Socken – das wahrscheinlich am meisten unterschätzteste Kleidungsmittel

Wir alle haben sie im Schrank. Und wir alle brauchen sie fast täglich – Socken. Trotz alledem verschwenden wir wenig Aufmerksamkeit für die kleinen Fußschmeichler und geben uns wenig Mühe bei deren Auswahl. Dabei sind Socken schon lange mehr als einfach nur ein Kleidungsmittel, welches die Füße warm und trocken hält. Sie sind Trendsetter und können einen ganzen Look beeinflussen. Warum also den kleinen Wegbegleitern nicht ein wenig mehr Aufmerksamkeit schenken?


Kurz, lang bunt oder einfarbig – Socken können alles sein

Welche Socken dürfen es sein? Glaubt man dem Kurz, lang bunt oder einfarbig, Strümpfe, Foto: pixabay, MabelAmberDurchschnitt der Deutschen, dann werden dunkle Socken – am besten Schwarze – bevorzugt. Sie passen zu allem ergeben immer ein Paar und man muss sich nicht ärgern, wenn mal eine Socke verschwunden ist. Denn wenn man nur auf eine Sorte und eine Farbe setzt, lässt sich immer eine zweite Socke finden.

Dabei geben sich die Hersteller wie „Falke“ so viel Mühe, verschiedenste Sockenkreationen auf den Markt zu bringen. Und das nicht nur bezüglich der Farbe. Auch beim Muster gibt es kaum noch Grenzen, die nicht überwunden werden können.

Wie wäre es beispielsweise mit einem stattlichen Schottenkaro auf den Socken? Oder mit Blumen? Mit einem Disney Bild oder ganz schlicht ein paar Punkten oder Streifen? Im Bereich des Designs ist alles möglich. Denn Socken müssen schon lange nicht mehr langweilig sein.

Selbst die Länge der Socken ist variabel. Kurze Socken, Sportsocken oder auch Kniestrümpfe werden in Baumwolle oder als Mischgewebe angeboten. Gerne mit einem breiten oder schmalen Bund versehen. Ganz so, wie es der Träger wünscht. Und wer sich an den Nähten im Bereich der Zehen stört, der wird sogar Socken finden können, bei denen auf genau diese Nähte verzichtet wurde.

Wie sieht es mit den feinen Socken aus?

Auch Feinstrümpfe oder Strumpfhosen aus Nylon sind im weitesten Sinne Socken. Sie umschmeicheln das Bein und rücken es optisch ins rechte Licht. Auch hier kann mit Farben und Mustern gespielt werden. Gibt es etwas Schöneres als Frauenbeine, die in sexy Strumpfhosen oder halterlosen Strümpfen stecken? Wahrscheinlich nicht.

Welche Strümpfe zum Einsatz kommen, ist also immer eine Geschmacksfrage, aber auch eine Frage des Einsatzes. Unter der Hose sind Feinstrumpfhosen vertane Liebesmüh. Aber in Kombination mit einem schönen Rock oder einem Kleid können sie perfekt in Szene gesetzt werden und das Outfit unterstützen.

Foto: pixabay, MabelAmber

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }