"Mord am Hellweg" endet mit einem Besucherrekord

News-Archiv: News vom 14.11.2014 - Unna (idr). Das diesjährige internationale Krimifestival "Mord am Hellweg" endet mit einem Besucherrekord: 26.200 Besucher kamen zu den 220 Veranstaltungen. Das entspricht einem Besucherplus von 40 Prozent im Vergleich zur Festivalausgabe 2012. Den größten Zuspruch gab es für die "ExtraFahrt! mit dem Hellweg Crime Express" zum Familientag. Knapp 4.000 Zuschauer nahmen die 80 unterschiedlichen Angebote für Erwachsene, Jugendliche und Kinder in drei Sonderzügen und an zehn Lesebühnen wahr. Durchschnittlich waren die Veranstaltungen des Festivals zu 91 Prozent ausgelastet.

Europas größtes internationales Krimifestival endet am morgigen Samstag mit dem ausverkauften "Final Criminal Act" mit Autor Jo Nesbø und Schauspieler Oliver Mommsen in der Rohrmeisterei in Schwerte. 2016 soll es eine neue Ausgabe von "Mord am Hellweg" geben.

Empfehlungen