Mord am Hellweg

News-Archiv: News vom 18.10.2012 - Unna (idr). Kriminalität kommt mordsmäßig gut an - zumindest literarisch. Bereits 9.000 Krimi-Fans haben die 85 Lesungen der ersten Halbzeit des Festivals "Mord am Hellweg VI" besucht. Die durchschnittliche Auslastung lag bei 90 Prozent. Diese positive Zwischenbilanz konnten jetzt die Veranstalter ziehen. Die bislang größte Veranstaltung war die Lesung von Donna Leon im Lünener Theater, zu der 720 Zuhörer kamen. Außerdem wurden rund 5.000 Exemplare der neuen "Mord am Hellweg"-Anthologie "Kalendarium des Todes" verkauft. Das Festival endet am 10. November mit einer Gala in Unna, bei der der mit 11.111 Euro dotierte Europäische Preis für Kriminalliteratur verliehen wird. Nominiert sind Veit Heinichen, Petros Markaris und Fred Vargas. Infos: www.mordamhellweg.de

Empfehlungen