Weihnachtsmarkt am Wasser

Nicht nur Eisskulpturen und Ziegenkäse gibt es beim Weihnachtsmarkt am Wasser in Waltrop zu sehen: Das Schiffshebewerk Henrichenburg präsentiert 50 Aussteller und lädt am 1. und 2. Dezember zum Weihnachtsmarkt in historischer Kulisse ein!


Zu einem Weihnachtsmarkt am Wasser lädt der Weihnachtsmarkt am Wasser im Schiffshebewerk HenrichenburgLandschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am ersten Advents- wochenende, 1. und 2. Dezember, in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg nach Waltrop ein.

Am Samstag von 14 bis 21 Uhr, am Sonntag von 10 bis 17 Uhr präsentieren gut 50 Privatpersonen und Vereine im stimmungsvollen Ambiente der historischen Industriekulisse ihre Angebote, darunter vor allem Kunsthandwerk. Einige lassen sich bei der Arbeit über die Schulter schauen: So bietet ein Portraitzeichner seine Dienste an und eine Goldschmiedin zeigt ihr filigranes Handwerk. Besonderer Blickfang: Eine Bildhauerin fertigt Eisskulpturen an. Museumsleiter Herbert Niewerth hofft auf "der Jahreszeit gemäßes Wetter, damit die ganze Pracht nicht so schnell schmilzt."

Passend zur Weihnachtsidee steht an vielen Ständen der caritative Charakter im Vordergrund. Die "Dattelner Tafel" und Gruppen der Diakonie stellen ihre Arbeit vor, die Freckenhorster Behinderten-Werkstätten verkaufen Produkte, und an einem Kaffee- und Kuchenstand wird Geld für die "Kleine Oase" in Datteln, ein Wohnheim für mehrfach behinderte Kinder, gesammelt. Zum Rahmenprogramm gehören Lesungen für Kinder und musikalische Darbietungen.

Bei so vollem Programm hofft Museumsleiter Herbert Niewerth, dass zum diesjährigen Weihnachtsmarkt im Schiffshebewerk nur die tierischen Gäste Anlass zu meckern haben: Passend zum handgemachten Käse bringt ein Aussteller nämlich gleich seine Ziegen mit.

Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist frei.

Foto: LWL

Empfehlungen