Handel mit Wunschkennzeichen

News-Archiv: News vom 3.7.2013 - Kreis Wesel (idr). Im Kreis Wesel hat der Handel mit Wunschkennzeichen seit der Wiedereinführung der alten Kennzeichen "MO" (für Moers) und DIN (für Dinslaken) sprunghaft zugenommen. Findige Internethändler bieten vor allem stark nachgefragte Kennzeichen wie die sogenannten "1er"-Nummernschilder zu Preisen in bis zu dreistelliger Höhe an. Deshalb werden hier ab sofort Kennzeichen nur noch demjenigen zugeteilt, der auch namentlich reserviert hat. Stimmen die Namen nicht überein, verliert die Reservierung ihre Gültigkeit. So sollen Zwischenhändler ausgeschaltet werden.

Seit Dezember 2012 wurden im Kreis Wesel bereits mehr als 20.000 MO- und DIN-Kennzeichen ausgegeben.

Empfehlungen