Schritt auf den Spuren der Römer

News-Archiv: News vom 3.7.2012 - Wesel (idr). Ein nächster Schritt auf den Spuren der Römer: Der Regionalverband Ruhr (RVR) baut weiter an dem regionalen Rad- und Wanderweg zwischen Wesel und Haltern. Die ehemalige Bahntrasse soll Schritt für Schritt zu einer rund 56 Kilometer langen Radroute entwickelt werden, die die beiden ehemaligen Römerlager Xanten und Haltern auf direktem Weg verbindet. Jetzt haben die Bauarbeiten für den Abschnitt zwischen Wesel-Obrighoven und Hünxe-Drevenack im Gewerbegebiet "Am Schonacker" begonnen.

Auf einer Länge von fünf Kilometern werden zunächst die Gleise herausgenommen, dann wird der Weg hergerichtet. Die Arbeiten sollen bis Dezember 2012 fertiggestellt sein. Die Kosten für den Teilabschnitt belaufen sich auf rund 400.000 Euro.

Die West-Ostroute "Auf den Spuren der Römer" quert den vielseitigen Naturpark Hohe Mark und die landschaftlich reizvolle Lippeaue. Die Städte und Gemeinden Xanten, Wesel, Hünxe, Schermbeck, Dorsten, Marl und Haltern sind angebunden. Die Radwanderroute ist bereits heute mit einigen Abweichungen zu mehr als 60 Prozent befahrbar.

Empfehlungen