Auf dem Wasser und an Land

News-Archiv: News vom 18.6.2010 - Witten (idr). Auf dem Wasser und an Land präsentiert sich die Stadt Witten in der kommenden Woche (20. bis 26. Juni) als amtierender Local Hero der Kulturhauptstadt RUHR.2010. Bespielt werden u.a. der Stadtpark, das Theater der Ruhrbühne, das Wittener Ruhrtal, das Rathaus mit Kornmarkt und die MS Schwalbe auf der Ruhr.

Zum Auftakt haben sich die Wittener Unterstützung aus den Partnerstädten geholt: Eine Musikgruppe aus Israel, Jazzbands aus Barking and Dagenham sowie aus Beauvais, der Kinderchor aus Kursk und Musikgruppen aus Witten bestreiten am Eröffnungssonntag um 16 Uhr gemeinsam ein Konzert im Kulturzentrum WerkStadt. Dem "Wandeln" auf festem Boden widmet sich das Programm "Zwei Füße für ein Halleluja - Mit einem Regenten unterwegs" von Jochen Malmsheimer und Uwe Rössler im Rittersaal auf Haus Herbede am selben Abend. Die Beiden haben die abenteuerliche Alpenüberquerung König Heinrichs IV. anno 1077, mit dem berühmt gewordenen "Gang nach Canossa", zum Thema gemacht.

Aufs Wasser geht es dann z.B. am Donnerstag, 24. Juni, mit den Ruhrpiratinnen. Die Gäste erleben eine spannende Theater-Fahrt von Heveney nach Bommern und zurück und einen Seesack voller Geschichten von Frauen, die sich nicht so schnell unterkriegen lassen, auch wenn es stürmisch zugeht. Bis zum Jahresende steht allwöchentlich eine andere Stadt der Metropole Ruhr im Scheinwerferlicht. Als "Local Heroes" präsentieren die Städte ihre eigenen Beiträge zur Kulturhauptstadt RUHR.2010. Unter www.metropoleruhr.de wird der amtierende "Held" vorgestellt.

Empfehlungen