Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

DONNERSTAG, 25. APRIL

Lügen, Sex und Sahnetörtchen

6 Frauen in einer Gesellschaftskomödie um Liebe und Freundschaft, Lüge und Verrat. Elisabeth Franz ist stolz und aufgeregt: In zwei Stunden wird sie ihr zweites Cafe eröffnen! Um den Anlass gebührend zu feiern, hat sie ihre drei besten Freundinnen aus der Schulzeit als Ehrengäste eingeladen. Die wissen aber nichts davon und sind schon gespannt, was ihre Lizzi da Tolles ausgebrütet hat. Die Erwartungen sind groß – und alles geht schief.

Donnerstag, 25. April 2019, 20 Uhr
Kleines Theater Herne
Neustraße 67, 44623 Herne
Eintritt 16 Euro



plastikBAR: Objekte der Erinnerung und des Vergessens

Die Gegendenkmäler von Jochen Gerz. Vortrag von Prof. Dr. Kurt Wettengl. Im Rahmen von „Jochen Gerz: THE WALK – keine Retrospektive“.

Donnerstag, 25. April 2019, 19 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme 9 Euro, ermäßigt 5 Euro



Kurzführungen „Schon gewusst?“ - Wie wird Kohle abgebaut?

Früher war harter körperlicher Einsatz nötig, um die Kohle mit der Spitzhacke aus dem Flöz zu lösen. Schwierige geologische Bedingungen haben die Arbeit für die Bergleute zusätzlich erschwert. In modernen Zechen wird die Kohle mit dem Walzenschrämlader oder dem Kohlenhobel abgebaut. Wann welche Maschine unter welchen Bedingungen eingesetzt wird, erläutert unser Experte.

Donnerstag, 25. April 2019, 12 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Im Museumseintritt enthalten



Konzert mit Cello und Piano im Planetarium

Am Donnerstag, 25. April, um 20 Uhr, sind die Berliner Brüder Sebastian (Cello) und Daniel Selke (Piano) unter den Sternen des Bochumer Planetariums, Castroper Straße 67in Bochum, zu Gast. Sie bilden gemeinsam „CEEYS“, ein Name, der sich aus „Cello“ und „Keys“ (Tasten) zusammensetzt. Der Name ist Programm, denn nicht nur Cello und Piano werden zu einer Einheit, sondern in den Kompositionen der Brüder verschmelzen viele Einflüsse zu einer zugleich zugänglichen und avantgardistischen Musik.

Karten für die das Konzert kosten 16 Euro, ermäßigt 13 Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.
25. April, um 20 Uhr, Planetarium Bochum



Song Slam #11

Poetry Slam ist überall. Aber warum sollte man nur Textdichter*innen auf Bühnen gegeneinander antreten lassen? Ein Song Slam bietet die Bühne für Songschreiber*innen und Instrumentalist*innen. Hier treffen hoffnungsvolle Talente auf etablie Musiker*innen. Wie beim Poetry Slam gibt es keine Genrebegrenzung, (fast) alles ist möglich. Zu erleben am Donnerstag, dem 25. April, ab 20 Uhr in der Rotunde Bochum.

Donnerstag, 25. April 2019, 19.30 Uhr
Rotunde
Konrad-Adenauer-Platz 3, 44787 Bochum
Eintritt 6 Euro

FREITAG, 26. APRIL

MOVING SHADOWS

Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren die Moving Shadows charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen – und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Freitag, 26.04.19, 20 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne



KARAOKE

Im April laden wir am 5. Freitag zur Karaoke ein. Für ALLE Teilnehmer gibt es die Chance auf attraktive Sachpreise. Los geht´s um 20.00 Uhr, gegen 00.00 Uhr verlosen wir dann die jeweiligen Preise. Wir suchen nicht den Superstar, sondern jeder Einzelne oder auch jede Gesangsgruppe nimmt an der Verlosung teil und kann gewinnen. Egal welche Musikrichtung, Schlager, Rock oder Bottroper Sprechgesang.

Freitag, 26. April 2019, 20 Uhr
Anne Tränke
Vor dem Tore 76, 47279 Duisburg
Eintritt frei



Offenes Atelier für Menschen mit Demenz

Die Teilnahme ist an keine Vorbedingungen gebunden.

Freitag, 26. April 2019, 14 Uhr
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg



Vortrag mit Jürgen Grässlin

Netzwerk des Todes. Die kriminellen Verflechtungen von Waffenindustrie und Behörden.

Freitag, 26. April 2019, 19 Uhr
Pelmke
Pelmkestraße 14, 58089 Hagen



Der Tod

Egal, wann und wohin ER auch kommt, von IHR ist immer zu wenig da. Deshalb wird es höchste Zeit über die Zeit zu reden, findet der Tod. In seiner neusten und bisher kritischsten Show widmet sich der Sensenmann der absoluten Mangelware der Menschheit und versucht zusammen mit seinem Publikum herauszufinden, ob Ewigkeit denn wirklich immer erstrebenswert sein sollte. Zum Beispiel beim Besuch der Schwiegermutter, in der Supermarktschlange oder beim Bau eines Flughafens. Selbst Eintagsfliegen leben mittlerweile entspannter als ein Mensch, sagt eine aktuelle Studie der Jenseits-Tourismus-Behörde.

Freitag, 26. April 2019, 20 Uhr
Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
VVK 20,50 Euro, AK 17,50 Euro



Christian Ehring in der Stadthalle Unna

Man kennt ihn als Moderator der NDR-Satiresendung "extra3" und als Sidekick von Oliver Welke bei der "ZDF heute-Show". Seine bissigen Analysen der politischen Großwetterlage gehören für viele zum wöchentlichen Pflichtprogramm. Noch mehr von sich zeigt Christian Ehring, wenn man ihm einen ganzen Abend lang die Bühne überlässt. Das Soloprogramm "Keine weiteren Fragen" ist ein hochaktueller und sehr persönlicher Kommentar zur Lage der Nation; hintergründig, schwarzhumorig und perfide politisch.

Freitag, 26. April 2019, 20 Uhr
Stadthalle Unna
Parkstraße 44, 59425 Unna
Karten VVK 22 Euro



Literaturviertel Akazienallee - eine Straße im Aufbruch

Wir finden: Das Buch verdient ein ganzes Viertel! Deshalb veranstalten wir anlässlich zum Welttag des Buches ein kleines Literaturfestival in der gesamten Akazienallee. Gemeinsam mit der Buchhandlung Proust und der Galerie Schlag und vielen weiteren Partnern schaffen wir einen Ort der Inspiration: für alle, die eine Leidenschaft für Literatur, Wissen, Kunst und Journalismus haben. Die miteinander reden und Veränderungen anstoßen wollen. Für eine Welt, in der offene Gespräche stattfinden und die Menschen voneinander lernen, um ein lebendiges Miteinander zu haben. Wir wollen Grenzen überwinden und etwas Großes schaffen. Etwas Einzigartiges, das weit über die Stadtgrenzen hinausgehen soll.

Den Auftakt macht am 26. April um 20 Uhr die Galerie Schlag mit Konzert und Lyrik. Am 27. April geht es in der gesamten Akazienallee los mit dem Fest. Neben interessanten Lesungen und guter Musik erwarten euch ein Reporterslam, Theater und jede Menge Spaß!
Umsonst I Anmeldung erwünscht
Akazienallee | 45127 Essen
Samstag | 27. April | ab 12 Uhr



Moving Shadows − Die Pioniere des Schattentheaters

Mit erstaunlicher Präzision und verblüffender Leichtigkeit kreieren Die Mobilés charmante und einfallsreiche Geschichten – von zauberhaft poesievoll bis hinreißend komisch. Das geheimnisvolle Schattenspiel der „Moving Shadows“ entführt in eine fantastische Welt. Die Körper verschmelzen artistisch und werden so zu Dingen, Tieren, Pflanzen – und wieder zu Menschen. Unterstützt von mitreißender Musik entsteht ein fesselnder Bilderreigen, der Assoziationen und Emotionen weckt. Ein Spiel mit Licht und Schatten.

Freitag, 26. April 2019, 20 Uhr
Kulturzentrum Herne
Willi-Pohlmann-Platz 1, 44623 Herne
Tickets ab 32,90 Euro



Westerholter Frühjahrskirmes

Kirmes-Liebhaberinnen und -Liebhaber dürfen sich freuen: Von Freitag, 26. April, bis Sonntag, 28. April, findet wieder die traditionelle Westerholter Frühjahrskirmes statt. Auf dem Marktplatz an der St. Martinus Kirche dreht sich an diesem Wochenende jeweils von 14 bis 22 Uhr wieder alles um Zuckerwatte, Kinderkarussell, Lebkuchenherzen und Co.
Der Wochenmarkt in Westerholt findet deshalb am Samstag, 27. April, im Bereich des Wendehammers der Schlossstraße statt.

26. bis 28. April 2019, 14 bis 22 Uhr
Marktplatz
Marktpl., 45699 Herten



Wanderung vom Mechtenberg zur Halde Rheinelbe

Unter dem Motto "Klimawandeln, Landschwirtschaft & Land-Art" steht ein dreistündiger Spaziergang, zu dem der Regionalverband Ruhr (RVR) am Freitag, 26. April, um 10 Uhr einlädt. Die Teilnehmer wandern zusammen mit RVR-Mitarbeiterin Iris Brockmann vom Hof von Bauer Budde zur Halde Rheinelbe. Treffpunkt ist der Hof, Am Mechtenberg 5, Essen.
Das Angebot ist kostenlos. Verbindliche Anmeldungen sind bis zum 18. April unter 0201/2069-741 oder brockmann@rvr.ruhr möglich.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Fossilien-Exkursion in der Haard

Unter fachlicher Anleitung Fossilien sammeln können Hobby-Geologen am Freitag, 26. April, 10 bis 14 Uhr, in der Haard. Dirk Bruszies, Ranger beim Regionalverband Ruhr (RVR), begleitet die Teilnehmer der Exkursion bei ihrer Spurensuche. Treffpunkt ist der RVR-Forsthof Haard, Recklinghäuser Straße 291, Haltern. Das Angebot kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Eine verbindliche Anmeldung bis zum 23. April unter 02369/984965 oder ortenstein@rvr.ruhr ist notwendig.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



"May B" auf Zollverein

Maguy Marin gilt als eine der prägenden Größen des zeitgenössischen Tanzes und wurde 2016 für ihr Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen der Venedig Biennale ausgezeichnet. Am 26. und 27. April, jeweils 20 Uhr, zeigt die Choreografin bei PACT Zollverein in Essen mit "May B" (1981) eine ihrer frühen Arbeiten. Das von feinsinniger Komik durchzogene Werk ist die Antwort auf Becketts existenzialistische Betrachtung des menschlichen Daseins.
Infos: www.pact-zollverein.de



Naturexkursionen auf der Bislicher Insel

"Durch die Wälder, durch die Auen" streifen Naturfreunde am Freitag, 26. April, bei einer Exkursion mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) auf der Bislicher Insel in Xanten. Christoph Sprave von RVR Ruhr Grün wandert mit den Teilnehmern durch das Naturschutzgebiet mit seinen vielen Tiere und Pflanzen. Los geht's um 14 Uhr. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.

Ebenfalls von Christoph Sprave wird ein Fotospaziergang auf der Bislicher Insel geleitet. Die vierstündige Veranstaltung am Samstag, 27. April, 9 Uhr, richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, die die eigene Kamera sicher bedienen können. Hinweise zu fotografischen Techniken und zur Bildgestaltung für schöne Naturaufnahmen werden passend zu den jeweiligen Motiven gegeben. Das Angebot kostet 15 Euro. Einer verbindliche Anmeldung unter 02801/988230 ist notwendig.

Unter dem Motto "Apfelbaum und wilde Rinder" steht eine Wanderung am 27. April, 14 bis 16 Uhr, mit dem Agraringenieur und Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber. Er begleitet die Teilnehmer zu Streuobstwiesen, Weiden und einer halbwilden Rinderherde. Dabei erklärt er, wie landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz in Einklang gebracht werden. Die Veranstaltung kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Auch bei dieser Exkursion ist eine Anmeldung unter 02801/988230 erforderlich. Treffpunkt für alle drei Veranstaltungen ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm des RVR-NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar (Online-Kalender und PDF-Download).

SAMSTAG, 27. APRIL

Dortmunder Antik- und Sammlermarkt

Der Dortmunder Antik- & Sammlermarkt bietet den Besuchern ein buntes Warenangebot aus Bereichen des Sammelns und stilvollen Wohnen. Von Schnäppchen-Antiquitäten bis hin zu echten Raritäten bietet der Markt für jeden Geldbeutel ein umfassendes Sortiment. Reinschauen lohnt sich für Sammler und Neugierige, die einfach nur ihr Heim verschönern möchten, gleichermaßen.

27. und 28. April 2019, 10 bis 17 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



Kulinarische Abendführung

Kosten für Führung und Essen im Restaurant „Papachristos“: 23 Euro Erwachsene, 11,50 Euro Kinder bis 14 Jahren. Anmeldung erforderlich.

Freitag, 27. April 2019, 19 Uhr
Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



Im Kleinbus oder Planwagen die Halde Hoheward erkunden

Ob mit dem Kleinbus oder dem Planwagen: Interessierte können die Halde Hoheward an der Stadtgrenze Herten/Recklinghausen ganz bequem erkunden. Am Samstag, 27. April, startet eine zweistündige Tour mit dem Bus auf den Haldengipfel. Sie kostet 13,50 Euro. Einen Tag später, am 28. April, können Besucher sich dann im Planwagen hochfahren lassen. Für diese Exkursion sind 18,50 Euro zu zahlen. Bei beiden Veranstaltungen erwartet die Teilnehmer eine gute Aussicht auf die Metropole Ruhr. Außerdem erklären Gästeführer die Funktionsweise von Sonnenuhr und Horizont-Observatorium.
Start ist jeweils um 14 Uhr am Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14 (fürs Navi: Ewaldstraße 261), Herten. Anmeldung werden bis zum 24. April unter 02366/181160 oder hoheward@rvr.ruhr angenommen.
Alle Veranstaltungen und Infos rund um das Besucherzentrum Hoheward sind unter www.landschaftspark-hoheward.de zu finden.



Naturexkursionen auf der Bislicher Insel

"Durch die Wälder, durch die Auen" streifen Naturfreunde am Freitag, 26. April, bei einer Exkursion mit dem Regionalverband Ruhr (RVR) auf der Bislicher Insel in Xanten. Christoph Sprave von RVR Ruhr Grün wandert mit den Teilnehmern durch das Naturschutzgebiet mit seinen vielen Tiere und Pflanzen. Los geht's um 14 Uhr. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.

Ebenfalls von Christoph Sprave wird ein Fotospaziergang auf der Bislicher Insel geleitet. Die vierstündige Veranstaltung am Samstag, 27. April, 9 Uhr, richtet sich an Einsteiger und Fortgeschrittene, die die eigene Kamera sicher bedienen können. Hinweise zu fotografischen Techniken und zur Bildgestaltung für schöne Naturaufnahmen werden passend zu den jeweiligen Motiven gegeben. Das Angebot kostet 15 Euro. Einer verbindliche Anmeldung unter 02801/988230 ist notwendig.

Unter dem Motto "Apfelbaum und wilde Rinder" steht eine Wanderung am 27. April, 14 bis 16 Uhr, mit dem Agraringenieur und Niederrhein-Guide Martin Wenzel-Teuber. Er begleitet die Teilnehmer zu Streuobstwiesen, Weiden und einer halbwilden Rinderherde. Dabei erklärt er, wie landwirtschaftliche Nutzung und Naturschutz in Einklang gebracht werden. Die Veranstaltung kostet für Erwachsene fünf, für Kinder drei Euro. Auch bei dieser Exkursion ist eine Anmeldung unter 02801/988230 erforderlich. Treffpunkt für alle drei Veranstaltungen ist das NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten.
Das Veranstaltungsprogramm des RVR-NaturForums Bislicher Insel ist unter www.bislicher-insel.rvr.ruhr abrufbar



Literaturviertel Akazienallee - eine Straße im Aufbruch

Wir finden: Das Buch verdient ein ganzes Viertel! Deshalb veranstalten wir anlässlich zum Welttag des Buches ein kleines Literaturfestival in der gesamten Akazienallee. Gemeinsam mit der Buchhandlung Proust und der Galerie Schlag und vielen weiteren Partnern schaffen wir einen Ort der Inspiration: für alle, die eine Leidenschaft für Literatur, Wissen, Kunst und Journalismus haben. Die miteinander reden und Veränderungen anstoßen wollen.

Den Auftakt macht am 26. April um 20 Uhr die Galerie Schlag mit Konzert und Lyrik. Am 27. April geht es in der gesamten Akazienallee los mit dem Fest. Neben interessanten Lesungen und guter Musik erwarten euch ein Reporterslam, Theater und jede Menge Spaß!
Umsonst I Anmeldung erwünscht
Akazienallee | 45127 Essen
Samstag | 27. April | ab 12 Uhr



Vogelstimmenexkursion im Naturschutzgebiet Beversee

Für Frühaufsteher: Zu einer Vogelstimmenexkursion im Bergkamener Naturschutzgebiet Beversee lädt die Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 27. April, ein. Die zweistündige Tour unter Leitung von Dr. Thorsten Zegula startet um 7 Uhr. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Werner Straße 293 in Bergkamen-Rünthe. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Hömma - Ruhrpott-Spezial

Eigentlich, ja eigentlich hätten wir am 27.04.2019 unsere Eigenproduktion "Pommes - oder das fünfte Element" gespielt. Aber wie es manchmal so kommt, ist leider ein Schauspieler krank geworden. Nun hat sich Herr Sting überlegt, dass er thematisch passend einen Soloabend einschiebt und sein Programm "Hömma! Weiß bescheid" in einer Ruhrpott-Spezialausgabe auf die Bühne bringt.
Karten können Sie an vielen bekannten Vorverkaufsstellen und im Ebertbad käuflich erwerben.
Einlass: 19.00 Uhr, Beginn: 20.00 Uhr
Ebertbad Oberhausen



Wandern mit prominentem Bergsteiger auf dem Anderl-Heckmair-Weg in der Elfringhauser Schweiz

Anlässlich des Jubiläums "10 Jahre Anderl-Heckmair-Weg" lädt der bekannte Autor und Fotograf Uli Auffermann in die Elfringhauser Schweiz ein: Der Schweizer Extrembergsteiger Dani Arnold, einer der derzeit besten Alpinisten der Welt, wird interessierte Besucher am kommenden Samstag (27. April 2019) über den gut zwei Kilometer langen, beschilderten Themenweg führen, Fragen beantworten und im Anschluss sein neues Buch "Warum das alles?" signieren. Gleichzeitig ist es der Beginn einer kleinen Ausstellung zum Thema „Wandern und Bergsteigen gestern und heute“, die im Laufe des Jubiläumsjahres ständig erweitert wird. Auffermann erinnert mit dem Anderl-Heckmair-Weg seit nunmehr 10 Jahren an seinen langjährigen Freund Anderl Heckmair, den großen Bergsteiger und Erstbegeher der Eiger-Nordwand.
Dani Arnold wird um 11 Uhr zum Gang über den Heckmair-Weg aufbrechen.
Treffpunkt ist am Cafe-Restaurant Waldhof (Elfringhauser Straße 155, 45529 Hattingen). Die Teilnahme ist kostenlos.



PLATTFORM

Plattform:Im Thailandurlaub trifft der desillusionierte Michel auf Valérie. In ihr findet er eine freizügige Sexpartnerin und die Liebe seines Lebens. Gemeinsam entwickeln sie das ultimative Reisemodell des Kapitalismus: ein All-inclusive-Angebot für Sextouristen. Doch ihr Glück wird abrupt durch einen Terroranschlag beendet. Ein schonungsloses und hoch politisches Gesellschaftsporträt.

Samstag, 27. April 2019 zusammen mit Unterwerfung
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



Botanische Exkursion zum Auberg

Zu einer kostenlosen botanischen Exkursion zum Auberg lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 27. April, 10 bis 12 Uhr, ein. Corinne Buch von der Biologischen Station Westliches Ruhrgebiet stellt Frühblüher vor und gibt eine Einführung in die Landschaftskunde. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Hundewiese, Eschenbruch, in Mülheim.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Westerholter Frühjahrskirmes

Kirmes-Liebhaberinnen und -Liebhaber dürfen sich freuen: Von Freitag, 26. April, bis Sonntag, 28. April, findet wieder die traditionelle Westerholter Frühjahrskirmes statt. Auf dem Marktplatz an der St. Martinus Kirche dreht sich an diesem Wochenende jeweils von 14 bis 22 Uhr wieder alles um Zuckerwatte, Kinderkarussell, Lebkuchenherzen und Co.
Der Wochenmarkt in Westerholt findet deshalb am Samstag, 27. April, im Bereich des Wendehammers der Schlossstraße statt.

26. bis 28. April 2019, 14 bis 22 Uhr
Marktplatz
Marktpl., 45699 Herten



Wildkräuter-Exkursion in der Üfter Mark

Eine Exkursion zum Thema "Frühlingswildkräuter in der Üfter Mark" bietet der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 27. April, von 10 bis 14 Uhr an. Bei dem Spaziergang unter Leitung von Kräuterpädagoge Werner Gahlen erfahren die Teilnehmer Wissenswertes über Brennnessel, Löwenzahn und Co. Im Anschluss stärken sie sich bei einem Wildkräuter-Imbiss. Mitzubringen sind Papier und Bleistift.
Treffpunkt ist der Wanderparkplatz Tüshaus-Mühle, Weseler Straße 433, in Dorsten-Deuten. Die Veranstaltung kostet für Erwachsene sechs, für Kinder vier Euro. Hinzu kommt eine Kostenumlage von maximal neun Euro. Eine verbindlichen Anmeldung unter 02045/40560 oder ricken@rvr.ruhr ist notwendig.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Beatrice Rana – Recital mit der italienischen Pianistin

Bevor sie sich neues Repertoire vornimmt, bereitet sich Beatrice Rana im Kopf intensiv darauf vor. "Aber sobald ich auf die Bühne komme, zeigen die Stücke ihr wahres Gesicht. Die Form verändert sich, das Adrenalin gibt der Musik eine andere Färbung. Ich liebe das einfach!" Die Italienerin, 1993 in Copertino geboren, ist eine der spannendsten Pianistinnen ihrer Altersklasse und nun in der Reihe "Piano Recital" zu Gast. Sie interpretiert die Klavierbearbeitung von Igor Strawinskys "Feuervogel", Maurice Ravels "Miroirs" sowie die zwölf Etüden op. 25 von Frédéric Chopin.
Samstag, 27. April 2019, 20:00 Uhr
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal



Lehmbruck Museum: „Mitreden“

Am 27. April, 15 Uhr, kommen wieder Menschen verschiedenen Alters und unterschiedlicher Herkunft zum „Mitreden“ im Lehmbruck Museum zusammen. Dabei können Erfahrungen ausgetauscht und Sprachkenntnisse verbessert werden. Bei der öffentlichen Sonntagsführung am 28. April, 11.30 Uhr, bekommen die Besucher*innen einen Einblick in die Ausstellung „Schönheit. Lehmbruck & Rodin – Meister der Moderne“.
Die Teilnahme für „Mitreden“ ist frei.



Industrienatur bei Nacht und Tag erleben

"Nachts im Museum" heißt es wieder am Samstag (27.4) auf der Henrichshütte. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt von 21 bis 22.30 Uhr dazu ein, das Museumsgelände mit Kopf- und Taschenlampen zu erkunden:

Wo einst in der Nacht heiße Feuer brannten und Eisen floss, geht es im Schatten des beleuchteten Hochofens zu ungewöhnlichen Lebensräumen der Industriebrache.
Birgit Ehses und Wolfgang von Aschen begleiten die Teilnehmer beim Rundgang und berichten dabei Wissenswertes über Natur, Technik und Geschichte an diesem ehemaligen Industriestandort.
Die Teilnahme kostet 3 Euro plus Eintritt. Anmeldung unter Tel. 02324 9247-0.

Am Sonntag (28.4.) geht es gemeinsam mit Birgit Ehses von 10.30 bis 12 Uhr auf den "Grünen Weg". Auf Schotterflächen und zwischen Gleisanlagen, am Schlackeberg, in den Erzbunkern und im Möllergraben begegnen die Teilnehmer Tier- und Pflanzenarten, die sich den veränderten Standortbedingungen auf der Industriebrache angepasst haben.
Die Teilnahme kostet 2 Euro plus Eintritt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.



"May B" auf Zollverein

Maguy Marin gilt als eine der prägenden Größen des zeitgenössischen Tanzes und wurde 2016 für ihr Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen der Venedig Biennale ausgezeichnet. Am 26. und 27. April, jeweils 20 Uhr, zeigt die Choreografin bei PACT Zollverein in Essen mit "May B" (1981) eine ihrer frühen Arbeiten. Das von feinsinniger Komik durchzogene Werk ist die Antwort auf Becketts existenzialistische Betrachtung des menschlichen Daseins.
Infos: www.pact-zollverein.de



Gartenkungelmarkt

Der Frühling naht und mit ihm auch die Zeit der Gartenarbeit. Der richtige Ort für den Verkauf, Tausch und Kauf von allem, was Wurzeln hat, ist der Gartenkungelmarkt im LWL-Industriemuseum Zeche Zollern in Dortmund am Samstag (27.4.).

Samstag, 27. April 2019, 10 bis 14 Uhr
LWL-Industriemuseum Zeche Zollern
Grubenweg 5, 44388 Dortmund

SONNTAG, 28. APRIL

Offene Gästeführung auf CARL

Stimmungsvolle Livemusik mit Wolfgang Kreißl, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen

Sonntag, 28. April 2019, 15 Uhr
Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt 3 Euro



Frühstück in der Pelmke

Eat´n´Place.

Sonntag, 28. April 2019, 11 bis 13 Uhr
Pelmke
Pelmkestraße 14, 58089 Hagen



Bienenvortrag und Familienspaziergang am Haus Ripshorst

Wie viele Bienen braucht es, um ein Glas Honig zu produzieren? Welche Arten der fleißigen Insekten gibt es? Diese und andere Fragen beantwortet Bienenzüchter Heinz Depping beim Vortrag "Was Sie schon immer über Bienen wissen wollten" am Lehrbienenstand am Haus Ripshorst in Oberhausen. Die Veranstaltung, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) einlädt, findet am Sonntag, 28. April, 11 Uhr, statt. Treffpunkt ist das Bienenhaus, Ripshorster Straße 306, Oberhausen.

Ebenfalls um 11 Uhr startet ein zweieinhalbstündiger Frühlingsspaziergang durch den Gehölzgarten Ripshorst. Daniela Scharf stellt Familien mit Kindern viele Pflanzen vor, z.B. den Blauglocken- und den Mammutbaum. Die Teilnehmer treffen sich am Eingang zum Gehölzgarten an der Kreuzung Osterfelder-/Ripshorster Straße.
Beide Veranstaltungen sind kostenlos.
Alle Termine des RVR-Programms "Natur erleben" sowie weitere Veranstaltungen zum Thema Umwelt sind unter www.umweltportal.metropoleruhr.de abrufbar.



Dortmunder Antik- und Sammlermarkt

Der Dortmunder Antik- & Sammlermarkt bietet den Besuchern ein buntes Warenangebot aus Bereichen des Sammelns und stilvollen Wohnen. Von Schnäppchen-Antiquitäten bis hin zu echten Raritäten bietet der Markt für jeden Geldbeutel ein umfassendes Sortiment. Reinschauen lohnt sich für Sammler und Neugierige, die einfach nur ihr Heim verschönern möchten, gleichermaßen.

27. und 28. April 2019, 10 bis 17 Uhr
Westfalenhalle
Rheinlanddamm 200, 44139 Dortmund



Boris Giltburg und das Pavel Haas Quartet zu Gast

Das Pavel Haas Quartet hat sich als eines der führenden Kammerensembles der Welt etabliert. Gemeinsam mit dem Pianisten Boris Giltburg ist das Ensemble nun in der Philharmonie Essen zu erleben. Ihr Programm reicht von Sergej Prokofjews Klaviersonate op. 84 über Dmitri Schostakowitschs Streichquartett Nr. 8 c-Moll bis hin zu Antonín Dvořáks Klavierquintett A-Dur op. 81, für dessen Einspielung sie Anfang des Jahres mit einem Diapason d'Or und einem Gramophone Award ausgezeichnet wurden.
Sonntag, 28. April 2019, 17:00 Uhr
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal



Westerholter Frühjahrskirmes

Kirmes-Liebhaberinnen und -Liebhaber dürfen sich freuen: Von Freitag, 26. April, bis Sonntag, 28. April, findet wieder die traditionelle Westerholter Frühjahrskirmes statt. Auf dem Marktplatz an der St. Martinus Kirche dreht sich an diesem Wochenende jeweils von 14 bis 22 Uhr wieder alles um Zuckerwatte, Kinderkarussell, Lebkuchenherzen und Co.
Der Wochenmarkt in Westerholt findet deshalb am Samstag, 27. April, im Bereich des Wendehammers der Schlossstraße statt.

26. bis 28. April 2019, 14 bis 22 Uhr
Marktplatz
Marktpl., 45699 Herten



„IM WEISSEN RÖSSL“

Fabrikant Giesecke will seine Tochter Ottilie mit dem Sohn seines Konkurrenten verheiraten. Aber Anwalt Dr. Siedler funkt ihm dazwischen. „Rössl“-Wirtin Josepha muss sich der Liebe ihres Oberkellners Leopold erwehren, bis ein Kaiser einschreitet. Mit beherzter kaiserlicher Intervention und viel ohrwurmträchtiger Musik lösen sich schließlich alle Probleme in Wohlgefallen auf und jedes Töpfchen findet am Ende sein Deckelchen.

Sonntag, 28. April 2019, 17 Uhr
Saalbau Witten
Bergerstraße 25, 58452 Witten
Karten ab 23 Euro zzgl. Gebühren



Green Book – Eine besondere Freundschaft

Die stärksten Geschichten schreibt bekanntlich das wahre Leben. So wie diese um einen latent rassistischen Einfaltspinsel (Viggo Mortensen), der in den 1960er-Jahren als Chauffeur für einen sehr gebildeten afroamerikanischen Jazz-Pianisten (Mahershala Ali) anheuert. Die Tour führt in den tiefsten Süden der USA – und in die Abgründe der alltäglichen Diskriminierung. Aus dem ungleichen Duo werden alsbald ziemlich beste Freunde.

Sonntag, 28. April 2019, 12.30 Uhr
Montag, 29. April 2019, 17.30 und 20 Uhr
Kommunales Kino Gelsenkirchen
Horster Str. 6, 45897 Gelsenkirchen



„Frauenkram“

„Frauenkram“: Secondhand-Modemarkt für Frauen. Eintritt 3,50 Euro, Kinder unter 14 J. frei.

Sonntag, 28. April 2019, 11 bis 16 Uhr
Henrichshütte Hattingen
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen



Ausstellungsgespräch Zeche Hannover

Ausstellungsgespräch „Was von der Zeche bleibt. Bilder nach der Kohle“ mit dem Fotografen Bernd Langmack.

Sonntag, 28. April 2019, 16 Uhr
Zeche Hannover
Günnigfelder Str. 251, 44793 Bochum



DAS INTERVIEW

Was ist Show, was ist Wahrheit? Peter, erfolgreicher Politik-Journalist, möchte sich lieber mit der aktuellen Tages- oder Weltpolitik beschäftigen, soll aber das Soap-Sternchen Katja interviewen. Völlig unter seinem Niveau, oder? Katja erwartet die üblichen oberflächlichen Fragen zu ihrem Äußeren, ihrem Privatleben, ihren Rollen – Doch das Interview gerät zum messerscharfen Duell zweier leidenschaftlicher Medienprofis, die eine magnetische Anziehungskraft verbindet. Schlagabtausch und Annäherung wechseln sich ab, beide setzen immer wieder neue Masken auf, um ihr eigenes Gesicht zu wahren. Bis Wahrheit und Lüge nicht mehr voneinander zu unterscheiden sind – oder scheint doch noch irgendwo ein wenig Ehrlichkeit durch? Ein schwarzhumoriges Kammerspiel, das anspruchsvolle Unterhaltung, atemlose Spannung und messerscharfe Dialoge bietet.

Sonntag, 28. April 2019, 18 Uhr
Theater im Depot
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
VVK 14 € / 8 € erm. AK 16 € / 10 € erm.



Die „Schmonzetten“

Die „Schmonzetten“ präsentieren mit dreistimmigem Gesang, Violine, Cello und Kontrabass eine musikalische Reise unter dem Titel: „Ein bisschen Puder. Vom Schminken, Sporteln, Tippen und Verkaufen“. Eintritt 12 Euro, Reservierung erforderlich.

Samstag, 28. April 2019, 19.30 Uhr
Schiffshebewerk Henrichenburg
Am Hebewerk 26, 45731 Waltrop



GELSENKIRCHEN, STADT AM REDEFLUSS

André Wülfing lädt den Sprachkünstler Robert Woitas ein, für uns den Erzählfrühling zu begrüßen. Und hat damit einen wunderbaren Zeremonienmeister zu Gast, der sich vom Geist der Improvisation nährt, sich aus purer Neugier für die Stadt interessiert, die er bereist, und sie mit schillernden Worten zu begrüßen weiß. Freuen wir uns auf intelligenten Tiefsinn zum Fürchten, hochgradig unterhaltsam und reich an Erkenntnis. Die Zechen sind nicht bezahlt, / aber geschlossen. - Offen dagegen: / die Tore zum 5. Gelsenkirchener Erzählfrühling! / Die Emscher soll ihrer Natur zurückgegeben werden, / die Köttel sollen wieder fließen … Oder / nur der Redefluss?.

Sonntag, 28. April 2019, 18 Uhr
Consol Theater
Bismarckstraße 240, 45889 Gelsenkirchen
Eintrittspreise: 8 €, ermäßigt 6 €



„Man hatte doch sonst nichts“

Themenführung durch die Dauerausstellung des Ruhr Museums.

Sonntag, 28. April, 11 Uhr
UNESCO Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: 3 €



Halden-Hopping

Geführte E-Bike-Tagestour durchs Ruhrgebiet.

Sonntag, 28. April, 10 Uhr
UNESCO Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: 25 €



Simon und Jan mit Vielharmonie

„Zwei Engel sind vom Himmel gefallen. [...] Froh, einfach nur froh ist der geneigte Zuschauer, dass die beiden begnadeten Liedermacher Simon & Jan den Weg zur Erde gefunden haben.“ (Bonner Rundschau, 2017). Und sie haben jemanden mitgebracht. Der Himmel war voller Geigen, da haben sie sich kurzerhand ein Streichquartett eingepackt. Und Teufels Beitrag? Zwei Hörner sind auch von der Partie. Simon & Jan mit Vielharmonie – sechs Philharmoniker begleiten das preisgekrönte Duo durch sein Programm – Halleluja!

Sonntag, 28. April 2019, 20 Uhr
Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
VVK 20 Euro, AK 25 Euro



Tanzcafé

Stimmungsvolle Livemusik mit Wolfgang Kreißl, Kaffee und Kuchen laden ein, ausgiebig das Tanzbein zu schwingen

Sonntag, 28. April 2019, 14.30 Uhr
Zeche Carl
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100, 45326 Essen
Eintritt 3 Euro



Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

Auch in diesem Jahr bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wieder die beliebten Fahrten mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward in Herten an. Bequem und ohne Anstrengung geht es in geselliger Runde hinauf auf den 151m über NN hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein. Auch die Entwicklung der Halde und der Strukturwandel in der Region werden während der Fahrt zur Sprache gebracht.

Die erste Fahrt findet am Sonntag, 28. April 2019 von 14:00 – 16:00 Uhr statt.
Weitere Termine 2019 (je 14:00 – 16:00 Uhr):
26. Mai, 23. Juni, 28. Juli, 25. August, 29. September

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung jeweils bis dienstags vor der Tour unbedingt erforderlich ist. Anmeldungen nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Email unter hoheward@rvr.ruhr entgegen.



Aktuelle Ausstellung auf Haus Kemnade: Führung und Vortrag

Interessierte können am Samstag, 27. April, um 15 Uhr an einer Führung mit dem Kurator Gerhard Philipp durch die aktuelle Ausstellung „Catwalk. Von Katzen, Hexen und Helden. Japanische Farbholzschnitte“ im Kulturhistorischen Museum Haus Kemnade, An der Kemnade 10 in Hattingen, teilnehmen.
Der Eintritt ist frei.
Gerhard Philipp erläutert die kulturellen Mythen, die im damaligen Japan „Alltagswissen“ waren.

Am Sonntag, 28. April, um 15 Uhr hält Gerhard Philipp im Zuge der Ausstellung den kostenlosen Vortrag „150 Jahre Meiji-Restauration“. Darin beleuchtet er die Gründe und Voraussetzungen, die unter der Regierungsdevise des jungen Kaisers, nämlich „Meiji – aufgeklärte Herrschaft“, die neue Zeit einleiteten und Japan mit rasanter Geschwindigkeit auf den Weg in die Moderne führten: Fachkräfte aus allen Gebieten der Wissenschaft und Technik als Vertragsarbeiter im Ausland angeworben.
Haus Kemnade, 27. April und 28. April, um 15 Uhr



Nächster Altmarkt-Trödelmarkt in Hamborn findet am 28. April statt

Am letzten Osterferien-Tag lockt der gemütliche Trödelmarkt in Mitten des Duisburger Stadtteils Hamborn mit vielen Schnäppchen
Von 11:00 bis 18:00 Uhr gibt es dann wieder eine vielfältige Auswahl von Waren aller Art. Von Antiquitäten über außergewöhnliche Sammlerstücke bis hin zu gebrauchten Waren ist alles dabei. Auch für das leibliche Wohl der Besucherinnen und Besucher wird natürlich auch gesorgt sein.
Informationen rund um den Altmarkt-Trödelmarkt und alle weiteren Trödelmarkt-Veranstaltungen der Duisburg Kontor GmbH sind im Internet auf www.duisburgkontor.de oder telefonisch unter 0203 30525-18 erhältlich.



Kokerei fotogen

Führung für Hobby-Fotografen im Denkmalpfad Zollverein

Sonntag, 28. April, 16 Uhr
UNESCO Welterbe Zollverein
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Teilnahme: 18 €



Familienfest und Schiffsparade im Nordsternpark

„Schiff ahoi!“ und „Glück auf!“ schallt es am Sonntag, 28. April, wieder durch Gelsenkirchen. Denn Schiffe, der Rhein-Herne-Kanal und das Ruhrgebiet stehen im Fokus, wenn die Stadtmarketing Gesellschaft Gelsenkirchen mbH (SMG) von 11 bis 17 Uhr zum Familienfest in den Nordsternpark einlädt. An über 50 Ständen erwarten die Besucher Spiel und Spaß für Kinder, Info- und Mitmachangebote und jede Menge Gaumenfreuden. Ein buntes Bühnenprogramm mit Live-Musik, Zauberer und Clown lockt in den Biergarten des Amphitheaters. Und um 14 Uhr dann startet auf dem Rhein-Herne-Kanal die vom Regionalverband Ruhr (RVR) organisierte große Schiffsparade, die die neue Saison am KulturKanal einläutet.



Museumsfest im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg und "KanalErwachen" auf dem Rhein-Herne-Kanal

Ein Mitmach-Programm und Schiffstouren auf den Kanälen erwarten die Besucher beim diesjährigen Museumsfest im Schiffshebewerk Henrichenburg. Der Landschaftsverband Westfalen Lippe (LWL) lädt dazu am Sonntag (28.4.) von 10 bis 18 Uhr in sein Industriemuseum nach Waltrop ein. Der Eintritt ist frei.

Die jüngsten Festbesucher können sich auf der Piratenschiff-Hüpfburg austoben und Treffsicherheit an einer Riesentorwand üben. Das Spielmobil der Stadt Waltrop und das LWL-Mobil bieten Bewegungs- und Geschicklichkeitsspiele an. Spaß und Wissen verbindet das museumspädagogische Programm "Wassermonster". Kinder entdecken dabei den natürlichen Lebensraum am Kanal. Kinderführungen rund um das Thema "U-Boote" starten am Hafengebäude um 11 Uhr und um 13 Uhr.

Für Erwachsene bietet das LWL-Industriemuseum Führungen zur Geschichte und Technik des Hebewerks um 11 Uhr und um 12.30 Uhr sowie eine Führung durch die Sonderausstellung "U-Boote. Krieg und Forschung in der Tiefe" um 14.30 Uhr an.

Für das Essen und Getränke sorgen das Gastrobus-Team von Birgit Langer und das Café "Hafenklang" am Oberwasser, das von der Diakonie geführt wird und süße Speisen und Getränke anbietet.
Alle Angebote sind kostenlos, bis auf die Fahrten mit der "MS Henrichenburg".

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Schwarze Löcher – Neufassung

Kommen Sie mit zu den faszinierendsten und wohl auch bizarrsten Bewohnern des Kosmos: Den Schwarzen Löchern! Die Neufassung der Show zeigt Ihnen in brillanten Bildern, was es mit den „Monstern im All“ wirklich auf sich hat. Schwarze Löcher – das sind wahre Orte Widerkehr im All. Albert Einstein war, wie könnte es anders sein, der erste, der zeigte, dass es sie geben kann. Bis aber klar wurde, dass Schwarze Löcher wirklich existieren, verging noch viel Zeit. Was verbirgt sich wirklich hinter ihnen? Wie entstehen sie? Könnte unsere Erde irgendwann von einem Schwarzen Loch bedroht oder sogar von ihm verschluckt werden?

Freitag, 29.03.19, 18 Uhr
Sonntag, 31.03.19, 16 Uhr
Mittwoch, 3. April, 17 Uhr
Samstag, 6. April, 18.15 Uhr
Freitag, 12. April, 18 Uhr
Sonntag, 14. April, 17.30 Uhr
Donnerstag, 18. April, 18.30 Uhr
Freitag, 26. April, 18 Uhr
Samstag, 27. April, 18.15 Uhr
Planetarium Bochum
Castroper Str. 67, 44791 Bochum



UNTERWERFUNG

Unterwerfung: François verfolgt die Präsidentschaftswahlen. Die alten Parteien haben sich mit dem Spitzenkandidaten der muslimischen Partei, Ben Abbes, verbündet, um den rechten Front National zu verhindern. Als es in Paris zu Ausschreitungen kommt, flüchtet François aus der Stadt. Bei seiner Rückkehr ist sein Land ein anderes: ein muslimisches – und Ben Abbes ist Staatspräsident.

Donnerstag, 11. April 2019
Freitag, 12. April 2019
Donnerstag, 25. April 2019
Samstag, 27. April 2019 zusammen mit Plattform
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



Dortmunder Biertage

Die Dortmunder Biertage feiern am 26. April Premiere. Zehn Tage lang dreht sich dann in der Biermetropole alles um Hopfen und Malz. Auf dem Programm stehen zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen, z.B. die "Stößchentour" per Bus am 26. April und das Festival der Dortmunder Bierkultur am 30. Mai vor dem Dortmunder U. Bei den Touren "Dem Bier auf der Spur" geht's mit einem Bulli und passendem Bier durch die Stadt.
Infos: www.dortmunder-biertage.de



Triff den Bergmann – Ehemalige Kumpel erklären Bergbau im Anschauungsbergwerk

Sie kennen sich mit jeder Menge Kohle aus: Ob als Hauer, Gruben-, Elektro- oder Maschinensteiger haben sie viele Jahre unter Tage gearbeitet. An verschiedenen Stationen können Sie zwischen 11:00 und 15:00 Uhr ehemalige Bergleute im Anschauungsbergwerk antreffen, die Ihnen hautnah und authentisch spannende Geschichten von unter Tage erzählen. Kosten: im Museumseintritt enthalten Anmeldung: nicht erforderlich.

Osterprogramm: So, 14.04. | Di, 16.04, | Do, 18.04. | Di, 23.04. | Do, 25.04
Deutsches Bergbau-Museum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Im Museumseintritt enthalten



Iphigenie

Der Trojanische Krieg in seinen Anfängen. Die griechische Flotte wartet vergeblich auf gute Witterung. Die Truppen werden ungeduldig. Agamemnon muss Haltung zeigen – sogar die Opferung seiner eigenen Tochter wird erwogen ... Der preisgekrönte Regisseur Dušan David Pařízek verbindet Euripides’ Iphigenie in Aulis mit Elfriede Jelineks Ein Sportstück zu einem zeitlosen Drama über die Folgen großer Politik – in der Antike wie heute.

Freitag, 19. April 2019
Sonntag, 21. April 2019
Dienstag, 23. April 2019
Freitag, 26. April 2019
Sonntag, 28. April 2019
Schauspielhaus Bochum
Königsallee 15, 44789 Bochum



Osterkirmes an der Castroper Straße

Eiersuche, Osterfeuer, Schokohasen …
An den Ostertagen gibt es viele Vorlieben. Rummelfreunde wiederum freuen sich alljährlich auf die traditionelle Osterkirmes an der Castroper Straße – veranstaltet von der Bochum Marketing GmbH. Von Samstag, 20. April, bis Sonntag, 28. April, sorgt die Kirmes täglich ab 14 Uhr für beste Unterhaltung. Rund 40 Fahr-, Spielgeschäfte und Imbissbuden bringen das spezielle Kirmesflair nach Bochum.



Gast des Monats: die Keramikerin Stavroula Papadopoulou

Contemporary ceramics von „Werkstaat“.

03. April bis 30. April 2019
UNESCO Welterbe
Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen
Eintritt frei



631. Bochumer Maiabendfest

Das diesjährige Maiabendfest findet von Donnerstag, 25. April, bis Sonntag, 28. April 2019, in der Bochumer City statt. Es knüpft an die erfolgreiche Neuausrichtung und Umsetzung aus den letzten Jahren an und lockt viele Besucher auf den Boulevard. Es wird ein großes Fest erwartet, das Brauchtum zum Mitmachen und Anfassen bietet. Ob für „echte“ Bochumer, Zugezogene oder Angereiste, Junge oder Alte, Familien oder Junggesellen – das Maiabendfest ist ein absoluter Pflichttermin! Die Feierlichkeiten sind eine Kooperationsveranstaltung der Bochum Marketing GmbH und der Bochumer Maiabendgesellschaft 1388 e. V.

25. bis 28. April 2019
Do.: 17 bis 22 Uhr, Fr. + Sa.: 11 bis 23 Uhr, So.: 11 bis 19 Uhr
Bochum City
Boulevard, 44787 Bochum



Glückauf, Herbert!

Bochum Marketing präsentiert ab dem 12. April eine Ausstellung rund um 40 Jahre Musik von Herbert Grönemeyer
Jetzt kommt Herbert Grönemeyer endlich dorthin, wo er hingehört: Mitten in der Bochumer City präsentiert Bochum Marketing ab 12. April eine Ausstellung über die Bochumer Ikone und ihr künstlerisches Schaffen in den zurückliegenden 40 Jahren. Leihgeber ist Wolfgang Heß, im normalen Leben Uhrmacher und ehrenamtlicher Bürgermeister von Cadenberge im Kreis Cuxhaven, der den Grundstock für seine Sammlung rund um den berühmten Musiker, Komponisten und Schauspieler 1979 legte.

Die Ausstellung läuft vom 12. April bis 5. Mai in der Popup- Galerie in der Kortumstraße 49, in der noch bis zum 31. März die James- Bond-Ausstellung „In geheimer Mission – Der Spion, der aus Wattenscheid kam“ zu sehen ist.



Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW"

Die besten Kommunikationsdesignleistungen stellt das Red Dot Design Museum in Essen in der Ausstellung "Creative Exchange: World’s Best Communication Design and Highlights from NRW" vor. Vom 15. März bis zum 2. Juni 2019 ist ausgezeichnetes Design zu sehen, etwa Verpackungen, Geschäftsberichte und Corperate Designs. Ein Schwerpunkt ist Kommunikationsdesign made in NRW. Unter diesen Arbeiten finden sich u.a. Werbeclips für REWE und das Design der Ausstellung "Das Zeitalter der Kohle. Eine europäische Geschichte" im Ruhrmuseum.
Infos: www.red-dot-design-museum.de



"Heinrich Brocksieper. Ein Hagener am Bauhaus – Die Stofflichkeit der Dinge"

"Heinrich Brocksieper. Ein Hagener am Bauhaus – Die Stofflichkeit der Dinge" ist eine Sonderausstellung getitelt, die vom 24. März bis 23. Juni im Emil-Schumacher-Museum in Hagen läuft. Die Schau gibt anlässlich des 120. Geburtstages des Künstlers und zum 100-jährigen Bauhausjubiläum Einblick in sein Gesamtschaffen. Der Hagener Maler und Fotograf gehörte zu den ersten Studenten am Bauhaus in Weimar und hielt noch bis 1933 einen intensiven Kontakt. Während des Nationalsozialismus arbeitete er in selbst gewählter Isolation. In dieser Zeit entstand auch der Kontakt zu Emil Schumacher. Die Ausstellung zeigt frühe Arbeiten aus der Zeit am Bauhaus wie Experimentalfilme und Fotos ebenso wie das Spätwerk des Künstlers.
Infos: www.esmh.de



DAS IST WAHNSINN! - MIT DEN HITS VON WOLFGANG PETRY

„Weiß der Geier“, „Ganz oder gar nicht“ und natürlich „Wahnsinn“: Die Hits von Wolfgang Petry rocken noch heute jede Party – und das rund 20 Jahre nach seinem Rückzug von der großen Bühne. Auf einer neuen Musical-Tournee wird Petrys Musik jetzt zum Soundtrack einer emotionalen, witzigen und turbulenten Story rund um Freundschaft und Familie, Liebe und verpasste Träume.

23.04. - 05.05.2019
Colosseum Theater
Altendorfer Str. 1, 45127 Essen



„Serielle Fotografie“: Neue Wechselausstellung in der Camera Obscura

Vom 14. April bis zum 9. Juni stellen acht Studierende aus dem Ab-schlusssemester Fotodesign des Instituts für Ausbildung in bildender Kunst und Kunsttherapie (IBKK), Bochum, ihre Arbeiten aus. Die neue Wechselausstellung umfasst rund 60 Fotografien und beschäftigt sich mit serieller Fotografie, einer Form der modernen Fotokunst, die durch Variationen eines Motives eine ästhetische Wirkung erzeugen will.



Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde"

Der Kreis Unna zeigt vom 17. März bis 18. August die Ausstellung "Die Neue Frau – Künstlerinnen als Avantgarde" in Haus Opherdicke in Holzwickede. Die Schau rückt die Schaffensphase von Künstlerinnen in den Blick, die um das Jahr 1919 in Deutschland tätig waren. In diesem Jahr wurde das Frauenwahlrecht in Deutschland eingeführt und Künstlerinnen konnten erstmals an die Hochschulen. Präsentiert werden Kunstwerke u.a. von Hannah Höch, Käthe Kollwitz, Hanna Koschinsky, Elfriede Lohse-Wächtler, Paula Modersohn-Becker, Gabriele Münter, Lotte Reiniger und Alice Sommer.
Infos: www.kreis-unna.de



39. Bochumer Orgeltage

"Länder und Landschaften" ist das Motto der 39. Bochumer Orgeltage, die am Ostermontag um 19.30 Uhr mit einem Konzert in der Propsteikirche Peter und Paul in der Bochumer Innenstadt beginnen. Vom 22. April bis zum 9. Juni stehen insgesamt 13 Konzerte mit international renommierten Interpreten auf dem Programm. In diesem Jahr liegt der Akzent der Konzerte auf Orgelmusik aus Italien, Russland, Polen und Deutschland. Die "Bochumer Orgeltage" sind in diesem Jahr auch in der Waltroper St.-Peter und der Marler St.-Georg-Kirche zu Gast.
Weitere Infos unter www.bochumer-orgeltage.eu



Bühnenwelten im Museum Folkwang

Mit der Ausstellung "Bühnenwelten" setzt das Museum Folkwang in Essen am 28. April seine Reihe "Bauhaus am Folkwang" fort. Die zweite Kabinettschau ermöglicht bis zum 8. September einen Einblick in die performative Kultur der Bauhaus-Schule, wie sie von 1921 bis 1929 an der Bühnenwerkstatt gelehrt wurde. Gezeigt werden Fotografien, aber auch Spielgänge (Beschreibungen) und Kostümentwürfe aus den Beständen des Museum Folkwang.
Der Eintritt ist frei.
Infos: www.museum-folkwang.de



GLAS – EINE HEISSE SACHE

Machen Sie Ihre gläsernen Kunststücke selbst. Der Workshop gibt einen Einblick in die Technik der Glasverschmelzung (Fusing) und ist für Anfängerinnen und Anfänger geeignet. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. An zwei Tagen arbeiten wir in einer kleinen Gruppe (max. 6 Personen) mit verschiedenen Glassorten und fertigen Bilder, Schalen, Kacheln, Schmuck und anderes. Weitere Termine, auch für Fortgeschrittene, auf Anfrage.

06. und 07. Juli 2019
24. und 25. August 2019
Theater im Depot
Immermannstraße 29, 44147 Dortmund
Kosten: 180 € inkl. aller Werkzeuge und Materialien



100 Jahre Aufbruch im Westen

2019 jährt sich zum hundertsten Mal die Gründung des sogenannten Kleinen Atelierhauses auf der Essener Margarethenhöhe, das die Stifterin der Gartenstadt, Margarethe Krupp, für den Künstler Hermann Kätelhön bauen ließ. Es war die Keimzelle eines Künstlerkreises, der sich in den nachfolgenden Jahren auf der Margarethenhöhe etablierte. Das Ruhr Museum zeigt anlässlich des Jubiläums vom 8. April bis zum 5. Januar 2020 eine Sonderausstellung unter dem Titel "Aufbruch im Westen. Die Künstlersiedlung Margarethenhöhe".



Stadtrundgang „Mülheim entdecken“

Der kompakte Allround-Stadtrundgang der Mülheimer Stadt-marketing und Tourismus GmbH (MST) findet vom 6. April bis zum 28. September immer samstags von 11 bis 12.30 Uhr statt und erzählt viele spannende Geschichten zu der beliebten Stadt am Fluss.

Es geht zu den Highlights in Innenstadt und Altstadt, durch ver-winkelte Gässchen und großzügig angelegte Promenaden entlang der Ruhr bis hin zum vielseitigen und sich ständig wandelnden Stadthafen. Klassische wie neue Attraktionen laden zu einer kurzweiligen Reise durch die Stadtgeschichte ein. An jeder Station des eineinhalbstündigen Rundgangs gibt es interessante und un-terhaltsame Informationen der Tourguides.

Treffpunkt ist um 11.00 Uhr an der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3. Karten sind für jeweils maximal 20 Teilneh-mende in der Touristinfo im MedienHaus, Synagogenplatz 3, und auf muelheim-tourismus.de für 8,00 € pro Person erhältlich. Sollten noch Restkarten vorhanden sein, gibt es diese direkt am Treff-punkt.



ERSTER WERKTAG DONNERSTAG

Zahlreiche Ateliers und Werkstätten sind am Ersten Werktag Donnerstag eines Monats geöffnet. Schauen Sie hinter Türen und Kulissen von Kunst und Handwerk und erleben Sie die Vielfalt des Depot! Einst die Straßenbahnhauptwerkstatt der städtischen Verkehrsbetriebe, ist der KulturortDepot heute ein Ort, an dem die Kreativität ihren freien Lauf nimmt. Mehr als 40 Einzelpersonen, Gesellschaften, Vereine und Büros haben sich seit der Eröffnung 2001 etabliert. Im Depot arbeiten Architekten, Designer, Dozenten, Fotografen, Grafiker, Bildende und Darstellende Künstler. Unter einem Dach gehen Bildung, Kunst, Kultur, Medien, kreative Dienstleistungen und Gastronomie eine seltene Symbiose ein, die den Geist des Ortes prägt. Im Depot erwartet die Besucher ein spannendes und abwechslungsreiches Kulturprogramm - Ausstellungen, Kino, Märkte, Messen, Tanz, Theater, Workshops…

Jeder erste Werktag Donnerstag im Monat, 17 - 20 Uhr
Theater im Depot
Immermannstr. 29, 44147 Dortmund
Eintritt: frei



Workshop für Menschen mit Lernschwierigkeiten

Im Wechsel finden im Museum Rundgänge und Workshops für dementiell veränderte Menschen, blinde Menschen, Menschen mit einer Sehbehinderung oder Menschen mit einer Lernschwierigkeit sowie Touren in deutscher Gebärdensprache (DGS) statt. Die Familien und Freunde der Teilnehmerinnen sind selbstverständlich ebenfalls herzlich eingeladen.

Jeden ersten Dienstag des Monats
LWL-Museum für Kunst und Kultur
Domplatz 10, 48143 Münster



Boente´s historische Gastronomie-Stadtführung

Jeden 2. Mittwoch im Monat beginnt um 18 Uhr die Spurensuche nach Recklinghausens geschichtlichen Brauereien, Kneipen, Gaststuben, Hotels, Restaurants und Cafés. Bei der Entdeckungstour stehen historische Orte wie der „Vestischer Hof“, „Goldener Eimer“ oder „Dornröschen“ auf dem Programm, an denen teilweise bereits im 19. Jahrhundert Bewohner, Durchreisende und Händler einkehrten. Wandeln Sie auf den Spuren der gastronomischen Vergangenheit von Recklinghausen, die in keinem Reiseführer oder Geschichtsbuch zu finden sind.

Jeder zweite Mittwoch im Monat
Suberg's bei Boente
Augustinessenstraße 4, 45657 Recklinghausen
19,90 Euro pro Person



WordUp - Poetry Jam 

Live-Literatur - von allen, für alle: ganz gleich, ob Tränen vor Lachen oder zu Tode betrübt, ob Kriminalroman oder Tagebucheintrag, ob Live-Hörspiel oder dadaistisches Geräusch-experiment, ob hochtrabende Versepik oder kreativer Einkaufszettel, ob Liebeslyrik oder gesellschaftspolitischer Kommentar: HIER DARF JEDER & JEDE RAN - nach vorheriger Anmeldung beim Jam-Master Christofer mit F (per mail / via facebook) oder auch, sofern das Teilnehmerfeld noch Platz bietet, spontan aus dem Publikum heraus können und mögen sich alle Nachwuchspoetinnen und Möchtegern-Storyteller mal ganz ohne den sonst üblichen Wetttbewerbsdruck vor einem aufgeschlossenen Publikum ausprobieren.

Wann: Jeder 3. Mittwoch im Monat
Einlass: 18 Uhr
Beginn: 20 Uhr
Wo: SUBROSA, Gneisenaustr.56, 44147 Dortmund-Hafen
Eintritt: frei



„Mitreden“ im Lehmbruck Museum

Eingeladen sind Menschen, die Deutsch lernen oder Erfahrungen austauschen möchten. Die Veranstaltungsreihe „Mitreden“ richtet sich unter anderem an Menschen, die neu in Deutschland sind und ihre Sprachkenntnisse in der praktischen Anwendung verbessern wollen. In lockerer Atmosphäre kommen sie mit „Alteingesessenen“ ins Gespräch. Die Unterhaltung folgt keinem vorgegebenen Thema und ist völlig offen. Häufig dienen die ausgestellten Kunstwerke als Anregung.

Jeden Samstag
Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme kostenlos



Führungen durch das Anschauungsbergwerk im Deutschen Bergbau-Museum Bochum

immer Sa & So | zwischen 11:00 und 14:30 Uhr alle halbe Stunde
unter der Woche (Di bis Fr, ausgenommen sind die NRW-Schulferien und Feiertage) führt Sie der Besucherservice in regelmäßigen Abständen durch das Anschauungsbergwerk.
max. Teilnehmerzahl: 20 Personen
Dauer: ca. 1 Std.
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter 0234 5877-126 oder service@bergbaumuseum.de



Führung über die Kokerei Zollverein - Der Weg der Kohle auf der Kokerei

Die beeindruckende Kokerei Zollverein mit ihren scheinbar unendlichen Rohren und hoch aufragenden Schornsteinen lädt zu einer Entdeckungstour ein: Bei der Führung „Durch Koksofen und Meistergang“ im Denkmalpfad Zollverein lernen die Teilnehmer montags bis freitags, sowie am Samstag und Sonntag die Produktionsanlagen der einst größten Zentralkokerei Europas kennen.

Termin: Montag - Freitag: 14:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 11:30 und 14:30 Uhr
Teilnahmegebühr: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €
Familientickets: ein Erwachsener und eigene Kinder 14 €, zwei Erwachsene und eigene Kinder 22 €
Dauer: 2 Stunden
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage [C70], Arendahls Wiese, 45141Essen
Information und Anmeldung (unbedingt erbeten): Tel 0201 246810, denkmalpfad@zollverein.de, https://zollverein.ticketfritz.de



Natur, Kultur und Geschichte des Ruhrgebiets - Öffentliche Führung

Mit über 6.000 Exponaten präsentiert das Ruhr Museum die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Ruhrgebiets. Die Führung präsentiert die faszinierende Natur- und Kulturgeschichte des Reviers von der Entstehung der Kohle vor 300 Millionen Jahren bis zum heutigen Strukturwandel zur Metropole Ruhr.

Montag bis Freitag: 10:30 Uhr
Samstag, Sonntag und an Feiertagen: 14:00 Uhr
Dauer: 1,5 Std.
Ruhr Museum Essen, Counter 24m Ebene
3 Euro plus Eintritt



Spezialführung »Das Zeitalter der Kohle« und Kokerei Zollverein

In Kooperation mit dem Denkmalpfad Zollverein In der Ausstellung erhalten Besucher einen umfassenden Einblick in die geschichtlichen, technischen und kulturellen Dimensionen des schwarzen Goldes, das 200 Jahre lang die Geschichte und Menschen des Reviers geprägt hat. Im Anschluss werfen die Teilnehmer im Denkmalpfad Zollverein/Kokerei einen Blick hinter die Kulissen der einst größten Zentralkokerei Europas und erfahren, wie die Kohle zum Brennstoff Koks veredelt wurde.

Sa, So und an Feiertagen um 15 Uhr
Dauer: 2 Std.
Kokerei Zollverein Essen, Eingang Wiegeturm [A29]
5 € plus Eintritt



Schloss Horst Gelsenkirchen

Am ersten Montag eines jeden Monats (ausgenommen Feiertage und NRW Schulferien) kann man bei einer gut einstündigen interessanten Führung in die Geschichte des Schlosses und der Familie von der Horst eintauchen, sowie etwas zum kunsthistorischen Wert eines der bedeutendsten Baudenkmäler Gelsenkirchens aus vorindustrieller Zeit erfahren. Das Museum Schloss Horst wird zu diesem Termin nicht besucht!

Ort: Schloss Horst, Treffpunkt Glashalle
Eintritt frei
Info: 0209 169-6163 und www.schloss-horst-gelsenkirchen.de



Vinylstammtisch im Musiktheater Piano

Hier treffen sich Freunde der schwarzen, runden Scheiben. Jeder bringt seine Lieblingsplatten mit oder ausgefallene Schätzchen und kann sie hier vorspielen. Alles geht, ob Rock, Blues, Alternative, Soul, Funk & Reggae. Ob altes oder neues, egal. Hauptsache VINYL.

Der VINYLSTAMMTISCH findet jeden Mittwoch ab 19 Uhr statt. An Konzerttagen direkt im Anschluss an das jeweilige Konzert. Der Eintritt ist frei.
Beginn: 19:00 | Eintritt: frei
Musiktheater Piano, Lütgendortmunderstr. 43, 44388 Dortmund



Schachspielen auf dem Nordmarkt

Am 07.07.2018 wurde die neue Großschachanlage auf dem Nordmarkt durch Bezirksbürgermeister Dr. Ludwig Jörder feierlich eröffnet. Aus Mitteln des Quartiersfonds Nordstadt konnte dieses Großschachspiel finanziert werden. Zehn weitere Tischschachspiele stehen ebenfalls zur Ausleihe bereit. Passgenau legte das Schachfeld an und die Graffitiagentur „More Than Words“ gestaltete den Aufbewahrungsschrank der Figuren auf dem Nordmarkt. Von nun an kann beim Nordmarkt-Kiosk der Diakonie/Passgenau (Mallinckrodtstr. 65, 44145 Dortmund) der Schlüssel für den festinstallierten Schrank mit den Spielfiguren neben dem Feld ausgeliehen werden. Jede/r Interessierte hat somit die Möglichkeit, im Schatten der Nordmarktplatanen Schach zu spielen und dabei das Leben im öffentlichen Raum mitzugestalten.

Eine Ausleihe ist zu folgenden Öffnungszeiten möglich:
MO, MI, DO, SA, SO 7-19 Uhr
DI, FR 6-18 Uhr



Nachtschicht auf Zollverein

Immer freitags, immer abends bricht im Denkmalpfad ZOLLVEREIN® die „dritte Schicht“ an. Besucher haben bei dieser Führung die Möglichkeit, das UNESCO-Welterbe Zollverein in einzigartiger Art und Weise zu entdecken. Ausgestattet mit Helm und Henkelmann erfahren die Besucher in ruhiger und authentischer Atmosphäre vieles über die Arbeitsbedingungen während einer Nachtschicht.

Termin: Jeden Freitag, 19.00 Uhr Dauer: 3 Stunden (mit Pause) Teilnahmegebühr: 15 Euro [inkl. „Henkelmann“] Wichtiger Hinweis: Bei der Führungsteilnahme werden festes Schuhwerk und strapazierfähige sowie witterungsgerechte Kleidung unbedingt empfohlen.



Quelle: Städte, Veranstalter, alle Angaben ohne Gewähr

Foto: pixabay(bearb-bill)

Empfehlungen

function sc_smartIntxtNoad() { }