Nachbarn am Rhein - Tagesausflüge nach Köln und Düsseldorf

Düsseldorf und Köln - zwei Städte, die so vieles zu bieten haben und sich nicht nur während der Karnevalszeit als Rivalen betrachten. Die Rivalität geht natürlich noch weiter. Beide Städte bieten sich für Shoppingtrips an, beide Städte haben interessante Sehenswürdigkeiten und beide Städte sind ideal, um einen Tagesausflug zu machen.


Die Städte Düsseldorf und Köln liegen im Herzen Beeindruckendes Riesenrad auf dem Weihnachtsmarkt in Düsseldorf - ein echtes Highlight! Foto: @ PeterPaulRubens (CC0-Lizenz) / pixabay.comNRW und sind selbst mit den öffentlichen Verkehrsmitteln spielend leicht zu erreichen. Zu beiden Städten haben die NH-Hotels nützliche Reiseführer veröffentlicht: Hier geht es zu den beiden Infografiken mit Reise-Tipps für Düsseldorf und Köln. Aber für welche Stadt sollte man sich selbst entscheiden? Dieser Artikel stellt beide Rheinmetropolen gegenüber.

Tagestouren in Köln

Wer nach Köln kommt, sieht das markanteste Merkmal der Stadt bereits beim Austreten aus dem Hauptbahnhof. Der Dom prangt über der Stadt und ist immer einen Besuch wert. Tatsächlich, wie wichtig das Gebäude für die Stadt ist, sieht jeder Besucher stets im Hauptbahnhof - oder, besser gesagt, direkt in den Türgebieten. Denn für Touristen scheint es teils unmöglich, vollständig durch die Tür zu treten, ohne erst ein Foto vom Dom zu machen. Also, eine Bitte an alle Tagesreisenden: Durch die Türen gehen und erst auf der Domplatte ein Foto machen. Aber was hat die Stadt sonst noch zu bieten? Einige Möglichkeiten:

- Imhoff-Schokoladenmuseum - für große und kleine Schleckermäuler ist das Schokoladenmuseum ein tolles Ausflugsziel. Im Museum wird die rund 3.000 Jahre andauernde Geschichte der süßen Verführung gezeigt, beginnend bei den Azteken bis hin zu den heutigen Geschmacksrichtungen. Das Museum liegt direkt am Rhein und bietet gleich einen grandiosen Ausblick über den Fluss.

- Römisch-Germanisches Museum - in Köln kommt so gut wie niemand an der Stadtgeschichte vorbei. Das beweist auch dieses Museum. Römische Artefakte, Mosaike und weitere Stücke nehmen Besucher mit auf eine Reise, die die Entstehung der Stadt bestens zeigt.

- Kölner Zoo - jetzt wird es tierisch. Im Kölner Zoo ist nicht nur der Elefantenpark ein echtes Highlight, auch das Regenwaldhaus ist stets einen Besuch wert.

- Duftmuseum - wer im Hauptbahnhof ankommt, sieht es schon: den Schriftzug mit dem Kölschen Wasser. Doch was hat es eigentlich mit dem Parfum und Köln auf sich? Das Duftmuseum verrät die Geschichte, immerhin wurde in exakt diesem Gebäude das Eau de Cologne entwickelt.

- Seilbahn - man kann den Rhein vom Ufer aus bewundern, man kann ihn mit Schiffen befahren. Hoch hinaus über den Rhein geht es hingegen mit der Seilbahn. Die Strecke ist beinahe einen Kilometer lang und ist einmal eine andere Möglichkeit, auf die andere Rheinseite zu gelangen.

- Domschatzkammer - an der Nordseite des Doms ist die Schatzkammer gelegen. Hier können Besucher einen Teil des Domschatzes bewundern. Ein Muss für jeden, der Köln besucht. Natürlich ist Köln auch für einen Shoppingtrip perfekt. Wer Lust hat, kann die Altstadt besuchen oder sich nach dem Einkaufen am Rheinufer entspannen.

Tagestouren in Düsseldorf

Düsseldorf hat keinen Dom - und doch ist diese Stadt Kölns größter Rivale. Was durchaus daran liegt, dass Düsseldorf viel zu bieten hat. Wie kann das auch anders sein, immerhin wird Düsseldorf in Liedern mit der längsten Theke der Welt besungen. Die Altstadt ist ein echtes Highlight, doch gleichfalls bietet sich in Düsseldorf ein markanter Gegensatz: auf der einen Seite die Altstadt, auf der anderen Seite die Königsallee mit exklusiven Geschäften. Und noch mehr:

- Stadt der Brunnen - es fällt vielen Besuchern erst gar nicht auf, doch wer einmal darauf achtet, wird sie beinahe an jeder Ecke entdecken. Düsseldorf ist die Stadt der Brunnen. 47 der wasserführenden Gebilde erwarten Besucher und sie alle haben eine Geschichte. Der Radschlägerbrunnen am Burgplatz in der Altstadt beispielsweise ist das Zeichen für die Tradition der Stadt. Der Sage nach feierte das Düsseldorfer Volk seine Krieger nach einer Schlacht mit Radschlägen.

- Rheinturm - auf dem Rheinturm können Besucher nicht nur den Blick über Düsseldorf genießen, sondern auch noch lecker speisen.

- Schloss Benrath - im Inneren befindet sich teils noch die Originalausstattung des Hauses. Das Anwesen besitzt einen eigenen See, wunderbare Gärten und es finden immer wieder Ausstellungen statt.

- Königsallee - zugegeben, die wenigsten Besucher werden auf der Kö einkaufen gehen, immerhin ist das hier die Luxusstraße schlechthin. Dennoch sollte jeder, der Düsseldorf besucht, einmal über die Einkaufsstraße wandern.

- Aquazoo - nicht nur bei Regenwetter ist der Aquazoo einen Besuch wert. Er wird vom Düsseldorfer Institut unterhalten und besteht mitunter aus einem naturkundlichen Museum.

- Filmmuseum Düsseldorf - in Deutschland gibt es insgesamt sieben Filmmuseen - und Düsseldorf hat eines von ihnen. Wer einmal die Geschichte des Films erleben möchte, sollte dem Museum unbedingt einen Besuch abstatten.

- Rheinuferpromenade - hier wird spazieren gegangen. Die Uferpromenade schließt direkt an die Altstadt an und zeigt sich zu jeder Jahreszeit als tolles Ausflugsziel. Hausboote bieten zudem eine coole Übernachtungsmöglichkeit.

Viele der Sehenswürdigkeiten lassen sich mühelos in einem Tagesausflug unterbringen. Natürlich können Besucher auch eine der Stadtrundfahrten nutzen, doch wer die Stadt auf eigene Faust erkunden will, wird ebenfalls keine Probleme haben.

Welche Stadt lohnt sich für wen?

Eine Antwort auf diese Frage kann nur zu Der Kölner Dom bei Nacht - definitiv einen Blick wert. Foto: @ MWDesignCologne (CC0-Lizenz) / pixabay.comaufgeregten Gemütern führen. Letztendlich ist es natürlich Geschmackssache, doch eigentlich braucht sich niemand für eine der beiden Städte entscheiden. Warum nicht gleich beide besuchen? Wer das Nachtleben genießen möchte, kommt an Düsseldorf nicht vorbei - doch auch Köln hat hier einiges zu bieten, wenn auch nicht so dicht gedrängt, wie in der Düsseldorfer Altstadt. Wer sich für Kunst, Kultur und die Stadtgeschichte interessiert, sollte unbedingt mal nach Köln - hier ruft der Dom.

Fazit - heute Düsseldorf, morgen Köln

Ein echter Kölner oder Düsseldorfer würde das zwar niemals sagen, aber Besucher sollten ruhig beide Rheinseiten besuchen. Tagesausflüge machen in beide Städte Spaß und die Düsseldorfer Altstadt als auch die Kölner Innenstadt ist immer einen Besuch wert. Optisch dominiert natürlich Köln. In dieser Beziehung hat Düsseldorf einfach das Pech, dass der Dom am falschen Ort steht. Wer auf Altbier steht, sucht sich am Abend den Weg in die Düsseldorfer Altstadt und genießt einen Plausch an der langen Theke.

Bildquellen:
Abbildung 1: @ PeterPaulRubens (CC0-Lizenz) / pixabay.com
Abbildung 2: @ MWDesignCologne (CC0-Lizenz) / pixabay.com

Empfehlungen