Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years

Ein einzigartiger Einblick in David Bowies Zeit als Ziggy Stardust! Er war einer der einflussreichsten Pop- und Rockmusiker, die es jemals gab und prägte das Leben einer ganzen Generation. Seinen Durchbruch hatte er jedoch 1972 mit der Geburt seines extrovertierten und provokanten Alter Egos Ziggy Stardust. Zum 75-jährigen Geburtstag und 50-jährigen Jubiläum des sogenannten Rock`n`Roll-Messias erschien nun die langersehnte Comic-Hommage an die von Bowie geschaffene Kunstfigur! Der ruhr-guide verlost ein Exemplar der Graphic-Novel!

Einblick in die Graphic Novel, Ziggy Stardust performed "Five Years", Foto: © Reinhard Kleist_Carlsen Verlag GmbH [ruhr-guide] „Anfangs waren es nur wenige, die verstanden haben, was der Freak mit den feuerroten Haaren ihnen offenbarte“ heißt es in Reinhard Kleists biografischer Graphic-Novel „Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years“. Im November 2021 erschien das Comic-Projekt, dessen Veröffentlichung Bowie-Fans kaum abwarten konnten. Es handelt vom Durchbruch und Fall des brillanten und außergewöhnlichen Künstlers im Jahre 1972 unter dem Namen Ziggy Stardust. Anlässlich des 50. Jahrestags des Alter Egos von David Bowie und anlässlich Bowies 75. Geburtstag, ermöglicht ihnen dieses detailliert und extravagant gestaltete Comicbuch einen nie zuvor dagewesenen Einblick in Bowies Jugend und die das Leben von Ziggy Stardust zwischen Welterfolg und Kritik.

50 Jahre Ziggy Stardust

Wir befinden uns in den schillernden 70er Jahren, in denen die Legende Dawid Bowie mit dem Album „The Rise and Fall of Ziggy Stardust and the Spiders from Mars“ seinen großen Durchbruch feierte.Cover von „Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years“, Foto: © Reinhard Kleist_Carlsen Verlag GmbH Kleists Buch zeigt ihnen auf außergewöhnliche Weise, wie Ziggy Stardust zu einem wahren Rockstar aufsteigen konnte und eine ganze Generation für sich gewann. Diese Graphic-Novel nimmt sie mit auf eine emotionale Reise von Bowies Kindheit, in der niemand an ihn glaubte und er durchs Saxophon spielen seine Liebe für die Musik entdeckte, über seine Anfänge in der Musikbranche bis hin zu der Schöpfung und dem Scheitern Ziggy Stardusts. Wer hätte schon gedacht, dass wie es Kleist formuliert: „der Junge mit dem Saxophon in eine andere Welt abheben würde“. Und genau das war, was die Fans von Ziggy Stardust so beeindruckte: er erschuf eine neue, andersartige Welt und war daher auch als „Messias der Außerirdischen bekannt“.

Der Untergang von Ziggy Stardust

Durch Kleists Werk können sie miterleben, wie Bowie es schaffte, trotz Kritik und strenger Gender-Normen seinen eigenen Stil zu finden und den Menschen das zu bieten, was ihnen in ihrem Leben fehlte: Hoffnung! Doch das Buch zeigt ihnen nicht nur die guten Seiten des Ruhms und Erfolgs von Ziggy Stardust, sondern beschreibt den Wandel Bowies zu einem egozentrischen und erfolgshungrigen Star, der sich selbst nicht wieder erkannte. So war der Untergang Ziggy Stardusts 1973 beim Abschluss seiner Welttournee in London, bei der Bowie ihn sprichwörtlich sterben lies, unumgänglich. Dieser innere Kampf Bowies wird in Kleists faszinierendem Comic genau auf den Punkt gebracht!

Zwischen Kritik und Erfolg

Heute erkennt man den einzigartigen Look David Bowies sofort wieder, doch in den 1970ern war dieser extravagante Stil keine Selbstverständlichkeit. In einer Welt, die noch nichts von Diversity gehört hatte, stieß das Durchbrechen von klassischen Geschlechterrollen auf heftige Kritik. Ein Mann durfte kein Makeup tragen, keine langen Haare haben und keine Kleider anziehen: doch all das tat David Bowie in seiner skandalösen Rolle als Ziggy Stardust. Die Graphic-Novel bringt ihren Lesern all diese Konflikte, denen sich Bowie stellen musste, näher und zeigt wie dieser auf Diskriminierung und Provokation reagierte: er setzte noch einen drauf! Er spielte förmlich mit seiner sexuellen Identität und den typischen Geschlechter-Normen und kreierte eine eigene Welt, in der die Überschreitung dieser Normen erlaubt war. Seine Fans liebten ihn dafür, doch die Konservativen der Musikbranche kritisierten und diskriminierten ihn dafür. Wer Bowie auf dieser Reise begleiten möchte, kann dank Kleists fesselnder Darstellung des Lebens von Ziggy Stardust, in diese Welt voller Höhen und Tiefen eintauchen!

Einblick in die Graphic-Novel, Ziggy Stardust auf der Bühne, Foto: © Reinhard Kleist_Carlsen Verlag GmbH

Über den Autor Reinhard Kleist

Wenn man „Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years“ liest, hat man fast das Gefühl David Bowie hätte das Buch selbst geschrieben. Doch es war der Comiczeichner und Illustrator Reinhard Kleist, der es mit diesem Werk schaffte, Ziggy Stardust zumindest auf dem Papier wieder zum Leben zu erwecken. Nach seinem internationalen Durchbruch mit der Illustration des Comics „Cash“, folgte ein Erfolg nach dem anderen. Er ergatterte unzählige Auszeichnungen, wie den Max und Moritz-Preis als bester deutschsprachiger Comic-Künstler oder dem Luchs-Buchpreis. Doch das biografische Comic-Projekt über Ziggy Stardust ist wohl sein ambitioniertestes und das auch zurecht: Kleists Werk wird dem Mythos David Bowie allemal gerecht! Wer von diesem Buch nicht genug kriegt, der kann sich auf die Veröffentlichung der Fortsetzung in „LOW – David Bowie´s Berlin Years“ freuen, an dem Kleist derzeit arbeitet!

Verlosung

Der ruhr-guide verlost ein Exemplar der Graphic-Novel „Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years“. Um teilzunehmen einfach eine Mail mit dem Betreff „Starman“, Ihrem vollständigen Namen und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@ruhr-guide.de schicken! Einsendeschluss ist der 15.03.2022. Der Rechtsweg, Mehrfachteilnahmen und automatische Dienste sind ausgeschlossen, Irrtümer bleiben vorbehalten. Wir drücken die Daumen und wünschen schon mal viel Spaß!

Starman – David Bowie´s Ziggy Stardust Years

von Reinhard Kleist

Carlsen Verlag GmbH
ISBN 978-3-551-79362-1
Preis: 25,00 Euro (D)

Fotos: © Reinhard Kleist_Carlsen Verlag GmbH