Abtei Hamborn

Die Abtei Hamborn in Duisburg wurde 1959 neu gegründet und ist seitdem eine Ordensgemeinschaft und nicht einfach nur ein Kloster, denn dort in der Klosteranlage gibt es viele einzigartige Sehenswürdigkeiten. Wer also mehr über das Leben im Kloster und die Geschichte erfahren möchte und sich für das Geistliche interessiert, der sollte unbedingt einen Besuch in der Abtei Hamborn einplanen.

Ein Teil aus der Abtei Hamborn, Foto: Abtei Hamborn [ruhr-guide] Die Abtei Hamborn in Duisburg ist ein aktives Prämonstratenserkloster im Ruhrgebiet, dabei ist mit Prämonstratenserkloster eine „Kirche im Kleine“ gemeint. Seit dem Jahr 900 steht dort schon eine kleine Kirche und 1170 wurde dort die erste Klosteranlage eingeweiht. Nach einer langen Historie, wurde im Rahmen der Neugründung des Bistums Essen 1958, 1959 das Kloster in Hamborn wieder besiedelt, somit neu gegründet und 1994 durch den Prämonstratenserorden wieder zur Abtei Hamborn erhoben. Seitdem umfasst sie viele Bereiche und ist nicht einfach nur ein normales Kloster, denn beispielsweise gibt es dort ein Abtei Gymnasium oder die Abteipfadfinder. Zudem finden dort zahlreiche Projekte statt, die unter anderem Menschen in Not und Kindern helfen.

„Leidenschaft für Christus – Leidenschaft für Menschen“

Das beschreibt das Motto des Klosters sehr gut, denn das Leben soll dort aktiv aus dem Evangelium Christi gestaltet werden und die Leute verstehen sich dort als christliche Klostergemeinschaft mit den Menschen ringsum. Das Ziel der Abtei ist es, Gemeinschaft zu stiften, zu bewahren, zu gründen, Beheimatung zu geben und als eine Gemeinschaft der Kirche, der „Fels in der Brandung“ zu sein. Dafür wird das Leben in der Klostergemeinschaft mit der seelsorgerischen und missionarischen Arbeit eines Priesters unter Menschen verbunden, während es dabei wichtig ist, die Arbeit mit Freude zu bestreiten und Zuversicht und Hoffnung zu verbreiten, überall wo das Gegenteil herrscht.

Mitbrüder und die Hamborner Tertiare

In der Abtei leben Männer in allen Altersgruppen, überwiegend aber jüngere. Die so genannten Mitbrüder haben vielfältige und spannende Aufgaben, da sie in den verschiedensten sozialen Bereichen und Gewerken, in Außenstellen und in der Abtei selbst, beschäftigt sind. Morgens, mittags und abends treffen sie sich zum Chorgebet und einmal am Tag zur heiligen Messe, während sie sonst ihre unterschiedlichen Aufgaben erledigen. Zudem wird durch viele ehrenamtliche Mitarbeiter die Arbeit der Mitbrüder unterstützt, wobei sich zwei sogenannte Tertiarengemeinschaften herausgebildet haben. Sie bestehen aus Männern und Frauen aus unterschiedlichen Berufsfeldern und Lebensstandards, die sich der Abtei und dem Ordensgründer Norbert aus Xanten auf geistliche Weise verbunden haben. Bei Interesse, ein Teil davon zu werden, sind Sie stets bei der Abtei eingeladen, die Gemeinschaften kennenzulernen.

Kreuzgang der Abtei Hamborn, Foto: Abtei Hamborn

Das Kloster im Rundgang erleben

Die Abtei Hamborn ist ein historischer Ort in Duisburg und möchte den Gästen und Besuchern den Duisburger Norden nahebringen. Eine Besichtigung wird sich allemal lohnen, denn zu entdecken gibt es dort vieles. Einen romanischen Kreuzgang mit einem modernen Bronzebrunnen, das Prämonstratenserkloster, eine Schatzkammer und eine Abteikirche sieht man nämlich nicht alle Tage. Bei einer kostenlosen öffentlichen Führung durch die Klosteranlage, die regelmäßig samstags um 10.30 stattfindet, haben sie die Chance, all dies zu betrachten und mehr über die Geschichte der Abtei Hamborn zu erfahren. Zudem findet man mehr über das Leben in einer Ordensgemeinschaft auf der Website der Abtei Hamborn heraus, falls sie sich näher erkundigen wollen.

Projekt LebensWert – Restaurant Sham

Pater Tobias, Seelsorger, Leistungssportler und Coach, hat 2007 das gemeinnützige Projekt LebensWert gegründet und es hat sich bis jetzt fest in Duisburg etabliert. Es umfasst die KiPa-cash-4-kids, das Cafe/Restaurant Offener Treff, die Rat und Tat Sozialberatung und das syrisch/deutsche Restaurant Sham. Somit ist LebensWert selbst, Arbeitgeber für Menschen mit Migrationshintergrund und momentan arbeiten sechs syrische Mitarbeiter in der Küche und im Service des Restaurants Sham, welches in einem stilvollem Ambiente Köstlichkeiten aus der syrischen Küche anbietet und in dem die Gäste mit den multikulturellen Mitarbeitern in Kontakt kommen können. Ein Abhol- und Lieferservice, sowie ein syrisches Buffet für 21.50€ pro Person, jeweils am letzten Donnerstag, Freitag und Samstag des Monats, hat es ebenfalls zu bieten. Das Restaurant mit Biergarten und Terrasse hat jeden Freitag und Samstag eine neue kleine Speisekarte, wünscht dabei aber eine vorherige Reservierung.

Abtei Hamborn

Prämonstratenser-Abtei
St. Johann Hamborn
An der Abtei 4-6
D - 47166 Duisburg-Hamborn
Tel: +49-(0)203-57890-0
Fax: +49-(0)203-57890-111
E-Mail: info@abtei-hamborn.de

Öffentliche Führungen

regelmäßig samstags um 10.30 Uhr
Treffpunkt: Abteikirche
An der Abtei 2
47166 Duisburg Hamborn

Termine für Führungen 2020
05. September
10. Oktober
14. November
12. Dezember

Anmeldung über: Tourismusbüro/Projekt LebensWert, Werktags von 08-16 Uhr
Rufnummer: 0203 544 72 600
E-Mail: info@projekt-lebenswert.de

Die Führungen sind kostenlos. Über eine Spende für das Projekt LebensWert, das die Führungen ehrenamtlich organisiert, wird am Ende einer jeden Führung gebeten.

Chorgebet des Klosters, Hl. Messen und andere Gottesdienste finden täglich statt und sind öffentlich zugänglich.

Mehr Informationen zur Abtei Hamborn finden sie unter: www.abtei-hamborn.de

Restaurant Sham

Holtener Str. 176
47167 Duisburg-Neumühl

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag 08:00 - 14:00 Uhr; Mittagstisch - deutsche Küche
Samstag und Sonntag 11:00 -14:00 Uhr; Mittagstisch - deutsche Küche
Donnerstag, Freitag und Samstag 18:00 – 22:00 Uhr; syrische Küche
Sonntag 11:00 - 17:00 Uhr; syrische und deutsche Küche

Biergarten und Terrasse sind jeden Donnerstag, Freitag und Samstag geöffnet.

Bitte reservieren unter: 0203/44989672 oder info@restaurant-sham.de

Mehr Informationen zum Restaurant Sham und Projekt LebensWert unter:
www.projekt-lebenswert.de

Foto: Abtei Hamborn