Keerthana Murugathas

Ruhrtriennale 2024 – Festival der Künste

Die Festivalsaison ist zurück und der Sommer lässt sich mit ausgelassener Musik, gut gelaunten Menschen und einem kühlen Cocktail in der Hand so richtig gut genießen. Auch in diesem Jahr macht sich ein ganz besonderes Festival in den Städten des Ruhrgebiets breit. Die „Ruhrtriennale – Festival der Künste“ ist zurück und bringt zur 13. Ruhrtriennale einen neuen Intendanten mit, der in einer Intendanz von 3 Jahren für eine einzigartiges Festival sorgen wird.

Tag der Trinkhallen

Trinkhallen und Büdchen gehören zu den kulturellen Besonderheiten des Ruhrgebiets und doch vergessen viele, wie wichtig sie noch immer für das Leben im Ruhrpott sind. Um diese Plätze der Tradition und Geschichte besonders zu würdigen, wird dies bereits zum 4. Mal „Am Tag der Trinkhallen“ gefeiert. Machen Sie sich ein dickes Kreuz in den Kalender, denn Mitte August geht es wieder los!

Zeltfestival Ruhr 2024

ZfR PANO Bild: Ingo Otto

Die weiße Stadt am See ist wieder da! Wenn die großen Zelte aufgestellt werden, können sich Besucher:innen auf etwas gefasst machen: Das Top-Event bringt ein Programm mit sich, das vor Talenten nur so strotzt. Mit Auftritten von beliebten Künstler:innen wird auch das kommende Zeltfestival garantiert ein Knaller!

Abenteuer im Maislabyrinth in NRW

Kunstwerk und Erlebnis: Maisfelder werden immer öfter zum Abenteuerspielplatz. Das verdanken wir den Landwirten, die ihren Grund und Boden vor der Ernte in einen Irrgarten verwandeln und für aufregende Ausflüge zur Verfügung stellen. Die Flur ist bestimmt von unten sehr verwirrend, doch von oben ein künstlerisches Highlight für alle Flugbegeisterte und Ballonfahrer:innen.

Ruhr Park Bochum

Der Ruhr Park, Foto: Daniel Schäfer

Einem Stadtteil gleich bietet der Ruhr Park Bochum auf dem insgesamt 125.000 qm großen Areal in über 160 Geschäften Angebotsvielfalt pur. Täglich strömen mehrere Tausend Besucher:innen hierher und machen den Ruhr Park zu einem der beliebtesten und belebtesten Einkaufszentren des Ruhrgebiets. Nach einigen Umbauaktionen lockt der Ruhr Park jetzt mit angesagten Shops und noch mehr kulinarischer Vielfalt.

Baumwipfelpfad im Naturerlebnispark Panarbora

Alle Naturinteressierten, Waldbegeisterten und Neugierigen sollten unbedingt im Naturerlebnispark Panarbora am Stadtrand von Waldbröl im Oberbergischen Kreis vorbeischauen. Mit der Naturerlebnisakademie, Heckenirrgarten, Höhlenlabyrinth und Sinnesparcours wird die Natur jedem Gast nah gebracht. Das Herzstück der Parkanlage ist aber der Baumwipfelpfad.

Phoenix des Lumières

Ein Raum voller Farben, Formen und Klängen, der sich vom Boden bis über die Wände erstreckt. Eine Szenerie voller Kunst, überall wo man hinschaut ist man selbst mitten drin. Dieses einzigartige Erlebnis kann man im digitalen Dortmunder Kunstmuseum „Phoenix des Lumières“ hautnah selbst erfahren.

LWL-Römermuseum Haltern am See

Badeweiher am Chemiepark Marl, Foto: Tobias Roemer

Das LWL-Römermuseum in Haltern am See zeigt die Ergebnisse von über 100 Jahren archäologischer Forschung. Vor genau 114 Jahren begannen dort die ersten Ausgrabungen römisch-militärischer Standorte. Das Museum präsentiert die Geschichte der Römerlager an der Lippe und speziell die des Halterner Lagers in einem modernen Museum „zum Anfassen“.

Keep the Ska Fire Burnin

Alle Ska-Liebhaber aufgepasst. Aber auch an alle, die es noch werden wollen: In Dortmund wieder ein Ska-Festival statt, das mit Musik von vielen verschiedenen Bands aus diesem Genrebereich begeistern wird. Künstler und Künstlerinnen wie „Dr. Ring-Ding“, „The Magnetics“, „The Riffs“ und viele andere werden euch dabei in ihren Bann ziehen.

13 Tiefseetaucherinnen und Tiefseetaucher auf Entdeckungsreise im Dortmunder U

Die Tiefen des Ozeans sind ein großer unentdeckter Teil unserer Erde und bringen immer wieder Überraschungen und Faszinationen mit sich. 13 Schülerinnen und Schüler der Dortmunder Funke-Grundschule begaben sich auf eine spannende Reise in die Tiefsee. Mit großer Neugierde und viel Kreativität stellten sie ihre Entdeckungen über das Leben der Tiefsee in der Ausstellung „Dunkelforschen und Lichttauchen“ in künstlerischer Form da.

Nach oben scrollen