Schloss und Park Benrath

Eine der schönsten und beliebtesten Schlossanlagen in NRW: Das „Schloss Benrath" und dessen Parkgelände bei Düsseldorf ziehen jedes Jahr zahlreiche Besucher an. In atemberaubender Kulisse kann man hier durch die Gärten spazieren, die Ausstellungen der Museen erkunden oder durch die Gemäuer des Schlosses wandeln.

Schloss und Park Benrath bei Düsseldorf, Foto: SSPB [ruhr-guide] Die Schlossanlage Benrath liegt etwa zwölf Kilometer südlich vom Stadtzentrum Düsseldorf entfernt und ist ein absoluter Besuchermagnet. Die Außenwände des Palais erstrahlen in einer Pfirsichblüten-Farbe und der weitläufige Park mit vielen Weihern lädt zum Schlendern und Verweilen ein. Jedes Jahr finden hier auch verschiedene Kultur-Veranstaltungen, wie das Lichterfest oder ein Weihnachtsmarkt, statt. Die Räumlichkeiten der prächtigen Residenz können im Rahmen privater Führungen besucht werden. Außerdem lädt das Schlosscafé zu einer kleinen Auszeit, bei Kaffee, Tee und Kuchen ein.

Schloss Benrath - Von der Burg zum Barockschloss

Doch das Schloss Benrath existierte nicht immer in seiner heutigen Form, einst stand auf dem Areal eine Wasserburg. Im Laufe der 1660er Jahre jedoch wurde diese Burg zu einem Wasserschloss im Renaissance-Stil umgebaut und als Sommer- und Jagdresidenz von der damaligen Herzogsfamilie genutzt. Ein knappes Jahrhundert später gab dann der Kurfürst Karl Theodor von der Pfalz den Auftrag zum Bau eines neuen und architektonisch zeitgemäßeren Lust- und Jagdschlosses. Dazu wurde das frühere Wasserschloss abgerissen und nur die Kapelle sowie ein Teil der Orangerie blieben stehen. 1773 wurde die Schloss- und Parkanlage Benrath schließlich etwa 300 Meter nördlich von der früheren Burg und unter der Leitung des Baumeisters Nicolas de Pigage fertiggestellt. Am Ende erstrahlten das Schloss und die Gärten im Stile des Barocks.

Das Vestibül im Corps de Logis, Foto: Marcus Schwier

Früher Adelssitz — heute Denkmal und Naturschutzgebiet

Allerdings stand das Schloss-Gelände Ende des 18. Jahrhunderts zunächst einige Jahre leer, ehe es schließlich in den preußischen Besitz überging. Bis zu dessen Verkauf im Jahr 1911 an die damalige Gemeinde Benrath, bewohnten zahlreiche Mitglieder der Königs- und Kaiserfamilie das Palais. Mit der Zeit entwickelte sich die Residenz mit dem Park zu einem touristischen Anziehungspunkt und sogar Staatsempfänge des Landes NRW fanden schon vor der Kulisse des Schlosses statt. Auch ließen sich namhafte Künstler, wie einst die Autoren Thomas Mann oder Theodor Fontane von der Schloss-Atmosphäre für ihre Werke inspirieren.
Seit dem Jahr 2000 ist die "Stiftung Schloss und Park Benrath“ nun für den Erhalt des prächtigen Gebäude-Komplexes und dessen Nutzung verantwortlich. Das Schloss samt Parkgelände ist mittlerweile denkmalgeschützt und dient sowohl als Naturschutz- als auch Erholungsgebiet.

Schlosspark Benrath bietet Lebensraum für Tiere

Der an den Rhein angrenzende, etwa 61 Hektar große Park der Residenz lässt mit seinen vielen Gärten und Skulpturen nicht nur die Herzen von Kunst- und Naturliebhabern höher schlagen, sondern bietet auch zahlreichen Tieren ein Zuhause. So sind in den Gärten rund 80 Vogel- und über 300 Käferarten beheimatet und das Erscheinungsbild des sogenannten Kurfürstengartens prägen seltene nordamerikanische Gehölze. Der älteste Bereich des Schloss-Gartens geht sogar bis in das 17. Jahrhundert zurück. Der Park ist öffentlich zugänglich, kann aber auch in kunsthistorischen, botanischen sowie ornithologischen Führungen der Stiftung des Schlosses besichtigt werden.

Der Schlosspark Benrath bietet Pflanzen und Tieren einen großen Lebensraum, Foto: Mirjam Verhey

Museen mit Kunst, Natur und Geschichte

Neben der beeindruckenden Gartenanlage lädt das Schloss auch zur Besichtigung in die verschiedenen Museen ein. So ist das Museum Corps de Logis das architektonische Highlight des Schlosses. Denn das Hauptgebäude des Museums bildet eine kunstvolle Einheit mit den Gärten, dem Jagdpark und den Gewässern. Hier verbinden sich Natur und Architektur kunstvoll miteinander.
Zudem ist seit über 90 Jahren im Westflügel des Schlosses das Naturkundemuseum zu finden, welches die BesucherInnen mit auf eine Reise durch die abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt in NRW nimmt. Themengebiete wie die Entwicklung des Rheins, die Rheinfischerei, das Naturschutzgebiet Neandterthal oder die Auenlandschaft und der Auwald werden hier behandelt. Ein beliebter Höhepunkt der Ausstellung ist die Vogeluhr, welche im Tagesverlauf die singenden Vögel des Schlossparks erklingen lässt. Der Westliche Gartensaal des Schlosses Benrath, Foto: Marcus SchwierFür die jüngsten Besucher gibt es das Entdeckerheft „Mit Köpfchen und Spürsinn“, dieses begleitet Kinder und Familien mit spannenden Fragen durch die Naturkunde-Ausstellung.
Zwischen den verschiedenen Gartenpartien und dem Schlossweiher erstreckt sich dann das Museum für Gartenkunst. Dieses Museum zeigt Interessierten alles über die europäische Kunst der Gärten, sowohl die 2500-jährige Geschichte der Gartenkunst als auch Themen wie zum Beispiel Blumenmoden, Skulpturen im Park oder Düsseldorf als Gartenstadt mit aktuellen gartenkünstlerischen Gestaltungsansätzen, und bietet damit einen umfassenden Eindruck in die Zeit- und Kulturgeschichte der Gärten. Aktuell kann im Museum für Gartenkunst auch noch die Sonderausstellung „Die Hängenden Gärten von Babylon“ bis zum 21. Juni 2020 besucht werden.

„Ja-Sagen“ in Schloss Benraths Traumkulisse

Sehr beliebt ist das Schloss auch bei Heiratswilligen, denn Brautpaare können sich im Corps de Logis des Schlosses standesamtlich trauen lassen. Hochzeitsfotos im Kuppelsaal oder Vestibül des Palais oder ein Sektempfang auf der Terrasse sind ebenfalls möglich. Das Schloss sowie der Park bietet aber nicht nur Verliebten eine perfekte Hochzeitskulisse, sondern eignet sich auch als Drehort für Werbespots, Filme oder Fernsehshows.

Das Schloss und Park Benrath überzeugt durch seine Vielseitigkeit: Besucherinnen und Besucher finden hier Natur, Kunst und Events an einem Platz und das alles vor der imposanten Kulisse des Lustschlosses.

Stiftung Schloss und Park Benrath

Benrather Schloßallee 100-108
40597 Düsseldorf

Aktuelle Öffnungszeiten
Museen:
Sa & So: 11.00-17.00 Uhr

Museumsshop:
Di - Fr: 11.00-17.00 Uhr
Sa & So: 11.00-18.00 Uhr

Der Park ist frei zugänglich.

Weitere Infos gibt es unter: www.schloss-benrath.de

Hier geht es zum virtuellen Rundgang auf Schloss Benrath:
www.schloss-benrath-virtueller-rundgang.de

(Stand: Mai 2020, Angaben ohne Gewähr)

Fotos: 1. Stiftung Schloss und Park Benrath (SSBP)
2. Marcus Schwier
3. Mirjam Verhey
4. Marcus Schwier