Winter-Spektakulum auf Burg Altena

Die Burg Altena im Märkischen Kreis lädt mit ihrer malerischen Lage am ersten Adventswochenende zum großen Winter-Spektakulum ein! Das Winter-Spektakulum verbindet Mittelaltermarkt mit vorweihnachtlicher Stimmung. Fackelführungen, Märchen und Geschichten, alte Handwerkskunst, Eis-Schnitzerei, Konzerte und Honig-Met versetzen die Burg wieder in das Mittelalter.

Winterspektakulum - Foto: Winter-Spektakulum/Märkischer Kreis [ruhr-guide] Die im 12. Jahrhundert erbaute Burg Altena gehörte zu den ersten Jugendherbergen weltweit und wurde 1914 eingeweiht. Jetzt befindet sich dort außerdem ein Museum, welches die Geschichte der Burg erzählt. Das Deutsche Draht-Museum liegt in derselben Straße wie die Burg und kann auch besucht werden. In der Burg Altena gibt es spannende Fackelführungen zu erleben, die mit Sagen und Geschichten rund um die Burg gespickt sind. Extra nur für Erwachsene sind die Spezialführungen am Samstag, welche das Thema "Lust und Leid" vergangener Zeiten in den Vordergrund stellen. Samstag und Sonntag kann man die Alpaka-Farm Inti besuchen.

Winter-Spektakulum für Groß und Klein

Hier gibt es Spaß für Groß und Klein, sei es alte Handwerkskunst oder eine der zahlreichen Mitmach-Aktionen im Museum, für jeden ist etwas dabei, der eine Schwäche für das Mittelalter in der schönen Winterzeit hat. Ein Troll und eine Elfe sorgen für zauberhafte Unterhaltung. Das Künstlerpaar "nebenbeisorgenfrei" ist nämlich bekannt für seine humorvollen Schauspieleinlagen! Dem Gaukler Kaspar und seinen Späßen können Sie nicht entkommen! Das Theater "Pantao" ist bekannt für seine märchenhaften Wesen in übermenschlichen Größen. Im Winter-Spektakulum könnte es durchaus sein, dass Sie dem weißen Hirsch Ilvari und der neugierigen Elfe über den Weg laufen - was Finn Feder wohl dazu sagen wird? Der Elfendichter sitzt auf dem Rücken von Ilvari und kommentiert das Geschehen. Besonders für Kinder interessant ist die Reise in die Fantasie, die vom Fadenreycher Puppenspiel angeboten wird. Außerdem können Kinder sich im Museum mit Kettenhemd und Ritterhelm fotografieren lassen - so bleibt eine einmalige Erinnerung an diesen schönen Tag! Wenn es langsam dunkel wird, lohnt es sich, das Feuervarieté Cedrus Inflamnia aufzusuchen! Feuerbälle und schwebende Fackeln erhellen den Sternenhimmel über der Burg Altena. Erleben Sie atemberaubendes Spiel mit dem Feuer bei Einbruch der Dunkelheit! Hier springt der Funken garantiert über! Bei diesem Anblick erleiden Sie Phantomschmerzen! Anna Jorinde die Biegsame trägt diesen Namen nicht ohne Grund! Während Sie sich verrenkt, erzählt Sie spannende Geschichten. Für die angemessene mittelalterliche Stimmung sorgt Gordon Stahl mit seinem Dudelsack.

Winter-Spektakulum auf Burg Altena, Foto: Michelle Wolzenburg

Köstlichkeiten und Konzerte

Auf der Natursteinbühne im oberen Burghof kriegen Sie noch mehr Musik! Es werden verschiedene Open-Air Konzerte angeboten. Die Indie-Folk-Band "Ticket to Happiness" zieht Sie mit ihrem vielfältigen musikalischen Repertoire und ihrer Dynamik in Ihren Bann! Keltische Mythen zum Mitsingen liefert Ihnen die Band "Fairytale". Hierbei erwartet Sie sowohl straighter Metal als auch viel Humor. Die Band "Lauthals" bereichert Ihr Erlebnis mit kraftvollem Gesang an allen drei Tagen. Die zahlreichen Händler auf den Burghöfen und in Teilen der Museen Burg Altena laden zum Schlendern und Verweilen ein. Es gibt selbstgemachte Seifen, Parfüms, Ledertaschen und vieles mehr! Und wenn sie nach dem ganzen Trubel hungrig sind, können sie zum Schmaushaus gehen und leckeres mittelalterliches Essen und den dazu passenden Met probieren.

Das Winter-Spektakulum auf Burg Altena

Freitag, 29. November 2019, 17 bis 22 Uhr
Samstag, 30. November 2019, 11 bis 22 Uhr
Sonntag, 1. November 2019, 11 bis 18 Uhr

Eintritt:
2 Euro inklusive Museumseintritt Burg Altena
Kinder unter 6 Jahren frei
Samstag und Sonntag ist der Eintritt inklusive Museumseintritt in das Deutschen Drahtmuseum

Foto 1: Winter-Spektakulum/Märkischer Kreis
Foto 2: Michelle Wolzenburg