21. Dortmunder DEW21 Museumsnacht

Die 21. Dortmunder DEW21 Museumsnacht findet auch in diesem Jahr statt! Dank eines durchdachten Hygienekonzeptes, ist es möglich, die Tradition der Dortmunder Kulturlandschaft fortzuführen. Zum 21. Mal gibt es die Dortmunder Museumsnacht und freuen Sie sich auf Kunst, Action und vor allem Kultur!

Fassadenmapping, Foto:UZWEI [ruhr-guide] Auch in diesem Jahr findet die 21. DEW21-Museumsnacht statt! Viele Einrichtungen öffnen ihre Türen und führen somit die Tradition weiter. Die jährlich stattfindende kulturelle Veranstaltung besteht zudem aus vielen Einzelveranstaltungen, wie Konzerten, Führungen und Comedy-Shows. Dieses Jahr wird die Museumsnacht am 18. September stattfinden. Es gibt wieder die ganze Nacht tolle Dinge zu entdecken.

Programmhighlights der 21. Dortmunder Museumsnacht

An der Fachhochschule Dortmund setzt das storyLab kiu das U gestalterisch in Szene. Hier werden zwölf Beamer eingesetzt, um ein dreidimensionales Videomapping an die Fassade des ehemaligen Brauereihochhauses zu werfen. Dieses Spektakel dauert zwanzig Minuten und wird von 21 Uhr bis Mitternacht immer wieder wiederholt werden. Es ist kostenlos und ohne Anmeldung dem Publikum selbst überlassen, wie oft und wann sie der Lichtshow zusehen werden.
Am Museum Ostwall wird es alle halbe Stunde, im Wechsel von 16 Uhr bis 22.30 Uhr, eine kürzere und eine längere Führung für Familien und für Erwachsene geben. Es wird sich hierbei auf die Ausstellung „Body & Soul – Denken, Fühlen, Zähneputzen“ konzentriert werden. Hier gibt es noch eine Besonderheit. Im „Flux Inn“ und im KunstAktions Raum auf Ebene 4, wird es von 16 Uhr bis 23 Uhr eine Mitmach-Kunstaktion zu der Ausstellung geben.
Passend dazu laufen im Kino U unter dem Titel „Art on the Move“ Kurzfilme zur Ausstellung „Body&Soul“. Insgesamt geht es hier um den Körper. Themen wie Schwangerschaft, Mutterschaft und,-Sexualität werden diskutiert, auch Bodies of Colour und die Frage, was die Digitalisierung mit dem menschlichen Körper und Bewusstsein anstellt, werden beantwortet. Diese Kooperation mit dem Internationalen Frauen*Film Fest Dortmund und Köln wird um 16 Uhr, 19 Uhr und 22.30 Uhr zu sehen sein.
Die Dortmunder Clubkultur präsentiert von 16 Uhr bis Mitternacht auf der UZWEI die Ausstellungsinstallation „hello again“. Der Club zeigt in dieser Ausstellung alle seine Facetten. Die Tanzfläche,DJ Pult, Foto:UZWEI Gaderobe, Getränkebar und, da wo sonst nur der DJ hin darf, das DJ-Pult. Es wird auch exklusive Einblicke in die beschmierten Toiletten geben. Hier gibt es viel zu entdecken, unter anderem auch die Geschichte des Clubs. Wer immer schon einmal DJ sein wollte, kann sich von einem Profes-sionellen DJ Tipps und Tricks zeigen lassen, außerdem darf man mit einer kostenlosen Musiksoftware ausprobieren wie man Songs produziert.
Auf der Ebene 1, der Hochschul-Etage, gibt es die Ausstellung „Werkstatt Universität“, sie bietet faszinierende Einblicke in Forschung und Lehre an der TU Dortmund. Dies wird von 18 Uhr bis 21 Uhr mit Führungen und Gesprächen unterlegt. Um 19.30 Uhr und um 22.30 Uhr gibt es dann eine Führung zum Dortmunder U. Hier trifft man sich auf Ebene 1.
Die Ausstellung „Studio 54: Night Magic“ wird auch offen sein. Allerdings wird hier eine Voranmeldung nötig, außerdem ist die Veranstaltung kostenpflichtig.

Dortmund kennenlernen und neu entdecken

Die Dortmunder Museumsnacht ist somit die perfekte Möglichkeit, die Stadt Dortmund, ihre Geschichte und ihre Gegenwart an konkreten Orten mal anders bzw. näher kennenzulernen und neu zu entdecken. Die Führungen gewähren dabei neue Einblicke in Themen wie Kunst, Kirche, Politik oder Natur. Die Besucher können sich darauf freuen, die Kulturlandschaft Dortmunds mal so richtig unter die Lupe zu nehmen.

21. DEW21-Museumsnacht

18. September 2021, 16 - 0 Uhr
Mehrere Orte und Kulturinstitutionen in Dortmund
Einzeltickets zu den Veranstaltungen und Zeitfenstern in den jeweiligen Kulturinstitutionen:
zwischen null und 10 Euro.

Foto: UZWEI