Essen Light Festival 2019

Essen begeistert mit seinem imponierendem Light Festival auch 2019 das ganze Ruhrgebiet. Von Ende Oktober bis Anfang November wird die Innenstadt Essens wieder durch zahlreiche Lichtkunstwerke erleuchtet - eine stimmungsvolle Atmosphäre für den Herbst! Im Anschluss an das Festival begleiten uns die Essener Lichtwochen bis Anfang Januar stimmungsvoll durch die Winter- und Weihnachtszeit.

Installation Gaia, Foto: NERC [ruhr-guide] Zehn Tage lang strahlen die Installationen von Künstlern aus sieben verschiedenen Ländern, darunter unter anderem Israel, Großbritannien und Italien, in der Essener Innenstadt. Auf über zwei Kilometern sind diese 21 Lichtinstallationen aufgebaut. Noch einmal drei mehr als im vorherigen Jahr. Als Auftakt des Essen Light Festivals 2019 spielt Pianist Jerry Lu von 18 bis 19 Uhr vor der Marktkirche. Das Besondere: Das Videomapping „Keys of Light“, welches auf die Kirche projiziert wird, verändert sich durch das Spielen auf dem verbundenen Klavier. Hier sind alle Besucher dazu eingeladen, von jeweils 21 bis 22 Uhr selbst am Klavier spielen. Vom 28. bis 30. Oktober sind die Spielzeiten verlängert auf 18 bis 22 Uhr. Am 29. und 30. Oktober haben die kleinen Künstler unter uns Vorrang. Die Anmeldung erfolgt jeweils vor Ort. „Keys of Light“ ist nur eine von 20 weiteren atemberaubend schönen Installationen, die die Besucher vom 25. Oktober bis zum 03. November verzaubert.

House of Cards Installation, Foto: OGE Group

Essen in einem neuen Licht

Bei Einbruch der Dunkelheit beginnt das Spektakel. Der Willy-Brand-Platz wird von dem riesigen Kartenhaus „House of Cards“ erhellt. Ein Stück weiter auf der Kettwiger Straße und der Limbecker Straße / Friedrich-Ebert-Straße stehen die „Aquarium Cars“. Im Innern der Autos wird ein Aquarium mit Fischen nach außen projiziert und lädt zum träumen in eine andere Welt ein. Nahe der Lichtburg steht die sieben Meter große Installation „Gaia“. Auf der gewaltigen Kugel sind NASA-Aufnahmen der Oberfläche unseres Planeten Erde abgebildet. Das alles in 1,8 millionenfacher Verkleinerung. In der Kreuzkirche findet vom 24. bis 26. Oktober wortwörtlich ein wahres „Lichtgewitter“ statt. Neben „Keys of Light“ ist dies eine weitere audiovisuelle Sensation. Präsentiert wird das Ganze von Kurt-Laurenz Theinert, der uns zusammen mit abwechselnden Essener Organisten, wie Andy von Oppenkowski, Roland Maria Stangier, Dominik Gerhard und Andreas Fröhling mit der Lichtorgel und einer musikalischen Performance von Widor über Bach bis hin zu Improvisationen fesseln wird. Täglich werden fünf Liveshows gespielt, die circa 25 Minuten lang sind. Tickets dafür gibt es unter visitessen.de, sowie in der EMG-Touristikzentrale für 5 €.

Installation Elantica, Foto: Jon Bilous

Fortschrittliche Kunst

Insgesamt fünf nachhaltige Lichtinstallationen, die allesamt mit dem Remondis Light Award ausgezeichnet wurden, werden auf dem Essen Light Festival ausgestellt. Auf dem Kopstadtplatz kann man „Elantica“ bestaunen, eine leuchtende Berglandschaft aus alten Platinen, die sich selbst mit Strom aus Solarpaneelen versorgt. In den Wasserbecken der grünen Mitte Essen schwimmen die Flöße der Installation „Quantum Flower Ballet“. Durch die von innen leuchtenden solarbetriebenen LEDs scheinen die Flaschen, aus denen die Flöße gebaut sind, förmlich zu glühen. „L‘uomo perfetto“. Dieses Werk ehrt einen der wohl bekanntesten Künstler der Geschichte: Leonardo da Vinci. Passend zum 500sten Todestag des Schöpfers der Mona Lisa steht diese Installation vor dem Einkaufszentrum Limbecker Platz und zeigt, wie der Universalgelehrte mit den heutigen Mitteln den menschlichen Körper dargestellt haben könnte. Ein weiteres Jubiläum wird dieses Jahr beim Light Festival gefeiert. Das Essener Rathaus wird 40 und zur Feier präsentiert die EMG auf dem 106 Meter hohem Gebäude eine Lichtshow.
Wer mehr über diese einzigartigen Kunstwerke erfahren möchte, kann an einer Führung der EMG, der Essener Marketing GmbH, teilnehmen. 12 € kostet ein Ticket für solche eine Führung. Die Tickets sind ebenfalls auf visitessen.de und in der EMG-Touristikzentrale erhältlich.

Installation Keys of Light, Foto: Mr. Beam

Wie alles begann ...

Im Anschluss an das Essen Light Festival beginnen die Lichtwochen am 3. November mit einem verkaufsoffenen Sonntag, bei dem von 13 bis 18 Uhr in rund 1.000 Geschäfte nach Herzenslust geshoppt werden kann. Die Lichtwochen-Gastronomen sowie die zahlreichen Cafés, Restaurants und Bars in der Essener Innenstadt sorgen während der gesamten Zeit für das leibliche Wohl der Besucher. Klein und bescheiden begann einst 1950 das Vorhaben, Essen ins rechte "Licht" zu rücken. Mit provisorisch gebastelten Lichterketten und geschmückten Tannen sollten diese die Bewohner in die Weihnachtszeit einstimmen. Heute, über 60 Jahre später, kennt dieser Glanz keine Grenzen mehr. Lichterketten wichen großen und raffinierten Lichtkonstruktionen mit anschaulichen Lichtmotiven entlang der Innenstadt. Ein Spektakel, dass neben dem großen Riesenrad und den gut besuchten Märkten zur Vorweihnachtszeit seine unnachahmliche Brillanz findet. Nicht verwunderlich ist es also, dass die Essener Lichtwochen zahlreiche Schaulustige weit über die Region hinaus anlocken. Jährlich werden rund fünf Millionen Besucher erwartet.

Stimmungsvolle Winterzeit

Jede Menge Lichteffekte von goldenen Kugeln über Lichterstränge bis hin zu den detailgetreuen Motivbildern liefern den Besuchern eine glanzvolle Augenweide. Gerade zur bevorstehenden Weihnachtszeit verspricht die Stimmung hier ganz besonders zu werden, zumal der Internationale Weihnachtsmarkt Essen einer der schönsten im Ruhrgebiet ist. Bei einem Besuch der Lichtwochen 2019 sollte die Kamera in jedem Fall nicht fehlen! Einen ganz besonderen Blick auf die Lichter können die Besucher bekommen, die sich auf eine Fahrt mit dem Riesenrad auf dem Burgplatz begeben. Zu den Lichtwochen wird das 45 Meter hohe Gerät traditionsgemäß aufgestellt und bietet nicht nur eine spektakuläre Aussicht. Komplett illuminiert geht es ebenfalls als ein tolles Lichtkunstwerk durch.

Essen Light Festival

25. Oktober 2019 bis 03. November 2019
Täglich von 18 Uhr bis 22 Uhr
Essener Innenstadt

Verkaufsoffener Sonntag in der Essener Innenstadt:
03. November 2019, 13 bis 18 Uhr

Lichtwochen in Essen

03. November 2019 bis 05. Januar 2020
Essener Innenstadt

Fotos: NERC, OGE Group, Jon Bilous, Mr. Beam