New Colours Festival

In Gelsenkirchen ist nichts los? Von wegen! Im September verwandelt sich das gesamte Stadtgebiet in ein großes Festival – das New Colours Festival feiert dieses Jahr Premiere! Vom 8. bis 11. September 2022 herrscht in Gelsenkirchen der Ausnahmezustand. An acht Spielstätten über die ganze Stadt verteilt finden an vier Tagen Konzerte verschiedenster Genres statt. Neben etablierten Künstler:innen kriegen hier auch Newcomer:innen die Chance, ihr Können zu beweisen und verpassen Gelsenkirchen ein ganz neues Image.

Trio Rymden Foto: Per Kristiansen [ruhr-guide] Am Donnerstag, 8. September 2022, feiert das New Colours Festival in Gelsenkirchen Premiere. Über vier Tage verteilt finden hierbei 13 Konzerte an insgesamt acht Spielstätten statt. Damit soll das Image der Stadt aufgewertet werden. Die „ärmste Stadt Deutschlands“ sei so viel mehr als ihr Ruf, so die Veranstaltenden. Das New Colours Festival hat es sich zum Ziel gesetzt, den Besucher:innen schöne, spannende und „geheime“ Orte in Gelsenkirchen zu zeigen und sie mit bestem musikalischem Programm zu begeistern. Das erklärt auch die zum Teil eher ungewöhnlichen Spielstätten, die sonst nicht die erste Wahl für größere Veranstaltungen sind. Hier dürften sogar gebürtige Gelsenkirchener:innen noch etwas Neues entdecken.

Quartett Purple is the Color Foto: Georg Buxhofer

Das Programm beim ersten New Colours Festival

Den Auftakt macht das österreichisch-tschechische Quartett Purple is the Color. Trotz klassischer Besetzung bestehend aus Piano, Saxophon, Bass und Drums denken die vier Musiker das Konzept Jazz nochmal ganz neu, verbinden ihn mit verschiedenen anderen Genres und kreieren so ihre ganz eigene Stilrichtung. Beginn ist um 19:30 Uhr im stadt.bau.raum. Weitere Highlights sind beispielsweise der Auftritt der Berliner Ausnahmekünstlerin KID be KID am Freitag, 9. September im Schloss Horst oder auch das Konzert des Pianisten Joachim Kühn am Samstag, 10. September, ebenfalls im Schloss Horst. Das letzte Konzert und damit den Festivalabschluss bereitet am Sonntag, 11. September das norwegisch-schwedische Trio Rymden bestehend aus Bugge Wesseltoft, Dan Berglund und Magnus Öström in der Heilig Kreuz Kirche.

Künstlerin KID be KID Foto: Theresa Kaindl

Allgemeine Infos

Die Konzerte beginnen zu verschiedenen Uhrzeiten. Einlass- und Startzeiten sowie Spielstätten finden Sie auf der Website des Festivals colours-festival.de. Tickets können sowohl im Voraus im Online-Ticketshop und an verschiedenen Vorverkaufsstellen als auch an der Abendkasse erworben werden. Aus Nachhaltigkeitsgründen bietet das New Colours Festival außerdem ein optional zubuchbares Kombi-Ticket für den öffentlichen Nahverkehr an. Die Hin- und Rückfahrt innerhalb des VRR-Gebiets gibt es damit für gerade einmal zwei Euro Aufpreis. Und für alle, die doch auf das Auto angewiesen sind, hat das New Colours Festival eine Mitfahrzentrale der Website eingerichtet.

New Colours Festival

8. bis 11. September 2022
acht Spielstätten in Gelsenkirchen
Nordsternturm, Schloss Horst, Wissenschaftspark, Kunststation Rheinelbe, Heilig Kreuz Kirche, stadt.bau.raum, Solawi Lindenhof, Halde Rungenberg

Weitere Infos hier: colours-festival.de

Foto 1: Per Kristiansen
Foto 2: Georg Buxhofer
Foto 3: Theresa Kaindl