Vegan Street Day 2019

Anfang August findet erneut das älteste vegane Straßenfest Deutschlands in Dortmund rund um die Reinoldikirche statt, mit einem Angebot weit über Fressbuden hinaus: Auf dem Programm des Vegan Street Day 2019 stehen Unterhaltung, Info-Vorträge und Live-Musik sowie erstmalig ein spezielles Angebot für Kinder und Jugendliche.

Ein Herz von Veganern für Veganer, Foto - Animal Rights Watch e. V. [ruhr-guide] Am ersten Samstag im August, dem 03.08., findet zwischen 11 und 19 Uhr auf dem Platz vor der Reinoldikirche bis in die umliegenden Straßen hinein der 14. VSD, oder Vegan Street Day, statt. Mit etwa 40 Ständen, an denen verkauft, informiert und diskutiert wird, bietet der VSD für die Besucher ein breitgefächertes Angebot. Nicht nur über veganes Essen wird hier informiert, sondern auch über angrenzende Themen, die nicht nur Veganer interessieren, wie z. B. Tierschutz und -befreiung, Klimawandel oder allgemein Umweltschutz. Ob es sich um die Kampagne “hard to port” gegen Walfang handelt oder Jan Hegenberg – „Der Graslutscher“ – humorvoll Gedanken zur Vermeidung von Leid bei Tier und Mensch präsentiert, hier werden wichtige Themen präsentiert, dabei aber keineswegs ins Lächerliche gezogen. So teilen etwa einige Aktivisten ihre eigenen Erfahrungen mit den Gästen des VSD.

Gute Laune, gutes Wetter, gutes Essen, Foto - Claudia Dienel

Poetry Slam Plastik

Für die Jüngeren gibt es nun ein eigenes Programm mit einem Poetry Slam zum Plastik-Problem unserer Gesellschaft und (Straßen-)Theater wie das Theaterstück “Was wäre wenn” - schließlich sind bewusste Ernährung, Umweltschutz und Klimawandel Themen, die uns alle angehen.

Vegan Street Day Dortmund

03.08.2019
11:00 – 19:00
Dortmunder Innenstadt
Dortmund, Reinoldikirchplatz und Umgebung

Programmübersicht
Infos unter vegan-street-day.de

Fotos: Animal Rights Watch e. V., Claudia Dienel

function sc_smartIntxtNoad() { }