Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los in NRW? Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

FEBRUAR

Buchtipps im Buch-Talk Ddorf

Die Stadtbüchereien laden gemeinsam mit der Hörbuchhandlung Romeike am Mittwoch, 8. Februar, um 19 Uhr zum "Buch-Talk Ddorf" in der Zentralbibliothek im KAP1, Konrad-Adenauer-Platz 1, ein und geben Buchtipps.

Die Gastgeberinnen Ute Romeike und Annette Krohn stellen im Stadtfenster der Zentralbibliothek – gemeinsam mit weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadtbüchereien – in fünfminütigen Präsentationen Bücher vor und geben Tipps für ganz verschiedene Genres. Alle sind eingeladen, sich inspirieren zu lassen oder selbst ein Buch vorzustellen. Es darf ein Krimi, Thriller, Gedichtband oder Unterhaltungsroman sein. Fantasy, Liebesgeschichte, ein spannendes Sachbuch und natürlich aktuelle, oder klassische preisgekrönte Literatur – es gelten keine Einschränkungen für das präsentierte Lieblingsbuch.

Eine Anmeldung ist nur dann erforderlich, wenn selbst ein Buchtipp präsentiert werden soll. Dann bitte per E-Mail an stadtbuechereien@duesseldorf.de anmelden. Interessierte Gäste und Zuhörerinnen und Zuhörer sind ohne Anmeldung ebenso herzlich willkommen.



Werkstatt, Kaffeesalon und Ausstellungen

Neue Workshops und Veranstaltungen sowie Sonderausstellungen zu Glas und Glaskunst stehen auf dem Jahresprogramm der Glashütte Gernheim. Das Museum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Petershagen (Kreis Minden-Lübbecke) stellte jetzt einige Höhepunkte vor.

Am Mittwoch (1.2.) startet die erste Veranstaltung der neuen Reihe "Gernheimer Kaffeesalon im Gartenzimmer" mit einem Vortrag zum Thema "Frauen auf der Glashütte Gernheim". Die Veranstaltungsreihe findet jeden ersten Mittwoch im Monat von 14.30 bis 16 Uhr mit wechselnden Themen statt. Dazu gibt es Kaffee und Kuchen.

Neu ist auch dieses Angebot: An jedem ersten Samstag im Monat bietet die Glashütte Gernheim eine "Überraschungswerkstatt für Gestalter:innen jeden Alters" an. Das offene Format bietet Raum, sich gemeinsam gestalterisch auszuprobieren. Dazu lassen sich die Vermittlerinnen des Hauses jedes Mal etwas Neues einfallen. Der Atelierraum des Museums kann aber auch zur Realisierung eigener Gestaltungsideen genutzt werden.
Erster Termin ist Samstag (4.2.) von 11 bis 13 Uhr.

Noch bis Ende Februar ist im Herrenhaus die Ausstellung "Lieblingsstücke aus der Sammlung Glas und Kunst" zu sehen. Am 19. März eröffnet die gemeinsam mit dem Glas Engraving Network erarbeitete Ausstellung "Gravur on Tour: Gernheim 2023".
Alle Informationen zum Programm unter https://glashuette-gernheim.lwl.org.



Workshop zur Tierfotografie im Aquazoo Löbbecke Museum

Das Aquazoo Löbbecke Museum lädt am Freitag, 10. Februar, 16 bis 20 Uhr, zu einem Workshop der Tierfotografie ein. Der Biologe und Naturfotograf Patrick Appelhans führt in die Thematik ein und gibt wichtige Tipps für gelungene Aufnahmen.

Dabei werden die Grundlagen zum Equipment und fotografischen Fertigkeiten vermittelt. Nach Schließung des Hauses können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich dann exklusiv in der Ausstellung ihren Lieblingsmotiven widmen.

Eine Anmeldung ist erforderlich per E-Mail an paedagogik.aquazoo@duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-8996157. Die Kosten belaufen sich pro Person auf 35 Euro zuzüglich Eintritt.



Bilderbuchkino in der Stadtbücherei Gerresheim

Die Stadtbücherei Gerresheim, Heyestraße 4, veranstaltet einmal im Monat die Geschichtenzeit für Kinder von 3 bis 6 Jahren. Auch an Samstag, 14. Januar, gibt es um 10.30 Uhr für Kinder zwischen 3 und 6 Jahren wieder spannende, abenteuerliche und lustige Geschichten. Das besondere: Die Geschichten werden in Form eines Bilderbuchkinos vorgelesen. 

Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. 
Die Termine für die nächsten Geschichtenzeiten stehen auch schon fest: Samstag, 11. Februar, und Samstag, 11. März, auch jeweils um 10.30 Uhr. 



Bunte Bücherei Bilk: Drag-Queen-Show, Musical und Filmhits

Ein Abend für Diversität und mehr Toleranz: Die Stadtteilbücherei Bilk, Friedrichstraße 127, wird am Samstag, 11. Februar, um 19 Uhr zum Schauplatz einer glanzvollen Show zum Thema Musical und Filmhits mit Comedy und Dragperformances.

Dragqueens mit viel Spontanität, mal frechen, mal charmanten Sprüchen, ganz viel Glitzer und ein Team zum Liebhaben bieten eine aufregende Darbietung. Die KünstlerInnen von Keinkunst e.V. arbeiten gemeinnützig zur Förderung queerer Kultur und Kleinkunst. Profis und Laien bringen dazu ein buntes Programm auf die Bühne.

Die Veranstaltung wird in Kooperation mit dem Kulturamt der Landeshauptstadt Düsseldorf durchgeführt. Der Eintritt ist frei. Um Anmeldung für die Präsenzveranstaltung wird gebeten per E-Mail an stbbilk@duesseldorf.de oder telefonisch unter 0211-8999290. Die Veranstaltung wird zudem auch live und kostenlos über den YouTube-Kanal der Stadtbüchereien Düsseldorf gestreamt über diesen Link: www.youtube.com/@stadtbuechereienduesseldorf/streams. 



"Die Olchis" in der Stadtbücherei Eller

Die Stadtbücherei Eller, Gertrudisplatz 16-18, hat am Dienstag, 14. Februar, um 16.30 Uhr Wodo Puppenspiel mit dem Stück "Die Olchis – Wenn der Babysitter kommt" zu Gast.

Die Olchis hat sich Erhard Dietl vor über 30 Jahren ausgedacht - und die schmuddeligen Wesen von der Müllkippe begeistern Kinder bis heute. Auf der Müllkippe von Schmuddelfing hausen die Olchis zufrieden umgeben von Dreck, Schlamm und Müll, der sich sowohl zum Spielen als auch zum Essen eignet. Die Babysitterin ist anderer Meinung, will aufräumen und Gemüsesuppe kochen. Wie werden die Olchikinder sie bloß wieder los?

Kinder ab 4 Jahren können sich ab Dienstag, 24. Januar, eine kostenfreie Eintrittskarte in der Stadtbücherei Eller abholen, solange der Vorrat reicht.



Alain Frei - All In

Der gebürtige Schweizer Comedian räumt seit Jahren die deutsche Comedy Szene auf und ist einer der erfolgreichsten Exportschlager. Mit seinem neuen fünften Programm tourt er durch ganz Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit viel Charme und immer einer Spur Selbstironie ist Alain Frei ganz nah am Zeitgeschehen und am Publikum dran. Die Welt ist sein Zuhause. Sie mit Humor und Ironie zu beschreiben, hat er sich zur Aufgabe gemacht.
18.02.2023 Münster, Kap.8 im Bürgerhaus Kinderhaus



Papiertheater "Kamishibai" in der Bücherei Bilk

Vorlesestunde für Kinder ab vier Jahren/Basteln im Anschluss,
Eine spannende Vorlesestunde mit dem Kamishibai findet in der Stadtteilbücherei Bilk, Friedrichstraße 127, dieses Jahr jeden letzten Donnerstag im Monat um 16.30 Uhr statt. Kamishibai bedeutet übersetzt "Papiertheater" und stammt aus Japan. Anhand von großen DIN A3- Bildkarten wird eine Geschichte oder Märchen erzählt. Im Anschluss können die Kinder, passend zu dem erzählten Kamishibai, basteln oder malen.

Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab vier Jahren und findet in der Bücherei während der Öffnungszeit statt. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Die nächsten Termine sind am 23. Februar und 30. März.



Freiheit und Lebensinhalt

Für viele ist es die Musik der Freiheit, für einige Fans fast schon Lebensinhalt: In der international besetzten Reihe „BurgJazz“ werden auch im Jahr 2023 wieder musikalische Highlights geboten – mit vier Konzerten auf Burg Vischering in Lüdinghausen im ersten Halbjahr. Den Auftakt bereitet am 24. Februar 2023 (Freitag) um 20:00 Uhr das gefeierte Duo Vladyslav Sendecki und Jürgen Spiegel, dessen Konzert im vergangenen Jahr krankheitsbedingt abgesagt werden musste. Das Ron Minis Trio aus Tel Aviv ist am 24. März 2023 (Freitag) um 20:00 Uhr zu erleben. Weiter geht es am 16. April 2023 (Sonntag) um 19:00 Uhr mit Veronika Harcsa und dem Bálint Gyémánt Quartet aus Ungarn und Belgien. Am 11. Mai 2023 (Donnerstag) ist dann das ebenfalls in Israel ansässige Trio Shalosh um 20:00 Uhr im Veranstaltungssaal der Burg zu hören.

Der Eintritt zu den Konzerten kostet 20,- EUR und 17,- EUR (ermäßigt), online (www.burg-vischering.de) zuzüglich Vorverkaufsgebühren.

MÄRZ

„Die Show der 1.000 Möglichkeiten“ feiert Premiere im Theater an Luegallee

Das Theater an der Luegallee im Stadtteil Oberkassel bereichert Düsseldorfs Kultur- und Theaterszene seit über 40 Jahren. Jetzt hat Leiterin Christiane Reichert einen neuen Coup gelandet: Ab dem 1. März wird es in Düsseldorfs renommiertem Zimmertheater zukünftig jeden Monat auch eine improvisierte Theatershow geben.

„Ich habe Improtheater sowohl als Zuschauerin als auch als Mitwirkende immer genossen. Improtheater ist Unterhaltung pur. Und da das Theater an der Luegallee sich auf allen Ebenen der guten Unterhaltung verschrieben hat, war es höchste Zeit, eine gute Improtheatergruppe zu uns zu holen. Wir freuen uns auf eine lange, fruchtbare und erquickende Zusammenarbeit mit der Phoenixallee“, begründet Reichert ihre Programmentscheidung.
Mittwoch, 1.3.23, Beginn 20.00 Uhr
„Die Show der 1.000 Möglichkeiten“ Zur Premiere Improtheater Phönixallee „Heiße Luft - Die impro-Soap"
Eintritt: € 20,- (ermäßigt € 15,-) - Tickets unter www.theaterluegallee.de
Veranstaltungsort: Theater an der Luegallee, Düsseldorf Oberkassel

APRIL

KLASSIK UNTER DEN STERNEN: Antonio Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Am 15.04.2023 gastiert das weltweit bekannte und renommierte Ensemble der Tschechischen Kammerphilharmonie Prag in Ahaus. Ein schwungvolles, elegantes Konzert unter freiem Sommerhimmel: Das prächtige Konzert bringt drei Meisterwerke zusammen: Antonio Vivaldis brillante Streichersuite „Die vier Jahreszeiten“, Georg Friedrich Händels begeisternde „Wassermusik“ und Joseph Haydns „Abschiedssinfonie“.

48683 Ahaus – Stadthalle im Kulturquadrat
Samstag, 15.04.2023 – 20 Uhr
Karten an allen örtlich bekannten Vorverkaufsstellen!
Weitere Tickets und Informationen unter:
www.paulis.de / tickets@paulis.de / 0531 346372



Schlosskonzerte Nordkirchen 2023: Achtteilige Reihe bietet Highlights für alle Generationen

Sechs klassische, aber dennoch ungewöhnliche Konzerte und zwei spannende Veranstaltungen für Kinder locken Musikfans aller Generationen im Jahr 2023 nach Nordkirchen. In der Oranienburg des imposanten Wasserschlosses wird Musik ganz unterschiedlicher Epochen geboten – vom Barock bis hin zu den Beatles. Im Herbst hat die Veranstaltergemeinschaft der Schlosskonzerte zudem das diesjährige Münsterland Festival mit einem besonderen Auftritt zu Gast.

Den Auftakt bereitet das Feuerbach Quartett am 23. April 2023 (Sonntag) um 18:00 Uhr: Voller Spielfreude, Kreativität und Können definiert das junge Ensemble die Musik von Brahms, Britten und den Beatles neu, um mit einem facettenreichen Programm voller Finesse und Fantasie zu verzaubern.

Klassische Musik für Kinder von vier bis sieben Jahren bietet die Reihe „Fidolino“ um 11:00 Uhr am 21. Mai 2023 (Sonntag): Gemeinsam mit Sängerin und Malerin Franziska Scheffler zeichnet Dragan Ribic am Akkordeon facettenreiche Tonbilder.

Das Ensemble 4.1 ist am 11. Juni 2023 (Sonntag), ebenfalls um 18:00 Uhr, im Festsaal der Oranienburg zu erleben: Vier Bläsersolisten und ein Pianist widmen sich mit Begeisterung der Musikliteratur der großen Wiener Klassik.

Ein weiteres Kinderkonzert in der Reihe „Fidolino“ steht am 27. August 2023 (Sonntag) um 11:00 Uhr an: Pianistin Natalia Gamper und Moderatorin Claudia Runde präsentieren ihr Programm „Tastentricks“ und gehen der Frage nach: Kann ein Tiger etwa Klavier spielen?

LiLa und Julia Hamos geben ebenfalls am 27. August 2023 um 18:00 Uhr ein sonntägliches Schlosskonzert. Die Cellistin LiLa ist ein absolutes Ausnahmetalent: 2002 in Hangzhou (China) geboren, erhielt sie eine erstklassige Ausbildung in Shanghai und New York. Am 15. Oktober 2023 um 18:00 Uhr ist Akkordeonist Antti Paalanen zu hören. Der Finne ist ein Phänomen: Wenn er spielt, reißt es das Publikum von den Stühlen.

Tickets können auf der Seite www.eventim.de (Suchwort „Schlosskonzerte Nordkirchen“) erworben werden.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Eyes on Japan 2023

Das Filmmuseum Düsseldorf startet mit der 16. Ausgabe der Japanischen Filmtage ins Neue Jahr! Vom 5. bis 29. Januar gibt es für Fans der Japanischen Filmkunst etwas ganz besonderes, denn 2023 dreht sich bei den Japanischen Filmtagen alles um die Bühnenkünste: Filme über das Filmemachen, über das Theater und über Musik geben Einblick und eine neue Sicht auf japanische Filmemacher*innen und ihr Handwerk.

So wird beispielsweise der Film DORAIBU MAI KÂ (engl. DRIVE MY CAR) von Ryusuke Hamaguchi gezeigt, in dem der Theaterschauspieler und Regisseur Yusuke Kafuku zwei Jahre nach dem Tod seiner Frau Oto bei einem Theaterfestival in Hiroshima Tschechows "Onkel Wanja" inszenieren soll, doch holen ihn dort die Rätsel seiner Vergangenheit ein und geben bald Einblick in dessen Ängste und Traumata, während er die junge Chauffeurin Misaki kennenlernt. 

Alle Filme werden, sofern nicht anders angegeben, in Originalfassung mit deutschen oder englischen Untertiteln gezeigt. Die Eintrittskarten können am Veranstaltungstag jeweils ab 11 Uhr an der Kinokasse abgeholt werden. Der Eintritt ist frei. Eine Reservierung der Karten ist nicht möglich.



"Farben der Stadt": Ausstellung im Stadtmuseum Düsseldorf

Vom 13. Januar bis zum 27. Februar 2023 präsentieren die Keyworker des Stadtmuseums Düsseldorf, Berger Allee 2, rund 100 Fotos, Aquarelle, Acryltechniken, sowie Statements von Düsseldorfer Bürgerinnen und Bürgern zum Thema "Farben der Stadt".

Die Ausstellungseröffnung findet am Freitag, 13. Januar, um 18 Uhr statt.
Freier Eintritt zur Eröffnung am Freitag, 13. Januar, um 18 Uhr



Kunstausstellung "Zwischen Himmel und Erde" in der Bücherei Benrath

Die Künstlerin Dragica Batista Bućo präsentiert ihre Kunstausstellung "Zwischen Himmel und Erde" ab dem 27. November in der Bücherei Benrath, Urdenbacher Allee 6. Die Vernissage findet am 27. November um 17 Uhr statt. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Die Ausstellung kann vom 27. Novmeber bis zum 8. März 2023 besucht werden.

Zum Schaffen von Dragica Batista Bućo: Jedes Bild beinhaltet eine Lebensgeschichte, die den Betrachter oder die Betrachterin inspirieren und zum Nachdenken über sich selbst und die Interaktion mit anderen anregen soll. Die Technik Acryl, Öl und Tusche auf Leinwand und Leder sowie die Farbenkombination zeigen, dass die Werke in einem einzigen Moment entstanden sind, in der augenblicklichen Inspiration der Künstlerin.



"Pongo – Menschenaffen in NRW": Fotoausstellung in der Stadtbücherei Eller

Die Fotografin Petra Suzuki stellt vom 26. Januar bis zum 3. März in der Stadtbücherei Eller, Gertrudisplatz 16-18, eine Auswahl ihrer Fotografien von Menschenaffen aus, die seit 2008 in Zoos in NRW entstanden sind.

Die Ausstellung versteht Suzuki als Hommage an den Silberrücken Massa, der gemeinsam mit seinen tierischen Mitbewohnern in der Silvesternacht am 1. Januar 2020 einen qualvollen Feuertod im Krefelder Zoo erlitten hat. Die Ausstellungseröffnung mit Petra Suzuki findet am Donnerstag, 26. Januar, um 18 Uhr, statt.



Schaufenster "Die Jacht: Prestige und Luxus auf dem Rhein" im SchifffahrtMuseum

Das SchifffahrtMuseum, Burgplatz 30, präsentiert vom 17. Dezember 2022 bis 12. Februar 2023 in der ersten Etage des Schlossturmes die Themenschau "Die Jacht: Prestige und Luxus auf dem Rhein". Sie zeigt die Entwicklung der Luxusjachten, die von circa 1650 bis um 1800 auf dem Rhein fuhren.

Luxusjachten gehen in Düsseldorf nicht erst zur "boot" vor Anker. Schon in früheren Jahrhunderten waren die teuersten Repräsentationsschiffe vor der Stadtfront zu sehen.

Informationen gibt es während der Öffnungszeiten des SchifffahrtMuseums, dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr, unter der Telefonnummer 0211-8994195 oder via E-Mail an: schifffahrtmuseum@duesseldorf.de



"Molari im Heinefeld" – Die Düsseldorfer Sinti und ihr Maler

Unter dem Titel "Molari im Heinefeld. Bilder und Erzählungen von Otto Pankok. Spurensuche zu Düsseldorfer Sinti und Sintizze" zeigt die Mahn- und Gedenkstätte der Landeshauptstadt Düsseldorf, Mühlenstraße 29, vom 18. Oktober 2022 bis zum 14. Mai 2023 eine dokumentarische Ausstellung über die Düsseldorfer Sinti und Sintizze, die von Otto Pankok gemalt wurden. Die Ausstellung wird ermöglicht durch den Förderkreis der Gedenkstätte und die Otto Pankok Stiftung in Hünxe-Drevenack.

Interessierte können die Ausstellung ab Dienstag, 18. Oktober, zu den üblichen Öffnungszeiten (sonntags, dienstags bis freitags von 11 bis 17 Uhr und samstags von 13 bis 17 Uhr, montags geschlossen) in der Mahn- und Gedenkstätte, Mühlenstraße 29, besuchen.
Der Eintritt ist frei. Gruppenführungen können telefonisch unter 0211-8996205 oder per E-Mail an nicole.merten@duesseldorf.de vereinbart werden.



Gernheimer Lieblingsstücke

Neue Sammlungspräsentation im LWL-Industriemuseum.
Unter dem Titel "Gernheimer Lieblingsstücke" präsentiert der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) noch bis zum 26. Februar 2023 in der Glashütte Gernheim Werke aus der museumseigenen Sammlung "Glas | Kunst".

Das Besondere: Die Schau im Herrenhaus rückt Perspektiven Mitarbeitender und Freunde der Glashütte in den Mittelpunkt. Sie haben 31 Lieblingsstücke ausgewählt und ihre Gedanken dazu formuliert. Über eine Broschüre stehen diese Texte den Besucher:innen beim Rundgang zur Verfügung. Durch Einträge in ein Gästebuch können sie ihre eigenen Gedanken zu den Stücken aufschreiben und so in einen Dialog mit den Mitarbeitenden eintreten.
LWL-Industriemuseum Glashütte Gernheim
25.9.2022 - 26.2.2023



Hetjens - Deutsches Keramikmuseum "Gold und 1.000 Farben - Kunsthandwerk aus Japan"

Das Hetjens – Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, widmet dem japanischen Kunsthandwerk des 19. und frühen 20. Jahrhunderts die Sonderausstellung "Gold und 1.000 Farben - Kunsthandwerk aus Japan". Vergrößerte japanische Farbholzschnitte aus dem Kunstpalast Düsseldorf laden die Besucherinnen und Besucher ein, in die Welt des Alten Japan einzutauchen.
Die Sonderausstellung ist vom 20. Oktober 2022 bis 26. Februar 2023 zu sehen.



Barbarossa - Die Kunst der Herrschaft und Barbarossa - Das Vermächtnis von Cappenberg

Anlässlich des 900. Geburtstages des Stauferkaisers Friedrich I. Barbarossa (1122-1190) zeigt das LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster die internationale Sonderausstellung "Barbarossa. Die Kunst der Herrschaft". Die Ausstellung verteilt sich auf zwei Standorte: das Kunstmuseum des LWL in Münster und Schloss Cappenberg bei Selm (Kreis Unna). Das LWL-Museum widmet sich in einem breiten kulturgeschichtlichen Überblick dem um Machtausgleich bemühten Politiker, gläubigen Christen, streitbaren Ritter und potenten Kunstförderer Barbarossa.

Barbarossa - Die Kunst der Herrschaft (28.10.2022 bis 5.2.2023)
LWL-Museum für Kunst und Kultur in Münster
Dompl. 10, 48143 Münster
Barbarossa - Das Vermächtnis von Cappenberg (16.9.2022 bis 5.2.2023)
Schloss Cappenberg, Selm
Schloßberg, 59379 Selm



Graphic Novel über Heinrich Heine: Sonderausstellung zum 225. Geburtstag

Wie kann man sich dem Leben und Werk des Jahrhundertschriftstellers Heinrich Heine nähern? Im Jahr seines 225. Geburtstags lautet die Antwort: durch eine Graphic Novel, die Zeichenkunst und literarischen Text vereint. Gaby von Borstel (Text) und Peter Eickmeyer (Zeichnungen) widmen sich in Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Heine-Institut der Landeshauptstadt Düsseldorf der anspruchsvollen Aufgabe, die erste Graphic Novel über Heinrich Heine zu schaffen.

Die Sonderausstellung im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14 in Düsseldorf, präsentiert schon vor der Buchveröffentlichung im März 2023 Teile der Comicbiografie. Von Samstag, 26. November, bis zum 23. April werden insgesamt 70 Bilder ausgestellt, die einen Eindruck von der Erzählweise und der Gestaltung des Bandes vermitteln.



Von Lassie bis zum Weißen Hai: Erlebnis-Ausstellung startet im Filmmuseum

Das Filmmuseum Düsseldorf, Schulstraße 4, präsentiert mit seiner neuen Sonderausstellung "Animal Actors - Tierische Stars in Film und TV" erstmals einen umfassenden Überblick über den facettenreichen Einsatz von Tieren in Filmen. Die Ausstellung läuft von Donnerstag, 24. November, bis zum 31. Juli 2023. Miriam Koch, Beigeordnete für Kultur und Integration: "Ob Flipper oder Lassie, oftmals haben ganze Generationen eine besonders innige Verbindung zu tierischen Film-Charakteren. Neben dem Blick auf filmische Phänomene befasst sich die Ausstellung mit der besonderen Beziehung zwischen Mensch und Tier und geht auch auf Fragen der Tierethik ein. Außerdem schaffen die vielen virtuellen Mitmachmöglichkeiten ein besonderes Erlebnis für alle interessierten Tier- und Filmfans."

Verschiedene interaktive Stationen bieten den Besucherinnen und Besuchern die Gelegenheit, den "filmischen Tieren" nahezukommen. So kann man eine (virtuelle) Katze auf den Arm nehmen und streicheln, gemeinsam einen Dialog zwischen einem Waschbären und einer Schildkröte synchronisieren oder die eigene Mimik und Bewegung auf einen Hirschkopf übertragen.



Mach doch mal Theater!

Mach doch mal Theater! Das junge börsenensemble möchte dir die Gelegenheit geben, nicht nur Theater zu spielen sondern Theater zu machen. Theater machen bedeutet, dass wir unsere eigenen Stücke entwickeln, uns gemeinsam ein Thema setzen, das uns interessiert, dazu recherchieren und Texte, Musik, Filme, Erzählungen zusammen tragen. In Improvisationen entwickeln wir Figuren, die dann aufeinander treffen und ihre Geschichte und einen dramatischen Bogen finden. Es kommt also auf dich an. Welche Figuren stecken in dir? Welche Themen und Inhalte liegen dir am Herzen? Unsere Texte sind selbst geschrieben, oder aus einer wilden Mischung von Zitaten zusammen gesetzt. Das Bühnenbild und die Kostüme entstehen im gemeinsamen Entwicklungsprozess.
jeden Montag / 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr 22 € / ERM 15 € monatlich, Mindestlaufzeit 6 Monate Proben immer montags von 18 – 21 Uhr, momentan trifft sich das Ensemble online. Info und Anmeldung d.beilmann@dieboerse-wtal.de



SchifffahrtMuseum bietet Erlebnisführung an

Die Geschichte der Schifffahrt und des Rheins entdecken und vor Ort erkunden: Das bieten die neuen Erlebnisführungen des SchifffahrtMuseums. Neben Führungen mit bis zu zehn Personen im historischen Schlossturm können ab sofort auch die Erlebnisführungen, die im Freien stattfinden, mit bis zu 20 Personen gebucht werden. Bei einem Spaziergang am Rheinufer und durch die angrenzende historische Altstadt Düsseldorfs begegnen den Teilnehmenden viele Hinweise auf das Leben am Fluss in vergangenen Zeiten, vom historischen Hochwasser über einen üppigen Fischfang bis hin zu den Hafenanlagen.
Für die jungen Museumsfans und für Geburtstagskinder hat sich das Museum zudem eine neue spannende Rallye an der frischen Luft rund um den Turm, dem Schloss- und dem Rheinufer ausgedacht. Diese Schatzsuche kann von Gruppen mit bis zu zehn Kindern gebucht werden.
Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte telefonisch unter 0211-8994195. Unter der Rufnummer ist ebenfalls die Buchung von Führungen möglich.
Ort: Schifffahrtsmuseum, Burgpl. 30, 40213 Düsseldorf



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Ort: Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Ort: Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



The Soul of the Zeit

Das Kölner Label für Neues Musiktheater Paradeiser Productions lädt ein zu einer Videowalk-Opera durch Köln-Ehrenfeld, die das Wesen der Zeit erahnen lässt. Bitte vorab das Video auf das Smartphone laden. Es steht ab sofort auf www.paradeiserproductions.com zum Download zur Verfügung. Noch nicht gucken! Der Videowalk kann jederzeit durchgeführt werden, das Erlebnis ist kostenlos. Startpunkt ist die Ecke Venloer Str/Gumprechtstraße, auf der Bank vor dem Blumenladen. Hier startet man das Video und folgt dann dem Kamerabild. Der Videowalk funktioniert alleine und in der Gruppe. Wir empfehlen, Kopfhörer und pro Person ein Smartphone zu nutzen. Die Länge des Videowalks beträgt ca. 30 Minuten (man kann pausieren und vor- bzw. zurückspulen).



Schlossführungen auf Deutsch und Englisch

Ein Blick hinter die rosa Fassade: In einer Gruppenführung entdecken BesucherInnen, was sich zwischen den Schlossmauern des Corps de Logis verbirgt. In den repräsentativen Räumen im Erdgeschoss erzählen der beeindruckende Kuppelsaal sowie die getrennten Wohnbereiche des Kurfürstenpaars eine Geschichte von vor 250 Jahren – wozu diente eigentlich ein „Lustschloss“? Wie viele Leute konnten hier unterkommen? Und wieso gibt es so viele kleine Innenhöfe?
Wann: Täglich
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



Mit dem Podcast direkt ins Ohr des Hörers

Beim neuen Podcast-Projekt des Wiesenviertel e.V. können Interessierte gemeinsam und voneinander lernen. Recherchieren, Sprechen, Aufnahmetechnik, Audiodateien am PC schneiden, publizieren und vermarkten. All das bietet das von der Landesanstalt für Medien NRW geförderte Projekt.
Zuerst sollen mehrere Folgen eines „Wiesenviertel Podcast“ entstehen, die erwor­benen Fähigkeiten können die Teilnehmer für ihre eigenen Podcast-Projekte ein­setzen. So könnte z.B. auch ein Podcast für das Breddeviertel in Zukunft entstehen, ein Vereinspodcast oder über das persönliche Hobby. Der „Wiesenviertel Pod­cast“ ist euer Blick in das eigene , aber auch in die Nachbarviertel. Eure Neugierde ist unsere. Wer sich nicht an das Mikrofon traut, macht gerne ein paar Fotos für Instagram oder Facebook. Bildet Euer podcast-Team!

Die Podcast-Interessierten treffen sich jeden Mittwoch um 18.00 Uhr im lokal, Wiesenstr. 26. Fragen, Anregungen und Anmeldung zum Podcast unter der E-Mail-Adresse: podcast(at)wiesenviertel.de.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)