Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los? in NRW, Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

OKTOBER 2019

Kinopremiere des Münster-Tatorts "Lakritz"

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und sein Kollege von der Rechtsmedizin Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) sind mal wieder auf Mördersuche in Münster unterwegs. Der Filmservice Münster.Land des städtischen Presseamtes, der WDR und das Cineplex Münster laden gemeinsam zur Kinopremiere ein: Am 24. Oktober 2019 um 19 Uhr können Tatort-Fans die Ermittler bei der Arbeit begleiten, bevor der neue Tatort "Lakritz" am 3. November um 20.15 Uhr im Ersten ausgestrahlt wird.
Zur Vorstellung werden auch "Cast und Crew" des Münster-Tatort im Cineplex erwartet. Axel Prahl, ChrisTine Urspruch, Mechthild Großmann, Autor Thorsten Wettcke und die Regisseurin Randa Chaoud haben bereits ihr Kommen angekündigt. Karten für die Premiere des Münster-Tatorts gibt es ab sofort zu den Kassenöffnungszeiten im Cineplex Münster.
Wann: 24. Oktober, 19:00 Uhr
Ort: CINEPLEX Münster - Albersloher Weg 14, 48155 Münster



Balladen und andere Fundstücke aus Literatur und Musik

Mit Ute Rabe und Eckard Wiemann im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten
Wann: 25. Oktober, 19:00 bis 20:00 Uhr
Kosten: 10 Euro pro Person
Ort: An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



2. Genuss- und Gruselnacht in den Westfälischen Salzwelten

Während die Kinder passend zu Halloween die gespenstige Seite von Bad Sassendorf kennenlernen können, werden die Erwachsenen bei der 2. Genussnacht zu wahren Gourmets. Als drittes Highlight laden Germanistin und Märchenerzählerin Ute Rabe, zusammen mit dem renommierten Pianisten Eckard Wiemann auf eine mit Schätzen aus Literatur und Musik gespickten Reise ein, auf der das Duo zeigt, dass Balladen und klassische Musik das Publikum in den Bann ziehen, bewegen und begeistern. Weitere Informationen zum Programm: www.westfaelische-salzwelten.de
Wann: 25. Oktober, ab 17:00 Uhr
Ort: Westfälische Salzwelten - An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Münster Musik: "Yolimba"

Die Premiere der musikalischen Posse "Yolimba" von Tankred Dorst und Wilhelm Killmayer am Samstag, 26. Oktober, um 19.30 Uhr im Großen Haus des Theaters Münster versteht sich als Kooperation der drei Jubilare. Als Prototyp einer Anti-Oper ist Yolimba eine Farce, die im rasanten Bilder-, Rhythmus- oder Melodienwechsel kaum Zeit zum Durchatmen lässt. Das Stück entzieht sich einer konkreten Gattungszuschreibung und vereint Singspiel, Operette, Pantomime, Revue und Musical.

Samstag, 26. Oktober 2019, 19.30 Uhr
Großes Haus, Theater Münster
Neubrückenstraße 63, 48143 Münster



Familienfrühstück im Museum im Erlebnismuseum Westfälische Salzwelten

Produkte aus regionalem Anbau und von biozertifizierten Herstellern
Anmeldung unter 02921 9433435
Wann: 27. Oktober, 09:00 bis 11:00 Uhr
Kosten: 15 Euro pro Erwachsenen, Kinder zahlen 1 Euro pro Lebensjahr, im Anschluss Familienführung für 3,50 Euro pro Person.
Ort: An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Klatsch & Tratsch Podcast - ''Niemand muss ein Promi sein'' Live

mit Dr. Elena Gruschka und Max Richard Leßmann

Wieviele Dickpicks kann Evelyn Burdecki ertragen? Hat David Garet ein dunkles Geheimnis? Was hat Keith Jarrett damit zu tun? Und wie wirst DU so reich wie Prinz Marcus, der Tomatenkopf? Das alles und noch viel mehr in dieser neuen Folge von: Niemand muss ein Promi sein - Der Klatsch&Tratsch Podcast!
29.10.2019 Köln, Gloria - Apostelnstraße 11, 50667 Köln
Einlass: 19.00h | Beginn: 20.00h
Tickets: VVK: 20 €, AK: tba



Das Kneipenkonzert Vol. 2

Sofa-Konzert mit ANDERERSAITS live: Pop & Rock, Cover & Eigenes, Akustisch & ANDERS und im Anschluss - Aftershowparty mit DJ Toni.
Wann: 31. Oktober, 19:00 Uhr
Kosten: VVK 7€, AK 9€
Ort: Linie 73, Kultur- & Eventbahnhof Bigge, Hauptstraße 73, 59939 Olsberg

NOVEMBER 2019

Methodisch Inkorrekt - ''Die Rockstars der Wissenschaft''

In einer Zeit, in der der Präsident der USA den Klimawandel für eine Erfindung der Chinesen hält und wir dank Video-Fakes und Photoshop unseren Augen nicht mehr trauen können, ist es soweit, den Staub von den Physikbüchern zu pusten, den Laserpointer in die Hand zu nehmen und aus den Elfenbeintürmen der Universitäten in die Clubs zu ziehen, um eine Lanze für die Wissenschaft zu brechen!
Die beiden „Rockstars der Wissenschaft“, Physiker Dr. Nicolas Wöhrl und Bestsellerautor Reinhard Remfort, zeigen in ihrem sehr erfolgreichen Podcast „Methodisch inkorrekt!“ (Minkorrekt!) mit unkonventionellen Experimenten und einer gehörigen Portion schwarzem Humor, dass Wissenschaft sehr viel mehr sein kann als unverständliche Kreidekritzelei und kompliziertes Geschwafel, das einen zu Tode langweilt!

02.11.2019 | Beginn: 20:00 Uhr | Tickets: ab 24 € | Aula am Aasee | Scharnhorststraße 100, 48151 Münster
01.12.2019 | Beginn: 19:00 Uhr | Tickets: ab 24 € | Weststadthalle Essen | Thea-Leymann-Straße 23, 45127 Essen



Die Schlümpfe erobern das Museum Abtsküche in Heiligenhaus

Sie sind ziemlich klein, blau, mit weißer phrygischer Mütze, weißer Hose und einem Stummelschwanz, bei dem bis heute nicht überliefert ist, wozu dieser eigentlich dient. Alle sind gleich, bis auf einen, der hat eine rote Mütze und Hose und einen weißen Bart. Was ursprünglich mal als Nebenfiguren für ein Abenteuer in „Johann und Pfifikus“ für das belgische Spirou Magazin von dem Illustrator und Autor Pierre Culliford, alias Peyo, erdacht war, entwickelte sich in kurzer Zeit als Publikumsliebling. Aus den kleinen Kerlen wurden Hauptdarsteller auf internationaler Bühne. Und einer der größten Schlumpfsammler Deutschlands ist Andreas Scharf, der seit über 45 Jahren den kleinen Freunden Tür und Tor geöffnet hat. Nun steht den kleinen Wichteln ein Umzug bevor, denn ab dem 03. November 2019 wird Andreas Scharf seine Sammlung einem großen Publikum präsentieren.
Nach der großen Eröffnung am 03.11. um 11.00 Uhr durch den Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, wird diese facettenreiche Schlumpfsammlung bis zum 30. März 2020 Groß und Klein begeistern. Bei freiem Eintritt immer Mittwochs (15.00 – 18.00 Uhr), Samstags (13.00 – 17.00 Uhr) und Sonntags (11.00 – 17.00 Uhr) kann man in die Welt der Schlümpfe eintauchen. Ein echt schlumpfiges Vergnügen!

Ort: Museum Abtsküche - Abtskücher Str. 37, 42579 Heiligenhaus



Münster Musik: Festwoche

Das große Highlight zum Jahresende ist vom 9. bis 17. November die Festwoche. Eröffnet wird die Woche mit der Uraufführung der Auftragskomposition "Außen Stadt Innen Räume" des Schweizer Komponisten Daniel Ott, inszeniert von Regisseur Enrico Stolzenburg. Das Publikum darf sich auf ein multidimensionales musikalisches Happening freuen, in dessen Vordergrund das Zusammenspiel von Stadt und Theater steht. Soundfiles, die Münsteraner in ihrem Alltag aufgenommen haben, fließen in die Neukomposition ein, die einen typischen Münster-Sound hörbar macht. Nach einem Auftritt der Violinvirtuosin Suyoen Kim wird das Konzert feierlich mit der Akademischen Festouvertüre von Brahms zu Ende gehen. Das Orchester ist mit Musikerinnen und Musikern aller drei jubilierenden Institutionen besetzt.

9. bis 17. November 2019
Theater Münster
Neubrückenstraße 63, 48143 Münster



Adventsstimmung

Im November werden die international tätigen Solisten Jonas Jacob (Trompete) und Kilian Nauhaus (Orgel) in Münster zu hören sein. Musikliebhaber sind am 23. November 2019 um 16 Uhr herzlich in die Petrikirche in Münster eingeladen. Es erklingen stimmungsvolle Werke von Johann Sebastian Bach, Alessandro Marcello, Tommaso Albinoni, Antonin Dvorak und Weiteren.
Wann: 23. November, ab 16:00 Uhr
Ort: Petrikirche Münster - Jesuitengang, 48143 Münster
Eintritt frei - Spende erwünscht



Dieter Nuhr

Dieter Nuhr ist der Meister der entspannten Comedy und der König der befreienden Pointe. In seinem Programm „Kein Scherz!“ beweist er wieder einmal: Das Leben ist kein Witz, kann aber trotzdem Spaß machen. Dieter Nuhr widersetzt sich dem Zeitgeist dauernder Erregung, seziert unser mediengestörtes Weltbild und hält dagegen mit seiner entwaffnenden Unaufgeregtheit. Ja, wir alle wissen, die Welt wird untergehen! Aber es wird voraussichtlich noch ein paar Millionen Jahre dauern. Dieter Nuhr löst seelische Verkrampfungen durch wohlbegründete Fröhlichkeit. Wer einmal einen Auftritt von ihm erlebt hat, weiß: Was wirklich lustig ist, ist oft kein Scherz!
29.11.19 | Beginn: 20:00 | Tickets: 24€ | Halle Münsterland | Albersloher Weg 32, 48155 Münster



Wandelkonzerte im Corps de Logis

Am letzten Novemberwochenende eröffnen die Wandelkonzerte der Neuen Düsseldorfer Hofmusik auf Schloss Benrath die Vorweihnachtszeit – ein letztes Mal mit dem beliebten Moderator Winfried Fechner. Mit seinen humorvollen Erzählungen hat er den Besucherinnen und Besuchern barocke Musik auf lebendige Art und Weise näher gebracht. Nun wird er zum 220. Wandelkonzert mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand gehen.
Zum Jahresende erklingen noch einmal klangvolle und feierliche Melodien in den schmuckvollen Räumen des Schlosses und sorgen für einen gebührenden Abschied bei besinnlicher Vorweihnachtsstimmung. Die barocken Stücke der Ensembles runden das Jahr ab und entführen das Publikum auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit.
Wann: 29. November, 20:00 Uhr
Tickets: 27 €
Ort: Schloss Benrath - Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Lisa Feller

„Ich komm’ jetzt öfter!“ ist das neue Soloprogramm von Lisa Feller. Gut gelaunt, lustig, und ohne großes Geschrei bleibt die beliebte Komödiantin ihrem Erfolgsrezept treu und vergisst dabei vor allem nicht, sich selbst nicht ganz so ernst zu nehmen. Wie wohltuend. Lisa Feller hat es geschafft. Ob im Fernsehen, auf den angesagten Bühnen der Republik oder in der Timeline ihrer zahlreichen Bewunderer: Die sympathische Komikerin ist überall ein mehr als nur gern gesehener Gast. Genau deswegen ist es auch nicht verwunderlich, dass Lisa Feller selbstbewusst in ihrem neuen Programm verspricht: „Ich komm’ jetzt öfter!“

30.11.2019 | Beginn 20:00 | Tickets 23€ | Aula am Aasee | Scharnhorststraße 100, 48151 Münster



Wandelkonzerte im Corps de Logis

Am letzten Novemberwochenende eröffnen die Wandelkonzerte der Neuen Düsseldorfer Hofmusik auf Schloss Benrath die Vorweihnachtszeit – ein letztes Mal mit dem beliebten Moderator Winfried Fechner. Mit seinen humorvollen Erzählungen hat er den Besucherinnen und Besuchern barocke Musik auf lebendige Art und Weise näher gebracht. Nun wird er zum 220. Wandelkonzert mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand gehen.
Zum Jahresende erklingen noch einmal klangvolle und feierliche Melodien in den schmuckvollen Räumen des Schlosses und sorgen für einen gebührenden Abschied bei besinnlicher Vorweihnachtsstimmung. Die barocken Stücke der Ensembles runden das Jahr ab und entführen das Publikum auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit.
Wann: 30. November, 20:00 Uhr
Tickets: 27 €
Ort: Schloss Benrath - Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf
DEZEMBER 2019

Wandelkonzerte im Corps de Logis

Am letzten Novemberwochenende eröffnen die Wandelkonzerte der Neuen Düsseldorfer Hofmusik auf Schloss Benrath die Vorweihnachtszeit – ein letztes Mal mit dem beliebten Moderator Winfried Fechner. Mit seinen humorvollen Erzählungen hat er den Besucherinnen und Besuchern barocke Musik auf lebendige Art und Weise näher gebracht. Nun wird er zum 220. Wandelkonzert mit einem lachenden und einem weinenden Auge in den Ruhestand gehen.
Zum Jahresende erklingen noch einmal klangvolle und feierliche Melodien in den schmuckvollen Räumen des Schlosses und sorgen für einen gebührenden Abschied bei besinnlicher Vorweihnachtsstimmung. Die barocken Stücke der Ensembles runden das Jahr ab und entführen das Publikum auf eine musikalische Reise in die Vergangenheit.
Wann: 1. Dezember, 18:00 Uhr
Tickets: 27 €
Ort: Schloss Benrath - Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf
LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Hirschbrunft-Rallye

Mit einem Rallyebogen ab in den Wald. Die Aufgabe für kleine und große Waldfans: die verschiedensten Rätsel rund um das Rot-, Dam- und Muffelwild und den Herbst zu lösen. Täglich zwischen 09:00 und 17:00 h können Familien mit Kindern ab 6 Jahren den Hinweisen auf dem Rallyebogen folgen. Zum Schluss wartet eine kleine Überraschung. Mit dem richtigen Lösungswort nimmt jeder Rallyebogen zusätzlich an der Verlosung teil. Die Hirschbrunft-Rallye kostet zuzüglich zum Eintritt in den WILDWALD Vosswinkel 1 € pro Teilnehmenden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Weitere Informationen unter 02932 – 97 23-0 oder auf www.wildwald.de.
Wann: 21.09 bis 27.10.2019
Ort: WILDWALD VOSSWINKEL - Bellingsen 5, 59757 Arnsberg



Mond-Sommer im LWL-Museum für Naturkunde und im Planetarium 50 Jahre Mondlandung: neue Show, Vorträge, Konzerte

50 Jahre ist es her, dass der erste Mensch seinen Fuß auf den Mond gesetzt hat. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) hat in Münster für dieses Jubiläum im LWL-Museum für Naturkunde und in seinem Planetarium Sonderveranstaltungen geplant, die unter dem Titel "Mond-Sommer" ab Dienstag (25.6.) bis Mitte November zu erleben sein werden. Lesungen, Vorträge, ein "Langer Abend" am Jubiläumstag, Live-Himmelsbeobachtungen sowie Konzerte und eine eigens für das Jubiläum erstellte, neue Show "Apollo - 50 Jahre Mondlandung" warten auf große und kleine Mond-Fans.
Dienstag, 25. Juni bis November, 19.30 Uhr, LWL-Museum für Naturkunde, Sentruper Str. 285, Münster



Eichenprozessionsspinner im LWL-Museum für Naturkunde

In diesem Sommer haben es wieder viele Menschen auf der eigenen Haut zu spüren bekommen, wenn die giftigen Brennhaare des Eichenprozessionsspinners zu Hautausschlägen mit intensivem Juckreiz geführt haben. Das LWL-Museum für Naturkunde des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Münster setzt sich in seiner kommenden Sonderausstellung "Beziehungskisten - Formen des Zusammenlebens in der Natur", die ab dem 25.09.2019 zu sehen ist, mit diesem Insekt und weiteren Gemeinschaften im Tierreich auseinander.



"Goldsteins Traum. Von Düsseldorf ins gelobte Land - eine fotografische Annäherung"

"Goldsteins Traum. Von Düsseldorf ins gelobte Land - eine fotografische Annäherung" heißt die neue Sonderausstellung, die ab sofort und bis zum 13. Oktober in der Mahn- und Gedenkstätte Düsseldorf, Mühlenstraße 29, zu sehen ist. Sie zeigt 99 Fotografien von Dr. Georg Goldstein. Die Schau ist in Kooperation mit dem Salomon Ludwig Steinheim-Institut für deutsch-jüdische Geschichte e. V. an der Universität Duisburg-Essen entstanden.
Das Institut präsentiert bis zum 13. Oktober 99 Fotografien von Dr. Georg Goldstein



Das Landleben entdecken - mit Tour de Buur

Im Rahmen einer geführten Fahrradtour den ländlichen Raum erkunden und dabei die moderne Landwirtschaft hautnah erleben: Diese Aspekte verbindet das von Dorstener Landwirten ins Leben gerufene Projekt „Tour de Buur“.

„Wir haben dafür ganz bewusst den plattdeutschen Begriff „Buur“ (für Bauer) gewählt“, berichtet der Rhader Landwirt Hubert Krampe, auf dessen Initiative hin sich die Gruppe zusammengefunden hat. „Mit ihm beschreiben wir in einem Wort, wer wir sind und woher wir kommen. Schließlich ist der plattdeutsche Dialekt in unseren Dörfern Rhade und Lembeck noch weit verbreitet.“

Etwa zehn Unterstützer zählt das Team, unter ihnen ehemalige sowie aktive Landwirte, die die Besuchergruppen als Agrarscouts vor Ort begrüßen und mitnehmen auf eine vier- bis fünfstündige Fahrradtour, zu der zwei ausführliche Besichtigung landwirtschaftlicher Betriebe gehören. Das Thema der Tour kann bei der Anmeldung von den Gästen selbst ausgewählt werden. Insgesamt acht unterschiedliche Themengebiete umfasst das Angebot von Tour de Buur, nach Absprache sind auch individuelle Zusammenstellungen möglich.
Infos unter www.tour-de-buur.de



Führung durchs Düsseldorfer Rathaus

Eine Führung durch das Rathaus findet mittwochs ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. Zu den Mittwochsterminen ist keine Anmeldung nötig, die Teilnahme ist zudem kostenfrei. Außerdem können Führungen für Gruppen gesondert vereinbart werden beim Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ulrike Lück, Telefon 0211-8995958.
Aufgrund der Bauarbeiten im Rathaus können derzeit nicht alle Räume besichtigt werden.



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna
Eintritt frei



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Kaffee & Kuchen auf Burg Boetzelaer

Jeden Sonntag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Im selben Zeitraum können die öffentlichen Räumlichkeiten der Burg besichtigt werden.
Burg Boetzelaer, Reeser Straße 247, 47546 Kalkar-Appeldorn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



Beats & Bummel – Der neue Trödel & Markt im Gare du Neuss.

Jedes erste Wochenende - Das Team vom Gare du Neuss freut sich auf die Rückkehr des Trödelprofi Theo Bodewig, der das frische Konzept „Beats & Bummel“ ab sofort begleitet. Ab Januar 2019 wird nur noch am ersten Wochenende im Monat im Gare du Neuss getrödelt, dann aber Samstag wie Sonntag von 11 – 18 h. Wie es der Name „Beats & Bummel“ verrät – tolle Live-Bands und DJs begleiten nun die Trödeltage und sorgen für Stimmung und gute Laune. Natürlich dürfen wir uns auch auf neue kreative Händler und tollen & seltenen Trödel freuen. An den Sonntagen stellt die beliebte Café-Gastronomie des Gare du Neuss zusätzlich verschiedene Weine und Winzer vor und es darf mit Wein und Gesang mitgeschunkelt werden.

11 bis 18 Uhr
Gare du Neuss
Karl-Arnold-Straße 6, 41462 Neuss



70 Jahre ZeughausKonzerte Neuss - Die Saison 2019/2020

Das Rezital des Pianisten Alexander Lonquich eröffnet am 27. September 2019 die siebzigste Saison der ZeughausKonzerte Neuss. Einer Reihe, die in finsteren Zeiten als Zeichen der Hoffnung begann, schon bald zu einer Neusser Institution wurde und aus dem Musikleben der Stadt am Rhein nicht mehr wegzudenken ist. In neun Veranstaltungen durchleuchten hochkarätige internationale Künstler und Künstlerinnen den musikalischen Kosmos von der Renaissance bis zur Moderne.
Am 23. März 2020 endet die aktuelle Reihe der ZeughausKonzerte mit dem Auftritt des renommierten französischen Quatuor Voce, das den Abend mit einem frühen, glühend romantischen Andante des nachmaligen Avantgardisten Anton von Webern eröffnet, bevor das Ensemble, durch die bekannte Bratschistin Lise Berthaud verstärkt, das Streichquintett C-dur KV 515 von Wolfgang Amadeus Mozart und schließlich das Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms aufführen wird. Als Schlusspunkt einer farbenfrohen, vielgestaltigen Kammermusiksaison wird sich dieses Opus non ultimum kaum übertreffen lassen.
Sonntag, 27. September, Neuss

Freitag, 27. September 2019, 20 Uhr
ALEXANDER LONQUICH, KLAVIER
spielt Franz Schubert

Donnerstag, 10. Oktober 2019, 20 Uhr
VILDE FRANG, VIOLINE
MICHAIL LIFITS, KLAVIER
Werke von Johannes Brahms, Franz Schubert und Béla Bartók

Mittwoch, 6. November 2019, 20 Uhr
FABIAN MÜLLER, KLAVIER
ARIS QUARTETT
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Leoš Janáček und Robert Schumann

Dienstag, 19. November 2019, 20 Uhr
MARTINA GEDECK, REZITATION
XAVIER DE MAISTRE, HARFE
Literatur und Musik
Mit Unterstützung von Neuss-Kultur e.V.

Freitag, 6. Dezember 2019, Quirinus Münster
THE GESUALDO SIX, VOCALCONSORT
Veni, veni Emmanuel

Freitag, 24. Januar 2020, 20 Uhr
WDR KAMMERKONZERT // DER BESONDERE ABEND
SIMON HÖFELE, TROMPETE
KÄRT RUUBEL, KLAVIER

Donnerstag, 13. Februar 2020, 20 Uhr
JULIAN PRÉGARDIEN, TENOR
ERIC LE SAGE, KLAVIER
Lieder und Klavierwerke von Robert Schumann und Gabriel Fauré

Sonntag, 1. März 2020, 11 Uhr
JOSEPH MOOG, KLAVIER
Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Franz Liszt

Montag, 23. März 2020, 20 Uhr
LISE BERTHAUD, VIOLA
QUATUOR VOCE
Werke von Anton von Webern, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms



Internationale Tanzwochen Neuss

Am 28.09. beginnt das Programm 2019/20 in Neuss mit einem Auftritt des Spellbound COntemporary Ballet aus Rom, weitere hochkarätige Vorstellungen folgen bis in den März hinein. Das Programm können Sie HIER einsehen!
Stadthalle Neuss, zwischen dem 28.09.19 und dem 31.03.20



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)