Weihnachtsstadt Dortmund

Die Dortmunder Weihnachtsstadt ist einer der größten Weihnachtsmärkte und bleibt trotz Namensänderung der Klassiker im Ruhrgebiet: Mit über 300 Ständen, dem beliebten Glühwein-Jahresbecher und natürlich dem größten Weihnachtsbaum der Welt kommt im Revier kein Weihnachtsfan an der Dortmunder Weihnachtsstadt vorbei. Von Ende November bis Ende Dezember 2019 laden Kunsthandwerk und Töpferwaren, Westfälischer Grillschinken und süße Crêpes zum Bummel rund um die Reinoldi-Kirche in Dortmund ein.

Weihnachtsstadt Dortmund, Foto: Thomas Winkler, Lünen [ruhr-guide] Bis weit über die Grenzen der Innenstadt hinaus strahlt er mit seinen 45 Metern Höhe und den rund 48.000 Lichtern: Seit einigen Jahren begeistert der größte Weihnachtsbaum der Welt Groß und Klein auf der traditionsreichen Weihnachtsstadt in Dortmund. Auch in diesem Jahr dauert es wieder rund 4 Wochen, um den Riesen - bestehend aus 1.700 Rotfichten - aufzubauen. Damit die Kinderaugen aber nicht nur im Angesicht des Riesenbaumes leuchten, sorgen das Weihnachtsdorf auf dem Hansaplatz und die Märchenschau auf dem Reinoldi-Kirchplatz auch 2019 wieder für festliche Stimmung vor dem Fest.

In unserer Rubrik Weihnachtsmärkte im Ruhrgebiet und NRW finden Sie viele weitere kleine, große, romantische oder auch mittelalterliche Weihnachtsmärkte nicht nur im Ruhrgebiet sondern auch einen Überblick über die großen Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen!

Festliche Stimmung in der Weihnachtsstadt Dortmund

Krippenfiguren aus Holz, Baumschmuck und Windlichter, Irish und Norge Pullover sowie Schafwollsocken, Original Bunzlauer Keramik, Adventsdeko und Blumenaccessoires - alles was das Herz in der kalten Jahreszeit und vor allem vor Weihnachten begehrt, findet sich in der Weihnachtsstadt Dortmund in festlicher Atmosphäre. Aber auch moderne Geschenkartikel wie Falt-Taschen, Edelstahlschmuck, Emailleschilder, Designerflaschen, Pop-Art-Gemälde oder Glaskunst gibt es zwischen Hansaplatz, Altem Markt, Reinoldi-Kirchplatz und Kleppingstraße, Willy-Brandt-Platz, Platz von Leeds, Platz von Netanya und Petri-Kirchplatz zu entdecken.

Nicht fehlen darf natürlich der gemütliche Ausklang am Glühweinstand. Und wie in jedem Jahr gibt es auch wieder einen liebevoll gestalteten Glühweinbecher, auf dessen Motiv die Fans der Dortmunder Weihnachtsstadt schon wieder gespannt sein dürften. Den Becher können die Besucher bei Nichteinlösen des Pfandes mit nach Hause nehmen. Auch das Showprogramm auf der Bühne am Alten Markt hat wieder einiges zu bieten.

Einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland

Wenn die Dortmunder Weihnachtsstadt von den Veranstaltern Jahr für Jahr mit Superlativen überhäuft wird, behalten sie angesichts der Besucherströme vor allem an den Wochenenden doch auch immer wieder recht: An diesem Markt kommt im Ruhrgebiet niemand vorbei! Nach dem Christmas-Shopping gibt es die größte Auswahl an kulinarischen Köstlichkeiten aus aller Welt: Heiße Maronen, Holzofenbrotspezialitäten, Reibekuchen, Forellen und Aal, asiatische Spezialitäten, "Dortmunder Zwillinge", Käse-Spezialitäten, gebratene Champignons, Glühwein und Punsch. Während sich die Erwachsenen den Köstlichkeiten hingeben, steht für die Kinder Action an den verschiedenen Fahrgeschäften auf dem Programm.

Der Markt in Dortmund bietet insgesamt viel Abwechslung und sollte auf keinem Weihnachtsmarkt-Fahrplan fehlen!

Weihnachtsstadt Dortmund

21. November bis 30. Dezember 2019

So kommen Sie mit dem öffentlichen Nahverkehr zur Weihnachtsstadt: VRR-Fahrtenplaner!

Mit dem Xmas-Ticket Ruhr können Sie an einem Tag den Internationalen Weihnachtsmarkt in Essen, die Dortmunder Weihnachtsstadt und den Duisburger Weihnachtsmarkt besuchen und Ermäßigungen erhalten!

Öffnungszeiten:
24. November und 25. Dezember: geschlossen
Montag bis Donnerstag: 10 bis 21 Uhr
Freitag und Samstag: 10 bis 22 Uhr
Sonntag: 12 bis 21 Uhr
24. Dezember: 10 bis 14 Uhr (nicht alle Aussteller)
26. Dezember: 12 bis 21 Uhr
01. Dezember: verkaufsoffener Sonntag

Fotos: Thomas Winkler, Lünen