Augmented Climbing Hall in Dortmund

In Dortmund hat Ende 2018 die erste Augmented Climbing Hall in Deutschland eröffnet. Die Kletterhalle verbindet Fitness und Freizeit in einer außergewöhnlichen Kombination aus Gaming und Klettern. Anfänger sowie Fortgeschrittene können sich in einer Reihe von interaktiven Spielen messen und sich die Videos im Anschluss auf ihr Smartphone schicken lassen. Die Technologie dahinter kommt ursprünglich aus Finnland und begeistert seit kurzem auch die Dortmunder Kletteräffchen.

Die Augmented Climbing Hall, Foto: Augmented Climbing Hall [ruhr-guide] Beim Augmented Climbing wird eine bis zu 3 Meter hohe Kletterwand in einen senkrechten Spielplatz verwandelt. Bis zu sechs verschiedene Spiele werden in Dortmund angeboten, welche über einen Beamer an die Kletterwände projiziert werden. Die Auswertung erfolgt über einen Touchscreen und Tiefenscanner. Die Position der Kletterer wird über einen Sensor erfasst und ermöglicht so ein authentisches Gaming-Erlebnis, bei dem mehr als nur der Controller zu Hause in Bewegung kommt.

Spiele, Foto: Augmented Climbing Hall

Klettern ohne Sicherung

Durch die relativ niedrig gehaltenen Wandkonstruktionen wird keine Sicherung benötigt, wodurch das Klettern in der Augmented Halle stark an Bouldern erinnert. Die immer beliebter werdende Art des Erklimmens von Felsblöcken oder Kletterwänden in Absprunghöhe zeichnet sich durch den Mangel an Kletterseil und -gurt aus, was zu einem besonderen Nervenkitzel führt. Für den spielerischen Aufstieg beim Augmented Climbing bedeutet das, keine lästige Sicherung, die einem den Sieg beim Spiel kosten könnte. Konzentriert man sich dann jedoch mal zu sehr aufs Gewinnen und weniger aufs Klettern, fällt man in Dortmund auf eine 30cm dicke, gepolsterte Sportmatte. Zudem sind jederzeit bis zu drei erfahrene Kletterexperten vor Ort. Ziad, Alex und Angelina sind die Köpfe hinter der Kletterhalle und hatten die Idee das finnische Erfolgskonzept nach Deutschland zu bringen.

Klettern, Foto: Augmented Climbing Hall

Lasset die Spiele beginnen

In der Augmented Climbing Hall können sich Besucher zwischen Single- und Multiplayer-Games entscheiden. Bei den sechs angebotenen Spielen ist für jeden Spieler, unabhängig von Fitnesslevel und Körpergröße, etwas dabei. Für die Fußballbegeisterten bietet sich Climball an, ein Spiel bei dem sich die Teilnehmer einen Ball hin und her spielen. Bei Astromania kommt den Kletterern eine wichtige Aufgabe zu, sie sollen den Planeten vor plötzlich auftauchenden Meteoriten schützen. Bei den Augmented Problems kann mit Video-Feedback geklettert werden. Wer möchte, kann sich bei der Bewältigung der Routen filmen lassen und die Clips anschließend auf sozialen Netzwerken teilen. So wird der Erfahrungsaustausch unter den Mitspielern ermöglicht. Die Augmented Climbing Hall bietet sich für alle begeisterten Kletterer und Gamer an, die Lust haben etwas Neues auszuprobieren.

Augmented Climbing Hall

Eberstraße 18
44145 Dortmund
Öffnungszeiten: Mo - So 10.00 - 22.00 Uhr

Preise:
1 Person (ab 12 Jahren): 29 €
ab 2 Personen (ab 12 Jahren): 19 €
ab 4 Personen (ab 12 Jahren): 15 €
Kinder (unter 12 Jahren): 10 €

Fotos: Augmented Climbing Hall

function sc_smartIntxtNoad() { }