Barmer Anlagen in Wuppertal

Mitten in Wuppertal finden Sie ein großflächiges Naherholungsgebiet, das viel zu bieten hat. Die Barmer Anlagen sind der perfekte Ort um sich zu erholen und auszuruhen. Zudem gibt es dort auch Spielmöglichkeiten für die Kleinen. Von dem hohen Toelleturm können Sie eine erstaunliche Aussicht genießen.


Archiv: 07.01.2021 [ruhr-guide] Im Wuppertaler Stadtteil Barmen befinden sich die Barmer Anlagen. Mit 100 Hektar Grünfläche sind sie der zweitgrößte private Erholungspark Deutschlands. Im Norden des Parks gibt es Teiche, weite Wiesen und alte Bäume. In der Parkmitte finden Sie weitere Teiche, dazu großen Liegeflächen und einen Landschaftsgarten. An dieser Stelle des Parks findet ein Übergang zum südlichen Teil des Parks statt. Dieser ist stark bewaldet. Sie können das Gebiet mithilfe von Waldwegen durchqueren. Genauso vielseitig wie die Barmer Anlagen sind auch die Möglichkeiten, den Park zu nutzen. Man kann sich dort auf den Spazierwegen erholen oder sich in den Ruhezonen entspannen. Wanderer werden vor allem im Waldgebiet auf den Wanderwegen fündig und die Kleinen können sich in den Spielzonen austoben. Sie können die Barmer Anlagen zu jeder Zeit kostenlos besuchen.

Erkundungstouren

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten, die Barmer Anlagen auf verschiedenste Art und Weise zu erkunden. In dem Erholungspark finden Sie viele Denkmäler. Alleine um diese zu besichtigen, gibt es auf der Website der Barmer Anlagen einen Lageplan, den Sie herunterladen können. Aktuell sind zwei Wanderrouten auf der Website zu finden. Damit können Sie das Gebiet entdecken und neue Seiten des Parks kennen lernen. Mit einer ausführlichen Beschreibung und einem eingezeichneten Weg starten Sie im Erholungspark Ihre Entdeckungstour. Auf den beiden Wanderrouten „Natur- und Kunstschätze in de westlichen Anlagen“ und „Große Runde vermittelt vielfältige Eindrücke in Anlage und Wald“ können Sie sich bewegen, entspannen und einiges über die Denkmäler und über die Stadt Wuppertal lernen. Mithilfe der Story-Maps erkunden Sie den Erholungspark gemütlich von zu Hause aus. Wenn Sie auf der Online-Karten ein Bild anklicken, wird Ihnen etwas über diesen Ort erzählt. Lernen Sie den Park mit den Story-Maps noch einmal neu kennen. Dort gibt es viele interessante Informationen über wichtige Persönlichkeiten und Denkmale, von denen Sie einige sicher noch nicht kennen. Die Story-Maps können Sie überall dort verwenden, wo Ihr Smartphone ist.

Der Toelleturm

In dem Erholungspark gibt es einen Ort, von dem Sie eine unglaublich schöne Aussicht genießen können, den Toelleturm. Er ist nicht nur 26,5 Meter hoch, sondern befindet sich zusätzlich noch auf dem höchsten Punkt des Gebiets. Von der Spitze des Turms aus haben Sie eine ausgezeichnete Fernsicht. Vom Toelleturm aus kann man bis zu den Düsseldorfer Hafenanlagen am Rhein blicken. Er wurde im Jahr 1887 in Gedenken an Ludwig Ernst Toelle errichtet. Vor Zeiten des Toelleturms war das Gebiet kaum bevölkert. Es wurde erst dann stärker besiedelt, als der Turm die Spaziergänger anzog. Wie alle Gebäude ist auch der Toelleturm ein wenig in die Jahre gekommen, daher wird er hin und wieder Reparaturen unterzogen.

Das Landschaftsschutzgebiet

Beinahe die ganzen Barmer Anlagen gehören seit 1975 dem Landschaftsschutzgebiet in Wuppertal an. Dort leben viele Tierarten, wie beispielsweise Reptilien und Wasservögel, deren Lebensraum erhalten bleiben muss. Auch viele Pflanzen, die dort wachsen, stehen unter Artenschutz. Dazu zählt die Stechpalme, die sich dank des Artenschutzes erholen konnte und zudem noch zum Baum des Jahres 2021 ernannt wurde. Die Teiche, Bachläufe, der Auenwald und die wertvolle Bachaue stehen ebenfalls unter Schutz.

Barmer Anlagen

Obere Lichtenplatzer Straße
42287 Wuppertal

www.barmer-anlagen.de