funDOmio – der Pop Up-Freizeitpark

Dortmunds erster Pop Up-Freizeitpark, der „funDOmio“, öffnet von Mitte Juni bis August 2020 auf dem Gelände der Dortmunder Westfalenhallen seine Tore. Mitten in der Stadt erwartet die Besucher großes Kirmes-Flair mit zahlreichen Attraktionen und verschiedenen Fahrgeschäften, Events oder Shows. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt.

"funDOmio" ist Dortmunds erster Pop-Up-Freizeitpark, Foto: funDomio [ruhr-guide] Der Name des Parks ist gleichzeitig auch sein Motto, denn „funDOmio“ setzt sich aus den Begriffen „fun“ (wie Spaß), „DO“ (wie Dortmund) und „mio“ (wörtlich übersetzt „mein“) zusammen und soll frei übertragen für „Meinen Spaß in Dortmund“ stehen. Die Besucherinnen und Besucher erwartet eine bunte Mischung aus Spaß und Action. Dabei haben sich die Macher des Freizeitparks, rund um den ersten Vorsitzenden des Schaustellerverbandes „Rote-Erde“ Patrick Arens, ein Ziel gesetzt: „Spaß nach Dortmund bringen und endlich wieder dem Berufsziel des Schaustellergewerbes nachkommen, Freude zu verbreiten.“

Pop-Up-Freizeitpark für die ganze Familie

Der Park “funDOmio“ bietet auf einer Fläche von rund 60.000 qm während Bei "Konga" kommen Schaukel-Liebhaber auf ihre Kostender Sommerferien 27 verschiedene Fahrbetriebe. So lassen die Klassiker unter den Fahrgeschäften wie „Break Dance“, der Autoscooter „Isken Number 1“ oder das Kettenkarussell „Wellenflug“ frühere Erinnerungen und nostalgische Kirmes-Atmosphäre aufkommen. Daneben sorgen weitere Attraktionen für den gewissen Spaß-Faktor, wie beispielsweise der Musikexpress „Disco Jet“ oder die interaktive Bahn „Laser Pix“. Erfrischend wird es dann für die Fahrgäste auf der Wildwasserbahn „Poseidon“. Auch für extreme Adrenalin-Junkies bietet der Park verschiedene Highlights, wie die Riesenschaukel „Konga“, das Überkopfgeschäft „Apollo 13“, die Geisterbahn „Shocker“ oder den aktuell höchsten transportablen Freifallturm der Welt, den Freefall-Tower „Hangover“ mit einer stolzen Fallhöhe von 85 Metern!
Aber nicht nur die „Großen“ kommen auf ihre Kosten, sondern natürlich gibt es auch für die jüngsten Freizeitpark-Besucher viel zu entdecken und auszuprobieren: Ob die Kinderachterbahn „Coco Beach“, der „Scooter“ für Kids oder das Sportkarussell – hier findet jeder Spross sein liebstes Fahrgeschäft.
Außerdem verspricht der Park neben den verschiedenen Attraktionen und Fahrgeschäften auch noch Events für die ganze Familie, wie zum Beispiel unterschiedliche Shows mit Magie, märchenhaften Stelzenläufern und Akrobaten oder beeindruckenden Jongliertricks.

Die "Wildenmaus XXL" sogt beim funDOmio für jede Menge Spaß

Schlemmen und genießen im funDOmio

Der Freizeitpark „funDOmio“ überzeugt jedoch nicht nur mit viel Action und Spaß für die ganze Familie, sondern versorgt die Gäste natürlich auch zwischendurch mit der richtigen kulinarischen Stärkung: Ob der Ruhrpottklassiker Currywurst mit Pommes, süße Versuchungen, wie Churros, Eis, Zuckerwatte oder Schokofrüchte oder doch lieber herzhafte Leckereien wie Lángos, Kartoffelspieße oder Champignons aus der heißen Pfanne – für jeden Geschmack ist etwas dabei!

Der temporäre Freizeitpark „funDOmio“ lädt die ganze Familie zu einem abwechslungsreichen und spannenden Tag im Sommer ein. Schausteller, Fahrgeschäfte und Buden sorgen für jede Menge Freude bei den Besuchern und für tolles Kirmes-Ambiente mitten im Herzen Dortmunds!

funDOmio

“Rheinlanddamm 200” oder “Westfalenhallen”
44139 Dortmund

Öffnungszeiten:
25. Juni bis 11. August 2020
Täglich geöffnet von 10.00 Uhr bis 19.00 Uhr
(Bei guter Wetterlage werden die Öffnungszeiten evtl. um 2 Stunden verlängert)

Eintrittspreise:
Erwachsene und Kinder/Teenager (ab 12 Jahre): 34,00 Euro inkl. VVK-Gebühr
Kinder bis 11 Jahre: 29,00 Euro inkl. VVK-Gebühr 
Kinder bis 4 Jahre: Eintritt frei
Großeltern ab 65 Jahre erhalten den Eintritt zum Kinderpreis (Ausweisdokument oder Nachweis muss bei Parkeintritt vorgelegt werden.)

Anfahrt:

Pkw
Anschluss durch die B1 (A40) an die Autobahnen A1 (Hansalinie), A45 (Sauerlandlinie), A2 (Berlin - Hannover - Dortmund - Oberhausen), A42 (Duisburg - Dortmund), B1 (A44) (Dortmund - Kassel).
Der Ausschilderung nach Dortmund und dann den Hinweisschildern des Freizeitparks auf den Autobahnen folgen.
Danach ab dem Erreichen der Zieladresse "Rheinlanddamm 200" bzw. "Westfalenhallen" den weiteren Ausschilderungen folgen.

ÖPNV
U-Bahn
Ausgehend vom Dortmunder Hauptbahnhof mit der U-Bahnlinie U 45 (Richtung Westfalenhallen) bis zur Haltestelle „Westfalenhallen“.
Ausgehend von der Dortmunder City (U-Bahnhöfe Reinoldikirche oder Stadtgarten) mit der U 46 (Richtung Westfalenhallen) zur Haltestelle „Westfalenhallen“.

Weitere Infos gibt es auch unter:
www.fundomio.de

Fotos zur Verfügung gestellt von "funDOmio"