Grusellabyrinth NRW

Eins, zwei, Freddy kommt vorbei – eher die gruseligen Gestalten vom Grusellabyrinth aus Kiel. Das bekannte Grusellabyrinth zog nämlich von Norden nach Westen, genauer gesagt nach Bottrop. Dort wurde das Grusellabyrinth Anfang 2015 eröffnet und ist seitdem bei dem Publikum heiß begehrt. Immer wieder werden einige sehenswerte Neuerungen an diversen Attraktionen vorgenommen. Die neuen Escaperooms bringen jede Menge Grusel, Spannung und Rätselspaß.

Spukhaus Bottrop, Foto: Grusellabyrinth NRW [ruhr-guide] Deutschlands größtes Grusellabyrinth zog 2015 von Kiel nach Bottrop. Das schon erfolgreiche Grusellabyrinth, welches in den Räumlichkeiten des Kieler Güterbahnhofs die Gäste begeisterte, war letztendlich für die Erweiterungspläne zu klein. Zudem wollte man mehr Publikum ansprechen, so war der Entschluss nach NRW zu ziehen schnell getroffen. Nach zahlreichen Besichtigungen hat man sich für die alte Waschkaue der Zeche Prosper-Haniel II entschieden. Das besondere Augenmerk lag unter anderem auf dem 100 Jahre alten Erscheinungsbild in Backsteinoptik der Waschkaue, welches perfekt zum Konzept des Grusellabyrinths passt. Schließlich wurde im Februar 2015 das Grusellabyrinth in Bottrop eröffnet.

Der Grusel-Thriller

Anfang Juli 2018 wurde eine neue Hauptattraktion Grusellabyrinth Phantom Manticoregeschaffen und die Besucher werden bei „Phantom Manticore“ nach Paris des Jahres 1928 versetzt. Ein Phantom wütet mit Schrecken im Pariser Grand Hotel und die Frage ist, ob ihre Nerven das mitmachen. Durchleben sie auf 3000 m² in 100 Minuten Showacts und helfen sie der Reporterin Josephine bei ihren Ermittlungen. Der Kobold Ortirix führt sie durch einen lebendigen Bilderrahmen und dann beginnt das Grauen ...

Was genau erwartet Sie in dem Grusellabyrinth?

In Gruppen von bis zu 25 Personen werden die Gäste durch die 3000 m² große Halle geführt, vorbei an 9 Meter hohen Kulissen wird man manchmal sogar selbst zum Protagonisten einer Gruselgeschichte. Diese dreht sich um ein Phantom, dass im Pariser Grand Hotel sein Unwesen treibt. Die Wahrscheinlichkeit erschreckt zu werden ist extrem hoch. Doch wer auf Nervenkitzel steht, wird die ca. 100 minütige Show super finden. Ab 19 Uhr können sich Besucher bei der Abendvariante besonders gruseln lassen. Blutiger, dunkler und vor allem gruseliger geht es in der verschärften Version zu. Die Teilnahme ist deswegen erst ab 16 Jahren erlaubt und folgt auf eigene Gefahr!

Der Irrgarten des Grauens wächst

Im Kuriositäten-Kabinett „Imaginarium“ gilt es mit Publikumsliebling Igor herauszufinden, wie die Spezialeffekte, Masken und blutigen Tricks im Grusellabyrinth funktionieren. Und wer schon immer wissen wollte, ob es so etwas wie Ruhrgebietshorror gibt, sollte sich „Schacht 13 – Das Horror-Labyrinth“ nicht entgehen lassen: Hier lauert das Grauen unter der Erde, in einem Labyrinth um den geheimnisumwobenen Versorgungsschacht 13. Wer diesen Trip überleben will, sollte den Anweisungen des Steigers lieber Folge leisten, denn in dem bis dato verlassenen Zechenbereich weiß man nie, was als nächstes um die Ecke kommt ...

Das Grusellabyrinth

Neue Attraktionen: Escaperooms

Gruselige Rätsel und spannende Aufgaben erwarten die Besucherinnen und Besucher ab sofort in den verschiedenen Escaperooms des Grusellabyrinths. Für die jüngsten Entdecker im Alter von sechs bis zehn Jahren gibt es die "Kinder Escape Games", wo der sagenhafte Schatz der legendären Piratin Anne Bonny geborgen und untersucht werden soll. Hier können die Kids zeigen, dass in ihnen wahre Piraten stecken! Auf Familien mit Kindern ab 12 Jahren wartet dann der Escaperoom "Rabbit Six", wo es um eine Verbrecherbande in einem Zirkuswagen geht. Ein aufgewühlter Clown hilft sogar tatkräftig beim Lösen der Rätsel. Für alle Rätselfans ab 16 Jahren gibt es dann noch die "Horror Escape Rooms", zu den Themen Apokalypse oder Anstalt des Wahnsinns. Hier lauern verstörte Patienten oder seltsame Wiederstandskämpfer - also nichts für schwache Nerven!

Auszeichnung für das Grusellabyrinth NRW

Das Grusellabyrinth NRW hat schon einige Auszeichnungen zu verzeichnen. Erst im Jahr 2015 ging der bedeutende „FKF-Award“ für die „beste Neuheit 2015“ an das Grusellabyrinth NRW. Seit 2003 verleiht der Freundeskreis Kirmes und Freizeitparks e.V. (FKF e.V.) jährlich seine Awards an drei hervorragende Neuheiten in Freizeitparks.

Grusellabyrinth NRW

Knappenstraße 36
46238 Bottrop

Öffnungszeiten
365 Tage im Jahr geöffnet
Immer von 13-22 Uhr
(zu den Halloweenwochen können die Zeiten abweichen)

Öffnungszeiten: Observatorium Bar
Donnerstags bis sonntags: 14 – 22 Uhr

Preise
Ab sofort gilt ein neues Preissystem:
Besucher können sich im Buchungssystem des Online-Shops den Tag in der Erlebniswelt selbst zusammenstellen. Somit kann vorab selber entschieden werden, welche Attraktionen in Anspruch genommen werden. Ein Kombiticket mit den klassischen Attraktionen gibt es aber auch.
Die Ticketpreise beginnen ab 5 Euro.

Weitere Infos und den Online-Shop gibt es unter
www.grusellabyrinth.de

Einlassbeschränkungen
Kinder unter 8 Jahren: Kein Einlass
Kinder bis 15 Jahren: Nur in Begleitung eines aufsichtsberechtigten Erwachsenen

(Stand: Juli 2020, alle Angaben ohne Gewähr)


Fotos: Grusellabyrinth NRW