Otfried Preußler - Figurenschöpfer und Geschichtenerzähler

Lassen Sie sich von der Ausstellung Otfried Preußler – Figurenschöpfer und Geschichtenerzähler in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen faszinieren und tauchen beim Betrachten der Bilder in verschiedene Welten ein. 3 Etagen voller Geschichten, Illustrationen und der gesamte Preußler Kosmos warten darauf, entdeckt zu werden. Also schnappen Sie sich ihr Kind und nichts wie hin!


[ruhr-guide] Vom 13. September bis zum 10. Januar 2020 findet Der Räuber Hotzenplotz von Otfried Preußler, Foto: F. J. Tripp in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen, eines der einundzwanzig Ruhr Kunst Museen, die Ausstellung Räuber Hotzenplotz, Krabat und die kleine Hexe. Otfried Preußler – Figurenschöpfer und Geschichtenerzähler statt. Diese ermöglicht einen ausführlichen Überblick über die vielen Schöpfungen des bekannten Autors. In der Ausstellung wird das große Ganze vom Werk Otfried Preußlers gezeigt, denn auch die Illustratoren spielen dort erstmals eine große Rolle und stehen auch im Mittelpunkt. Denn nicht nur er selbst hat zu der Beliebtheit seiner Werke beigetragen, sondern auch die Illustratoren, die seinen Figuren durch Zeichnungen Leben geschenkt haben. Zudem stellt der Thienemann-Esslinger Verlag rund 50 originale Tuschezeichnungen der Künstlerin Winnie Gebhardt für die Ausstellung zur Verfügung und auch selten gezeigte Originalzeichnungen zu Hörbe, von Otfried Preußler selbst angefertigt, werden zur Schau gestellt. Zahlreiche Veranstaltungen und ein umfangreiches Programm wird es in Verbindung mit der Ausstellung ebenfalls geben.

Otfried Preußler prägt und prägte die Kindheit

Otfried Preußler ist einer der bedeutendsten und wichtigsten deutschen Kinder- und Jugendbuchautoren und hat Geschichten geschaffen, die seit Generationen zur Kindheit dazugehören. Jeder kennt seine Klassiker, wie die kleine Hexe, Räuber Hotzenplotz oder das kleine Gespenst, welche mittlerweile in jedem Kinderzimmer zu finden sind. Er prägte und prägt immer noch die Kinder von heute und von gestern und die Figuren seiner Geschichten begleiten sie, ob in der Schule oder als Gute Nacht Geschichte. Mit über 35 Büchern, die in mehr als 50 Sprachen übersetzt wurden und einer Gesamtauflage von über 50 Millionen Exemplaren, begeistert er weltweit über Jahrzehnte hinweg Millionen von Kindern und auch deren Eltern. Die Tatsache, dass seine Geschichten auch als andere Medien, wie Hörbücher oder Filme, verbreitet werden, zeigt, dass die Leute nicht genug von seinen Werken bekommen können und seine Figuren und Geschichten auch heute noch ein aktuelles Thema sind.

Die Geschichte das kleine Gespenst, Foto: Daniel Napp

Die Illustratoren werden erstmals ebenfalls beleuchtet

Bis heute begeistern die Illustratoren die Leser durch ihre beeindruckenden Zeichnungen, wie der bekannte Illustrator F. J. Tripp, der Räuber Hotzenplotz sein markantes Aussehen verlieh, oder Winnie Gebhardt mit der kleinen Hexe und dem kleinen Gespenst. Die Zeichner, die Otfried Preußlers Bücher illustriert haben, haben diesen Büchern durch ihre Ideen und ihren Stil, ebenso wie er selbst, zum Erfolg verholfen und die Marke „Preußler“ geprägt. Die Ausstellung in der Ludwiggalerie betont genau das und bietet durch über 250 originale Zeichnungen, Buchausgaben, Filmrequisiten und Fotografien, erstmals die Möglichkeit, einen weitreichenden Überblick über das Werk Otfried Preußlers, aber auch seiner Illustratoren zu bekommen. Dabei sind neuere Illustrationen von Daniel Napp oder Annette Swoboda vertreten, als auch ältere Zeichnungen. Somit stellt die Ausstellung die überwältigende Bandbreite Otfried Preußlers dar, indem sie fast alle Beteiligten, die etwas zu seinem Wirken beigetragen haben, aufführt.

Ausstellung Otfried Preußler - Räuber Hotzenplotz, Krabat und die kleine Hexe

Ausstellungsort
Ludwiggalerie Schloss Oberhausen
Konrad-Adenauer-Allee 46
46049 Oberhausen

Ausstellungseröffnung
Samstag, 12. September 2020, 19:00 Uhr

Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 11:00–18:00 Uhr
Montags, 24., 25., 31.12.2020 und 01.01.2021 geschlossen

Eintritt
8,00 €, ermäßigt 4,00 €,
Familien (zwei Erwachsene plus Kinder) 12,00 €

Führungen

Kuratorinnenführungen(mit Linda Schmitz-Kleinreesink):

Sonntag, 25.10.2020, 15:00 Uhr
Sonntag, 15.11.2020, 15:00 Uhr
Sonntag, 13.12.2020, 15:00 Uhr
Sonntag, 10.01.2021, 15:00 Uhr

gebuchte Führungen:
45 €
in Verbindung mit dem ermäßigten Eintritt für Gruppen von 4 € p.P.

Schulführungen:
20 € plus 1 € je Schüler

Publikation
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog,
herausgegeben von Linda Schmitz-Kleinreesink und Christine Vogt
160 Seiten, 29,80 €
ISBN 978-3-932236-44-0

Programm (Veranstaltungen)
Freitag, 18.9.20, 18 Uhr – zauberhafte Märchen und Geschichten für Erwachsene
Samstag, 12.12.20, 15-18 Uhr – Preußler Expertinnen sprechen
Donnerstag, 17.12.20, 17 Uhr – Winterzeit, tief verschneit

Neue Formate in der Ludwiggalerie
Eltern-Babyzeit – Mit dem Baby ins Museum!
Donnerstag, 29.10.20 und 10.12.20
Freitag, 20.11.20
Dienstag, 05.01.20
jeweils 11-12 Uhr
4 € Eintritt + Führung 4 €

Direktorinnenführungen (mit Dr. Christine Vogt):
Mittwoch, 23.09.2020, 16 Uhr
Mittwoch, 11.11.2020, 16 Uhr

Die Veranstaltungen sind kostenlos in Verbindung mit dem Museumseintritt.
Es wird um eine vorherige Anmeldung gebeten.

Zudem gibt es noch ein ausführliches Programm und weitere ausstellungsbegleitende museumspädagogische Angebote!

Nähere Informationen zu den Veranstaltungen, museumspädagogischen Angeboten und zum Programm, finden Sie unter: www.ludwiggalerie.de

Infoline und mögliche Buchungen über:
02084124928 oder ludwiggalerie@oberhausen.de

Die Ausstellung wird gefördert durch die Stadtsparkasse Oberhausen und den Freundeskreis der Ludwiggalerie. Kulturpartner ist WDR 3.

Fotos: Illustration von F. J. Tripp by Thienemann in der Thienemann-Esslinger Verlag GmbH
Illustration von Daniel Napp