SEA LIFE Aquarium Oberhausen

Das SEA LIFE Oberhausen ist das größte SEA LIFE Aquarium in Deutschland. Faszinierende Unterwasserwelten sorgen nicht nur für Kurzweil, sondern sensibilisieren für die Umwelt, deren Bedrohung und den nötigen Schutz zur Erhaltung der Natur. Neben den Attraktionen des Forschungs-U-Bootes im SEA LIFE und der "Welt der Otter" erwartet die Besucher auch die "Welt des Amazonas".

Ewig grüßt der Oktopus, Foto: SEA LIFE [ruhr-guide] Die Tür ist noch zu, und die, die gerade noch durchschritten wurde, verschließt sich jetzt im Rücken – gefangen! Eine sonore Stimme erhebt sich über den Köpfen und hebt zur einleitenden Rede an. Wichtige Informationen, die über Hintergründe des SEA LIFE unterrichten, den Anspruch, den die Ausstellung hat und die Bitte, nicht in den Wasserbecken nach den Fischen zu greifen. Nach drei Minuten öffnet sich das Schleusensystem und eine Alpenlandschaft erstreckt sich vor dem Besucher. Sphärische Klänge und das Rauschen eines Gebirgsbaches tönen in den Ohren. In den Becken, die sich in die Kulisse einfügen, tummeln sich allerlei Süßwasserfische wie Barsche, Forellen, die grimmig aussehenden Welse oder Karpfen, die bis zu 100 Jahre alt werden können.

Der Gebirgsbach wird ein Fluss

Der Weg des Wassers beginnt in den Schweizer Alpen, wo der Rhein entspringt. Dort erstreckt sich eine Höhle, die dunkel und geheimnisvoll nur ungern ihre Geheimnisse preisgibt. Eines davon ist allerdings der Grottenolm, der sehr gerne Dunkelheit und Stille genießt und für dieses Eremitendasein hervorragend ausgebildet ist. Aus dem Gebirgsbach ist jetzt ein Fluss geworden, der in die Nordsee mündet. Laute Möwenschreie, das Rauschen des Meeres und tatsächlich das echte Plätschern der Wellen lassen einen wirklich nur noch das Salz in der Luft vermissen. Meeresbewohner, Tiere wie Pflanzen, wiegen sich im SEA LIFE Oberhausen im Takt mit der Strömung.

Nemo gefunden!, Foto: SEA LIFE

Vom Hafen zum offenen Meer

Im Brackwasser des Hafens fühlen sich Meerbarben und Lippfische wohl. Optisch realistisch nachempfunden sind die Aquarien in diesem Areal. Zwischen Wasserrohren und Unrat lässt sich die Ungemütlichkeit des Hafens nachvollziehen – dennoch, auch hier haben sich Tiere und Pflanzen eine Heimat gefunden. Allerdings müssen diese schon sehr anpassungsfähig und widerstandsfähig sein. Aus dem Hafen geht es hinaus ins offene Meer. Wie einen Taucher umschwärmen mit einem Mal Hunderte Fische den Gast. Mit beachtlicher Geschwindigkeit durchschwimmt der Schwarm das sogenannte Rotationsbecken. Die Fische lassen sich sehr gut von unten beobachten.

Im Reich der Seepferdchen gibt es ebenfalls viel zu entdecken. Im SEA LIFE werden heimische Arten gehalten, die zusammen mit Seenadeln und Garnelen in märchenhaften Landschaften umher schweben. Mit dem Forschungs-U-Boot folgt direkt die nächste Attraktion. Die originalgetreue Nachbildung eines U-Bootes entführt seine Besucher in tiefe Gewässer, dessen Geheimnissen sie durch die Bullaugen auf die Spur kommen können. Und das lohnt sich, denn das Wasserballett der mystischen Quallen ist immer eine "Reise" wert!

Quallen und Rochen

Bevor der Besucher die Nordsee verlässt, kann er noch die filigranen Quallen bestaunen. Aus 98% Wasser bestehen diese Lebewesen, die weder Gehirn noch ein zentrales Nervensystem haben. Außerdem kommen die Besuchergruppen im SEA LIFE noch an den neugierigen Rochen vorbei. Da in das offene Aquarium geschaut werden kann, kommen sich an dieser Stelle Mensch und Tier sehr nah. Der Rochen, mit einem Elektrospürsinn ausgestattet und nah verwandt mit dem Hai, nimmt interessiert unseren Herzschlag wahr.

Die "Welt der Otter"

Direkt im Anschluss an das Rochenbecken findet man die 600 Quadratmeter große "Welt der Otter". Es macht sehr viel Spaß, dem quirligen Pärchen zuzuschauen. Auf der Sonnenterrasse direkt am Gehege kann man bei einer Tasse Kaffee entspannen und zugleich die süßen Otter beobachten. Die seit 2008 als gefährdet eingestufte Art "Asiatische Zwergkrallenotter" fühlt sich hier, umringt vom asiatischem Schlaftempel, vielen exotischen Pflanzen und einem schönen Bachlauf, wo sie herumtollen, schwimmen und spielen kann, pudelwohl. Mit ihrer quirligen Art sind sie wirkliche Stars im SEA LIFE Oberhausen. Sehr putzig ...

Auch Haie ziehen hier ihre Bahnen, Foto: SEA LIFE

Tropischer Ozean

Jetzt wird es tropisch. Das Herz des SEA LIFE erstreckt sich nun vor dem Besucher: Auf verschiedenen Ebenen kann das größte der Becken bestaunt werden. Ein ganz eigener Landschaftsausschnitt lässt die Größe und Wucht der Meereswelt erahnen. Das Ozeanbecken umfasst 1,5 Millionen Liter Wasser, die besondere Form erlaubt es, dass Besucher durch diese Unterwasserwelt hindurchgehen können. Haie, Schildkröten und all die anderen Riffbewohner sind hier auf besondere Weise zu bestaunen. Klänge, Licht und das Aquarium holen ein Stück Natur in die Stadt, die es womöglich so nicht lange mehr geben wird. Denn neben den ganzen sehr aufwendig gestalteten Wasserlandschaften und den unterschiedlichsten Lebewesen wird im SEA LIFE Oberhausen immer wieder darauf hingewiesen, dass hier ein Stück bedrohter Natur gezeigt wird.

Die "Welt des Amazonas" im SEA LIFE Oberhausen

Wie es wohl aussieht, am wilden Amazonas? Ein paar Antworten bekommen Sie im SEA LIFE Oberhausen, denn zahlreiche Bewohner des bekannten Flusses können dort bewundert werden. Neon- und Diskusfische, verschiedene Raubwelse und in allen Farben erstrahlende Buntbarsche haben hier ein Zuhause gefunden. Es ist sogar teilweise möglich, diese Exoten mit heimischen Fischen in einem Becken zu halten, es sei denn, es handelt sich um Zitteraale, Piranhas und Pfeilgiftfrösche. Im SEA LIFE leben die verschiedenen Arten in naturnah gestalteten Becken und Terrarien, sodass der Reichtum dieses besonderen Ökosystems richtig zur Geltung kommen kann.

Das SEA LIFE regt zum Staunen an, Foto: SEA LIFE

SEA LIFE - Zwischen Unterhaltung und Information

Besonders Kinder werden dabei angesprochen. Spielerisch werden Informationen und Erklärungen mitgeteilt. Außerdem gibt es auch immer wieder etwas zu entdecken, beispielsweise versteinerte Fische, die noch unter Sand sind - hier sind die kleinen Archäologen gefragt. Die Mischung aus Information und Entertainment wird im SEA LIFE professionell umgesetzt, um auf den Ernst der Meereslage aufmerksam zu machen. Vom Gastrobereich über den Souvenirsshop bis hin zum Kindergeburtstag wird dem Kunden eine Erlebniswelt verkauft. Das ist die eine Seite des SEA LIFE.

Bedrohte Lebenswelten retten

Auf der anderen Seite sorgt das Unternehmen aber auch für die Rettung und Aufzucht bedrohter Tierarten. In Oberhausen wird unter anderem seit langem in die Zucht und Forschung von Seepferdchen investiert. Weltweit gibt es ungefähr 32 verschiedene Arten, das kleinste ist gerade mal einen Zentimeter groß, das größte nennt sich Dickbauch-Seepferdchen, sieht wirklich "schwanger" aus und kommt aus Australien. Apropos schwanger, bei den Seepferdchen sind es die Männchen, die den Nachwuchs in ihrer Bauchtasche ausbrüten. Nach sechs Wochen schlüpfen bis zu 1000 kleine Seepferdchen, ist das nicht ein Wunder?

Das Seewasser produzieren die SEA LIFE-Biologen direkt vor Ort in Oberhausen. Aufbereitetes Leitungswasser wird mit Meersalz, Vitaminen und mehreren lebenswichtigen Elementen versetzt. Salzgehalt und Wassertemperatur werden dabei den Vorlieben der verschiedenen Aquarienbewohner angepasst. Alleine für das riesige Atlantikbecken werden mehr als 50 Tonnen Salz benötigt. Biologische Filter, Denitrifikationsanlagen, Ozon-Abschäumer und Wellenmaschinen sorgen dafür, dass die Lebensbedingungen in den Becken auf einem optimalen Niveau bleiben. Meeresbiologen und Aquaristen sind ständig um die Lebewesen bemüht und kümmern sich um die artgerechte Ernährung. Über 500 Kilo Futter benötigen die Meeresbewohner im SEA LIFE Oberhausen im Monat. Man kann sogar den Rochen- und Katzenhaibabys in ihren Eiern beim Wachsen zu sehen.

An der Kasse gibt es übrigens eine Quittung und einen Stempel, so dass man die Ausstellung auch mehrfach an einem Tag durchwandern kann. So muss man sich nicht wieder an der Kasse anstellen, sondern geht zum Gruppeneingang und meldet sich dort an der Gruppenkasse. So kann man zwischendurch auch mal ins Centro huschen oder sich im Restaurant des SEA LIFE stärken.
Das SEA LIFE gibt für den Rundgang eine Dauer von ca. 1,5 bis 2 Stunden an, wenn man sich alles in Ruhe ansieht, die Vorträge der Besucherbetreuer anhört etc. Eltern mit Kindern sollten für den Besuch von SEA LIFE und Piratenabenteuerland 3 bis 3,5 Stunden einplanen.

Die anfänglichen Probleme durch stundenlanges Anstehen sind heute größtenteils Geschichte. Allerdings ist es immer noch empfehlenswert, während der Woche und nicht zu Stoßzeiten an Wochenenden oder Feiertagen das SEA LIFE zu besuchen, um unnötige Wartezeiten zu vermeiden. Dringend raten wir direkt am Kino ins Parkhaus zu fahren (Parkplatz 3+4) – Sie sparen sich so einen Fußweg über die Promenade von ca. 20 Minuten!

Spannende Entdeckungen warten auf die Kleinen, Foto: SEA LIFE Ebenfalls auf dem CentrO Gelände zu finden ist das Legoland Discovery Centre. Ein Erlebnis, als würde man sich in die weltgrößte Box voller LEGO Steine begeben. Und wenn Sie schon mal da sind, können Sie natürlich auch im Centro Oberhausen Shoppen gehen.

SEA LIFE Oberhausen

Zum Aquarium 1
46047 Oberhausen
Tel: 0180 6 66690101
Fax: 0208-444 88 427

Preise:
SEA LIFE:
Erwachsene: 19,95 €
Kinder: 16,95 €
Kinder unter 3 Jahren haben freien Eintritt

Online-Spar-Preis ab 12,00 € 
Eltern + Kleinkind (bis 6 Jahre) Wochentagsticket: (Nur online erhältlich!) 14,00 €| zusätzlicher Besucher (Erw. oder Kind) 7,50 €
SEA LIFE Oberhausen + LEGOLAND® Discovery Centre Oberhausen pro Person (3+ Jahre): (statt 37,90 € Kassenpreis) Online-Spar-Preis: 20,00 €
Online Spar Ticket: ab 12,00 € pro Person
Gruppen 10+ : 9,95 € p.P.
Jahreskarten: Online 35,95 € (statt 39,95 €)
26,95 € (statt 29,95 €) je Kind!
Express Ticket mit schnellem Einlass: ab 15,00€ pro Person

Die Online-Spar-Preise finden Sie auf www.visitsealife.com!

Jetzt Neu!
Abenteuerpaket: Spannende Missionen erwarten die Kleinen im SEA LIFE mit dem passenden Abenteuerpaket. Für 4 Euro zusätzlich enthält es unter Anderem einen Bleistift, eine Lupe, ein Schlüsselband und Sammelkarten mit spannenden Fakten zu den Lebewesen im SEA LIFE Oberhausen.

(Stand: Juni 2019, Angaben ohne Gewähr)

Öffnungszeiten
Täglich von 10 bis 18:30 Uhr
Einlass bis 17 Uhr.

Fotos: SEA LIFE

function sc_smartIntxtNoad() { }