SPIEL 22

Die Messe „SPIEL“ ist zurück! Vom 6. bis 9. Oktober findet die weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele in der Messe Essen statt. Erleben Sie die Neuheiten vieler Spielegenres und probieren Sie sie gleich aus. Das wird ein vergnüglicher Nachmittag!

Viele Menschen spielen Gesellschaftsspiele an Spieltischen, während Spielerklärer:innen an den Tischen stehen und helfen Foto: SPIEL [ruhr-guide] Vom 06. bis 09. Oktober kann man die weltgrößte Messe für Gesellschaftsspiele in den Essener Messehallen besuchen. Insgesamt haben sich mehr als 950 Aussteller aus rund 56 Nationen angemeldet. Sie zeigen, was derzeit angesagt ist in der Brett-, Karten- und Lernspielwelt. Populär sind wie immer Gesellschaftsspiele für Kinder und Familien. Außerdem gibt es einen regelrechten Boom an Escape- und Detektivspielen, die natürlich nicht zu kurz kommen. Die Messe wird in diesem Jahr ca. 1.500 Neuheiten präsentieren. Die Spielmesse zieht Hunderttausende von Gästen aus aller Welt an und ist das international wichtigste Gesellschaftsspielevent des Jahres. In diesem Jahr ist die SPIEL im Vergleich zum Vorjahr um 75 Prozent gewachsen und hat damit ihr Vor-Corona-Niveau wieder erreicht. Tausende Spieltische werden zum Spielen einladen und das Angebot an Spielen hält für jeden Geschmack und jedes Alter etwas bereit.

Das Foto zeigt von oben viele Besuchende der SPIEL und einige Banner von Ständen Foto: SPIEL

Programm SPIEL 22

Die Hauptattraktion der Spielemesse ist sicherlich das Spielen selbst, zu dem tausende Spieltische einladen. Spieleerklärer:innen stehen überall bereit, damit jede:r die Möglichkeit hat, neue und bekannte Spiele auszuprobieren. Abgesehen davon wird es auch ein Rahmenprogramm geben. Dazu zählen Wettbewerbe, Turniere und Weltmeisterschaften, ein Panel zum Thema „Was machen die Krisen mit der Spieleszene?“ und Diskussionsrunden. Der EDUCATORS' DAY zeigt Lehrenden und anderen Pädagog:innen, wie Brettspiele im Schulunterricht, in der Weiterbildung, der Gemeinde- und Senior:innenarbeit zum Einsatz kommen können. Spiele für Menschen mit kognitiven Störungen werden in einem Panel präsentiert. Am Freitag werden im Saal Europa von den Verlagen Spiele vorgestellt, die sich für den Schulunterricht eignen. Außerdem bekommen Pädagog:innen am Freitag Zutritt zur Neuheitenschau.
Für kleine Kinder gibt es zahlreiche Animationsflächen in der „Galeria“, eine intergalaktische Mitspielreise, ein Jonglierstudio, ein Bällebad sowie 20.000 Holzbausteine, mit denen die Besucher:innen Skulpturen, Brücken, Gebäude und vieles mehr bauen können.
Wer gerne über Spiele nachdenkt und sich auch theoretisch mit dem Thema auseinandersetzen möchte, kann das vor allem am Research Day tun, an dem wissenschaftlich zum Thema Brettspiele in Deutschland geforscht wird. Im Saal Panorama lädt Boardgame Historian zu vier Podiumsdiskussionen zu den Themen „Geschichte in Brettspielen“, „Brettspielsammlungen“, „Repräsentation in Brettspielen“ und „Potentiale einer Brettspielforschung für Branche und Autor:innen“ ein.
In diesem Jahr wird es auch wieder einen Autorenworkshop geben. 24 Spieleautor:innen bringen ihre unfertigen Prototypen zur Messe, sodass die Besuchenden sie bestaunen und damit spielen können und so vielleicht Einfluss darauf nehmen, wie sich das Spiel entwickeln wird.
Die diesjährige Ausstellung der Europäischen Spielesammler Gilde (ESG) widmet sich fünf großen Spieleautoren, nämlich Alex Randolph, Reinhold Wittig, Wolfgang Kramer, Klaus Teuber, Rainer Knizia. Ihren Werke wird in der Ausstellung in Halle 4 gehuldigt, denn sie haben die Art wie wir Spiele spielen beeinflusst und unsere Vorstellungen von Spielen, was sie sind und was sie leisten können, erweitert.

Probieren Sie also die neuesten Spielehits aus, damit auch die nächsten gemeinsamen Abende mit Freund:innen und Familie lustig und spannend werden!

Spiel 22

Messegelände der Messe Essen

Do. 06. bis Sa. 08. Oktober 2022 von 10 bis 19 Uhr
So. 09. Oktober 2022 von 10 bis 18 Uhr

Tickets:
Kinder von 4 bis 12 Jahren: 11,– EUR (inkl. Service-Gebühr)
Erwachsene und Kinder ab 13 Jahren: 19,– EUR (inkl. Service-Gebühr)
Tageskarte Familien: max. 5 Personen (2 Erwachsene, Kinder nicht älter als 12 Jahre oder mit Schülerausweis) 44,– EUR. Nur an der Tageskasse Eingang Ost erhältlich.
Schwerbehinderte: Begleitpersonen von Schwerbehinderten, die über einen Schwerbehindertenausweis mit der Kennzeichnung „B“ verfügen, erhalten freien Eintritt. Diese Tickets sind ausschließlich an der Tageskasse Eingang Ost erhältlich.
Mehr Informationen zu Tickets gibt es unter www.spiel-messe.com/de/besucher/eintritt-und-oeffnungszeiten/.

In allen Räumen gilt die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske außer für Kinder unter sechs Jahren. Es wird darum gebeten, sich vor der Messe noch einmal über die Corona-Maßnahmen zu informieren. Details zum Hygienekonzept und Informationen zur Messe gibt es unter
www.spiel-messe.com/de/.

Fotos: SPIEL