Wildgatter in Essen

Eine der beliebtesten Ausflugsziele in Essen ist das Wildgatter in Essen. Im Jahre 1964 gegründet, bietet das Wildgehege ausreichend Platz für viele heimische Tiere und lockt somit zahlreiche Besucher an. Gelegen im Heissiwald ist das Wildgatter in Essen ein idealer Ort für entspannte Aufenthalte und Tierbesuche.

Archiv: 12.01.2021 [ruhr-guide] Mitten im Heissiwald, einer idyllischen Waldlandschaft, welcher zum Ortsteil Bredeney der Stadt Essen gehört, liegt das Wildgehege für die vielen Tierarten des Wildgatters. Auf einer großen Fläche von rund sechs Hektar können die Besucher eine breitgefächerte Artenvielfalt der Tiere entdecken. Das Wildgatter in Essen wird seit 1994 durch den Förderverein Wildgatter Essen Heissiwald e.V. unterstützt, der mittels regelmäßiger Mitgliedsbeiträge und Spenden den Erhalt des Wildgatters sicherstellt. Jährlich verzeichnet das Wildgatter in Essen eine Besucheranzahl von über 40.000 Naturliebhabern, die sich für die Tiere und Pflanzen interessieren.

Das Wildgehege

Während sich die Zoos aus der Umgebung auf Tiere aus der ganzen Welt konzentrieren, konzentriert sich das Wildgatter in Essen auf heimische Tiere, die sich auf 6 Hektar frei bewegen können. Obwohl das Wildgatter zunächst mit nur 6 Exemplaren Damwild eröffnet wurde, können sich hier die Besucher nun auf eine Vielfalt von Tieren freuen. Im Wildgatter können bis zu 8 Damwild mit ihren Kälbern, 8 Rotwild, 6 Wildschweine, die jährlich zwischen 6 bis 15 Frischlinge gebären und 6 bis 9 Mufflons mit ihren Lämmern besichtigt werden. Die Aussichtsplattform mit einem Fernglas ermöglicht den Besuchern über das gesamte Wildgehege zu blicken und auf diese Weise die Waldlandschaft mit ihrer Schönheit und Vielfalt zu erkunden. Verschiedene Tafeln und Lehrpfade versorgen die kleinen und großen Besucher mit den nötigsten Infomaterialien zu den Tierarten im Wildgatter. So können sie neues Wissen mit dem Besuch im Wildgatter Essen mitnehmen. Eine beliebte Aktivität am Wildgatter ist auch das Sammeln von Futter für die Tiere. Kinder können Kastanien, Eicheln etc. im Waldgebiet sammeln, die anschließend für die Tiere abgegeben werden dürfen. Auf diese Weise kommen rund 50 Tonnen an Nahrung zusammen. Angeboten werden auch Waldführungen für Kitas und Schulklassen. Selbstverständlich können auch Kindergeburtstage am Wildgatter organisiert werden. Der kostenfreie Eintritt lädt Familien immer wieder in das Wildgatter ein.

Die Nähe zum schönen Baldeneysee, der bekannten Villa Hügel und dem Stadtteil Werden verleihen dem Waldgehege in Essen einen besonderen Reiz. Anschließend an Wildgatter–Besuch ist ein Spaziergang in der idyllischen Waldlandschaft sehr beliebt. Aus diesen Gründen wird das Wildgatter in Essen zu den schönsten und beliebtesten Erholungseinrichtungen gezählt und immer wieder gerne aufgesucht.

Wildgatter in Essen

Heissiwald
Weg zur Platte, 45133 Essen
Öffnungszeiten
Ganzjährig geöffnet

Eintritt: kostenlos

Foto: