Industriekultur und Zechen im Ruhrgebiet

ExtraSchicht 2019

ExtraSchicht 2019 Der Ruhrpott fährt wieder eine Extraschicht! Das Ruhrgebiet ruft auch 2019 zum größten Kulturfest in Deutschland. Von 18 Uhr bis 2 Uhr nachts ist die Industriekultur mit gut 2000 Künstlern wieder erlebbar. Sowohl für Einheimische als auch für Touristen eignet sich diese originelle Nacht und lädt zum Staunen und Genießen, aber auch zum Lernen ein. Seien Sie dieses Jahr mit dabei! Die ExtraSchicht 2020 kann in diesem Jahr leider nicht stattfinden! ExtraSchicht 2019 ...

Besucher-Bergwerk Kleinenbremen

Besucher-Bergwerk Kleinenbremen Glück auf! Das Besucher-Bergwerk Kleinenbremen lockt mit einer fast über 200 Jahre alten Geschichte. Erfahrene Bergführer begleiten die Besucher in die ehemalige Eisenerzgrube Wohlverwahrt und erzählen von der harten Arbeit Untertage. Für mehr Hintergrundwissen ist ein Abstecher zum Betriebsgebäude des Bergwerks zu empfehlen. Dort befindet sich inzwischen ein Museum mit zahlreichen Informationen rund um die Kumpel von Kleinenbremen. Besucher-Bergwerk Kleinenbremen ...

Landschaftspark Duisburg-Nord

Landschaftspark Duisburg-Nord Kilometerlange Rohre führen durch endloses Grün und riesige Hochöfen ragen wie Kolosse in die Höhe: Wo einst die Schornsteine rauchten und der Himmel glühte - der Landschaftspark Duisburg-Nord ist der Prototyp unter den Industriedenkmälern im Ruhrgebiet! 20 Jahre Landschaftspark Duisburg-Nord! Landschaftspark Duisburg-Nord ...

Halde Hoheward

Halde Hoheward Die Halde Hoheward - ein neuer Lebensraum mit großem Freizeitfaktor! Wer über die A2 fährt, dem dürften auf der Strecke zwischen Herten und Recklinghausen zwei riesige gewölbte Stangen ins Auge stechen: Das Horizontobservatorium auf der Halde Hoheward. Das "Amphitheater für Sternengucker" ist eines der Attraktionen des Landschaftsparks Hoheward. Halde Hoheward ...

Villa Hügel

Villa Hügel Selten sind die Geschichte einer Familie und die Geschichte einer Stadt so eng miteinander verknüpft wie die der Familie Krupp mit der Essens. Eine der schönsten Hinterlassenschaften ist die Villa Hügel, die ehemalige Residenz der Krupps. Heute können die "ehrwürdigen" Hallen, in denen Geschichte geschrieben wurde, von jedermann besichtigt werden. Villa Hügel ...

Das Geleucht von Moers

Das Geleucht von Moers Was nach einer gewöhnlichen Lampe klingen mag, ist in Wahrheit das größte Montankunstwerk der Welt. Mitten im Ruhrgebiet auf der Halde ist das Moerser Geleucht mit begehbarer Grubenlampe vorzufinden und versetzt die Besucher ins Staunen. Sowohl die beeindruckende Ansicht des kolossalen Lichtturms, als auch die dahinterliegende rustikale Industriekulisse lockt die Touristen aus nah und fern an. Das Geleucht von Moers ...

Zeche Teutoburgia in Herne

Zeche Teutoburgia in Herne Was hat eine Zeche mit Kunst und Natur zu tun? Nicht viel, will man meinen: Die Arbeit unter Tage, die schwere Maschinerie, der zweckmäßige Aufbau deuten mehr auf ein Sinnbild der Realitätsnähe und Industrie hin. Doch es gibt eine Zeche, die sich von den anderen unterscheidet: Die Zeche Teutoburgia. Denn auch, wenn nicht mehr viel vom Arbeitsgelände übrig ist, kann sich ein Abstecher hierher sehr schnell zu einer Erkundungstour entwickeln. Zeche Teutoburgia in Herne ...

Margarethenhöhe

Margarethenhöhe Beinahe am Anfang der Ruhrgebietsgeschichte steht der Zuzug tausender von Arbeitskräften aus nah und fern. Um diese anzuwerben und einen festen, sesshaften Belegschaftsstamm heranzubilden, legten die Zechen und Industrieunternehmen "Kolonien" an. Nun gibt es heute auf der so genannten Route der Industriekultur einige solcher Siedlungen, die berühmteste und schönste ist die Margarethenhöhe in Essen, welche mittlerweile über 100 Jahre alt ist. Margarethenhöhe ...

Halden-Hügel-Hopping

Halden-Hügel-Hopping Die dritte Saison des Wanderabenteuers startet und führt durch die einzigartige Revier-Kultur. Wenn das Wetter nach draußen lockt, ist eine Tour durch das Sauerland oder die Eifel ein Vergnügen für die gestressten Stadtmenschen. Das „Halden-Hügel-Hopping“ in Herne (HHH) bietet 12 Thementouren, die den Körper auf Trab halten und auch noch über verschiedenste Standtorte der Industriekultur informieren. Halden-Hügel-Hopping ...

Westfalenhallen Dortmund

Westfalenhallen Dortmund Die erste Westfalenhalle in Dortmund war zeitweise die größte Halle Europas, speziell für Sportwettkämpfe, Messen oder Bühnenfestspiele vorgesehen. Das Gebäude hat seitdem eine wechselvolle Vergangenheit vorzuweisen. Das Mehrhallensystem ist einzigartig und funktioniert deshalb auch gut in wirtschaftlichen Krisenzeiten. Westfalenhallen Dortmund ...

Emscher Expeditionen

Emscher Expeditionen Es geht auf Abenteuerreise durchs Neue Emschertal! Von Frühjahr bis Herbst machen sich wieder einmal viele Wanderlustige, Landschaftsfotografen, Bergsteiger und Naturfreunde auf den Weg durch unser schönes Ruhrgebiet. Angeboten werden verschiedene Touren, die in Einzel- und Gruppen-Touren aufgeteilt werden. Lust auf eine kleine Reise, zwar nicht zum Mittelpunkt der Erde, aber in das Neue Emschertal? Dann: Sachen packen und Wanderschuhe anziehen! Emscher Expeditionen ...

Kettenschmiedemuseum Fröndenberg

Kettenschmiedemuseum Fröndenberg Die Kettenproduktion in Fröndenberg war in der Vergangenheit ein wichtiger Wirtschaftsfaktor und besitzt eine lange Tradition. In dem Fröndenberger Kettenschmiedemuseum wird die Geschichte der Kettenherstellung erzählt. In zwei Räumen wird das Kettenschmieden lebendig vom Rundstahl bis zur fertigen Kette dargestellt. Zahlreiche Exponate der Kettenproduktion und historische Maschinen aus den Jahren 1910 bis 1950 beschreiben ausführlich die ehemalige Tradition der „Kettenstadt“ Fröndenberg. Kettenschmiedemuseum Fröndenberg ...

Tauchgasometer im Landschaftspark Duisburg-Nord

Tauchgasometer im Landschaftspark Duisburg-Nord Der Landschaftspark Duisburg-Nord bietet verschiedene Freizeitangebote, darunter Klettergärten, Wanderwege und Hochseilparcours und ein Tauchgasometer! Dank des Tauchgasometers findet der Gelegenheitstaucher, genauso wie der Hobbytaucher, einen beeindruckenden Ort für ein Unterwasserabenteuer. Mit seinem Durchmesser von 45 Meter und einer Tiefe von 13 Meter ist der Tauchgasometer einer der faszinierendsten Indoor Tauchplätze Europas. Tauchgasometer im Landschaftspark Duisburg-Nord ...

Das Ruhrgebiet – Von der Entstehung zur Industrialisierung

Das Ruhrgebiet – Von der Entstehung zur Industrialisierung Das Ruhrgebiet als Ballungsraum, ist in dieser Form erst um die 150 Jahre alt. Viele der kleinen Dörfer und Städte im Revier entwickeln sich zwar schon im Mittelalter und früher, doch gelangen sie erst durch die Kohleförderung im Zuge der Industrialisierung zu bedeutender Größe. Die natürliche Grundlage der Entwicklung des Ruhrgebiets ab dem 19. Jahrhundert sind seine Steinkohlevorkommen und die damit zusammenhängende Montanindustrie mit Eisen, Stahl, Dampfmaschinen und Eisenbahnen. Das Ruhrgebiet – Von der Entstehung zur Industrialisierung ...

Tetraeder Bottrop

Tetraeder Bottrop Sind Sie schwindelfrei? Das Tetraeder in Bottrop bietet einen phantastischen Blick über das Ruhrgebiet. 60 Meter oberhalb der Halde leuchtet das Tetraeder auch Nachts aus der Ferne. Der höchste Aussichtspunkt - 42 Meter über dem Haldengipfel – hängt auch noch bewusst "schräg". Tetraeder Bottrop ...

Siedlung Teutoburgia

Siedlung Teutoburgia In Herne-Börnig findet sich auf der Route der Industriekultur ein beeindruckendes Beispiel für eine Arbeitersiedlung. In unmittelbarer Nähe zur ehemaligen Zeche Teutoburgia entstand die Siedlung nach dem Vorbild der so genannten Gartenstadt. Siedlung Teutoburgia ...

Halde Schurenbach

Halde Schurenbach Im Essener Stadtteil Altenessen befindet sich wie an vielen anderen Orten des Ruhrgebiets eine Abraumhalde. Dieser Gesteinshügel in Altenessen trägt den Namen Halde Schurenbach. Heute lädt die Halde zu Spaziergängen durch lichte Birkenwäldchen hinauf zur Bramme ein. Halde Schurenbach ...

Haus Ripshorst und Gehölzgarten Ripshorst

Haus Ripshorst und Gehölzgarten Ripshorst Jeder im Ruhrgebiet kennt ihn. Ob bewusst oder unbewusst - zumindest besucht hat ihn sicherlich jeder einmal, den Emscher Landschaftspark, der sich durch das ganze Ruhrgebiet, von Duisburg bis Dortmund, erstreckt. Anleitung und Information bietet das Haus Ripshorst. Der ehemalige Bauernhof Ripshorst, an dessen Stelle früher eine Gräftenburg stand, beheimatet seit 1999 das Informationszentrum und seit 2010 auch eine kleine Ausstellung. Haus Ripshorst und Gehölzgarten Ripshorst ...

Abgesang im Revier - Die letzten Dampflokomotiven im Ruhrgebiet

Abgesang im Revier - Die letzten Dampflokomotiven im Ruhrgebiet „Abgesang im Revier - Die letzten Dampflokomotiven im Ruhrgebiet“, so lautet der Titel des Buches von Udo Kandler. Bis Mitte der 1970er Jahre prägten die kohlegefeuerten Dampflokomotiven das Ruhrgebiet und boten ein abwechslungsreiches und eindrucksvolles Bild vom Dampfbetrieb. Den Schwerpunkt legte der Autor auf aussagekräftige Fotografien, die die Dampfloks mit Zechen, Kokereien oder Stahlwerken im Hintergrund zeigen. Abgesang im Revier - Die letzten Dampflokomotiven im Ruhrgebiet ...

Über alle Berge – Haldenführer Ruhrgebiet

Über alle Berge – Haldenführer Ruhrgebiet Wo früher Kohle abgebaut oder verarbeitet wurde, erstreckt sich heute ein künstliches Mittelgebirge mitten im Ruhrgebiet. Alte Halden, Deponien und Kippen, einst unansehnlich und überflüssig, bereichern nun das Freizeitangebot im Revier. Mülldeponien werden zu Mountainbike-Arenen, Zechenhalden zu Rodelgebieten oder Aussichtsplattformen. Heute verteilen sich mehrere hundert dieser "Landmarkenkunstwerke" in schöner Unregelmäßigkeit über das gesamte Ruhrgebiet. Wolfgang Berke stellt Ihnen 52 von ihnen ausführlich vor. Über alle Berge – Haldenführer Ruhrgebiet ...

Halde Haniel

Halde Haniel Im Norden von Bottrop ist die Halde Haniel mit 126 Metern die höchste ehemalige Bergehalde des Steinkohlen- bergbaus. Neben den zahlreichen Freizeitmöglichkeiten wie spazieren gehen, joggen oder Mountainbike fahren gibt es hier noch sehr viel mehr zu entdecken. So lädt der Kreuzweg beispielsweise zum besinnlichen Aufstieg oder die Bergarena zu einmaligen Aufführungen. Halde Haniel ...

Nordsternpark Gelsenkirchen

Nordsternpark Gelsenkirchen 1857 geboren, hat er eine 130 Jahre lange Förderung von schwarzem Gold hinter sich gebracht und wurde im Jahre 1993 dann ein weiteres Opfer des Zechensterbens. Bis vier Jahre später eine neue Blütezeit anbrach. Die Bundesgartenschau zog in den Nordsternpark Gelsenkirchen ein und bestäubte das Areal nicht nur mit Grünflächen und Freizeitmöglichkeiten, sondern auch mit neuen Arbeitsplätzen. Gewerbepark, Wasserspielplatz und Rockfestival liegen hier ganz nah beieinander. Nordsternpark Gelsenkirchen ...

Die Kokerei Hansa in Dortmund

Die Kokerei Hansa in Dortmund Die Kokerei Hansa in Dortmund, die in Hochzeiten bis zu 5000 t Koks am Tag produzierte, wurde zwar erst 1992 stillgelegt. Dennoch hat die Natur längst den ihr einst genommenen Platz zurück erobert und erweckt den Eindruck immer schon hier gewesen zu sein. Tote Industriekolosse und wuchernde Natur bilden zusammen einen beeindruckenden Maschinendschungel. Die Kokerei Hansa in Dortmund ...

Die Jahrhunderthalle in Bochum

Die Jahrhunderthalle in Bochum Nahe der Bochumer Innenstadt liegt die Jahrhunderthalle. Dieses Industriegelände, das vor Jahren beinahe noch komplett brach lag, erscheint nun wie aufgeräumt und bietet als Westpark Raum für Erholung und Industriekultur. Die Halle ist mittlerweile ein fester Schauplatz für die Ruhrtriennale oder Preisverleihungen wie die 1LIVE Krone. Regelmäßig finden in dem historischen Ambiente Messen oder Rock-, Pop- und Klassik-Konzerte statt. Die Jahrhunderthalle in Bochum ...

Hespertalbahn – Museumseisenbahn Essen

Hespertalbahn – Museumseisenbahn Essen Ein Naherholungsgebiet mit Wanderwegen, eine romantische Zugfahrt mit einer Dampflok, ein Erlebnis für Kinder, ein wunderschöner See und dazu ein wenig Industriekultur – das alles bietet die Hespertalbahn im Gebiet um den Essener Baldeneysee. Jung und alt kommen hier auf ihre Kosten, denn es fehlt weder an Gemütlichkeit, noch an Unterhaltung. Hespertalbahn – Museumseisenbahn Essen ...