Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort

Die Landesgartenschau in Kamp-Lintfort hat Anfang Mai 2020 ihre Tore geöffnet. Auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Bergwerk West können naturliebende Besucherinnen und Besucher nun bis Mitte Oktober über das weitläufige Gelände spazieren und dabei die vielen Blumenfelder oder Gärten bestaunen.

Die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort, Foto: Stefan Büschken [ruhr-guide] Bei der diesjährigen Landesgartenschau (Laga) stehen Themen wie Kultur und Bergbautradition, Garten und Gartenkunst, Natur oder Umweltbildung im Mittelpunkt. Dabei ist auf dem insgesamt 40 Hektar großen Gebiet ein abwechslungsreiches Parkgelände entstanden: So gibt es einen modernen „Zechenpark“ mit Veranstaltungsbühnen, einladenden Wiesen und einem 70 Meter hohen früheren Förder- und nun Aussichtsturm. Weiter verbindet der „WandelWeg“ schließlich den „Zechenpark“ und die Innenstadt mit dem „Kamper Gartenreich“. Dort finden sich Schmuckbeete und Nutzpflanzen sowie ein Obst-, Terrassen- und Barockgarten. Die Gärten und Wege führen hier schließlich zum „Kloster Kamp“ hinauf.

Kultur-Programm und Gärtnermarkt

Besucherinnen und Besucher können über das Park-Gelände, durch die Themengärten oder die vielen Pavillons sowie Blumenhallen schlendern und dabei den Tierpark entdecken, Wasserspielen lauschen, die Farb- und Artenvielfalt der Blumen und Bäume genießen oder auf den vielen Wiesen die Seele baumeln lassen. Außerdem bieten auf dem Gärtnermarkt zahlreiche Aussteller und Verkäufer Pflanzen oder Garten- und Handwerksgegenstände zum Kauf an. Im „Haus der Imker“ kann sogar Honig aus der Region probiert oder ein Blick in das emsige Treiben eines Bienenvolks geworfen werden.

Die Laga 2020 besticht durch viele Gärten und einen Zechenpark, Foto: Stefan Büschken Zudem stehen täglich verschiedene Kultur-Angebote auf dem Programm, wie Führungen durch den Weinberg rund um das Kloster Kamp oder zahlreiche Workshops zum Themengebiet Garten. Im gesamten Ausstellungszeitraum finden auch Konzerte, Poetry Slams oder Comedy-Abende statt.

Landesgartenschau im virtuellen Rundgang

Für Naturverbundene und Interessierte, die nicht den Weg nach Kamp-Lintfort antreten können oder wollen, bietet die Laga 2020 zudem einen virtuellen Rundgang über das Gelände oder einen Rundflug über das „Kamper Gartenreich“ mit dem Kloster an. Die Parkanlage mit den bunten Blumen, zahlreichen Pflanzen und verschiedenen Gärten können so digital und bequem von zu Hause aus betrachtet werden.

Gartenschau mit Einschränkungen

Damit die Laga trotz der Corona-Pandemie bis Oktober geöffnet bleiben kann, gelten für Besucherinnen und Besucher bestimmte Vorschriften. So können Gäste alleine, zu zweit oder mit Mitgliedern des eigenen Haushalts den Park besuchen, müssen aber zu fremden Personen oder Gruppen einen Mindest-Abstand von 1,5 Metern einhalten. Bei längeren Erholungspausen auf den Wiesen oder Freiflächen gilt ein Mindest-Abstand von 5 Metern zu anderen Besuchergruppen. Auch müssen bestimmte Wegmarkierungen oder Einbahnstraßenregelungen eingehalten und bestimmte Bereiche sind für Gästen gesperrt. Außerdem dürfen sich in der großen Blumenhalle, in den Pavillons oder anderen geschlossenen Räumen jeweils nur eine bestimmte Anzahl von Personen aufhalten. Zudem ist das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes in sämtlichen geschlossenen Räumen, Hallen oder Pavillons, an den Pagoden des Gärtnermarktes und im Shuttlebus Pflicht. Auch bleibt die Gastronomie vor Ort geschlossen, dafür gibt es ein gastronomisches „To-Go-Angebot". Dort können Speisen oder Getränke gekauft werden, müssen aber außerhalb eines 50-Meter-Umkreises zur Ausgabestelle verzehrt werden.

Die Landesgartenschau 2020 lohnt sich als Ausflugsziel für Naturliebhaber und Familien, Foto: Stefan Büschken Inwiefern geplante Veranstaltungen der Laga tatsächlich stattfinden können, hängt jedoch von den Corona-Bestimmungen des Landes NRW ab.

Die Landesgartenschau 2020 in Kamp-Lintfort bietet allen Naturliebhabern die Möglichkeit einen entspannten Tag inmitten zahlreicher Blumen und Gärten zu verbringen und dabei auch noch Ideen oder Anregungen für die Gestaltung des eigenen Balkons oder Gartens zu sammeln.

Landesgartenschau Kamp-Lintfort 2020

5. Mai bis 11. Oktober 2020

Friedrich-Heinrich-Allee 90
47475 Kamp-Lintfort

Eintrittspreise:
Tageskarte für Erwachsene 18,50 Euro
/ermäßigt 14 Euro

Tageskarte für Kinder/Jugendliche
(von 3 bis 17 Jahren) 2 Euro

Dauerkarte für Erwachsene 100 Euro
/ermäßigt 80 Euro
Dauerkarte für Kinder/Jugendliche
(von 3 bis 17 Jahren) 40 Euro
Dauer-Familienkarten kosten je nach Personenanzahl 110 oder 210 Euro.

Weitere Infos zur Landesgartenschau 2020 gibt’s online unter:
www.landesgartenschau-kamp-lintfort.de

Hier geht’s zum virtuellen Rundgang der Gartenschau:
www.laga-virtueller-rundgang.de

Hier geht’s zum Rundflug über das „Kamper Gartenreich“:
www.rundflug-kamper-gartenreich.de

Fotos: Stefan Büschken