Wildpark Dünnwald in Köln

Der Wildpark Dünnwald im Kölner Ortsteil beherbergt auf rund 20 Hektar verschiedene Wildtierarten, die gerne das ganze Jahr über aufgesucht werden. Hier können sich die Besucher auf ein Naturerlebnis freuen, das mit diversen interessanten Aktivitäten verknüpft werden kann.

Archiv: 11.01.2021 [ruhr-guide] Die Stadt Köln ist nicht nur für den Kölner Dom und den Kölner Zoo bekannt. Viele weitere Highlights kommen dazu, wie auch der Wildpark Dünnwald, der einen freien Lebensraum für viele Wildtiere bietet. Im Jahre 1957 gegründet, arbeitet der Wildpark Dünnwald eng mit dem Kölner Zoo zusammen, der als Erweiterung zu dem Zoo dient. Der Wildpark Dünnwald wird mit seinen 20 Hektar zu den größten und beliebtesten Wildparks im Kölner Umfeld gezählt. Der städtische Wildpark beheimatet über zahlreiche heimische Wildtiere, die auch zum Teil vom Aussterben bedroht sind.

Artenvielfalt im Wildpark Dünnwald

Während der Kölner Zoo Tiere aus der ganzen Welt präsentiert, konzentriert sich der Wildpark Dünnwald auf heimische Tiere. Vertreten sind im Wildpark Dünnwald neben den normalen Waldtieren 5 Wisente, die zur Hauptattraktion zählen und vom Aussterben bedroht sind. Hinzu kommen ca. 80 Damwild, rund 40 Mufflons, 70 Wildschweine und mehrere Nilgänse, die hauptsächlich in Afrika vorkommen. Besucher bekommen im Wildpark Dünnwald die Gelegenheit, Tiere aus nächster Nähe zu beobachten. Die Aussichtsplattform erlaubt es, die Tiere auch ohne Zäune hautnah zu erleben. Auch dürfen die Tiere gerne gefüttert werden, jedoch nur mit dem Futter aus den vier Futterautomaten, da mitgebrachtes Essen das Leben der Tiere gefährden könnte. Die Einnahmen der Futterautomaten fließen dank des Fördervereins Dünnwalder Wald und Wildpark e.V. direkt zum Wildpark. Das Geld wird wiederum für den Ausbau und Erhalt des Wildparks verwendet. Die ausgestellten Schautafeln versorgen die Besucher mit den nötigen Infomaterialien zu den Tieren im Wildpark, sodass man am Ende des Tages viel neues Wissen mit aufnimmt. Außerdem bietet die zweistöckig überdachte Aussichtskanzel den Besuchern einen unvergesslichen Ausblick: das ganze Gelände des Wildpark Dünnwalds kann von hier aus bestaunt werden.

Seltene Bäume und Planschen im Bach

Das Erlebnis im Wildpark hört nicht nur mit den heimischen Tieren auf. Seltene und ausgefallene Bäume sind im Arboretum Dünnwald nahe des Wildpark Dünnwald zu Hause. Verschönert wird der Wildpark mit interessanten Holzschnitzfiguren, die die heimischen Tiere zeigen, welche nur mit Kettensägen angefertigt wurden. Anschließend zum Wildpark Besuch können die kleinen Gäste im Mutzbach planschen. Ein erfrischendes Erlebnis.

Regelmäßige Führungen (jeden zweiten Mittwoch im Monat) durch den gesamten Wildpark werden immer wieder gebucht. Auf diese Weise können die Besonderheiten des Wildparks und der Tiere entdeckt werden. Für interessierte Kinder bietet der Wildpark spannende Quizfragen an, mit denen der Wildpark spielerisch erkundet werden kann. Eine aufregende Zeit ist somit garantiert. Kindergeburtstage und Gruppenausflüge können jederzeit in Anspruch genommen werden. Mit dem kostenlosen Eintritt und den interessanten Tieren möchte der Wildpark die großen und kleinen Naturliebhaber für die heimischen Tiere faszinieren und die Natur aus nächster Nähe erleben lassen.

Wildpark Dünnwald

Dünnwalder Mauspfad 230, 51069 Köln
Öffnungszeiten:
Ganzjährig geöffnet
Eintritt:
kostenfrei

Foto: