European Outdoor Film Tour Open Air

Die diesjährige E. O. F. T. gastiert als Open Air Veranstaltung ab dem 28. Juni in verschiedenen deutschen Städten. Spannend daran ist, dass es sich um echte, ungeskriptete und dennoch oder gerade deshalb packende Aufnahmen handelt, die einen mit in die Welt der Abenteurer nehmen.

Plakat zur E.O.F.T. Open Air, Bild: European Outdoor Film Tour [ruhr-guide] Europas größtes Outdoor Film Festival gastiert am 12. Juli in Köln und gut eine Woche später, am 21. Juli, auch in Dortmund. Bei diesem Event werden seit 2001 jährlich verschiedene Dokumentarfilme über Abenteuer und Reisen sowie Outdoor-Sport gezeigt. Spannend daran ist, dass es sich um echte, ungeskriptete und dennoch oder gerade deshalb packende Aufnahmen handelt, die einen mit in die Welt der Abenteurer nehmen. In der Open Air-Version wird eine gekürzte Fassung des derzeitigen Programms gezeigt, die dann 2 Stunden reiner Spielzeit einnimmt. Insgesamt wird die Veranstaltung rund 2,5 bis 3 Stunden dauern. Sie dürfen gespannt sein auf einen Letten, der 1988 kurz vor dem Zusammenbruch der UdSSR einen 6700 km langen Lauf auf Rollskiern quer durch die USA antritt, einen Mann, der fest entschlossen ist, den über 8000 m hohen Broad Peak nicht nur per Aufstieg zu bezwingen, sondern auch mit einem Gleitschirm hinabzufliegen, und weitere persönliche, beeindruckende und actionreiche Kurzfilme. Neben dem lokalen Vorverkauf in den teilnehmenden Spielstätten können Sie die Karten auch hier erwerben.

European Outdoor Film Tour Open Air:

Ausgestrahlte Filme:

8000+ Paraglider Antoine Girard nimmt Kurs auf einen Achttausender

THE FRENCHY Jacques Houot zeigt, dass wahre Lebensfreude kein Alter kennt

THE A.O. Kletterprofi Adam Ondra im Portrait

NORTH OF NIGHTFALL Spektakuläre Mountainbike-Action auf Axel-Heiberg-Island

A TO B ROLLERSKI Auf Rollski durch Nordamerika: Ein Road-Movie der etwas anderen Art

MBUZI DUME Tom Belz erobert auf einem Bein und mit Krücken den Kilimandscharo

Bild: European Outdoor Film Tour

function sc_smartIntxtNoad() { }