Mit Farbe durchs Ruhrgebiet – Dein Mal- und Geschichtenbuch der Industriekultur

Das Mal- und Geschichtenbuch der Industriekultur umfasst 26 spannende Geschichten über die Ankerpunkte des Ruhrgebiets. Passend dazu gibt es auf jeder Seite kreativ gestaltete Malvorlagen. Herausgegeben wurde das Buch „Mit Farbe durchs Ruhrgebiet“ von der Ruhr Tourismus GmbH und dem Regionalverband Ruhr. Der ruhr-guide verlost 2 Mal- und Geschichtsbücher.


[ruhr-guide] Der RuhrpottDas Mal- und Geschichtenbuch Mit Farbe durchs Ruhrgebiet, Foto: RAUM X Agentur für kreative Medien sah nicht immer so aus, wie wir ihn heute kennen. Das Mal- und Geschichtenbuch der Industriekultur nimmt uns mit in die vergangene Zeit der Zechen und Fabriken. Für nur 5,95 Euro finden wir in dem Buch „Mit Farbe durchs Ruhrgebiet“ auf jeder Doppelseite spannende Geschichten von Thomas Machoczek über die Arbeit der Bergleute, sowie kreative Illustrationen und Malvorlagen der wichtigsten Ankerpunkte des Ruhrgebiets. Die künstlerischen Ausmalbilder wurden von Jörg Hilbert, Thomas Plaßmann, Ranja Ristea-Makdisi und Jacques Tilly entworfen.

Reise in die Vergangenheit

Die vielen Geschichten über die Arbeiter im Ruhrgebiet erwecken das Malocher-Image der früheren Zeit wieder zum Leben. Durch die lebendigen Schilderungen über den Kohleabbau und die Arbeit in den Stollen unter Tage, können die Leser tief in das Leben der Bergleute eintauchen. Das Mal- und Geschichtenbuch ermöglicht nicht nur eine Reise in die Vergangenheit, es zeigt auch, wie sehr sich das Ruhrgebiet mit der Zeit verändert hat. Vom Kohleabbau mit Hacke und Spaten, bis zur Arbeit mit Bohrern und Fahrzeugen, erfahren Sie alles über den Wandel der Metropole Ruhr. Die Geschichten werden dabei durch kreativ gestaltete Illustrationen unterstützt.

Entdeckungstour durch das Ruhrgebiet

Auch wenn die Zechen mittlerweile stillgelegt sind, gibt es im Ruhrgebiet viel zu entdecken. Das Mal- und Geschichtenbuch zeigt uns in 26 Ausmalbildern und dazu passenden Geschichten, warum es sich auch heute noch lohnt, die vielen Orte, an denen damals gearbeitet wurde, zu besuchen. Neben dem „Welterbe-Zollverein“, dem Gasometer Oberhausen und den vielen verschiedenen Museen, sind auf den aufwändig gestalteten Seiten noch viele weitere Ausflugsziele zu entdecken. Die zahlreichen Malvorlagen nehmen die jungen Leser auf kreative Art und Weise mit auf die Route Industriekultur und machen Lust auf eine Entdeckungsreise quer durch das Ruhrgebiet. Auf der letzten Seite können die Kinder dann ganz einfach alle Orte ankreuzen, die sie schon besucht haben. Bei den unzähligen Möglichkeiten, die das Ruhrgebiet für die Einwohner und Touristen bereithält, kann man schnell mal den Überblick verlieren. Da ist die Zusammenfassung der spannendsten Orte des Ruhrpotts besonders hilfreich. Denn auch wenn dort schon längst nicht mehr unter Tage gearbeitet wird, zeigt uns das Buch auf einen Blick, dass es sich lohnt, diese Orte der Industriekultur auch heute noch zu besuchen.

Gewinnspiel

Der ruhr-guide verlost 2 Mal- und Geschichtsbücher. Um teilzunehmen schicken Sie uns eine Mail mit Angabe Ihres Namens, Ihrer Adresse und dem Betreff "Mit Farbe durchs Ruhrgebiet" an gewinnen@ruhr-guide.de. Der Einsendeschluss ist 15. August 2021. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Mit Farbe durchs Ruhrgebiet – Dein Mal- und Geschichtenbuch der Industriekultur

Herausgeber: Ruhr Tourismus GmbH, Regionalverband Ruhr
Autor: Thomas Machoczek
Preis: 5,95 Euro

Foto: RAUM X Agentur für kreative Medien