Die Kazé Anime Nights

Schon einmal einen Anime gesehen? Wenn nicht, lässt sich das durch die Teilnahme an einer Kazé Anime Night leicht ändern. Die Kazé Anime Nights finden in verschiedenen Städten auch im Ruhrgebiet statt und sind nicht nur bei den Fans sehr beliebt. Ausgewählte Animes werden in zahlreichen Kinos monatlich zu festen Terminen gezeigt.

Dragon Dentist, Foto: Otaro Maijo, nihon animator mihonichi, LLP./NHK, NEP, Dwango, khara [ruhr-guide] Der Veranstalter Kazé ist das größte deutschsprachige Anime-DVD-Label und vertreibt seit März 2012 auch Mangas. Ihr könnt sie auf allen größeren Cons und Messen, z. B. der Leipziger Buchmesse und der Connichi, finden. Zu den seit 1995 (damals noch unter dem Namen Anime Virtual) publizierten Animes gehören bekannte Serien wie Detektiv Conan, One Piece und Dragon Ball Z. Die Kazé Anime Nights finden einmal pro Monat in vielen großen und einigen weniger großen Städten in über 200 Kinos in Deutschland und Österreich statt und folgen der Idee, Leute für Animes zu begeistern und Fans ein besonderes Erlebnis zu bieten. Anfänglich mit 40 Kinos gestartet, nehmen 2020 regelmäßig über 250 Kinos Deutschland, Österreich und der Schweiz an den Vorführungen teil. Eine Übersicht aller teilnehmenden Standorte findet ihr auf der Website von Kazé; an Kinos aus der Region sind unter anderem die UCI Kinowelt in Bochum und Duisburg sowie das CinemaxX in Essen zu nennen. Das Programm besteht aus Anime-Klassikern in deutscher Synchronisation oder mit deutschen Untertiteln - es wurden bereits Filme wie Dragon Ball Super: Broly und My Hero Academia: Two Heroes (beide in japanisch mit Untertiteln) ausgestrahlt. Der Besuch lohnt sich, nicht nur für junge Männer (wenngleich diese insgesamt die größte Zielgruppe darstellen und mit sog. Shonen-Animes wie My Hero Academia angesprochen werden sollen). Animes richten sich an verschiedene Zielgruppen und bilden mit ihren jeweiligen Eigenheiten und dem im Vergleich zu westlichen Filmen anderen „Feeling“ eine ganz eigene Filmkategorie, die dem Zuschauer ein Stück japanischer Kultur nahe bringt.

Seelen der Finsternis Plakat, Foto: Akihito Tsukushi, TAKE SHOBO/MADE IN ABYSS PARTNERS

Zu Animes

Das japanische Wort „Anime“ entstand aus dem japanischen Lehnwort animēshon (aus dem Englischen animation). Die verkürzte Form wurde zunächst vor allem für günstig zu produzierende Fernsehserien verwendet, setzte sich schließlich aber zum Sammelbegriff für jegliche Form von Animationsprodukten durch. Bei uns hat sich der Begriff seit den 80ern in seiner heutigen Bedeutung etabliert. Aus der breiten Auswahl an möglichen Filmen werden bei den Kazé Anime Nights in nächster Zeit gezeigt:

Made in Abbys – Seelen der Finsternis

Die Expedition geht weiter. Viele Fans haben lange Zeit auf diesen Film gewartet. Denn er knüpft direkt an die Handlung der ersten Staffel der erfolgreichen Anime-Serie an. Der Film handelt von Riko und Reg, die auf einer Expedition sind. Dabei sind sieMade in Abbys-Seelen der Finsternis Plakat, Foto: Akihito Tsukushi, TAKE SHOBO/MADE IN ABYSS PARTNERS in die fünfte Tiefenschicht vorgedrungen. Doch etwas geht schief! Ein Wesen namens Nanachi kann Sie befreien und wird von beiden anschließend überredet, diese bei ihrem gemeinsamen Abstieg zu begleiten. Denn sie weiß viel über die tieferen Schichten. Doch ein Hindernis erschwert ihre Reise: Lord Bondrewd wacht am einzigen Zugang zur seschten Tiefenschicht in Idofront und die Gruppe kommt somit nicht um ihn herum. Sie müssen sich also im Kampf ihrem größten Feind stellen und ihn besiegen, da sie sonst nicht den Altar passieren und weiter in ihrer Expedition voranschreiten können. Der Film und auch die Serie haben eine beeindruckende Animation, eine tiefgründige Story und dazu noch ein einzigartiges Charakterdesign von Kazuchika Kise. Zudem sorgt der Artdirector Osamu Masuyama für traumhaft schöne Settings.

Violet Evergarden – The Movie

Viele kennen Violet Evergarden schon aus der preisgekrönte Serie. Das Kinoevent im November erzählt die Geschichte von Violet Evergarden und verschafft somit den Zuschauern einen Einblick in das Leben und die Geschichte der Serienheldin von Anfang an. Violet Evergarden ist dabei ein emotionsloser Mensch, der nur Befehle befolgt und nach diesen handelt, da sie damals im Krieg als Waffe eingesetzt wurde. Doch auch Jahre nach dem Krieg trägt Sie noch tiefe psychische und physische Leiden davon. Als Sie eine Anstellung als "Autonome Korrespondenz Assistentin“ kriegt, besteht wieder Hoffnung. Denn Sie möchte die Worte begreifen, die ihr einst ein bestimmter Mensch auf dem Schlachtfeld anvertraute… „Violet Evergarden – The Movie“ ist ein Film der emotionale Unterhaltung in höchster Qualität bietet und auch in Japans Kinos ein voller Erfolg gewesen ist.

Dragon Dentist, Foto: Otaro Maijo, nihon animator mihonichi, LLP./NHK, NEP, Dwango, khara 

The Dragon Dentist

The Dragon Dentist ist ein episches Fantasy-Adventure von den Machern von "EVANGELION" und "Shin Godzilla". Der Film entführt Sie in die Welt riesiger und majestätischer Drachen, die Schlachten im Krieg bestreiten. Denn in dieser Welt wird auf den Rücken von Drachen geritten. Die Drachen sind fast unzerstörbar, doch ihre größte und einzige Schwähe sind ihre Zähne. Nonoko, eine Figur im Film, ist Drachen-Zahnärztin und muss sich darum kümmern, dass den Zähnen der Drachen, den sogenannten Hütern des Landes, nichts passiert. Nonoko findet eines Tages zwischen den Zähnen eines Drachen einen bewusstlosen Jungsoldaten aus dem feindlichen Land, der zwischen den Zähnen eines Drachen liegt. Der Soldat namens Bell wurde aus dessen Zahninneren auferweckt, was nichts Gutes bedeutet. Denn der Legende nach heißt es, dass diesem Phänomen immer eine große Katastrophe folgt. Im Fantas-Epos “The Dragon Dentist” müssen Nonoko und Bell einige Schlachten bestreiten und lernen, ihr eigenes Schicksal zu aktzeptieren.

Folgende Animes werden in ausgewählten Kinos der CinemaxX-Kette gezeigt:

Kazé Anime Nights in NRW

29. September 2020: Made in Abyss – Seelen der Finsternis
27. Oktober 2020: The Dragon Dentist
24. November 2020: Violet Evergarden: The Movie

Alle Filme werden in deutscher Synchronisation gezeigt.
Alle teilnehmenden Kinos in Deutschland

Foto 1,3: Otaro Maijo, nihon animator mihonichi, LLP./NHK, NEP, Dwango, khara
Foto 2: Akihito Tsukushi, TAKE SHOBO/MADE IN ABYSS PARTNERS