Killing Mike - Staffel 1

Wer Gott spielt, dem ist der Teufel dicht auf den Versen. Das müssen die Dorfbewohner in „Killing Mike“ an eigenem Leib erfahren, während sie versuchen, einen unaussprechlichen Racheakt durchzuführen. Die erfolgreiche Thriller-Serie wird Anfang November auf DVD & Blu-ray veröffentlicht. Wie weit würden Sie gehen, um die Menschen, die Sie lieben, zu beschützen? Der ruhr-guide verlost 3 DVDs!


[ruhr-guide] Im skandinavischen Raum erfreut sich Killing Mike schon längst großer Beliebtheit. Die Serie lief bereits am 9. und 10. Oktober auf ZDFneo. Killing Mike Cover, Foto: Killing Mike, AV Visionen GmbHFür alle, die sie verpasst haben oder sie gern noch einmal schauen möchten, kommt die dänische Thriller-Serie am 5. November auf DVD und Blu-ray in die Läden. Killing Mike weckt großes Interesse, da die Figuren in der Serie ihre Triebe ausleben. Aufgrund von Moral oder Gesetzen werden viele dieser Triebe vom Menschen unterdrückt. Doch was passiert, wenn man sich seiner Emotionalität hingibt und all den primitiven Instinkten folgt, die sonst im Inneren verdrängt werden? Man kontrolliert sein eigenes Leben und muss aufpassen, dass einem die Macht nicht zu Kopf steigt. Der Dorfarzt Peter lässt sich von Rache, Hass, Zorn und Liebe stark beeinflussen. Was er am Ende davon hat, sehen Sie in Killing Mike.

Wie alles anfängt

Auf den ersten Blick wirkt die Kleinstadt Balling wie jede andere. In der dänischen Provinz gibt es gerade mal eine Schule, eine Bibliothek, eine Arztpraxis, eine Hühnerfarm und die Kneipe Syveren, die für die Dorfbewohner automatisch zur Stammkneipe wird. Doch der Schein des ruhigen, ereignislosen Kleinstadtlebens trügt. Peter ist ein gewöhnlicher Dorfarzt, doch er musste vor einigen Jahren einen schweren Schicksalsschlag erleiden. Sein Sohn Aksel starb. Angeblich war die Todesursache ein Autounfall, doch Peter ist da anderer Meinung. Er denkt, dass der Störenfried Mike seinen Sohn mit voller Absicht überfahren hat. Auf dem alljährlichen Sommerfest fließt viel Alkohol und Peter wird von seinen Emotionen übermannt. Betrunken konfrontiert er Mike mit seiner Annahme, und das vor allen Dorfbewohnern. Peter wird von seinen Freunden weggezerrt. In ihrer Stammkneipe wird den Dorfbewohnern allmählich bewusst, dass Mike auch ihnen schon große Probleme bereitet hat. Bei all ihren negativen und einschneidenden Erlebnissen, war Mike immer mittendrin. Auch wenn er vorerst nur subtil für Konflikte sorgte, steigerte sich sein negatives Verhalten ins Unermessliche. Gerade Peter und seine Freunde sind von dem Verbrechen an seinem Sohn sehr erschüttert, da niemand zur Rechenschaft gezogen wurde. Sie alle sinnen auf Rache und beschließen, Mike zu töten.

Killing Mike Kneipe, Foto: Tine Harden

Emotionale Abgründe

Die Dorfbewohner in Killing Mike sind sehr unterschiedlich. Jeder hat seine eigene Geschichte, doch sie führen letztendlich alle zu derselben Schlussfolgerung: Mike muss sterben. Die Vernetzung all dieser Ereignisse lässt einen tiefen Einblick in die einzelnen Charaktere zu. Man lernt sie auf einer psychologische Ebene kennen, versteht ihre Sorgen und baut daher schnell eine persönliche Bindung zu ihnen auf. Es werden Themen wie Trauer, zerstörte Wünsche und unerfüllte Träume angesprochen, mit denen sich jeder identifizieren kann. In Killing Mike kann der Zuschauer ein Phänomen beobachten, das man in der realen Welt nur selten zu Gesicht bekommt. Die Serie zeigt detailliert, was geschieht, wenn der von Emotionalität geleiteten Triebhaftigkeit freies Spiel gelassen wird. Killing Mike nimmt Sie mit auf einen emotionalen Weg, der Ihnen Empathie entlockt. Doch hier gibt es weder eindeutige Helden, noch Antihelden. Der Zuschauer selbst kann nicht so leicht richten, wie Peter es tut. Denn je länger man schaut, desto mehr erkennt man, dass nicht alles entweder gut oder böse ist. Die Figuren haben zahlreiche Facetten, die sich mit jeder Folge vervielfältigen. Die preisgekrönte Serie zeichnet sich durch viel Spannung und Dramatik aus, denn bei einem so riskanten Vorhaben läuft selten alles so, wie geplant. Killing Mike ist perfekt für einen Serien-Marathon, denn die Serie fesselt den Zuschauer durch intensive Cliffhanger. Wissen Sie am Ende noch, wer die Guten und wer die Bösen sind?

Verlosung

Der ruhr-guide verlost 3x Killing Mike Staffel 1. Um teilzunehmen einfach eine Mail mit dem Betreff „Killing Mike Staffel 1“, Ihrem vollständigen Namen und Ihren Kontaktdaten an gewinnen@ruhr-guide.de schicken! Einsendeschluss ist der 08.01.2021. Der Rechtsweg, Mehrfachteilnahmen und automatische Dienste sind ausgeschlossen, Irrtümer bleiben vorbehalten. Wir drücken die Daumen und wünschen schon mal viel Spaß!

Killing Mike – Staffel 1

VÖ: 05. November 2020
UVP: 23,99 Euro
Genre: Thriller
Regie: Louise Friedberg
Autoren: Christian Torpe & Marie Østerbye
FSK: ab 16
Länge: 8 x ca. 60 Minuten
Ausstattung: 3 DVD / 2 Blu-ray / Softbox mit O-Card plus Booklet

Fotocredit: 1. Killing Mike, AV Visionen GmbH; 2. Tine Harden