Kinostart Mid90s

Einmal zurück in die 90er, als Jungs auf Skateboards noch als richtige Bad Boys galten und die coolen Mädchen alle bauchfrei à la Spice Girls getragen haben. Es ist eine Zeit in der der 13-jährige Stevie neue Freunde kennenlernt und beschließt, sein Leben umzukrempeln. Eine alleinerziehende Mutter, ein prügelnder Bruder und eintönige Hobbys werden ersetzt durch Spaß, Action und natürlich Liebe.


[ruhr-guide] Es ist Jonah Hills Regiedebüt. Der Schauspieler,Mid90s Kinostart, Foto: Pressebüro Mid90s der unter anderem in Filmen wie „21 Jumpstreet“ und „The wolf of wallstreet“ zu sehen war, überrascht Kritiker wie Fans gleichermaßen. Der Film ist Nostalgie pur und verschönert dabei die Realität des Protagonisten in keinster Weise, sondern bringt vielmehr ein Stück Straßenleben auf die Leinwand. Jonah Hill ist nicht nur Regisseur, sondern auch Drehbuchautor von „Mid90s“. Nachdem der Streifen es in den USA in die Top10 der Kinocharts geschafft hat, bleibt es spannend wie er in Deutschland ankommen wird. Los geht‘s am 07. März 2019.

He was a skater boy

Stevie ist 13 und sein Leben verläuft alles andere als optimal für einen Teenager. Seine Mutter ist alleinerziehend und klammert fürchterlich, während sein älterer Bruder regelmäßig seinen Frust an ihm rauslässt. Stevies größtes Vergehen zu diesem Zeitpunkt ist, dass er manchmal heimlich an die CD-Sammlung seines Bruder geht. Das ändert sich jedoch prompt, als er anfängt mit den Jungs vom Local Skateshop anzuhängen. Auf einmal gehören Wettrennen mit der Polizei und Skaten an verbotenen Plätzen ebenso zu seinem Alltag wie Hauspartys und Mädchen. Stevie schwebt auf Wolke 7. Wenn er auf dem Board ist, kann ihm nichts und niemand etwas anhaben. Zumindest für eine Weile, denn auch er merkt schon bald, dass seine neuen Freunde nicht so unbesiegbar sind, wie sie scheinen.

Nostalgie pur

Jonah Hill hat sich bei der Produktion des Films vollkommen seiner erzählten Zeit verschrieben. Gedreht auf 16mm, wird die Zeitreise in die 90er von Liedern der Pixies bis hin zur Wu-Tang Gang begleitet. Damit bei den Skateboard-Szenen auch alles glatt über die Bühne geht, sind die Profis Na-kel Smith und Olan Prenatt mit von der Partie. „Mid90s“ schafft es, ein Lebensgefühl auf die Leinwand zu bringen und dabei die 90er Jahre so authentisch wie möglich darzustellen. Perfekt für alle, die noch einmal in Erinnerungen an einen Lifestyle schwelgen möchten, der inzwischen Kultstatus hat.

Mid90s

Kinostart: 07. März 2019
Laufzeit: 85 Min
FSK: 12

Foto: Pressebüro Mid90s

function sc_smartIntxtNoad() { }