RömerMuseum im LVR Archäologischen Park Xanten

Die Museumslandschaft in Nordrhein-Westfalen bietet eine besondere historische Attraktion: Das RömerMuseum im Archäologischen Park Xanten. Das RömerMuseum gehört zu den 42 Projekten, die im Rahmen des Wettbewerbs "best architects 09" ausgezeichnet wurden. Hier kann man im Rundgang die spannende römische Geschichte Xantens entdecken.

RömerMuseum, Foto: Axel Thünker [ruhr-guide] Der moderne Museumsbau aus Stahl und Glas wurde nicht irgendwo errichtet, er steht an historischer Stätte auf dem Gelände der ehemaligen römischen Metropole Colonia Ulpia Traiana im Archäologischen Park Xanten. Das im Jahr 2008 eröffnete Museum führt seine Besucher durch die Geschichte der Römer im Xantener Raum und hat mit seiner 1900 Quadratmeter großen Fläche mehr als genug Platz. Die Exponate reichen vom römischen Schiff bis hin zum römischen Hund und darüber hinaus, insgesamt erwarten Sie circa 2.500 Exponate in mehreren hundert Vitrinen. Erfahren Sie also wie die Ankunft der ersten Legionen am Niederrhein vonstatten ging, wie der Aufstieg von der frühen Siedlung zur bedeutendsten germanischen Metropole geschehen ist und es dann auch zum Untergang kam in der Spätantike.

Das LVR-RömerMuseum erzählt die Geschichte der römischen Zeit, Foto: Axel Thünker

Rundgang durch die Vergangenheit

Die Ausstellung führt als chronologischer Rundgang von der Zeit Cäsars bis zur Frankenzeit durch die ereignisreiche römische Geschichte Xantens. Die Besucher treffen auf die ersten Legionäre, die kurz vor der Zeitenwende am Rhein eintrafen, erleben die dramatischen Auswirkungen weltpolitischer Ereignisse in Rom am Niederrhein und werden Zeuge vom Aufstieg und Niedergang der römischen Stadt Colonia Ulpia Traiana, die um das Jahr 100 n. Chr. auf Xantener Boden gegründet und in der Spätantike von den Franken zerstört wurde.

Über 2.500 Exponate und moderne Medien zeichnen auf rund 2.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche ein lebendiges Bild des römischen Alltags in Germanien. Unter den gezeigten Funden beeindrucken besonders die Überreste eines römischen Schiffes, das in zwölf Metern Höhe frei schwebend im Raum hängt. Weitere Höhepunkte der Ausstellung sind eine prächtige großformatige Wandmalerei und das bislang älteste und am besten erhaltene römische Geschütz. Spanische Ölamphoren fehlen ebenso wenig wie Silbergeschirr, Keramik und der bedeutende Bestand an Waffen und Ausrüstung der römischen Armee.

Einblick in das LVR-RömerMuseum, Foto: Axel Thünker

Schon jetzt ausgezeichnet

Das RömerMuseum gehört zu den 42 Projekten, die im Rahmen des Wettbewerbs "best architects 09" ausgezeichnet wurden. Den Entwurf für das Museum lieferte das Kölner Architektenbüro Gatermann + Schossig. Der "best architects" Award ehrt jährlich Architekten aus dem deutsch-sprachigen Raum aus. Eine Jury vergibt Auszeichnungen in insgesamt fünf Kategorien. Diese fünf Kategorien sind Wohnungsbau, Büro- und Verwaltungsbauten, Gewerbe- und Industriebauten, Infrastrukturbauten, sonstige Bauten sowie Innenausbau. Das RömerMuseum wurde ausgezeichnet in der Kategorie Sonstige Bauten.

Hits für Kids

Um Kinder für die Römer zu begeistern, hat sich das Römermuseum ganz viele tolle Sachen Kids, Foto: Axel Thünker für sie ausgedacht. Ca. 34 interaktive Kinderstationen erwarten die Kids die zum Anfassen, Reinhören und Ausprobieren animieren sollen. Jedes Kind bekommt einen Pass zum Stempel sammeln, an jeder Station gibt es einen anderen. Man kann Gladiatoren zuhören, das Daumenkino erproben, Gerüche bei den Thermen ausprobieren und die Rüstung eines Legionärs anlegen. Extra angelegt für die Kinder, gibt es einen bebilderten Begleitband „Nur für Kinder“, die die kleineren Besucher durch die Ausstellung führen und mit Geschichten und viel Humor über die Geschichte der Römer in Xanten erzählt.

Ständige Wandlung

Um die Dauerausstellung des Museum ein wenig zu erweitern, gibt es im Untergeschoss mehrere Räumlichkeiten, die für Wechselausstellungen genutzt werden können wie für die Ausstellung „Warenwege – Warenflüsse“ im Jahr 2018 oder aber „Wasser für Roms Städte“ 2017. Neben diesen Sonderausstellungen gibt es zudem die Möglichkeit, einen Vortrag anzuhören, der im Vortragssaal gehalten wird oder die drei Räume im Vorbau des Museums aufzusuchen, um den Blick auf die Museumspädagogik zu richten. All das ist neben dem Rundgang möglich, für Termine und weitere Informationen zu Veranstaltungen neben der Dauerausstellung finden Sie unter www.apx.lvr.de.

RömerMuseum LVR im Archäologischen Park Xanten

Siegfriedstr. 39
46509 Xanten
Tel. 02801 712-0

Öffnungszeiten:
März bis Oktober: täglich 9–18 Uhr
November: täglich 9–17 Uhr
Dezember bis Februar: täglich 10–16 Uhr (24., 25. und 31. Dezember geschlossen)

Eintrittspreise LVR-RömerMuseum & LVR-Archäologischer Park:
Erwachsene: 9,00 €
Kinder & Jugendl. unter 18 Jahren: frei
Ermäßigt: 6,00 €

Gruppenkarte (ab 10 Personen):
Erwachsene: 8,50 €
Kinder & Jugendl. Unter 18 Jahren: frei

Anfahrt:
Mit dem Auto erreicht man Xanten am besten über die A 57. Von der Abfahrt Sonsbeck aus der Beschilderung zum Archäologischen Park Xanten (APX) folgen. Auf der Bundesstraße 57 nicht in die Wardter Straße zum APX abbiegen, sondern der B 57 weitere 700 Meter folgen, dann in die Siegfriedstraße links abbiegen, anschließend nach wenigen Metern rechts abbiegen auf den Parkplatz der Großen Thermen. Keine Parkplatzgebühren.


(Stand: Oktober 2019, Angaben ohne Gewähr)

Fotos: Axel Thünker