SiegfriedMuseum Xanten

Das Nibelungenlied aus dem Mittelalter zählt zu den bedeutensten literarischen Werken weltweit. Siegfried, der Held des Epos, kommt ursprünglich vom Niederrhein. Im SiegfriedMuseum Xanten können Sie alles über den heldenhaften Drachentöter erfahren. Dort gibt es abwechslungsreiche Führungen und Mitmachprogramme für Klein und Groß.

Das SiegfriedMuseum in Xanten, Foto: SiegfriedMuseum Xanten [ruhr-guide] Mitten in der Xantener Altstadt können Sie in eine mystische Welt voller Drachen und übermenschlicher Kräfte eintauchen. Das Museum, das von vergangenen Zeiten erzählt, befindet sich in einem historischen Bauwerk. Die Museumsausstellung zum Nibelungenlied geht in der Geschichte bis zu 600 Jahre zurück. Sie erfahren darin mehr über die Epochen, die von dem Heldenepos geprägt wurden. Bereits am Eingang ziehen alte Fragmente der Bischofsburg alle Blicke auf sich. Das Mitteltor am SiegfriedMuseum wurde rekonstruiert. Es führt zu einem spätmittelalterlichen Meerturm, dessen gewaltige Mauern einst als Stadtbefestigung und Gefängnis dienten.

Das Nibelungenlied

Auch heute wirft das Nibelungenlied noch viele Fragen auf. Wir kennen weder den Verfasser noch die historischen Bezüge des bedeutsamen Epos. Es wurde im Juli 2009 von der UNESCO zum Weltdokumentenerbe ernannt. Das Siegfriedmuseum Xanten von außen, Foto: Siegfriedmuseum XantenDie beinahe 2.400 Strophen des Nibelungenliedes wurden um das Jahr 1200 handschriftlich verfasst, doch der Held des Epos wurde bereits Jahrhunderte vor der Verschriftlichung in Liedern gepriesen. Seine Geschichte geht bis in die Zeit der Völkerwanderung zurück. Da Siegfried aus Xanten am Niederrhein stammt, ist er bis heute mit der Stadt verbunden. Der mythische Nibelungenschatz soll einst im Rhein versunken sein. Als die Zeit der Ritter endete, verschwand auch das Heldenepos. Erst Mitte des 18. Jahrhunderts wurde dem Nibelungenlied wieder Beachtung geschenkt. Auch heute erscheint es noch in verschiedensten Ausführungen, darunter Bücher, Filme und Theaterstücke. Themen wie Liebe, Treue und Rache haben die Menschen schon seit jeher beschäftigt.

Im SiegfriedMuseum Xanten können Sie verschiedene Bereiche des mittelalterlichen Lebens kennenlernen, die auch im Nibelungenlied von großer Bedeutung sind. Die Dauerausstellung “Buch und Feder” lehrt Sie alles über die künstlerische Gestaltung eines Buches. Dort finden Sie unter anderem eine originalgetreue Nachbildung der Handschrift des Nibelungenliedes. Wissen Sie, was die Menschen damals für Gewänder trugen? In der Nibelungenwelt “Nadel und Faden” können Sie die Stoffe der schönen Kleider und die edlen Rüstungen genauer betrachten. In dem Bereich “Wappen und Schild” ist Kreativität gefragt. Dort können sich die Kleinen ein eigenes Wappen herstellen. Schon im Mittelalter haben Menschen aller Altersgruppen Spaß an Wettkämpfen und Spielen gehabt. Die Nibelungenwelt “Spiel und Kurzweil” zeigt Ihnen, wie man aus natürlichen Materialien tolle Spielzeuge anfertigen kann.

Das SiegfriedMuseum Xanten, Foto: SiegfriedMuseum Xanten

Das Mittelalter erleben

Mit abwechslungsreichen Führungen und Mitmachprogrammen tauchen Sie direkt in das Mittelalter ein. Lernen Sie, wie man sich damals zu Tisch verhalten hat. Mit bunten Gewändern und interessanten Spielen entsteht ein Spaß für die ganze Familie. Entdecken Sie typische Alltagsgegenstände aus dem Mittelalter in den alten Truhen. In dem Mitmachprogramm “Vom Knappen zum Ritter” können sich die Kinder zu Rittern ausbilden lassen. Mit einem Ritterschlag und einer Urkunde wird die Ausbildung abgeschlossen. Auf einem Kindergeburtstag im SiegfriedMuseum wird die Ausstellung kindgerecht erkundet. Dazu gibt es viele Mitmachaktionen und das Geburtstagskind bekommt ein besonderes Geschenk. Gelegentlich werden im SiegfriedMuseum Xanten auch Kinofilme gezeigt.

Und wer noch einen Abstecher in die Römische Geschichte machen möchte, ist im Archäoligischen Park Xanten sehr gut aufgehoben.

SiegfriedMuseum Xanten

Kurfürstenstraße 9
46509 Xanten

Weitere Infos unter www.siegfriedmuseum-xanten.de
E-Mail: siegfriedmuseum@xanten.de oder info@xanten.de
Tel.: 02801 – 772 200

Öffnungszeiten
Montag – Freitag
10.00 – 18.00 Uhr (Apr. - Okt.)
10.00 – 17.00 Uhr (Nov. - März.)

Samstag, Sonntag, Feiertage
10.00 – 17.00 Uhr

Langer Museumstag
10.00 – 20.30 Uhr (2. Mittwoch im Monat)

Eintrittspreise
Kinder / Jugendliche: Eintritt frei
Erwachsene ab 18 Jahre: 4,00 Euro
Gruppen ab 10 Erwachsenen 3,50 Euro
Ermäßigter Eintritt 3,00 Euro
Stand: Dez 2020, alle Angaben ohne Gewähr

Fotocredit: SiegfriedMuseum Xanten