Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet, Foto: Pixabay, bill Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

SAMSTAG, 26. NOVEMBER

Adventlicher Lichterglanz und Steampunk-Atmosphäre am Oberwasser

Das Schiffshebewerk Henrichenburg verwandelt sich am ersten Adventswochenende in einen "Weihnachtshafen" mit rund 80 Ständen rund um das festlich beleuchtete Oberwasser. Am Samstag (26.11.) von 13 bis 20 Uhr und am Sonntag (27.11.) von 10 bis 17 Uhr läutet das Schiffshebewerk Henrichenburg zum 16. Mal auf diese Weise die Vorweihnachtszeit in Waltrop ein.



Sepidar Theater – „Hosenrolle“

In „Hosenrolle“ setzt sich das interdisziplinäre und interkulturelle Performancekollektiv Sepidar Theater mit der Vernichtung des selbstbestimmten Weiblichen in der Kunst auseinander. Die Verdrängung weiblicher Identität auf der Bühne kommt in vielfältiger Gestalt daher, wie das fehlende Vorkommen weiblicher Figuren, die Verkörperung des Weiblichen durch männliche Darsteller oder die bewusste Verschleierung weiblicher Identität durch Pseudoandronyme zeigen. So wählten zum Beispiel viele Künstlerinnen in der Geschichte männliche Namen, um Anerkennung und Sichtbarkeit zu erlangen.
Theater Fletch Bizzel, Dortmund
PREISE: 17/8 €
Fr. 25. November 20.00 Uhr
Sa. 26. November 20.00 Uhr



Adventslesung

Das Theater und das Literaturhaus Oberhausen laden zur ersten Adventslesung dieses Jahres: Am Samstag, 26. November, bieten Ensemblemitglieder dem Vorweihnachtsstress mit einer winterlichen Geschichte oder einem Märchen die Stirn.
Die Lesung dauert eine halbe Stunde.
Der Eintritt ist frei.
Infos: http://www.theater-oberhausen.de



"Der Gott des Gemetzels"

Die bekannte und bitterböse Gesellschaftskomödie "Der Gott des Gemetzels" von Yasmina Reza feiert am Samstag, 26. November, 19.30 Uhr Premiere im Dortmunder Schauspielhaus. Zwei gutsituierte Paare wollen in gepflegter Atmosphäre den Streit ihrer elfjährigen Söhne klären, der einen der Sprösslinge die Vorderzähne kostete. Doch nach und nach drängen viel gravierendere Probleme an die Oberfläche, von unausgetragenen Ehekonflikten über geheime Frustrationen bis zur panischen Verteidigung des eigenen Lebensentwurfs. Im Anschluss an die Premiere gibt es eine kostenlose Premierenparty mit DJ Razzmatazz im Institut des Schauspiels.
Infos: http://www.theaterdo.de



Kinderwerkstatt und Zeitzeugengespräch auf der Zeche Zollern

Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt am Wochenende zur Kinderwerkstatt, einem Zeitzeugengespräch und Führungen in sein Dortmunder Industriemuseum ein.

Am Samstag (26.11.) beginnt um 15 Uhr eine Führung zum Thema Zwangsarbeit im Ruhrbergbau während des Zweiten Weltkriegs. Unter dem Titel "In der Knechtschaft" erfahren Interessierte mehr über die Unterbringung der Arbeiter. Sie unterschied sich in Abhängigkeit von der Herkunft und war besonders für die sowjetischen Kriegsgefangenen katastrophal. Viele von ihnen überlebten nur durch die verbotene Zuwendung deutscher Kumpel. Grundlage für die Führung bilden Interviews mit Zeitzeugen sowie andere zeitgenössische Materialien.

Sonntag (27.11.) öffnet von 14 bis 16 Uhr die Kinderwerkstatt ihre Pforten und lädt Kreative ab sieben Jahren zum Tüfteln und Werkeln ein. Passend zum ersten Advent basteln sie dieses Mal weihnachtliche Dekoration.
Pro Kind fallen für die Teilnahme 3 Euro Materialkosten an.



„Beschäftigung der Zoobewohner“

Auf Beschäftigung der Tiere wird viel Wert gelegt. Um sie zur Bewegung anzuregen und auf Trab zu halten, lassen sich die Tierpfleger immer wieder etwas Neues einfallen. Aber wieso ist die Beschäftigung der Zoobewohner ein täglicher Bestandteil der Tierpflege? Wie gelangen die Tiere spielerisch an ihr Futter? Und welche Tierart lässt sich mit Parfüm besonders begeistern? Das und noch vieles mehr erfahren die Gäste im Rahmen der Themenführung und können den Einsatz von Beschäftigungsmaterial exemplarisch bei einer Tierart live beobachten.
Zoo Duisburg
Eine vorherige Buchung über den Online-Shop des Zoos ist unbedingt erforderlich. Der Preis für die einstündige Führung beträgt 5 Euro für Erwachsene und 2,50 Euro für Kinder zuzüglich zum regulären Zooeintritt. Die Führung startet um 12.00 Uhr am Haupteingang.



Der Advent im LWL-Archäologiemuseum Herne

Weihnachtszeit im LWL-Museum für Archäologie in Herne: Wer noch ein Geschenk sucht oder sich zur Feierzeit selbst beschenken möchte, sollte sich den Weihnachtsbasar an den beiden ersten Adventswochenenden (26./27.11. und 3./4.12.) nicht entgehen lassen. Zu den Öffnungszeiten des Museums stehen Gestaltungselemente, Bücher, Kellerfunde und Kurioses zum Verkauf. Der Erlös kommt dem Förderverein des LWL-Archäologiemuseums zugute.

Am 2. Adventssonntag (4.12.) laden um 18 Uhr der Förderverein des LWL-Museums und der Posaunenchor des CVJM Herne zum Mitsingen von Weihnachtsliedern ein. Diesmal erklingen die feierlichen Lieder unter den Platanen vor dem ehemaligen Museumscafé. Natürlich gibt es wie gewohnt wärmenden Glühwein und Kinderpunsch.

Für Basar und Adventssingen ist kein Eintritt zu entrichten. Bei schlechtem Wetter findet das Konzert zum Mitsingen unter dem schützenden Dach der Dauerausstellung statt. Am Nachmittag lockt die diesjährige Adventsgrabung ins "Grabungscamp".



Exkursion zu den arktischen Wildgänsen

Im Winterhalbjahr ist die Bislicher Insel Heimat unzähliger Blässgänse und Weißwangengänse aus der Arktis. Der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbands Ruhr (RVR) lädt am Samstag, 26. November, 13 Uhr, zur Exkursion zu den arktischen Wildgänsen ein. Niederrhein-Guide Andrea Schulze stellt die verschiedenen Arten und ihre Gewohnheiten vor.

Die Teilnahme kostet neun Euro für Erwachsene, Kinder bis 16 Jahre kommen kostenfrei mit. Eine verbindliche Anmeldung bis zwei Tage vor der Veranstaltung ist unter 02801/988230 oder naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr notwendig. Treffpunkt ist das RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11 in Xanten.

Infos rund um das NaturForum sind unter http://www.bislicher-insel.rvr.ruhr zu finden. Weitere Veranstaltungen zum Thema Naturerlebnis stehen unter http://www.umweltportal.rvr.ruhr.



Traditioneller Adventsmarkt am RVR-Besucherzentrum Ripshorst

Weihnachtliche Stimmung am RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst: Am ersten Adventswochenende (26. und 27. November) lädt der Regionalverband Ruhr (RVR) zum traditionellen Adventsmarkt rund um den ehemaligen Bauernhof in Oberhausen.

Neben mehreren Ständen mit Handwerkskunst, Holzschnitzereien, Advents- und Weihnachtsschmuck, Geschenkartikeln sowie Honigprodukten warten auch neue Highlights auf Interessierte. Für Kinder werden Bastelaktionen und eine Briefwerkstatt angeboten, in der der Wunschbriefe an das Christkind nach Engelskirchen verfasst werden können.

Der besinnliche Markt ist am Samstag von 12 bis 18 Uhr und am Sonntag von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.
Infos rund um das RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst sind unter http://www.ripshorst.rvr.ruhr zu finden.



Weihnachtsmarkt auf der Zeche Hannover

Für weihnachtliche Atmosphäre sorgt der Förderverein Zeche Hannover am ersten Adventswochenende im Bochumer Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Zusammenarbeit mit weiteren Bochumer Vereinen.

Im Lüftergebäude können Besucher:innen am Samstag (26.11.) von 16 bis 21 Uhr und am Sonntag (27.11.) von 13 bis 18 Uhr nach Herzenslust an den festlich geschmückten Ständen stöbern und handgemachte Geschenke oder Dekorationen für das heimische Wohnzimmer kaufen. Gegen frostige Temperaturen helfen heißer Kakao und Glühwein.
Der Eintritt ist frei.



Gaetano Donizetti: „Lucrezia Borgia“

Melodramma in einem Prolog und zwei Akten.
Libretto von Felice Romani nach dem gleichnamigen Schauspiel von Victor Hugo In italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln.
Wahnsinnsszenen, Koloraturarien, Trinklieder, Maskenbälle, vielfache Morde, Gifte und Gegengifte – mit seiner Oper „Lucrezia Borgia“ brachte Gaetano Donizetti nicht nur italienischen Belcanto vom Feinsten, sondern auch einen veritablen Thriller auf die Bühne. Unter der musikalischen Leitung von Andrea Sanguineti, designierter Generalmusikdirektor der Essener Philharmoniker, und in der Inszenierung von Ben Baur steht das Melodramma am Samstag, 26. November 2022, um 19:00 Uhr als zweite Opernpremiere auf dem Spielplan des Aalto- Musiktheaters.
Premiere am Samstag, 26. November 2022, um 19:00 Uhr im Aalto-Theater Essen
Weitere Vorstellungen 30. Nov.; 4. Dezember 2022; 5., 14. Januar; 4., 15. Februar; 10. März 2023

SONNTAG, 27. NOVEMBER

Schöne Bescherung: Satirische Weihnachtsmatinee in der Bibliothek

Ein Pflichttermin für Weihnachtshasser – und für die Liebhaber des Fests sowieso: Am Sonntag, 27. November, 11 Uhr lädt die Stadt- und Landesbibliothek Dortmund zur beliebten Weihnachtsmatinee ins Studio B (Max-von-der-Grün-Platz 1-3). Die Autor*innen Stefan Keim und Doris Meißner-Johannknecht lesen und präsentieren allerlei Satirisches rund ums vermeintliche Fest des Friedens und der Stille.

In den Geschichten von Doris Meißner-Johannknecht lodert der Weihnachtswahnsinn: Es wird die Weihnachtsgans gereicht, wenn der Kater sie nicht gefressen hat, es gibt Obdachlose, die mit am Tisch sitzen oder einen Weihnachtsmann, der von der Polizei gesucht wird. „Haben Sie’s heilig?“, fragt Stefan Keim in seiner warmherzigen Weihnachtssatire rund um den Nikolaus. Der hat es nicht leicht: Da will er eine Familie beschenken – und die Stiefel sind schon voll.
Der Eintritt kostet 10 Euro, im Vorverkauf (in der Zentralbibliothek) 7,50 Euro.



Inspirationen für die Traumhochzeit

In Herten dreht sich am 27.November 2022 auf Schloss Herten alles um den schönsten Tag im Leben. Firmen aus Herten, der Region und überregional präsentieren Produkte und Dienstleistungen rund um das Thema „Heiraten und Feste feiern“. Neben der Möglichkeit sich beraten und informieren zu lassen, kann auch probiert oder direkt eingekauft werden. Damit die Träume vom schönsten Tag im Leben in Erfüllung gehen, präsentieren Aussteller auf der Messe viele Ideen von extravaganter Braut- & Abendmode über Photographie, Trauringe, Beauty, bis hin zu exklusiver Dekoration, Entertainment, Hochzeitstorten und Festessen oder Limousinen Service.

Ein Highlight ist die Aktion die „TÜTE“. Gleich zu Beginn der Messe um 11.00 Uhr erhalten die jeweils ersten 300 Gäste eine Tüte gefüllt mit Gratis-Proben, Gutscheinen und Geschenken.
Die Messe findet statt am Sonntag, den 27.11.2022 von 11.00 Uhr bis 18.00 Uhr im Schloss Herten.



Lehmbruck Museum: Öffentliche Sonntagsführung „Bewegte Kunst”

Die öffentliche Führung im Lehmbruck Museum am Sonntag, 27. November, 11.30 Uhr, hat „Bewegte Kunst“ zum Gegenstand und ist insbesondere für Familien mit Kindern zu empfehlen. Auch das CITY ATELIER am Nachmittag, von 14 bis 17 Uhr, nimmt junge und junggebliebene Besucher:innen in den Blick, wenn Jenny Ohst Anleitungen für Porträts im Cartoon-Stil gibt.

Bei der Betrachtung von Skulpturen ist Bewegung wesentlich, denn dreidimensionale Objekte wirken von allen Seiten unterschiedlich. Wenn aber nicht die Betrachter:innen sich bewegen, sondern die Kunstwerke selbst, sprich man von kinetischer Kunst. In der Sammlung des Lehmbruck Museums sind hervorragende Werke dieser Art zu entdecken, wie Kunstvermittlerin Hannah Wierutsch in ihrer Führung zeigen wird.

Interessierte Besucher*innen werden gebeten, ein Ticket für die Teilnahme an der Sonntagsführung im Ticketshop des Lehmbruck Museums zu buchen oder telefonisch unter 0203 283 3294 zu reservieren.
Für die Teilnahme an der Führung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (9 EUR, erm. 5 EUR) ein Beitrag von 2 EUR pro Person erhoben.



Duisburger Weihnachtskonzerte 2022

An den Adventssonntagen im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg.
Die beliebte Reihe der Duisburger Weihnachtskonzerte sorgt für festliche Klänge in der Winterzeit. An den vier Adventssonntagen kann sich die interessierte Öffentlichkeit auf abwechslungsreiche Solo- und Kammermusik von Folkwang Studierenden verschiedener Instrumentalklassen freuen.

Den Auftakt machen am 27. November Studierende der Folkwang Akkordeonklasse mit Solo- und Kammermusik für Akkordeon unter der Leitung von Prof. Mie Miki. Weiter geht es am 04. Dezember: Studierende der Klavierklassen spielen Klaviermusik zum Advent. Am 11. Dezember präsentieren die Klassen von Prof. Christian Rieger, Prof. Midori Seiler, Markus Hoffmann und Markus Möllenbeck Festliche Barockmusik zum Advent. Den Abschluss der Reihe bilden am 18. Dezember einmal mehr festliche Klavierklänge zum Advent mit Studierenden der Klavierklassen. Die Duisburger Weihnachtskonzerte finden jeweils um 16 Uhr im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg statt. Der Eintritt ist frei.



Konzert zum 1. Advent mit Klarinettist Daniel Ottensamer

Pünktlich zum 1. Advent stimmt die Philharmonie Essen mit ersten weihnachtlichen Klängen auf das naheliegende Fest ein: Am Sonntag, 27. November, um 17:00 Uhr präsentieren der Klarinettist Daniel Ottensamer und das Mendelssohn Kammerorchester Leipzig unter anderem instrumentierte Choräle aus Johann Sebastian Bachs „Weihnachtsoratorium“ und die selten zu hörenden eleganten Weihnachtslieder von Marc-Antoine Charpentier. Im Zentrum aber stehen Joseph Haydns dramatisch-düstere Sinfonie Nr. 49 f-Moll „La Passione“ sowie das opernhaft-verspielte Klarinettenquintett von Carl-Maria von Weber. Die musikalische Leitung übernimmt Cellist Peter Bruns.

Karten (€ 33,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-17:00 Uhr; Sa 10:00-14:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 sowie online unter www.theater-essen.de.



„Der Zauberberg“ im Theater Marl

Im Marler Theater findet am 27.11. um 19.30 Uhr eine Aufführung des Stückes „Der Zauberberg“ von Thomas Mann in der Fassung von Florian Hirsch statt. Tagesaktuell ist das Schauspiel durch die »Mischung von Tod und Amüsement« mit der die Menschen heute auf das Corona-Virus reagieren. Ebenso wie die ansteckende Zauberberg-Krankheit Tuberkulose, wird COVID-19 durch keimhaltige Tröpfchen übertragen.
Weitere Informationen und Karten gibt es auf https://www.theater-marl.de.

DIENSTAG, 29. NOVEMBER

Lesung und Ska

Der Ukrainer Serhij Zhadan ist nicht nur diesjähriger Friedenspreisträger des deutschen Buchhandels, sondern auch Sänger der angesagtesten Ska-Punk-Formation des Landes. Beide Professionen zeigt er am 29. und 30. November in Dortmund. Zunächst ist er am Dienstag in einer Lesung im Literaturhaus zu erleben, am Tag darauf tritt er mit seiner Ska-Band im Jazzclub domicil auf. Seine Lesung mit anschließendem Autorengespräch findet zweisprachig auf Ukrainisch und Deutsch statt. Infos http://www.literaturhaus-dortmund.de und https://domicil-dortmund.de/

MITTWOCH, 30. NOVEMBER

Emscherblut – „Alle Jahre wieder“ - Weihnachts-Special-Impro-Show

Alle Jahre wieder ... improvisiert Emscherblut unterm Weihnachtsbaum nach Ihren Vorschlägen spontane Szenen und höchstwahrscheinlich auch eine noch nicht gesehene Fassung der Weihnachtsgeschichte. Traditionsgemäß sollten alle Zuschauer ein Wichtel-Geschenk mitzubringen…
Theater Fletch Bizzel Dortmund
PREISE: 19/13€
Mi. 30. November 20.00 Uhr
Do. 01. Dezember 20.00 Uhr
Fr. 02. Dezember 20.00 Uhr
Sa. 03. Dezember 20.00 Uhr



"Pierburg: Ihr Kampf ist unser Kampf"

Am Mittwoch (30.11.) zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in der Henrichshütte Hattingen den Dokumentarfilm "Pierburg: Ihr Kampf ist unser Kampf". Die Filmemacher:innen Edith Schmidt und David Wittenberg zeigen darin den "wilden Streik" migrantischer Arbeiterinnen beim Autozulieferer Pierburg 1973 in Neuss.
Die Vorführung im Hüttenkino beginnt um 19 Uhr.
Der Eintritt ist frei.



Zwischen Traum und Wirklichkeit im 4. Philharmonischen Konzert

Martin Luther King und Josef Stalin – unterschiedlicher können politische Figuren kaum sein. Das 4. Philharmonische Konzert lotet die Pole der großen Weltgeschichte musikalisch aus: Zwischen dem Idol der Menschlichkeit mit Martin Luther King auf der einen Seite und dem Gewaltherrscher Stalin auf der anderen Seite entfaltet sich sinfonische Musik, die nicht nur Jahrhunderte überbrückt, sondern auch ganze Klangwelten.
Mittwoch, 30. November 2022, 19.30 Uhr in der Philharmonie Mercatorhalle
Donnerstag, 1. Dezember 2022, 19.30 Uhr in der Philharmonie Mercatorhalle
Konzerteinführung: Mittwoch und Donnerstag jeweils um 18.30 Uhr.
Karten gibt es über die Theaterkasse Duisburg Opernplatz (Neckarstraße 1, 47051 Duisburg), Tel. 0203 / 283 62 100 oder per Mail karten@theater-duisburg.de sowie online unter www.duisburger-philharmoniker.de



Vortrag im Planetarium: Von leuchtenden Teilchen und dunkler Materie

Das Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, lädt am Mittwoch, dem 30. November, um 20 Uhr zu einem Vortrag ein, in dem Prof. Dominik Elsässer von der Technischen Universität Dortmund sich mit dem Publikum auf die Jagd nach der Natur der geheimnisvollen dunklen Materie begibt.

Auch ein Jahrhundert nachdem zum ersten Mal klar wurde, dass ein großer Teil der Materie im Universum nicht direkt sichtbar ist, stellt diese „dunkle Materie“ Astrophysikerinnen und Astrophysiker immer noch vor eines der größten wissenschaftlichen Rätsel unserer Zeit. Sie beobachten den enormen Einfluss der Schwerkraft dieser Art von Materie auf Galaxien, Galaxienhaufen, gar den Kosmos selbst, mit immer größerer Präzision. Aus was genau die dunkle Materie aber besteht, welche Elementarteilchen sie ausmachen, das ist bisher das Geheimnis der Natur geblieben.

Karten für den Vortrag kosten fünf Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Tickets sind auch an der Abendkasse erhältlich.



Zum letzten Mal: „Ödipus auf dem Mars“ im Studio

Nur noch ein Mal begibt sich das Schauspiel Dortmund mit Ensemble und dem Dortmunder Sprechchor in „Ödipus auf dem Mars“ auf Spurensuche nach dem berühmten Herrscher von Theben. Am Mittwoch, 30. November, ist die griechische Geschichte in neuer Bearbeitung von Regisseur Florian Hein und Team im Studio des Schauspiels zu sehen.
Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Restkarten gibt es nur noch an der Abendkasse im Schauspielhaus.

DONNERSTAG, 1. DEZEMBER

Do you know it’s Christmas?

Posaunentrio Buccinate
Der letzte Weihnachtsmarkt ist schon ein Jahr her. Wer hat es nicht vermisst: Weihnachtslieder singen, Weihnachtspullover anziehen, Glühwein trinken. All das ist im Dezember im Deutschen Bergbau-Museum Bochum möglich. Begleitet werden die Teilnehmenden dabei durch Musikerinnen und Musiker des Posaunentrios Buccinate.
Do. 01.12.2022 | 18:30 Uhr
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Dauer: ca. 1 Stunde, Kosten: 3 € Eintritt
Anmeldung erforderlich unter: +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse



Coming of H“: Comic-Lesung mit Hamed Eshrat im Studio B

Skater, Sprayer, Kiffer, Abiturient und Sohn iranischer Exilanten: In seinem Comic „Coming of H“ erzählt Hamed Eshrat (Jahrgang 1979) von seinem Aufwachsen in der westdeutschen Einöde der 1990er-Jahre. Am Donnerstag, 1. Dezember, 19.30 Uhr stellt der Designer und Autor sein Buch im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek in Dortmund vor. Der Eintritt ist frei.

Aus dem Inhalt: Westdeutsche Provinz Ende der 1990er-Jahre. Zwischen Skaten in urbanen Bauruinen, Kiffen, Sprayen und Oberstufe stolpert der junge Hamed aufs Abitur und das Erwachsenwerden zu. Provinzjugend, das volle Programm: Hamed erlebt die erste Liebe, bastelt an seiner Zeichnerzukunft und bangt um seinen besten Freund, der nach etlichen Drogenexperimenten beim berüchtigten „H“ angekommen ist. Währenddessen merkt er kaum, wie seine Familie auseinanderbricht.



SPÄTSCHICHT IM DEZEMBER: MUSIK & ADVENTSSTIMMUNG

Im Deutschen Bergbau-Museum Bochum verbreitet sich Adventsstimmung, wenn am Donnerstag, 01. Dezember 2022, das Posaunentrio Buccinate im Rahmen der Spätschicht „Do You Know It’s Christmas?“ Weihnachtslieder zum Mitsingen anstimmt. Ab 18:30 Uhr leiten die Blechbläser mit Musikeinlagen bei Glühwein und Punsch die Adventszeit ein.

Weihnachtslieder singen, Weihnachtspullover anziehen, Glühwein trinken. All das ist am 01. Dezember im Deutschen Bergbau-Museum Bochum möglich. Das Posaunentrio Buccinate – bestehend aus Rima Ideguchi und Thorsten Lange-Rettich an der Tenorposaune sowie Fabian Liedtke an der Bassposaune spielt ein Repertoire bekannter Advents- und Weihnachtslieder.
Der Eintritt zur Veranstaltung kostet 3 €. Eine Anmeldung zur Veranstaltung ist erforderlich: telefonisch +49 234 5877-220 oder per Mail an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr).




Afterwork-Führung durch die Katzenjammer-Ausstellung im Comic-Schauraum

Unter dem Titel „Katzenjammer. 125 Jahre Katzenjammer Kids“ erzählt der schauraum: comic + cartoon (Max-von-der-Grün-Platz 7, Dortmund) mit vielen Originalen die Geschichte des ältesten und längsten Comics und seines deutschen Zeichners Rudolph Dirks, der Ende des 19. Jahrhunderts in Amerika sein Glück suchte.
Eine einstündige Feierabend-Führung durch die Ausstellung gibt es am Donnerstag, 1. Dezember, 18 Uhr. Die Führung kostet 3 Euro, der Eintritt ist frei.
dortmund.de/schauraum



Kaffeeduft und Wortgenuss - das Lesecafé im Begegnungszentrum Mengede

In Kooperation mit dem Seniorenbüro Dortmund-Mengede veranstaltet das Begegnungszentrum Mengede das Lesecafé "Kaffeeduft und Wortgenuss". Unsere ehrenamtlichen Vorleserinnen Jutta Spiess und Rita Spieckermann tragen Texte vor, die in die jeweilige Jahreszeit passen oder sich mit einem bestimmten Thema befassen. Bei einer Tasse Kaffee oder Tee kann entspannt gelauscht und über das Gehörte geplaudert werden. Das Thema der nächsten beiden Termine lautet "Das Wichtigste an Weihnachten".

Das Lesecafé findet mit identischem Programm jeweils an zwei Nachmittagen statt, weil die Nachfrage für einen Nachmittag meist zu groß ist. Donnerstag, 1. oder 15. Dezember 2022, jeweils ab 15 Uhr, soll das Lesecafè stattfinden.
Die Veranstaltung ist kostenfrei, wir bitten aufgrund einer begrenzten Anzahl an Plätzen um telefonische Voranmeldung bei Solveig Jeromin im Begegnungszentrum Mengede unter Tel. (0231) 50-280 80.

FREITAG, 2. DEZEMBER

Bier Tasting Show „Winterbier Spezial“

Hopfen sei Dank
Bei dieser Bier-Genussreise mit deutschen Bierspezialitäten dreht sich alles um Winterbiere. Vor Ort werden die Bierbrauenden und Bierfachleute sein, die die jeweiligen Biere erklären, vorstellen und dabei die Welt des Bieres und dessen Herstellung erläutern. Für das leibliche Wohl ist an diesem kurzweiligen Abend ebenfalls gesorgt.
Kosten: 29,90 € Eintritt (inkl. Bier Tasting)
Fr. 02.12.2022 | 19:00 Uhr, Dauer: ca. 2 Stunden
Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Anmeldung erforderlich unter www.hopfenseidank.de
Ort: KUMPELS | Deutsches Bergbau-Museum Bochum



Klangbilder 22

Zeitgenössischer Jazz und Improvisierte Musik im Kunstmuseum Bochum
Konzert zur Ausstellung:
„INVENTUR - Ist im Keller noch Museum? Das Kunstmuseum erfasst die städtische Sammlung“.
Zur Austellung gibt es ein ganz besonderes Konzert der Reihe „Klangbilder“ mit einer der schillernsten Persönlichkeiten des zeitgenössischen Jazz, der amerikanischen Cellistin Tomeka Reid, dem Saxophonisten und Klarinettisten Frank Gratkowski und dem Schlagzeuger Martin Blume.
https://www.kunstmuseumbochum.de/
Freitag, 02.12.2022, 19:30 Uhr
Eintrittspreise: 10,- Euro



Musikalische Weihnachtsfeier im städtischen Begegnungszentrum Huckarde

Das städtische Begegnungszentrum Huckarde, Parsevalstraße 170, präsentiert eine besinnliche Weihnachtsfeier mit dem Musiker Andre Wörmann. "Mitsingen und genießen" ist das Motto! Wir laden ein zu einem gemütlichen weihnachtlichen Nachmittag.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 2. Dezember von 14.30 bis 16.30 Uhr statt. Der Einlass ist um 13.30 Uhr. Die Veranstaltung kostet 2,50 Euro. Kaffee, Mineralwasser und Tee sind kostenlos.
Informationen und Anmeldung unter Telefon 0231- 39 42 74 oder per E-Mail : kkremer@stadtdo.de



Öffentliche Führung

In dieser Freitagsführung wird Laura Tammen, Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Stiftung DKM, aktuelle Sammlungspräsentationen in den Fokus nehmen (Norbert Kricke, Blinky Palermo, Ernst Hermanns, Klaus Kinold) und die Besonderheiten der Sammlung DKM anhand raumgreifender Installationen im In- und Außenraum vorstellen.
Freitag, den 02.12.2022, um 15.00 Uhr
Museum DKM
Bitte melden Sie sich per E-Mail mail@museum-dkm.de oder telefonisch: 0203.93555470 an.
Eintritt: Erwachsene EUR 12,- | ermäßigt EUR 6,- zuzüglich EUR 6,- Führungsgebühr

SONNTAG, 04. DEZEMBER

Stadtführung in Essen: Eine Reise in (m)eine andere Welt

Janita-Marja Juvonen und Jana Dietrich geben eine Stadtführung zum Thema Leben in der Obdachlosigkeit in der Essener Innenstadt rund um den Hauptbahnhof.

Treffpunkt: Am Handelshof/Hotel gegenüber des Essener HBF.
Uhrzeit: 14.30 Uhr
Strecke: ~ 2,5 Kilometer
Dauer: ~ 2,5 Stunden
Teilnehmerzahl: max. 10
Kosten: keine
Anmeldung nötig an j.juvonen@web.de



Duisburger Weihnachtskonzerte 2022

An den Adventssonntagen im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg.
Die beliebte Reihe der Duisburger Weihnachtskonzerte sorgt für festliche Klänge in der Winterzeit. An den vier Adventssonntagen kann sich die interessierte Öffentlichkeit auf abwechslungsreiche Solo- und Kammermusik von Folkwang Studierenden verschiedener Instrumentalklassen freuen.

Den Auftakt machen am 27. November Studierende der Folkwang Akkordeonklasse mit Solo- und Kammermusik für Akkordeon unter der Leitung von Prof. Mie Miki. Weiter geht es am 04. Dezember: Studierende der Klavierklassen spielen Klaviermusik zum Advent. Am 11. Dezember präsentieren die Klassen von Prof. Christian Rieger, Prof. Midori Seiler, Markus Hoffmann und Markus Möllenbeck Festliche Barockmusik zum Advent. Den Abschluss der Reihe bilden am 18. Dezember einmal mehr festliche Klavierklänge zum Advent mit Studierenden der Klavierklassen. Die Duisburger Weihnachtskonzerte finden jeweils um 16 Uhr im Kleinen Konzertsaal am Campus Duisburg statt. Der Eintritt ist frei.



Kai Magnus Sting – „Unter Weihnachtsmännern“

Kai Magnus Stings literarische Festtagsouvertüre „Unter Weihnachtsmännern“ schildert in unvergleichbarem Stil die vielen Unwägbarkeiten, die das Fest aller Feste für uns alle in sich birgt: „Am zweiten Weihnachtstag kommt die Familie. Kein Schwein weiß, warum, keiner fragt mehr, man hat sich in so eine gewisse depressive Lethargie begeben, da kommt man auch nicht mehr raus, man kann Tabletten schlucken wie ein Irrer, jeden zweiten Tag beim Psychiater auf die Couch, aber die Familie kommt trotzdem, die schert's einen Dreck. Und tut auch noch so, als müsste man sich freuen. Nächstes mal nehm’ ich sie mit. Auf die Couch.“
Theater Fletch Bizzel Dortmund
PREISE: 19/13€
So. 04. Dezember 19.00 Uhr
Mi. 14. Dezember 20.00 Uhr

MONTAG, 05. DEZEMBER

Wiener Kostbarkeiten - Arien mit konzertierenden Instrumenten

Neu entdeckte Musik für außergewöhnliche Instrumente Höhepunkte des Musiklebens am Wiener Hof. Zauberhafte wie auch spektakuläre Instrumentalpartien spiegeln das who is who der Solisten am Wiener Hof wider. Eine Zusammenstellung farbig instrumentierter Herzstücke aus Opern und Oratorien. Werke des vielleicht inspiriertesten und innovativsten Komponisten der Wiener Hofkapelle Francesco Bartolomeo Conti, die - obwohl schon zu Lebzeiten von Johann Sebastian Bach bearbeitet - bisher nie erklungen sind. Instrumente wie das Pantaleon, Barytono und Mandolino mussten eigens für dieses Programm angefertigt werden.
Montag, 05.12.22, 19.00 Uhr
Ort: Kulturzentrum Schloß Borbeck / Residenzsaal, Schloßstr. 101, 45355 Essen
Eintritt: 20,- Euro / ermäßigt 17,- Euro
Tickets/Vorverkauf: Kulturzentrum Schloß Borbeck, telefonisch: 0201 / 88-44219 per Mail: kulturzentrum@schlossborbeck.essen.de

DIENSTAG, 06. DEZEMBER

4. Philharmonische Konzert – „Über den Wolken“

Mit Werken von Lera Auerbach, Fazil Say und Felix Mendelssohn Bartholdy.
Im Traum vom Fliegen drückt sich die Sehnsucht der Menschen nach absoluter Freiheit aus. Dieser Menschheitstraum ist Thema des 4. Philharmonischen Konzerts, das am Dienstag, 6.12., und Mittwoch, 7.12.2022, jeweils um 19.30 Uhr im Konzerthaus Dortmund stattfindet.

So werden „Ikarus“ von Lera Auerbach und Fazil Says „Hezarfen“ das Thema musikalisch darstellen.

Der zweite Teil des Konzerts widmet sich dem Leben am und auf dem Wasser. Musikalisch dargestellt mit den Konzertouvertüren „Das Märchen von der schönen Melusine“ op. 32, „Die Hebriden“ op. 26 und „Meeresstille und glückliche Fahrt“ op. 27 von Felix Mendelssohn Bartholdy.
Karten sind an der Theaterkasse im Kundencenter, telefonisch unter 0231/50 27 222 oder auf www.theaterdo.de erhältlich.



Waltraut Ehlert im Henrichs Restaurant

In Bochum ‚Weltberühmt‘ - für Ihr direktes Mundwerk berüchtigt & gefürchtet.
Die Reinigungsfachkraft Waltraud Ehlert wagt sich endlich wieder über den Ruhr-Äquator nach Hattingen! Waltraud Ehlert alias Esther Münch ist die berühmteste Reinigungsfachkraft aus dem Ruhrgebiet. Sie besitzt nicht nur eine extrovertierte Persönlichkeit, sondern auch ein Klipperdiplom, einen Sicherheitscheck und eine silberne Putznadel. Man erkennt sie an ihrem Kittel mit dem dazu passenden Kopftuch. Durch ihre langjährige Tätigkeit als Reinigungsfachkraft hat sie viele Erfahrungen zu jeder Menge Themen gesammelt. Diese teilt sie uns immer wieder gerne mit ihrer schnodderigen Ruhrpottart mit.
Dienstag - 7.12.2022 Walli's Wilde Weihnacht
VORVERKAUF: 19,- Euro zzgl. VVK-Gebühr, ABENDKASSE: 22,- Euro
Einlass ab 18:00 – Beginn um 20:00



NightWash - das ist Comedy, die sich gewaschen hat!

Das beliebte Stand-Up-Format begeistert seit über 18 Jahren mit immer wieder neuen Künstlern, die ihre Programme live in einem Waschsalon präsentieren. Aktuell ist die Kult-Show mit einem bunten Mix aus bekannten Comedians und neuen Talenten wieder auf großer Deutschlandtour.
6.12.22, Essen, Zeche Carl



Sherlock Holmes - Next Generation - Das Musical

Das mitreißende Musical „Sherlock Holmes – Next Generation“, das Anfang 2019 im Hamburger First Stage Theater Premiere feierte und im Sommer am Deutschen Theater in München gastierte, ist nach zwei Jahren pandemiebedingtem Wartens endlich auf großer Tournee!

Jeder kennt die Figuren Sherlock Holmes und Dr. Watson, seit mehr als 100 Jahren der Inbegriff aller Detektive. Sie stehen für Intelligenz, Abenteuer, trockenen Humor und analytisches Denken. Erleben Sie die Geburt eines neuen Helden, der im London des Jahres 1910 gegen den totgeglaubten Erzfeind ermittelt. International bekannte Musicalstars nehmen die Zuschauer mit auf eine spannende und mysteriöse Reise durch das historische London. Freuen Sie sich auf spritzige Dialoge, gefühlvolle Musical-Arien, opulente Orchesterklänge und mitreißende Tanzszenen. Wir sehen uns in der Baker Street 221b!
07.12.2022, 20:00 Uhr
Stadthalle Theatersaal, Mülheim an der Ruhr
VVK: ab 49,35€
https://www.eventim.de/event/sherlock-holmes-next-generation-stadthalle-muelheim-12591926/

MITTWOCH, 07. DEZEMBER

Island & Grönland – Naturparadiese des Nordens in 3D

Am Mittwoch, den 07.12. um 19.00 Uhr erzählt Stephan Schulz im Bergbau Museum in Bochum live von den Naturparadiesen des Nordens. Was die Zuschauer*innen erwartet? Nicht weniger als ein plastisches visuelles 3D- Erlebnis von Lavaströmen, Geysiren, Wasserfällen, Wüsten und Gletschern, das im Bereich der Reise-Reportage absolut einmalig ist!

Speiende Vulkane und glühende Lavaströme, fauchende Geysire und tosende Wasserfälle, karge Wüsten und gewaltige Gletscher – und das alles unter dem zauberhaften Flackern des Polarlichts! Island und Grönland sind für Naturliebhaber wie Stephan Schulz ein wahres Paradies – einerseits. Andererseits bekommt der Fotograf auch die ganze Härte der Wildnis am Polarkreis zu spüren, wenn er per Island-Pony durch Islands Hochlandwüsten reitet, mit dem Fahrrad über Wellblechpisten rattert oder befürchten muss, durch Orkanböen mit dem Wagen von der winterlichen Ringstraße geblasen zu werden.
Weitere Infos und Tickets unter https://www.grenzgang.de/programm/island-groenland/



JOCHEN MALMSHEIMER "Wenn Worte reden könnten oder: 14 Tage im Leben einer Stunde"

Jochen Malmsheimer, der vielfach preisgekrönte Kabarettist und „König der Komiker“ (Nürnberger Zeitung), ist der Meister des epischen Kabaretts. Sein leidenschaftlicher Vortrag ist unverwechselbar, lustvoll und in immer wieder neuen Formen hebt er die Grenzen zwischen Unsinn und Poesie auf. Hier bleibt kein Wort auf dem anderen. So wird auch gleich zu Beginn des Programms „Wenn Worte reden könnten oder: 14 Tage im Leben einer Stunde“ schonungslose Offenheit in allen Punkten vereinbart: Endlich, über siebzig Jahre nach Kriegsende in Deutschland, kommt der Zusammenhang zwischen Bahnhof und Leim zur Sprache. Das ist doch mal was!

Mittwoch, 07.12.2022, 20:00 Uhr
Flottmann-Hallen Herne
Vorverkauf 20 €; erm. 17 € (plus Gebühren) || Abendkasse: 25,- €, erm. 22,- €
Karten erhältlich in allen Ticketshops mit Anbindung an das System Proticket sowie online über www.proticket.de

DONNERSTAG, 08. DEZEMBER

Jean-Philippe Kindler - Deutschland umtopfen

Jean-Philippe Kindler geht ab Oktober 2020 mit seiner Satireshow „DEUTSCHLAND UMTOPFEN.“ auf Tour durch Deutschland und Österreich. Der deutschsprachige Meister im Poetry Slam bleibt sich treu und kritisiert über 90 Minuten die ungerechte Gesellschaft. Er tut dies wie immer mit reichlich Humor, Ernsthaftigkeit und Albernheit. Für sein erstes Programm „Mensch ärgere Dich“ wurde er mit der St. Ingberter Pfanne ausgezeichnet – einem der renommiertesten Preise des deutschsprachigen Kabaretts.
Do, 08.12.2022 | 20:00 Uhr | Festhalle Zeche Carl
VVK: 14 EUR zzgl. Gebühren | AK: 19 EUR

FREITAG, 09. DEZEMBER

Lioba Albus – „Single Bells“

Schenken macht Freude. Aber was tun, wenn niemand mehr da ist, den man beschenken kann? Keiner will schließlich mit seiner Tanne allein sein. Die Lösung: sich von Lioba Albus zur großen Single Party einladen lassen. Sie ist nicht nur Vollprofi in Sachen Weihnacht und Zwischenmenschlichkeiten, sondern außerdem auch Fachfrau für Selbstgebackenes und Erfinderin des Dominasteins! Geboten wird eine schöne Bescherung. Wortgewaltig, witzig und wandlungsfähig bietet Lioba Albus feine kabarettistische Überraschungen. Und das zumal zur Weihnachtszeit. Single Bells – ein kabarettistischer Streifzug durch die Untiefen weihnachtlicher Weihemomente.
Theater Fletch Bizzel Dortmund
PREISE: 19/13€
Fr. 09. Dezember 20.00 Uhr



Power! Percussion - Around the world: Ein „Trommelfeuer“ der anderen Art

Ob als Begleitung bekannter Rockstars auf Tourneen oder auch unter weltberühmten Dirigenten im Orchester: die Schlagzeuger sitzen immer hinten. Und das, obwohl Schlagzeug spielen harte Arbeit ist: Laut einer britischen Studie von 2008 hatte Blondie-Schlagzeuger Clem Burke in einem 90-minütigen Konzert die gleichen Werte wie Fußballer Cristiano Ronaldo.

Power! Percussion hat es sich zur Aufgabe gemacht, dieses Bild zu ändern und stellt die „Trommler“ in den Mittelpunkt des Geschehens. Rund um den Globus hat die Formation schon für Begeisterung gesorgt, 2014 waren sie erstmals in Hamm zu Gast.

Von Afrika bis Asien, von den Alpen bis zum Himalaya und von Melbourne bis zur Bronx: Rhythmus ist überall! Mit ihrer aktuellen Show bringen die Schlagzeuger von „Power! Percussion“ am Freitag, 9. Dezember, um 19:30 Uhr im Kurhaus Hamm die gesamte rhythmische Vielfalt unterschiedlicher Kulturen auf die Bühne.



23. BOCHUMER KNAPPENTAG MIT BERGPARADE

Der traditionelle Bochumer Knappentag findet dieses Jahr am Freitag, 09. Dezember 2022, statt. Das Deutsche Bergbau-Museum Bochum richtet den Knappentag zu Ehren der Heiligen Barbara zusammen mit dem Landesverband der Berg- und Knappenvereine Nordrhein-Westfalen e. V. nun schon zum 23. Mal aus. Die Parade und der Gottesdienst sind fester Bestandteil im vorweihnachtlichen Bochumer Stadtbild. Zu Ehren der Schutzpatronin der Bergleute, der Heiligen Barbara, findet die traditionelle Bergparade vom Europaplatz durch die weihnachtlich geschmückte Bochumer Innenstadt zur Propsteikirche statt. Um 17:45 Uhr stellen sich die Knappenvereine vor dem Deutschen Bergbau-Museum Bochum zur Bergparade auf. Um 18:00 Uhr marschiert die Bergparade über den Nordring und den Bongard-Boulevard bis zur Propsteikirche. Dort beginnt um 18:30 Uhr der Ökumenische Bergmannsgottesdienst.

SAMSTAG, 10. DEZEMBER

Benefiz- Fotoshooting bei den Herner EV Miners

Die Herner EV Miners und die Faninitiative Herner EV 2022 e.V bieten dieses Jahr eine besondere Möglichkeit an, Weihnachtsgrüße an Deine Liebsten zu versenden. Du hast die einmalige Gelegenheit ein Foto mit deinem Lieblingsspieler bei weihnachtlicher Kulisse schießen zu lassen. Die liebe Claudia Jaquet von www.Fotografin-on-tour.de wird uns an diesem Tag professionell bei der Umsetzung zur Seite stehen.

Der komplette Erlös geht zu gleichen Teilen an das Lukas-Hospiz Herne und den Palliativdienst Basis e.V. Beide werden vor Ort sein und über ihre Arbeit informieren. Außerdem werden euch die YoungMiners mit einem Kuchenstand versorgen, bei dem ebenfalls ein Teil der Einnahmen in die Erlöskasse fließen. Auch zu erwähnen ist hierbei, dass an diesem Tag zwischen 12:00-13.15 Uhr der 2.Young Miners Ice Hockey Day stattfindet.

Wann: 10. Dezember 2022, Start: ab 13 Uhr
Wo: Im Penalty in der Hannibal-Arena Herne
Was ihr tun müsst: Sendet per E mail : faninitiative-hernerev-2022ev@mail.de
Per Fb: Faninitiative Herner EV 2022 e.V.
-Kontaktdaten
-Personenzahl (wieviele auf das Foto sollen) -mit welchem Spieler (Max. 2) ihr auf das Foto wollt.
Was ihr beachten müsst:
-Anmeldeschluss ist der 4. Dezember 2022, wenn wir nicht schon vorher ausgebucht sind. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt!
-Ein Fotomotiv ist für den Spendenpreis von 10 Euro vorab per Paypal oder bar zu entrichten, erst dann ist euer Termin sicher. Ihr erhaltet eine Bestätigungsmail mit weiteren Infos.



Veranstaltungstipp: Autorenlesung: Rock-O-Rama - Als die Deutschen kamen

Der Autor präsentiert Auszüge aus seinem Buch über das wohl dubioseste Plattenlabel aller Zeiten. Im Anschluss Vinyl aus den Anfangstagen von R-O-R.
10.12. Wageni Bochum
Einlass: 19.30 Uhr, Beginn: 20 Uhr



Mein Blind Date mit dem Leben

Mit gerade einmal 15 Jahren gerät die Welt des jungen Deutsch-Singhalesen Saliya Kahawatte komplett aus den Fugen: er verliert fast sein gesamtes Augenlicht. Die Ärzte machen ihm keine Hoffnung auf Besserung, sondern konfrontieren ihn mit der Tatsache, dass er bald völlig erblinden wird. Das Beste unter diesen Umständen wäre für ihn, die Schule zu verlassen und in einer Blindenwerkstatt zu arbeiten. Das kommt für Saliya allerdings nicht in Frage, er möchte sein Abitur machen, studieren – und vor allem ein selbstbestimmtes Leben führen.

2015 wurde seine Lebensgeschichte von Marc Rothemund mit Kostja Ullmann in der Hauptrolle erfolgreich verfilmt, im Januar 2017 feierte er Premiere.

Stefan Zimmermann adaptierte das Buch 2019 für die Bühne und Regisseur Johannes Pfeifer vom a.gon Theater bringt das Stück mit einem engagierten und spielfreudigen Ensemble (darunter Benedikt Zimmermann in der Titelrolle und Saskia Valencia als Mutter) jetzt zur Aufführung. Am Samstag, 10. Dezember, ist die spannende Inszenierung um 19:30 Uhr im Kurhaus Hamm zu sehen.
Wer mehr über Hintergründe, Fakten und Besonderheiten zum Stück erfahren möchte, ist herzlich zum Einführungsgespräch um 18:45 Uhr eingeladen.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

"blicke" wird 30!

Am Mittwoch, 23. November, startet die Jubiläumsausgabe des Filmfestivals in Bochum. Bis Samstag konkurrieren im Wettbewerb 27 Filme um sechs Filmpreise, die am 26. November im endstation.kino im Bahnhof Langendreer vergeben werden. Sechs Kurzfilmprogramme und zwei Langfilme zeigen eine Vielfalt filmischen Schaffens und erkunden politische Machtspiele, familiäre Konstellationen, eingeschworene Gemeinschaften und institutionelles Richtmaß in einer immer komplexer werdenden Welt. 
Am Eröffnungsabend werden besonders skurrile Fundstücke aus dem blicke-Archiv gezeigt.
Infos: https://www.blicke.org



"Film ab!" auch in Lünen

Vom 23. bis zum 27. November hebt sich der Vorhang für das 32. Kinofest Lünen. Zur glanzvollen Eröffnung wird die Nike – der neue Preis für das Lebenswerk – vergeben: Schauspieler-Legende Mario Adorf wird diese besondere Lüner Festivaltrophäe persönlich entgegennehmen. Neun Spiel- und Dokumentarfilme nehmen am Wettbewerb um den Publikumspreis Lüdia teil. Fünf herausragende Kinder- und Jugendfilme stehen im Wettbewerb um den Kinderfilmpreis Rakete, zehn Filme nehmen im Kurzfilmwettbewerb teil und acht aktuelle Spiel- und Dokumentarfilme stellen das Filmland Schweiz vor.
Infos: http:// www.kinofest.film



Mülheimer Hafenweihnacht: Ein Weihnachtsmarkt im Stadthafen

Das leuchtende Ufer mit Blick auf die winterliche Ruhr und die histori- sche Stadthalle im italienischen Palazzo-Stil bieten eine stimmungs- volle Kulisse für die Mülheimer Hafenweihnacht, die am 1. und 2. Ad- ventswochenende zum Bummeln einlädt. Von jeweils Freitag bis Sonn- tag (25. bis 27. November und 2. bis 4. Dezember) kann die Hafenweih- nacht am Stadthafen Mülheim Ruhrbania besucht werden.

Zwischen dem Stöbern an den abwechslungsreichen Ständen verführen weihnachtliche Leckereien zum Naschen. Passende Musik sorgt zudem für Unterhaltung, am 1. Adventswochenende ab jeweils 18 Uhr. Maritimes Flair zaubert der Shanty-Chor der Marinekameradschaft „KORMORAN“ am Freitag (25.11.). Schwungvoll wird es am Samstag (26.11.) mit den rockenden Weihnachtsmännern „Rocking Santas“. Im Zeichen des Gospels steht schließlich der Sonntag (27.11.) mit dem Gospelchor „Leslie B. Harmonies“, der neben Gospelsongs auch R&B, Balladen und Soul präsentiert.
Der Zugang zur Hafenweihnacht ist kostenfrei.
1. Adventswochenende, 25. bis 27. November
2. Adventswochenende, 2. bis 4. Dezember
jeweils freitags 15 bis 21 Uhr, samstags 13 bis 21 Uhr und sonntags 13 bis 20 Uhr



Von der Idee im Kopf bis zum Objekt in der Hand

Offene Abende im „FabLab“ der Fachhochschule Dortmund
Wer: FabLab@FHDO
Was: Offene Abende für alle Interessierten
Wann: Montag, 5. September (Auftakttermin), 17 bis 21 Uhr
Wo: FH-Campus Sonnenstraße, Gebäude B, Raum 003, 44139 Dortmund

Im „FabLab“ der Fachhochschule Dortmund werden Ideen greifbar: Künftig steht das „Fabrication Laboratory“ (Fabrikationslabor) als offene Werkstatt auch externen Privatpersonen zur Verfügung, um allen Interessierten Zugang zu modernen Fertigungsverfahren für Einzelstücke ermöglichen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Von individualisierten Produkten bis zu Ersatzteilen ist alles machbar.
Ob es darum geht, mit dem Schneideplotter Aufdrucke für T-Shirts herzustellen, mit dem 3D-Drucker das „Dortmunder U“ als Miniaturmodell zu drucken oder mit dem Lasercutter ein Holzstück zu gravieren: Projekte wie diese lassen sich im FabLab@FHDO umsetzen.

Die Besucher*innen haben die Möglichkeit entweder eigene Materialien wie Folien, Stoffe und Holz mitzubringen oder diese gegen eine freiwillige Spende vor Ort zu erwerben. Für die Nutzung der Geräte fallen keine Kosten an.

Termine der „Offenen Abende“ (jeweils Montage, 17 bis 21 Uhr):
05.09., 26.09., 17.10., 07.11., 21.11., 12.12.
Anmeldung für den Besuch im FabLab@FHDO: per E-Mail an fablab@fh-dortmund.de
Weitere Informationen: www.fh.do/fablab



DAS HUHN AUF DEM RÜCKEN

Komödie von Fred Apke.
Der introvertierte Musiker Bonsch versteht sich nicht besonders gut mit seiner Nachbarin Frau Kobald. Sie ist eine biedere Hausfrau und ihr ganzer Stolz sind ihre Rosen. Ihre Drohbriefe wegen seines ungepflegten Rasens hat er bisher ignoriert. Eines Abends steht sie vor ihm - blass und versteinert. Ihr Mann hat wohl ihren Geburtstag vergessen. Nun liegt er tot am Fuße der Kellertreppe.

Uns ist es gelungen, ein Zeitfenster der beliebten Schauspielerin JANINA HARTWIG (Um Himmels Willen, ARD) für unser Theater im Rathaus zu finden. Gemeinsam mit Sebastian Goder und Volker Weidlich konnten wir die Co-Produktion DAS HUHN AUF DEM RÜCKEN gewinnen und mussten lediglich unser Stück AB IN DEN SCHRANK auf die nächste Saison verschieben.
Theater im Rathaus Essen
24.11.22 – 18.12.22, 26.12. und Silvester
Preise: 16,-€ - 33,-€



Ausstellung: Faszination Papier

Die "Faszination Papier" wird vom 14. August bis 15. Januar im Gustav Lübcke Museum in Hamm erlebbar. 31 Künstler aus dem In- und Ausland zeigen Collagen, Skulpturen und Objekte, darunter präzise Faltstücke, Papierschnitte, Pappmachés, Geschnitztes aus Pappe und Mixed Medias. Begleitend zeigen Studenten des Düsseldorfer Mode Design College mit "prêt à papier" eine Kleiderkollektion aus Papier.
Infos: https://www.museum-hamm.de



"Licht. Werk und Sammlung"

Die Stiftung Situation Kunst zeigt vom 23. Oktober bis 10. April im Museum unter Tage in Bochum eine Retrospektive des Licht- und Objektkünstlers Adolf Luther (1912-1990). Die Schau mit dem Titel "Licht. Werk und Sammlung" veranschaulicht Luthers Suche nach neuen, offeneren Werks- und Ausdrucksformen in Abgrenzung zur traditionellen Malerei. Nach einigen abstrakt-malerischen Werken löste er sich von diesen, indem er sogenannte Materiebilder anfertigte, die sich durch einen plastischen Umgang mit Farbe und Material auszeichnen. Der Künstler verstärkte diese Tendenz mit Lichtschleusen, Spiegelobjekten und Rauminstallationen.
Infos: http://www.situation-kunst.de



Martin Assig "Weil ich Mensch bin"

Das MKM Museum Küppersmühle für Moderne Kunst in Duisburg präsentiert vom 4. November bis 5. März den Maler Martin Assig (*1959) mit der retrospektiv angelegten Schau "Weil ich Mensch bin". Die Auseinandersetzung mit Existenz ist zentraler Bestandteil im Schaffen des Künstlers. Seine Arbeiten handeln von der Endlichkeit des Lebens, den eigenen Erfahrungen von Bedrohung, aber auch von Resilienz. Entlang von zehn Themenschwerpunkten werden die Besucher durch die rund 400 Werke der Ausstellung geführt.
Infos: http://www.museum-kueppersmuehle.de



PostMost - Künstler:innen aus Mariupol zeigen ihre Bilder auf der Zeche Zollern

"PostMost" heißt eine neue Ausstellung mit Werken von Künstler:innen aus Mariupol, die der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) in seinem Industriemuseum Zeche Zollern zeigt. Im Untergeschoss der Maschinenhalle sind rund 40 Gemälde auf Leinwand sowie 30 Grafiken und Aquarelle zu sehen. Die Werke entstanden zum Teil in einer gemeinsamen Residenz in Deutschland, die die ukrainischen Künstler:innen nach ihrer Flucht bezogen haben. So thematisieren viele der Bilder den Krieg und das Leben in der Heimatstadt Mariupol.
Die Schau ist noch bis 24. März 2023 auf der Zeche Zollern zu sehen.



Führung „Über Kohle und Kumpel“

Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Mo–Fr stündlich von 11-16 Uhr,, Sa, So, Feier- und Brückentage halbstündlich von 11:00–17:00 Uhr, Dauer: 1 Stunde
Teilnahme: 10 €, ermäßigt 7 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 7 €, Familien 16 bzw. 25 €
Treffpunkt: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Öffentliche Führung im Lehmbruck Museum

Jeden Sonntag wird um 11.30 Uhr eine öffentliche Führung im Lehmbruck Museum in Duisburg angeboten. Die Führungen finden unter Einhaltung der geltenden Abstandsregelung und Maskenpflicht statt. Die Themen werden kurzfristig auf unserer Website bekanntgegeben.

Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Teilnahme: 2 EUR + Eintritt (9 EUR, erm. 5 EUR)
Anmeldung erforderlich unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de



Führung durch „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“

„Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“: Unter diesem Titel präsentiert sich derzeit die Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U. Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine 90-minütige öffentliche Führung durch die Ausstellung. Dabei ist auch der aktuelle Neuerwerb des MO, das Gemälde „Jüngling am Scheideweg“ von Christian Rohlfs, zu sehen. Treffpunkt ist der Eingang auf Ebene 5. Der Eintritt und die Führung sind frei.

dortmund.de/mo
Museums Ostwall
U-Dortmund, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund
Jeden Sonntag 15 Uhr



INTERKULTURELLES FRAUENEMPOWERMENT - NETZWERK

Jeden letzten Samstag im Monat bietet die Silent University Ruhr von 12.00 bis 15.30 einen Gesprächskreis in lockerer Atmosphäre mit Kinderbetreuung an. Hier bietet sich die Gelegenheit zum Austausch unter Frauen über Kulturen, Klassen, Altersgruppen, Religionen, Lebensstile und Fähigkeiten hinweg. Anmeldung bei bridget.fonkeu@ringlokschuppen.de

Jeden letzten Samstag im Monat | 12.00 Uhr
online per zoom



Führung im Anschauungsbergwerk

Di. bis Fr. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr Möchten Sie einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-MuseumsBochum gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.



HATTINGEN ZU FUSS

HATTINGEN ZU FUSS eröffnet die neue Saison für Stadtführungen! Pro Führung dürfen maximal zehn Personen teilnehmen, wobei Kinder unter 14 Jahren nicht eingerechnet werden. Öffentliche HATTINGEN ZU FUSS-Touren finden an jedem ersten Freitag im Monat um 17 Uhr sowie an jedem vierten Sonntag im Monat um 14.30 Uhr statt. Friedrich: „Und an jedem zweiten Freitag um 19 Uhr steht die Kostümführung mit dem Hauptmann der St. Georgs-Bruderschaft entlang der Stadtbefestigung auf dem Programm“. Alle öffentlichen Touren dauern rund 60 Minuten und kosten 10 Euro pro Person.

an jedem ersten Freitag im Monat um 17 Uhr sowie an jedem vierten Sonntag im Monat um 14.30 Uhr
Untermarkt, 45525 Hattingen



Immer wieder Sonntags - Uta Rotermund liest eigene und fremde Texte

Für viele gilt die Dortmunderin Uta Rotermund als „Perle des Reviers“. Die Schauspielerin, Kabarettistin, Autorin und ehemalige ARD- & WDR-Journalistin spricht gerne scharfzüngig über Rollenklischees und Alltagsprobleme von Frauen jenseits der 50. Für das Fletch Bizzel hat Uta ein Rezept entwickelt, um unser Publikum an so manchem grauen, kalten oder tristen Sonntagnachmittag einfach von innen aufzuwärmen, nämlich durch ein Innehalten - oder auch ein herzliches Lachen. Mit einem abwechslungsreichen Programm von eigenen und fremden Texten, und zwar immer wieder sonntags im Theater Fletch Bizzel…

Sonntags, 15.00 Uhr
Preise: 14/7€
Theater Fletch Bizzel
Humboldtstraße 45, 44137 Dortmund



Kochbücher, Rezepte und mehr: Allerlei Interessantes in der Historischen Bibliothek des Kochbuchmuseums

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in teils historischen Kochbüchern stöbern – das können Interessierte mittwochs in der Historischen Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle. Dann widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, Ratgeber und Rezepthefte, die die Präsenzbibliothek mehrfach besitzt, werden gegen eine Spende an proKULTUR e.V. abgegeben.
Wann: Mittwochs, 10 bis 14 Uhr
Ort: Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle, Dortmund



Stadtführung zum Thema „Dortmund und der Holocaust“

Sonntags bietet die Gedenkstätte Steinwache um 14.30 Uhr kostenlose Führungen sowohl durch ihre Dauerausstellung als auch eine Stadtführung zum Thema „Dortmund und der Holocaust“. Beide Führungen starten am Eingangstor bzw. auf dem Hof der Steinwache.

dortmund.de/steinwache
Gedenkstätte Steinwache
Steinstraße 50, 44147 Dortmund
Jeden Sonntag 14.30 Uhr



spätSCHICHT im Bergbaumuseum Bochum

An jedem ersten Donnerstag im Monat lädt das Bergbau Museum Bochum zur spätSCHICHT ein. Bis 20:30 Uhr haben Sie dann Zeit, dem Museum einen Besuch abzustatten. Und für die entspannte Feierabendatmosphäre bieten wir bei jeder spätSCHICHT einen besonderen Programmpunkt an. Das Angebot reicht von Lesungen über Vorträge bis hin zu Konzerten, die unabhängig vom Museum besucht werden können. Im November ist dies die Autorenlesung „Bier, Brot und Bergbau-Blödsinn“. Für das leibliche Wohl sorgt dabei die Museumsgastronomie KUMPELS, die mit bergmännischen Häppchen und typischen Ruhrpott-Gerichten Ihre Mägen füllt.

Deutsches Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
An jedem ersten Donnerstag im Monat bis 20.30 Uhr
letzte Grubenfahrt: 19:00 Uhr | letzte Turmfahrt & Kassenschluss: 20:00 Uhr



Sonntagsführung im Brauerei-Museum: Ein Rundgang durch die Dortmunder Biergeschichte

Dortmund als Bierstadt, die Brautechnik im 19. und 20. Jahrhundert, Bierwerbung, Biertransport und Export – um diese und weitere Aspekte der Dortmunder Biergeschichte geht es immer sonntags bei den Führungen im Brauerei-Museum. Der Eintritt in die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderschau „Kirmes, Karneval, Schützenfeste: Die Bierbrauerei auf den Volksfesten Westfalens“ ist frei.
Die Führung kostet 4,50 Euro
Wann: jeden Sonntag
Ort: Steigerstraße 16, Dortmund



Führung im Anschauungsbergwerk

Möchten Sie einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums Bochum gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.

Di. bis Fr. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum



Grubenlampenführungen auf Zeche Zollern

Passend zur dunklen Jahreszeit gibt es ein neues Angebot auf der Zeche Zollern: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet ab sofort in den Abendstunden Grubenlampenführungen in seinem Dortmunder Museum an. Ausgestattet mit Helmen und Kopflampen starten die Teilnehmenden zum Rundgang über das Gelände und erfahren Wissenswertes über Gebäude und Geschichte des ehemaligen Bergwerks. Die Tour klingt mit einer Fragerunde bei warmen Getränken in der Lampenstube aus, wo die Bergleute früher mit dem Geleucht für die Schicht unter Tage ausgestattet wurden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Täglich von 17:00 bis 18:00 Uhr
Preis: Museumseintritt ( Erwachsene: 5 Euro, Kinder & Jugendliche: Frei)
Ort: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Grubenweg 5 I 44388 Dortmund



Kurzführungen im Anschauungsbergwerk

Einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.

Bitte beachten Sie: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!
Di. bis So. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr
Bergbau-Museum Bochum, Dauer: max. 40 Min.
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Reservierung: erforderlich telefonisch unter +49 234 5877-220, per E-Mail unter service@bergbaumuseum.de oder vor Ort
Hinweis: Karten bitte max. 30 Mininuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung, Treffpunkt: Info
Teilnahmebedingungen: max. Personenzahl 8 Teilnehmende, Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt.



Führung zur Ausstellung „WELTGEIST“

Im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) in Dortmund startet jeden Sonntag um 11 Uhr eine Führung zur Ausstellung „WELTGEIST“. Der Kieler Künstler René Schoemakers thematisiert Extremismus, Ideologien und ihre teils Jahrhunderte alten Traditionen. In altmeisterlicher Manier schafft er Bilder, die verstören und berühren. Die Führung kostet 3 Euro, Eintritt 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

weltgeist-mkk.de
Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastraße 3, 44137 Dortmund
Jeden Sonntag 11 Uhr
Führung kostet 3 Euro
Eintritt 6 Euro



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr) Foto: Pixabay, bil