Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet, Foto: Pixabay, bill Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

FREITAG, 24. SEPTEMBER

MAX GOLDT „Max Gold liest“

Dass Max Goldts Werk sehr komisch ist, weiß ja nun jeder gute Mensch zwischen Passau und Flensburg. Dass es aber, liest man genau, zum am feinsten Gearbeiteten gehört, was unsere Literatur zu bieten hat, dass es wahre Wunder an Eleganz und Poesie enthält und dass sich hinter seinen trügerischen Gedankenfluchten die genaueste Komposition und eine blendend helle moralische Intelligenz verbergen, entgeht noch immer vielen, die nur aufs Lachen und auf Pointen aus sind. Max Goldt gehört gelesen, gerühmt und ausgezeichnet.
24.09.2021 | 20 Uhr | Lesung | Festhalle, Zeche Carl
VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 21 EUR



Iontach

Iontach irish music unlimited - eine der beliebtesten Formationen der irisch-traditionellen Musikszene, mit Siobhán Kennedy (IRL), Jens Kommnick (D) und Nick Wiseman-Ellis (GB)
Fr 24.9. 20 Uhr:, Kulturrat Bochum
Eine verbindliche Voranmeldung ist unbedingt erforderlich unter 0234 - 86 20 12 oder per Mail unter tickets@bochumerkulturrat.de



Unter-Tage-Spezial

„Bergbau ist nicht eines Mannes Sache“, sondern viele Experten braucht es, damit die Bergwerke so leistungsfähig und sicher werden konnten wie sie es zuletzt im deutschen Steinkohlenbergbau waren. Bei dem Unter-Tage-Spezial im Anschauungsbergwerk mit unseren ehemaligen Bergleuten lernen Sie einzelne Aspekte der Bergbautechnik genauer kennen – ohne jedoch das große Ganze einer Zeche aus dem Auge zu verlieren.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Fr. 10.09. & Fr. 24.09.2021 | jeweils ab 14:30 Uhr

Zielgruppe: ab 14 Jahren, Dauer: jeweils ca. 45 Minuten
Kosten: 5 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr). Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.



Traumzeit Festival startet im September

Planungssicherheit für alle Fans des Traumzeit Festivals im Landschaftspark Duisburg-Nord: Auf der Homepage teilt die Festivalleitung mit, dass der Ausweichtermin für das Musikfest vom 24. bis zum 26. September gehalten werden kann. Mit einigen Einschränkungen und unter den bekannten 3G-Regeln könne das Programm starten. Auf vier Bühnen sind an den drei Tagen u.a. Giant Rooks, Leoniden, Fortuna Ehrenfeld, Swutscher und Yin Yin zu hören.

Infos zu Programm und Tickets unter https://www.traumzeit-festival.de/



Internationaler Klimastreik am 24.9. in Bochum

Am 24.9. geht Fridays for Future wieder weltweit auf die Straße. Die Bochumer Gruppe organisiert ein Bühnenprogramm für den gesamten Nachmittag des Tages. Darin werden nicht nur in Redebeiträgen unterschiedliche Facetten von Klimagerechtigkeit beleuchtet, sondern auch ein umfangreiches Programm aus Live-Musik und Poetry Slams von unterschiedlichen Künstler*innen präsentiert werden. Nebenbei werden diverse Infostände bereitstehen, an denen verschiedene Initiativen und Organisationen über ihre Themen informieren.
Das für den 24.9. geplante Bühnenprogramm wird um 12:00 Uhr vor dem Bergbaumuseum beginnen. In das Programm wird ab ca. 14:00 Uhr eine klassische Demonstration durch die Innenstadt eingebettet sein. Anschließend werden ab ca. 16:00 Uhr bis zum Abendbeginn weitere Bands auftreten sowie Poetry Slams und Redebeiträge dargeboten werden.
Das Programm wird Gebärden-Übersetzt, aktuelle Infos zu dem Programm können auf den Social Media Kanälen von Fridays for Future Bochum gefunden werden.
Die Besucher*innen der Veranstaltung müssen geimpft, getestet oder genesen sein.



Kuratorenführung durch die Ausstellung „WELTGEIST“ im MKK Dortmund

Der Kieler Künstler René Schoemakers thematisiert in seinen fotorealistisch wirkenden Gemälden Extremismus, Ideologien und ihre teils Jahrhunderte alten Traditionen. In altmeisterlicher Manier schafft er Bilder, die verstören und berühren. Eine anderthalbstündige Kuratorenführung durch seine Ausstellung „WELTGEIST“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte (MKK) in Dortmund mit Dr. Christian Walda startet am Freitag, 24. September, 18 Uhr.

Die Führung kostet 3 Euro, der Eintritt 6
Euro, ermäßigt 3 Euro.



Spaziergang zur Kunst im Dortmunder Westfalenpark

Der Dortmunder Westfalenpark steckt voller Kunst – und spiegelt mit seiner Vielzahl und Vielfalt an Skulpturen und Plastiken die Entwicklung der Kunst im öffentlichen Raum wieder. In einem Rundgang am Freitag, 24. September, 15 Uhr zeigt Kunsthistorikerin Simone Rikeit die Entwicklung der Kunst im öffentlichen Raum vom Denkmal zur freien künstlerischen Arbeit und erläutert die Hintergründe zu einzelnen Werken.

Treffpunkt ist der Eingang Florianstraße.
Der Spaziergang ist kostenlos, zu zahlen ist nur der Parkeintritt (3,50 Euro).
Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden, zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.
Infos unter Telefon (0231) 50- 24876.



Hirschbrunft hautnah erleben

Hirsche paaren sich lediglich in der Zeit zwischen Mitte September und Ende Oktober - eine sehr kurze Zeitspanne, um die anmutigen Waldbewohner bei der Fortpflanzung zu beobachten. RVR Ruhr Grün lädt Interessierte am Freitag, 24. September, zu einer Exkursion in die Üfter Mark ein, um die Hirschbrunft live zu verfolgen.

Der Ausflug startet um 17.30 Uhr
Die Teilnehmenden werden gebeten ein Fernglas, wetterfeste Kleidung sowie Wanderschuhe mitzubringen
Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 02866/4491
Der genaue Treffpunkt wird bei der telefonischen Anmeldung bekannt gegeben
Erwachsene zahlen für die Teilnahme fünf Euro, Kinder drei.



Vorträge auf der Zeche Hannover in Bochum

Am Freitag (24.9.) finden auf der Zeche Hannover in Bochum zwei Vorträge statt. Ab 17.07 Uhr berichtet Steffen Apel über "The Goldfinger flies und die Story meines Aston Martin DB 5". Ab 19.07 Uhr stellt Prof. Dr. Metin Tolan unter dem Titel "Geschüttelt, nicht gerührt!" James Bond im Visier der Physik vor.

Der Eintritt ist jeweils frei.
Eine Anmeldung ist erforderlich unter Tel. 0234 282538-0 oder per Mail an zeche-hannover@lwl.org.



Fledermausexkursion rund um die Zeche Hannover in Bochum

Am Freitag (24.9.) findet um 19 Uhr eine Fledermausexkursion der Biologischen Station Östliches Ruhrgebiet rund um die Zeche Hannover in Bochum statt. Einst wurde auf der Zeche Hannover Kohle gefördert - heute ist die Bergbaufolgelandschaft ein Standort der Route Industrienatur. Begegnungen mit Fuchs und Fledermäusen sind auf dem Familienspaziergang am Abend nicht ausgeschlossen.

Um eine verbindliche Anmeldung unter Tel. 02323 2296410 oder per Mail an: info@biostation-ruhr-ost.de wird gebeten.
Die Teilnahme ist kostenfrei.



Steinbildhauerkurs auf Zeche Nachtigall in Witten

Von Freitag bis Sonntag (24.-26.9.) werden Erwachsene bei einem Steinbildhauerkurs kreativ - es sind noch Restplätze frei. Unter Anleitung der Steinbildhauerin Christina Clasen erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das Handwerk des Steinmetzes. Mit Fäustel, Knüpfel und Meißel verwandeln sie Sandstein in individuelle Kunstwerke.

Der dreitägige Kurs läuft Freitag von 18 bis 21.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr und kostet 65 Euro inklusive Eintritt und Material.
Werkzeug und Schutzbrille werden gestellt.
Anmeldung ist erforderlich unter 02302 93664-10.

SAMSTAG, 25. SEPTEMBER

Zwei traurige Clowns suchen den Sinn des Lebens

Eigentlich war die Premiere von Samuel Becketts „Endspiel“ bereits im Dezember 2020 geplant. Durch den Lockdown musste sie leider verschoben werden, und nun hofft das Schauspiel Essen sie am Samstag, 25. September um 19 Uhr in der Casa nachholen zu können. Dieses 1957 uraufgeführte Vier-Personen-Stück ist mittlerweile ein moderner Klassiker, der seit über 60 Jahren das Publikum sowohl fasziniert als auch verstört. Beckett, der als einer der wichtigsten Vertreter des absurden Theaters gilt, bringt hier nach „Warten auf Godot“ ein weiteres Schicksalspaar auf die Bühne: Hamm und Clov sind wie zwei traurige Clowns, die gegen das Unausweichliche, nämlich den (eigenen) Tod, anrennen und auch anspielen, wobei sie dabei fast beiläufig die großen Fragen zur menschlichen Existenz und dem Sinn des Lebens stellen.
Premiere am 25. September, 19:00 Uhr in der Casa.
Nächster Folgetermin am 26. September, 19:00 Uhr.
Eintritt: € 17,00. Karten unter Tel. 0201/81 22-200 oder www.schauspiel-essen.de



DJing für Einsteiger*innen: Workshop an der Pop School der Musikschule Dortmund

Auch DJing will gelernt sein – zum Beispiel in dem Workshop „DJing für Einsteiger*innen“ am Samstag, 25. September in der Pop School der Musikschule Dortmund. Einen ganzen Vormittag lang können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an der Steinstraße 35 mit DJ AT aka ATWASHERE verbringen und sich einiges von ihm abschauen. Albert Ruppelt alias DJ AT aka ATWASHERE verrät Tipps und Tricks aus seinem Berufsalltag. Außerdem stehen Praxisbeispiele und - übungen an Schallplattenspielern und Mischpulten auf dem Programm, und die Teilnehmenden können sich selbst als DJ ausprobieren.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Workshop der Pop School ist kostenlos und wird gefördert mit Mitteln des Landesprogramms „Kulturrucksack NRW“.
Weitere Workshop-Termine gibt es am Samstag, 30. Oktober und Samstag, 27. November, ebenfalls 10 bis 14 Uhr im Kleinen Saal der Musikschule Dortmund.
Anmeldung unter anmeldung@hop-dortmund.de



Höntroper Töpfermarkt

Seit 1994 wird jeweils am letzten Wochenende im September auf dem Gelände der Villa Baare der Höntoper Töpfermarkt veranstaltet. Einige Keramiker*innen des ersten Marktes sind heute noch dabei. In einer fantastischen Kulisse präsentieren die rund 50 ausgewählten Keramiker*innen die ausschließlich selbst herstellen ihre Produkte. Darunter finden Sie alles von Gebrauchskeramik, über Gartenkeramik bis hin zu Unikaten. Lassen Sie sich von dem Charme der Villa Baare verzaubern und schlendern sie über einen wunderschönen Markt. Für das Leibliche Wohl sorgen unsere Würstchen- und Waffelstände, sowie ein Café, in welchem eine Elterninitiative Kaffee, Limonade und selbstgebackenen Kuchen anbietet.

Wann: am Samstag 25.09.2021 von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag 26.09.2021 von 11 bis 18 Uhr
Wie: Mit Maske aber ohne Eintritt
Wo: Im Park der Villa Baare, Reiterweg 13, 44869 Bochum Wattenscheid-Höntrop
Website: www.höntroper-töpfermarkt.de



Der letzte Wochenend-Trödelmarkt des Jahres im Sportpark Duisburg lädt zur Schnäppchenjagd ein

Alle Schnäppchenjäger und Trödelmarkt-Fans dürfen sich auf das nächste Trödelhighlight im Sportpark Duisburg freuen: Am Samstag, 25. September 2021, von 8:00 bis 18:00 Uhr und am Sonntag, 26. September 2021, von 11:00 bis 18:00 Uhr wird der erste Sportpark-Trödelmarkt nach der Corona-Pause stattfinden.

Die Duisburger Trödelmärkte werden planmäßig stattfinden, so lange es die Coronaschutzverordnung des Landes NRW am jeweiligen Tag der Trödelmarkt-Veranstaltung zulässt.
Informationen rund um den Sportpark-Trödelmarkt sind im Internet auf www.duisburgkontor.de und www.duisburglive.de abrufbar oder telefonisch unter 0203 30525-18 erhältlich.



Duisburg in Lack und Chrom – der schönste Stau der Stadt

Am 25. und 26. September 2021 wird die Duisburger Innenstadt, von der Kuh- über die Königstraße bis hin zum Averdunkplatz, wieder zum Mekka der Autoliebhaber und Fahrspaß-Fans. Jeweils von 11 bis 18 Uhr können sich dann interessierte Besucherinnen und Besucher von ca. 200 Fabrikaten unterschiedlicher Automarken in allen Automobilklassen überzeugen. Von Kompakt- über Sportwagen bis hin zu Elektroautos und Oldtimern, bei Lack & Chrom wird für jeden „Autonarren“ das passende Modell dabei sein. Auch Fans von PS-starken 2-Rädern werden auf ihre Kosten kommen. Für das leibliche Wohl wird auch gesorgt werden.

Am Sonntag, 26. September 2021, werden zeitgleich zur Duisburger Automesse die Einzelhändler in der City zum verkaufsoffenen Sonntag einladen. Damit werden Fahrzeug- und Einzelhändler einen doppelten Anreiz bieten, um die Duisburger Innenstadt am Wahlsonntag zu besuchen.
Weitere Informationen zu Duisburg in Lack und Chrom sind unter www.duisburgkontor.de/events/lackundchrom zu finden.



Jürgen Becker mit seinem Live-Programm: Die Ursache liegt in der Zukunft

Jürgen Becker entwickelt den optimalen Optimismus ohne Opiate und holt uns alle unter seine warme Decke. Dort wird genau recherchiert, was die Welt zusammenhält, wenn sie auseinander fällt - und wie es sich für alle so richtig rechnet, Sie jetzt zu retten. Sein Humor lüftet durch, hält das Zeitfenster auf Kipp und macht den Chancen Avancen. Man geht nach Hause und denkt: Da geht noch was!

25. September 2021, 20:00 Uhr
Neukirchen-Vluyn, Kulturhalle
Vluyner Platz 1, 47506 Neukirchen-Vluyn



Segway Tour Nord

Mit dem Segway durch Duisburg: Eine Führung der ganz besonderen Art. Diennördliche Tour führt entlang der Ruhr bis zum Landschaftspark Duisburg-Nord. Unterwegs erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer spannende Informationen des Gästeführers. Vorkenntnisse mit dem elektrisch angetriebenen Segway-Roller sind nicht erforderlich. Die Teilnehmer werden vor Ort eingewiesen. Allerdings ist mindestens eine Mofa-Prüfbescheinigung oder ein PKW-Führerschein Voraussetzung.

Die Führung findet am Samstag, 25. September 2021, um 16:00 Uhr statt und dauert ca. 2 Stunden
Die Kosten belaufen sich auf 65,00 € pro Person
Festes Schuhwerk ist erforderlich
Gewichtszulassung pro Segway zwischen 45 kg und 118 kg (Fahrer und Last)
Die Buchung ist bis Donnerstag, 23. September 2021, bei der Tourist Information (Königstraße 86, 47051 Duisburg) oder online unter www.duisburg-tourismus.de erforderlich
Es muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Das Tragen einer Mund-/Nasen-Bedeckung ist nur nötig, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann.



Jan van Weyde - Große Klappe die Erste!

Ein Mann, ein Mikro. Jan van Weyde begeistert mit seiner authentisch-unaufgeregten Art und einem großartigen Slapstick-Talent! Sein Solo-Programm „GROSSE KLAPPE – die Erste“ umfasst den ganzen Wahnsinn, mit dem ein Familienvater zu kämpfen hat, der mit einem Beruf „in den Medien“ seine Familie zu ernähren versucht. Ob als Werbegesicht, auf der Bühne oder im Tonstudio – oder eben in der Rolle seines Lebens: als Papa. Zwischen Kunst und Kommerz, Kameras und Klamauk, Kinderbettchen und KACKAstrophen - seine große Klappe ist seine größte Waffe. Hätte er die nur nicht weiter vererbt...
25.09.2021 | 20 Uhr | Comedy | Festhalle, Zeche Carl
VVK 16 EUR zzgl. Gebühren | AK 21 EUR



Zwei Texte, ein Abend: „Das Mrs. Dalloway Prinzip/4.48 Psychose“ feiert Premiere im Schauspiel Dortmund

Zwei Autorinnen, zwei Texte, ein Tag. Vergangenheit, Gegenwart und die mögliche Zukunft, die ineinander fallen: Virginia Woolfs berühmter Roman „Mrs. Dalloway“ und „4.48 Psychose“ von Sarah Kane. Regisseurin Selen Kara inszeniert erstmalig diesen Dialog zwischen den beiden Autorinnen, die mehr als 70 Jahre trennen und die doch so viel in ihrer Kunst vereint. Premiere ist am kommenden Samstag, 25. September, um 19.30 Uhr im Schauspiel Dortmund.

Karten für die Premiere kosten 12,- bis 33,- Euro, für alle weiteren Termine (26. September, 18 Uhr, 13. und 14. Oktober, jeweils 19.30 Uhr sowie weitere ab November) 9,- bis 23,- Euro und sind erhältlich im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter www.theaterdo.de und 0231/50-27222.



Spaziergang zum Jugendstil in Dortmund

Einen Spaziergang zum Jugendstil im dicht bebauten Unionviertel in Dortmund startet am Samstag, 25. September: Stadtführer Wolfgang Kienast führt zu Fassaden und Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert und macht auf die Besonderheiten des Jugendstils in Dortmund aufmerksam. Los geht es um 14 Uhr am Café Erdmann im Westpark (Rittershausstraße 40).

Der Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro.
Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Dort müssen die Teilnehmenden auch ihre Daten hinterlassen. Es besteht keine Möglichkeit, am Tag der Tour vor Ort eine Karte zu erwerben.
Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden; zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.
Infos unter Telefon (0231) 50-24876.



Bochumer Kultursommer 2021 - „Music & Beyond“

Im Rahmen des Bochumer Kultursommers 2021, gibt es auf dem Thealozzi-Hof eine Veranstaltung mit jungen Nachwuchskünstler*innen. Am Samstag, 25.09.2021 - „Music & Beyond“- mit fünf öffentlichen, interdisziplinären Auftritten von Kindern- und Jugendlichen, die Ihre im Vorfeld erarbeiteten künstlerischen Programme präsentieren. Zweimal musste es wegen der schlechten Wetterprognosen ausfallen. Jetzt haben wir eine überdachte Bühne und es findet statt.
Vorsichtshalber Tipp für unser Publikum: Regenschirm nicht vergessen.

Am besten vorher anmelden, da es wegen Corona nur reduzierte Plätze auf dem Hof gibt.
Für alle gelten die 3G Regeln (nur Schülerausweis reicht nicht).
Unter Fon: 0234 / 17590 (ggf. auch AB) oder per Mail an: info@thealozzi.de
Der Einlass ist von 15:30h – 16h | Beginn der Veranstaltung 16h – Ende max. 19h
Nähere Infos zu den Acts findet Ihr unter: https://www.thealozzi.de/kultursommer-2021.html
Adresse: www.thealzzi.de | Pestalozzistr. 21 | 44793 Bochum



Viel los auf der Zeche Zollern in Dortmund

Der Samstag (25.09.) startet auf der Zeche Zollern in Dortmund um 11.30 Uhr mit einer Führung durch die Sonderausstellung "Die Zukunft im Blick". Die Besucher:innen erhalten Einblicke in das Bildarchiv des Regionalverbandes Ruhr (RVR) sowie Hintergrundinformationen rund um die historischen Ruhrgebietsfotografien.
Um 15 Uhr können Interessierte bei der Führung "Von Konzepten zu Kartoffeln - ein neuer Museumsgarten entsteht" den neu angelegten Arbeitergarten der Zeche Zollern erkunden. Neben Geschichten zur Lebenswelt und Versorgung der Bergleute gibt es Tipps und Tricks zum Anbau von historischen Pflanzen für den eigenen Garten.

Das Angebot ist kostenlos, bezahlt werden muss nur der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 5 Euro, Kinder und Jugendliche frei).



Öffentliche Führung auf der Zeche Hannover in Bochum

Am Samstag (25.9.) beginnt um 15 Uhr eine öffentliche Führung durch die Sonderausstellung "Boten, Helfer und Gefährten". Der Rundgang steht unter dem Motto "Gehegt, geliebt, gegessen" und befasst sich mit der besonderen Beziehung von Tieren und Menschen im Revier.

Die Teilnahme ist kostenfrei.



geographische Exkursion auf Zeche Nachtigall

Am Samstag (25.9.) um 15 Uhr heißt es "Kohlezeit - Wurzeln, Wachstum und Wandel im Muttental". Bei der 2,5-stündigen Exkursion folgen die Teilnehmenden der Spur des schwarzen Goldes von seiner Entstehung vor 300 Millionen Jahren bis in die Gegenwart. Dabei erfahren sie Wissenswertes über den Landschaftswandel im Ruhrtal. Vom Informationszentrum des Geoparks Ruhrgebiet geht es durch den Nachtigallstollen ins Muttental und an die Ruhr.

Die Teilnahme kostet 10 Euro pro Person inkl. Eintritt.
Anmeldung ist erforderlich unter 02302 93664-10.



Steinbildhauerkurs auf Zeche Nachtigall in Witten

Von Freitag bis Sonntag (24.-26.9.) werden Erwachsene bei einem Steinbildhauerkurs kreativ - es sind noch Restplätze frei. Unter Anleitung der Steinbildhauerin Christina Clasen erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das Handwerk des Steinmetzes. Mit Fäustel, Knüpfel und Meißel verwandeln sie Sandstein in individuelle Kunstwerke.

Der dreitägige Kurs läuft Freitag von 18 bis 21.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr und kostet 65 Euro inklusive Eintritt und Material.
Werkzeug und Schutzbrille werden gestellt.
Anmeldung ist erforderlich unter 02302 93664-10.



Inklusive Führung für hörende und gehörlose Besucher:innen im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Zu einer inklusiven Führung durch das Schiffshebewerk Henrichenburg für hörende und gehörlose Besucher lädt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) am Samstag (25.9.) um 15 Uhr in sein Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg nach Waltrop (Kreis Recklinghausen) ein. Bei der inklusiven Führung "Wie funktioniert ein Hebewerk?" gehen die Teilnehmer:innen auf eine Entdeckungsreise durch das Schiffshebewerk und erforschen das Geheimnis der Kraft, mit der die Schiffe 14 Meter gehoben werden. Rainer Miebach führt die Teilnehmer:innen in deutscher Gebärdensprache. Zwei Dolmetscher:innen, die in Lautsprache übersetzen, begleiten ihn.

Die Führung ist kostenlos. Zu entrichten ist nur der gewöhnliche Museumseintritt. Für Kinder und Jugendliche ist der Eintritt frei.
Für den Zutritt zum Gelände muss ein 3G-Nachweis (genesen, geimpft, getestet) erfolgen.

SONNTAG, 26. SEPTEMBER

Die Kulturlandschaft Deilbachtal

Ein Kernobjekt der Kulturlandschaft Deilbachtal ist das Ensemble des historischen Kupferhammers. Die Ausstellung im Kutschenhaus des Kupferhammers zeigt mit zahlreichen Objekten, Karten und historischen Fotos anschaulich den Entwicklungsprozess der Kulturlandschaft Deilbachtal von einer bäuerlichen zu einer industriellen und postindustriellen Landschaft. (1 Std.)
Öffentliche Führung, Kupferhammer, Kutschenhaus
So 26.9._11 Uhr
3 € inkl. Eintritt



Offene Gästeführung auf CARL. Entdecken Sie CARL!

Erfahren Sie mehr über die Bergbaugeschichte des Essener Nordens und die Geschichte der Zeche Carl. Nicht nur für Erwachsene sondern auch für Kinder geeignet!
So, 26.09.2021 | 12:00 Uhr, Zeche Carl
Kein VVK | Tageskasse 3 EUR pro Person inkl. historischer Broschüre



Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

In diesem Jahr bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wieder die beliebten Fahrten mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward in Herten an. Bequem und ohne Anstrengung geht es hinauf auf den 151m über NN hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein.

Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 18,50 € pro Person. Die erste Fahrt findet am Sonntag, 25. Juli von 14:00 – 16:00 Uhr statt.
Weitere Termine (je 14:00 – 16:00 Uhr):
29. August 2021, 26. September 2021
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung jeweils bis dienstags vor der Tour unbedingt erforderlich ist. Anmeldungen nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Email unter hoheward@rvr.ruhr entgegen. Alternativ ist eine Onlinebuchung möglich.



Stadtmarketing Witten lädt zum Sonntagströdel

Diesen Sonntag, 29. August, verwandelt sich der Rathausplatz in Witten wieder in ein Schnäppchenparadies, denn die Stadtmarketing Witten GmbH lädt zum beliebten Trödelmarkt in die Wittener Innenstadt ein. Bis Oktober können sich die Besucher wieder regelmäßig sonntags von 11 bis 16 Uhr auf Schatzsuche und Schnäppchenjagd begeben.

Der Eintritt ist kostenfrei.

Weitere Termine: 12.9., 26.9. und 10.10.2021

Händler können sich bereits Standplätze für die kommenden Trödelmarkt-Termine sichern. Die Anmeldung kann ausschließlich online über das Erlebnisportal des Stadtmarketing Witten erfolgen. Telefonische oder persönliche Anmeldungen sind nicht möglich. Die Standgebühr beträgt ab Juni 2021 für 3 Meter 23,00 € (inkl. 2,00 € Buchungsgebühr).



Santa Cecilia String Orchestra

Der Mensch braucht Sehnsuchtsorte, an denen die Realität fern bleibt. Dorthin entführen die Streicher des Orchesters der Accademia Nazionale di Santa Cecilia in ihrem Konzert zunächst mit einer Hommage an die Musik des italienischen Kinos. Stücke des 2020 verstorbenen Ennio Morricone sind dabei ebenso vertreten wie die Musik von Nicola Piovani. Mit dessen Soundtrack zur Tragikomödie "Das Leben ist schön" (1997) hat er in Hollywood einen Oscar gewonnen.

Sonntag, 26. September 2021, 20:00 Uhr
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal
Gekauft werden können die Tickets im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.
Infos: https://www.theater-essen.de/spielplan/santa-cecilia-string-orchestra-106059/5868/



Wortklub Dortmund - Kay Voges und Paul Wallfisch: Bye Bye Kay!

Über ein Jahr nach seinem viel zu leisen Abschied aus Dortmund, erzählt Kay Voges von seiner Zeit als Schauspieldirektor und darüber, wie er das Theater wachgeküsst und die Stadt zu einer der aufregendsten Theateradressen des Landes gemacht hat. Der Weltreisende Paul Wallfisch liefert die Musik. Kurzum: Wir schwelgen in Erinnerungen und verbeugen uns vor einem großen Theatermacher. Ein Abend mit Überraschungen und Überraschungsgästen.

So. 26.9.21 / 18 Uhr
domicil, Hansastr 7-11, 44137 Dortmund
Die jeweils aktuellen Coronaregeln werden möglicherweise dazu führen, dass das Angebot von Sitzplätzen eingeschränkt ist. Interessierte und Ticketbesitzer werden gebeten die aktuellen Informationen dazu auf den Seiten vom domicil (www.domicildortmund.de) einzusehen.



Höntroper Töpfermarkt

Seit 1994 wird jeweils am letzten Wochenende im September auf dem Gelände der Villa Baare der Höntoper Töpfermarkt veranstaltet. Einige Keramiker*innen des ersten Marktes sind heute noch dabei. In einer fantastischen Kulisse präsentieren die rund 50 ausgewählten Keramiker*innen die ausschließlich selbst herstellen ihre Produkte. Darunter finden Sie alles von Gebrauchskeramik, über Gartenkeramik bis hin zu Unikaten. Lassen Sie sich von dem Charme der Villa Baare verzaubern und schlendern sie über einen wunderschönen Markt. Für das Leibliche Wohl sorgen unsere Würstchen- und Waffelstände, sowie ein Café, in welchem eine Elterninitiative Kaffee, Limonade und selbstgebackenen Kuchen anbietet.

Wann: am Samstag 25.09.2021 von 11 bis 19 Uhr und am Sonntag 26.09.2021 von 11 bis 18 Uhr
Wie: Mit Maske aber ohne Eintritt
Wo: Im Park der Villa Baare, Reiterweg 13, 44869 Bochum Wattenscheid-Höntrop
Website: www.höntroper-töpfermarkt.de



Spätsommer-Führung im Gehölzgarten Ripshorst

Die Natur nochmal in vollen Zügen genießen, bevor sich der Sommer dem Ende entgegen neigt: Der Regionalverband Ruhr (RVR) lädt zu einem Spaziergang durch den Gehölzgarten Ripshorst ein. Die Entdeckungstour findet am Sonntag, 26. September, zwischen 11 und 13.30 Uhr statt. Die Führung ist besonders für Familien mit Kindern geeignet. Die Teilnehmenden werden gebeten festes Schuhwerk zu tragen.

Der Treffpunkt ist am Eingang des Gehölzgartens Ripshorst (Ecke Osterfelder-/Ripshorster Straße)
Erwachsene zahlen für die Führung drei Euro, für Kinder ist der Eintritt frei
Eine verbindliche Anmeldung ist erforderlich unter Telefon: 0208/88334-83



Fahrradtour durch den Dortmunder Westen

Am Sonntag (26.09.) begibt sich um 10.30 Uhr eine Gruppe auf Fahrradtour (ca. 15 km) durch den Dortmunder Westen. Sie führt über Dellwig, Marten und Dorstfelder Halden in Richtung Revierpark Wischlingen. Unterwegs erzählen fachkundige Gästeführer:innen Wissenswertes über die Entwicklung kleiner Orte während der Industrialisierung.

Teilnehmen können sichere Fahrradfahrer:innen ab zehn Jahren, eine vorherige Anmeldung ist erforderlich (telefonisch unter 0231 6961-220 oder per Mail: zeche-zollern@lwl.org ).
Das Angebot ist kostenlos, bezahlt werden muss nur der reguläre Museumseintritt (Erwachsene 5 Euro, Kinder und Jugendliche frei).



Steinbildhauerkurs auf Zeche Nachtigall in Witten

Von Freitag bis Sonntag (24.-26.9.) werden Erwachsene bei einem Steinbildhauerkurs kreativ - es sind noch Restplätze frei. Unter Anleitung der Steinbildhauerin Christina Clasen erhalten die Teilnehmenden einen Einblick in das Handwerk des Steinmetzes. Mit Fäustel, Knüpfel und Meißel verwandeln sie Sandstein in individuelle Kunstwerke.

Der dreitägige Kurs läuft Freitag von 18 bis 21.30 Uhr, Samstag und Sonntag jeweils von 10 bis 16 Uhr und kostet 65 Euro inklusive Eintritt und Material.
Werkzeug und Schutzbrille werden gestellt.
Anmeldung ist erforderlich unter 02302 93664-10.



Museumsfest im LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg

Ein buntes Familienprogramm erwartet die Besucher:innen beim diesjährigen Museumsfest im Schiffshebewerk Henrichenburg. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) lädt dazu am Sonntag (26.9.) von 10 bis 18 Uhr in sein Industriemuseum nach Waltrop (Kreis Recklinghausen) ein.

Eintrittsregeln:
Der Eintritt in das Museum ist am Museumsfest kostenlos.
Für den Zutritt zum Gelände muss allerdings ein 3G-Nachweis (genesen, geimpft, getestet) erfolgen.
Für die Teilnahme an den Führungen ist eine Voranmeldung am Eingang notwendig.



Ennio Morricones Soundtrack zum amerikanischen Monumentalfilm "Moses" ist längst ein Klassiker der internationalen Filmmusik. Und auch die Komposition zum ergreifenden Drama "Das Leben ist schön", für die Nicola Piovani mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, gehört zu den Meisterwerken der Filmgeschichte. Auszüge aus diesen musikalischen Perlen sind jetzt mit dem Santa Cecilia String Orchestra zu erleben. Unter der Leitung von Luigi Piovano führt die musikalische Reise des Ensembles, das sich 2013 aus Reihen des renommierten Orchesters der Accademia Nazionale di Santa Cecilia gebildet hat, aber noch in ganz andere Gefilde: Tango-Klassiker von Astor Piazzolla stehen ebenso auf dem Programm wie Tschaikowskis Serenade C-Dur, op. 48.

Sonntag, 26. September 2021, 17:00 Uhr
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

MONTAG, 27. SEPTEMBER

Kunst-Spaziergang zum Phoenix-See Dortmund

Das Wilhelm-Hansmann-Haus in Dortmund bietet am Montag, 27. September, einen Spaziergang an. Es geht um Kunst in Hörde und am Phoenix-See. Der Treffpunkt ist um 12 Uhr die Schlanke Mathilde am Hörder Brückenplatz. Anschließend wird die Chocolaterie Monika Wechsler in der Hermannstraße 130 besucht.

Die Teilnahme kostet zwei Euro.
Information / Anmeldung unter 50-23357 oder 50-23358 oder whh@stadtdo.de

DIENSTAG, 28. SEPTEMBER

Tour zur Street Art in Dortmund

Die Tour zur Street Art startet am Dienstag, 28. September, 16.30 Uhr an der „44309 Street Art Gallery“ (Rheinische Str. 16). Galeristin Daniela Bekemeier begleitet zu den Werken internationaler Künstler*innen an Mauern und Wänden im Unionviertel in Dortmund.

Der Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro.
Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Dort müssen die Teilnehmenden auch ihre Daten hinterlassen. Es besteht keine Möglichkeit, am Tag der Tour vor Ort eine Karte zu erwerben.
Die Dortmunder Spaziergänge zur Kunst im öffentlichen Raum können auch separat gebucht werden; zum Beispiel für eine Geburtstagsfeier, einen Betriebsausflug oder für externe Gästegruppen.
Infos unter Telefon (0231) 50-24876.



Oli Hilbring: Schön doof! Olis Cartoons LIVE

Oli Hilbring - ein Cartoonist auf der Bühne? Schön Doof! Und vor allem lustig. Pünktlich zum Kinostart des neuen Bonds wird Oli im UCI Bochum zu Gast sein und einen Abend lang neben seinen Klassikern auch seine besten Bond-, Film- und Serien-Cartoons live präsentieren.

Nur am 28. September um 19.30 Uhr im UCI Bochum
Tickets kosten 15 € auf allen Plätzen und sind ab sofort unter uci-kinowelt.de erhältlich

MITTWOCH, 29. SEPTEMBER

Neues Lesen: Achim Lutter "Im Zeichen des Windhundes"

Das Netzwerk einer nach dem 2. Weltkrieg entstandenen Geheimarmee breitet sich wie ein unaufhaltsames Krebsgeschwür in Westeuropa aus. Durch perfide Machenschaften wie das Ausspionieren und Erpressen einflussreicher Persönlichkeiten in Industrie, Politik und Militär wollen die Beteiligten ihre Macht „im Zeichen des Windhundes“ ausweiten. Im Herbst 1961 wird bei einem NATO-Herbstmanöver ein junger britischer Nachrichten-Offizier unter mysteriösen Umständen ertrunken aufgefunden. Siebenundzwanzig Jahre später erfährt Lydia, eine junge Polizeipsychologin bei Scotland Yard, dass der Mann an der Seite ihrer Mutter nicht ihr leiblicher Vater ist.
Mittwoch, 29. September 2021, 19.30 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund
Eintritt: 2,50 €
Wegen begrenzter Platzanzahl ist eine Voranmeldung per Mail erforderlich: VeranstaltungenZB@stadtdo.de



Über die Mechanismen der Macht

Die neue Spielzeit 2021/2022 wird am Schauspiel Essen mit einer Inszenierung von Hermann Schmidt-Rahmer eröffnet, der am Schauspiel Essen u. a. mit der deutschen Erstaufführung von „Die Hauptstadt“ nach Robert Menasses gleichnamigem Roman in der Spielzeit 2018/2019 Erfolge feierte. Seine Inszenierung von Bertolt Brechts „Die Rundköpfe und die Spitzköpfe oder Reich und reich gesellt sich gern“ geht in einer eigens erstellen „Essener Fassung“ erstmals am 10. September ab 19:30 Uhr über die Grillo-Bühne.
Premiere am 10. September, 19:30 Uhr im Grillo-Theater.
Nächste Folgetermine am 11., 29., 30. September, jeweils 19:30 Uhr.
Eintritt: € 14,00-25,00.
Karten unter Tel. 0201/81 22-200 oder www.schauspiel-essen.de



2. Philharmonisches Konzert: Kreaturen aus Klang

Das SIGNUM saxophone quartet ist die „Boyband“ unter den klassischen Musikensembles. Wenn die vier jungen Musiker die Bühne betreten, erlebt das Publikum einen Abend voller Überraschungen. Gefeiert für ihren einzigartigen Sound reisen die vier Saxophonisten inzwischen um die halbe Welt und bringen mit ihren Ideen neue Hörerlebnisse auf die Bühne – auch im 2. Philharmonischen Konzert der Duisburger Philharmoniker präsentiert das Quartett an der Seite des Dirigenten Benjamin Shwartz eine spannende Mischung aus jazzigen Sounds und lyrischen Melodien mit dem Konzert für Saxophonquartett und Orchester von Philip Glass.

Mittwoch, 29. September 2021, 19.30 Uhr in der Philharmonie Mercatorhalle Duisburg
Donnerstag, 30. September 2021, 19.30 Uhr in der Philharmonie Mercatorhalle Duisburg
Konzerteinführung: Mittwoch und Donnerstag jeweils um 18.30 Uhr.
Karten gibt es über die Theaterkasse Duisburg Opernplatz (Neckarstraße 1, 47051 Duisburg), Tel. 0203 / 283 62 100 oder per Mail karten@theater-duisburg.de sowie online unter www.duisburger-philharmoniker.de



Vortrag im Planetarium: Schwarzes Loch schreddert Stern

Das Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, lädt am Mittwoch, 29. September, um 20 Uhr zu einem Live-Vortrag in die Kuppel ein. Prof. Anna Franckowiak von der Ruhr-Universität Bochum berichtet von Ereignissen, die zu den extremsten zählen, die das Universum zu bieten hat – und die in Bochum erforscht werden.

Karten für den Vortrag kosten fünf Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Festival für Digitale Künste Zollverein

Am 27. August 2021, startet auf dem UNESCO-Welterbe Zollverein in Essen NEW NOW, das neue Festival für Digitale Künste. Rund 60 internationale Künstler:innen zeigen in einem abwechslungsreichen Programm ihre Werke. NEW NOW präsentiert so über fünf Wochen bis zum 3. Oktober 2021 die Vielfalt der Digitalen Künste – vom Produktionsprozess bis zur Ausstellung, live und digital. An der Schnittstelle von Kunst, Technologie und Gesellschaft entstehen in den ersten drei Wochen des Festivals auf zwei Etagen der Mischanlage raumgreifende Kunstinstallationen. „Mit NEW NOW verwandeln wir das Welterbe Zollverein in ein temporäres Zentrum einer neuen Produktionskultur und Kunstbewegung – kreativ, progressiv und agil“, so Jasmin Grimm, die Künstlerische Leitung von NEW NOW, zugleich Künstlerische Leitung der Stiftung Zollverein mit Schwerpunkt auf Digitale Künste.



Das Literaturhaus Oberhausen im September

• wir präsentieren Ingo Schulze, Die rechtschaffenen Mörder
Freitag, 10. September 2021
19 Uhr (Einlass 18 Uhr)
Cafe Klatsch, Elsässer Str. 17, 46045 Oberhausen
Eintritt: 12 € (ermäßigt 6 €), Anmeldung erforderlich

• beteiligen uns am Leseclub-Festival mit Asal Dardan, Betrachtungen einer Barbarin
Freitag, 17. September 2021
19:30 Uhr (Einlass ab 18:30 Uhr)
Ruhrwerkstatt AKA 103, Akazienstr. 103, 46045 Oberhausen
Eintritt: 28,68 € (incl. Buch und VVK), Anmeldung und Ticket-Kauf erforderlich unter: https://leseclubfestival.com/

• und schließen den Reigen mit Deniz Ohde, Streulicht
Freitag, 24. September 2021
19:00 Uhr (Einlass ab 18:00 Uhr)
Cafe Klatsch, Elsässer Str. 17, 46045 Oberhausen
Eintritt: 10 € (ermäßigt 5 €), Anmeldung erforderlich



Stadtlichter sind wieder da

Vom 10. bis 26. September Illumination auf dem Westfriedhof in Unna.
Es leuchtet wieder so schön auf dem Westfriedhof in Unna. Die Stadtlichter-Veranstaltung ist zurück. Ab 10. September ist das Areal in Unnas Mitte glanzvoll illuminiert. Zwischen Bäumen und Wegen entsteht eine „andere Welt“: Licht-Objekte, Video-Projektionen und sanftes Licht verwandeln den gesamten Westfriedhof in eine surreale Szenerie.
Datum: 10.9.-26.9. September 2021, So-Do 19 bis 22 Uhr, Fr-Sa 19 bis 23 Uhr
Veranstaltungsort: Westfriedhof Unna / Eingang über den Rio Reiser Weg – Platz der Kulturen
Eintritt: Erwachsene 7,- Euro, Kinder 6-12 Jahre 3,- Euro
Mehr Infos: www.world-of-lights.de



Die Stadt der Zukunft - Bilder von Jugendlichen Sonderausstellung im Nachklang zum Klima Festival Ruhr

Unter dem Titel "Die Stadt der Zukunft" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis 19. September auf der Zeche Zollern in Dortmund großformatige Bilder von Jugendlichen, die bei einem Picknick im Rahmen des "Klimafestivals Ruhr" entstanden sind. Die Arbeiten sind im Untergeschoss der Maschinenhalle zu sehen. In ihrer Gesamtheit nehmen die Bilder die Betrachter:innen mit auf eine Reise in die Zukunft. Damit ist die Schau im Untergeschoss der Maschinenhalle eine farbenfrohe und aktuelle Ergänzung zur Ausstellung "Die Zukunft im Blick" mit historischen Fotografien aus dem Bildarchiv des RVR, die bis zum 24. Oktober in der historischen Werkstatt der Zeche Zollern zu sehen ist.



Abendspaziergang im Zoo

Den Zoo einmal für sich ganz alleine haben. Diesen Wunsch haben viele Tierfreunde. Bei einem Abendspaziergang im Zoo Dortmund kommt man diesem Wunsch schon sehr nahe. Nur mit einer kleinen Gruppe wird man von einem Zoolotsen durch den Zoo geführt, nachdem der Zoo geschlossen wurde und der letzte Pfleger den Park verlassen hat. Dadurch erhält man einen exklusiven Einblick in das Leben der Tiere und erfährt viele Informationen und Anekdoten über die Tiere und Tierpersönlichkeiten.

Der erste Termin nach der langen Corona-Pause findet schon am Freitag, 17. September, 18.30 Uhr, statt.
Die Teilnahme kostet 19,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr pro Person.
Tickets für den Abendspaziergang sind nur über den Onlineticketshop (https://zoo-dortmund.ticket.io/) zu erwerben. Eine Abendkasse wird es in diesem Jahr nicht geben.



GEISTER

Im Zentrum der aktuellen Produktion von RUHRORTER steht eine besondere Perspektive auf Vergangenheiten und Werdegänge. Die multimediale Theaterarbeit GEISTER lässt in der alten Schreinerei der Friedrich Wilhelms-Hütte zwei Menschen einen Schwellenraum betreten, der die Unterschiede zwischen dem, was gewesen ist, und dem, was gewesen sein könnte, zunehmend verunschärft. In Gang gesetzt wird so ein Spiel mit Erinnerungen, Wünschen und Gewissheiten, das um Doppelgänger und andere gespensterhafte Erscheinungen kreist.

An folgenden Terminen gibt es noch freie Plätze: 17.9. / 18.9. / 22.9. / 24.9. / 25.9.2021 jeweils 19:30 Uhr
Ort: Friedrich Wilhelms-Hütte, Friedrich-Ebert-Straße 125, 45473 Mülheim an der Ruhr
Treffpunkt: Pförtnerhaus. Bitte tragen Sie festes Schuhwerk.
Kartenreservierung: Wir bitten um Reservierung per Mail unter info@ruhrorter.com.
Preise: 8,- EUR / 4,- EUR erm. / Freier Eintritt für Geflüchtete und Personen, die Leistungen im Rahmen der Grundsicherung beziehen.



Kinderfilmtage im Ruhrgebiet

In Essen, Mülheim und Oberhausen hebt sich vom 19. September bis zum 3. Oktober der Vorhang für die 38. Kinderfilmtage im Ruhrgebiet. Eröffnet wird das Festival am Sonntag, 19. September, ab 11 Uhr im Lichtburg Filmpalast Oberhausen mit Aktionen für Kinder und dem Kinderfilmklassiker "Vorstadtkrokodile". Das Buch feiert in diesem Jahr seinen 45. Geburtstag.

Infos: http://www.kinderfilmtage.de



Goldstücke in Gelsenkirchen

Die kinetische Sammlung des Kunstmuseums Gelsenkirchen ist eine der umfangreichsten Sammlungen ihrer Art in Europa und immer eine Reise wert. Vom 29. September bis zum 3. Oktober 2021 sprengt das Kunstmuseum seine Grenzen und trägt die Lichtkunst nach draußen: Fünf Tage lang verbindet die Open-Air-Ausstellung „Goldstücke“ aktuelle Positionen der Lichtkunst mit imposanten Illuminationen der Innenstadt von Gelsenkirchen-Buer.

Alle Angebote rund um die Kunstwerke lassen sich im Flyer oder auf www.gelsenkirchen.de/goldstuecke finden.



Freie Plätze in VHS-Kursen in Bochum - 10-Finger-Tastschreiben am PC für Anfängerinnen und Anfänger

Hier lernen die Teilnehmenden, schnell und effektiv die Tastatur am Computer zu bedienen. Das Tastenfeld wird nach dem 10-Finger-System mit Zahlen und Sonderzeichen erarbeitet. Am Ende des VHS-Kurses werden sie in der Lage sein, Texte fließend zu schreiben und ihre Schreibgeschwindigkeit selbstständig weiter zu steigern. Es gibt die Gelegenheit, ein VHS-Zertifikat über die Schreibgeschwindigkeit zu erwerben.

Der Kurs findet 12 Mal montags ab dem 20. September von 18 Uhr bis 19.30 Uhr im EDV-Schulungsraum 114, Baarestraße 33, statt und kostet 158,40 Euro, ermäßigt 107,70 Euro.
Interessierte können sich bei der VHS unter 0234 / 910 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de anmelden.



Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour

Hoch hinaus und tief hinein geht es auf der „Pütt & Panorama“ -Tour des RVR-Besucherzentrums Hoheward am Sonntag, 18.07.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr. Erleben Sie authentische und ganz besondere Ein- und Ausblicke in die Geschichte des Bergbaus und den Wandel der daraus entstandenen Kulturlandschaft.

Sie starten am Ankerpunkt der Route Industriekultur und Beispiel einer der großen Tiefbauzechen des Reviers, der Zeche Ewald in Herten. Nach einer Außenbesichtigung der historischen Bestandsgebäude geht es bequem per Bus hinauf auf die größte Haldenlandschaft Europas.

Die Tour dauert insgesamt drei Stunden und kostet 25,00 € pro Person.
Weitere Termine: 15.08.2021, 19.09.2021, 17.10.2021, 21.11.2021 und 12.12.2021 jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr
Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen während der Corona-Pandemie ist die Teilnehmeranzahl stark begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Hinweise zu den aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und Anmeldungen für den nächsten Termin nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward noch bis Freitag, 09.07.2021 unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Mail an hoheward@rvr.ruhr entgegen.



Kindheit im Ruhrgebiet

Von den Erfahrungen in der Kindheit zehren Menschen ihr ganzes Leben lang. Die Ausstellung in der Galerie des Ruhr Museums zeichnet anhand von außergewöhnlichen und alltäglichen Objekten die Erinnerungen aus verschiedenen Kindheiten im Ruhrgebiet von 1945 bis 1989 nach. (1 Std.)
Ruhr Museum, Counter 24m Ebene
So 18.7., 15.8., 19.9._11 Uhr
3 € plus Eintritt



Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Im Alltag begegnet uns der Rohstoff Gips entweder in angenehmen Situationen, zum Beispiel in der Kunst, oder aber bei unangenehmen Zwischenfällen, wie im Krankenhaus. Dass das Industriemineral noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir Ihnen in dieser Führung im Rundgang „Bodenschätze“ vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Sa. 04.09. & So. 05.09. | Sa. 11.09. & So. 12.09. | Sa. 18.09. & So. 19.09. | Sa. 25.09. & So. 26.09.2021 jeweils 15:30 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Stadtbücherei präsentiert „Herr der Ringe“-Ausstellung

Die Stadtbücherei im Bildungs- und Verwaltungszentrum, Gustav-Heinemann-Platz 2–6, präsentiert eine „Herr der Ringe“-Ausstellung. Interessierte können diese bis Ende September kostenlos während der Öffnungszeiten besuchen: montags bis freitags von 10 bis 19 Uhr und samstags von 10 bis 13 Uhr.
Vor 20 Jahren brachte Regisseur Peter Jackson den Weltbestseller „Der Herr der Ringe“ von J.R.R. Tolkien in die Kinos. Der erste Film „Die Gefährten“ war ein enormer Erfolg. Zwei weitere folgten. Eine aktuelle Ausstellung von Kurator Marco Machate in der Stadtbücherei widmet sich diesem besonderen Filmwerk. In mehreren Vitrinen sind Replica-Schwerter der Filmhelden sowie weitere Utensilien rund um den „Herrn der Ringe“, zu bewundern.



Stadtbücherei Bochum bietet ab Juni ein monatliches Online-Escape-Game an

Weil das Online-Escape-Game bei der Nacht der Bibliotheken im März großen Anklang gefunden hat, bietet die Stadtbücherei die Veranstaltung ab Juni einmal im Monat montags an. Unter dem Titel „Die Kammer der geheimen Tränke“ können Nutzerinnen und Nutzer gemeinsam rätseln, um den richtigen Zaubertrank zu finden und aus dem Escape Room zu entkommen. Die Termine sind: 7. Juni, 5. Juli, 16. August, 6. September, 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember jeweils um 18.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende ab 16 Jahren geeignet. Das beste Spielerlebnis mit Bild und Ton bietet die Nutzung eines Laptops mit Kamera und Headset. Daneben benötigen Interessierte ein Smartphone oder Tablet mit QR-Code Scanner.
Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 24 96 oder per Mail an stadtbuecherei@bochum.de möglich.



„Kurz und bündig“ – Führungen durch die neue Dauerausstellung

Egal ob schwarzes Gold, sagenhafter Bergbau, wertvolle Rohstoffe oder kunstvolles Porzellan: In den vier Rundgängen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum lässt sich so einiges entdecken. Mit unserer Führung erhalten Sie Einblicke in die Dauerausstellung. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
So. 01.08. | Sa. 07.08. & So. 08.08. | Sa. 14.08. & So. 15.08. | Sa. 21.08. & So. 22.08.2021 | Sa. 28.08. & So. 29.08.2021 ||
Sa. 04.09. & So. 05.09. | Sa. 11.09. & So. 12.09. | Sa. 18.09. & So. 19.09. | Sa. 25.09. & So. 26.09.2021 jeweils 14:15 & 15:15 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Essen Light Festival

Plastiktüten werden seltener, stehen aber immer noch für das Vermüllen unserer Welt. Die EMG – Essen Marketing GmbH bittet alle Essenerinnen und Essener, ihre überflüssigen Plastiktüten in der Innenstadt abzugeben. Daraus wird Anfang Oktober nämlich Kunst! Gemeinsam mit Primark und P&C in der Innenstadt werden die Tüten gesammelt. Dort oder in der Tourist Info, Kettwiger Straße 2 können die Plastiktüten abgegeben werden.
"The plastic we live with" heißt die Lichtinstallation von Luzinterruptus, die schon bei einem Festival im französischen Bordeaux begeistert hat. Frisch mit dem REMONDIS Light Award ausgezeichnet setzen die Künstlerinnen und Künstler vom 1. bis zum 10. Oktober ein Geschäftshaus auf der Kettwiger Straße in Szene.



Mord und Totschlag - Tour 1

Die dunklen Schattenseiten Dortmunds - Historische Tour: Entdecke die Orte historischer Gräueltaten. Tauche tief ein in die dunkle Vergangenheit und erfahre Wissenswertes, Vergessenes und Besonderes über die Hansestadt Dortmund. Erfahre bei dieser Tour alles über historische und noch ungeklärte Morde. Wo man in Dortmund an den Pranger gestellt wurde, welche Hexenprüfungen an welchem Ort durchgeführt wurden und was das trojanische Pferd mit Dortmund zu tun hat. Nach einer Einführung in die Dortmunder Geschichte geht es los. Am Ende der Tour gibt es eine urtypische Erfrischung.

Anmeldung erforderlich unter: www.Stadt-Litera-Tour.de

Neue Termine ab Okt. 2021:
Immer freitags um 16.00 Uhr
8.10.2021
22.10.2021
5.11.2021
12.11.2021
26.11.2021
3.12.2021
10.12.2021
17.12.2021
14.01.2022
21.01.2022

Es gelten die 3G-Regeln



Im Sommer durch die Stadt am Fluss

In den Sommermonaten lassen sich einige Ecken in Mülheim auf spannenden Stadtrundgängen neu entdecken. Mit dem qualifizierten Gästeführungsteam der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) geht es auf unterschiedlichsten Touren durch die Stadt.

Der Klassiker: „Mülheim entdecken – die Erkundungstour“
jeden Samstag | 11 – 12.30 Uhr
Treffpunkt: Touristinfo, Schollenstraße 1 Tickets: 8 € pro Person Feierabend…

…an der Ruhr: 13. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Touristinfo, Schollenstraße 1

…besinnlich: 20. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Torhaus Dimbeck …

in der Freilichtbühne: 27. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Freilichtbühne

…in der MüGa: 3. August | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich

…in der Altstadt: 24. August | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Mausefalle, Bogenstraße 8

…besinnlich: 7. September | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Torhaus Dimbeck
Tickets: 8 € pro Person

Neu: „Schloß Broich – eine Führung hinter die Kulissen“
25. Juli, 22. August, 3. Oktober | 11, 12, 13, 14 Uhr
Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich
Tickets: 8 € pro Person

Rundgang „Mit Herrn Goethe durch Mülheim“ 28. August | 15 – 18 Uhr
Treffpunkt: Grünfläche auf dem Goetheplatz
Tickets: 16 € pro Person

Tickets sind online sowie in der Mülheimer Touristinfo erhältlich. Die Stadtrundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
Online buchbare Tickets, Termine und alle weiteren Informationen gibt es unter muelheim-tourismus.de



Die Symbolik von Sauriern und Schlangen in der Kunst: Vortrag im Naturmuseum – weitere vier Termine bis Februar

Rund um die aktuelle Sonderausstellung „SAURIER – Erfolgsmodelle der Evolution“ laden das Naturmuseum Dortmund und sein Förderverein zu spannenden Abendvorträgen ein – und das komplett kostenlos. An sechs Donnerstagen noch bis Februar 2022 werden die Saurier von Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen aus verschiedenen Richtungen beleuchtet.
Um „Reptilien und rätselhafte Wesen in der Kunst“ geht es in der nächsten Veranstaltung am Donnerstag, 23. September, 19 Uhr im Naturmuseum. Kunsthistorikerin Elena Konson aus Stuttgart führt auf den Spuren der Reptilien durch die Epochen der europäischen Malerei.

Die weiteren Termine in der Vortragsreihe rund um Saurier:
Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr: Dr. Hans-Dieter Otterbein über Reptilienschutzprojekte in Dortmund und NRW
Donnerstag, 11. November, 19 Uhr: Prof. Dr. Dr. h. c. Rudolf Simek (Salzburg) über „Methoden des Drachentötens: Drachen, Würmer und Schlangen von der altnordischen Mythologie zum Mittelalter“
Donnerstag, 27. Januar, 19 Uhr: Dr. Heike Maisch (Erfurt) über „Blaumänner in Gefahr – Eine Artenschutzkampagne von Zoos, Museen und privaten Haltern zur Rettung des Himmelblauen Zwergtaggeckos“
Donnerstag, 24. Februar, 19 Uhr: Dr. Sven Sachs (Bielefeld) über „Plesiosaurier – Meeresdrachen aus der Zeit der Dinosaurier“.

Es gilt die 3G-Regel.



Mord und Totschlag - Tour 2

Die dunklen Schattenseiten Dortmunds - Aktuelle Kriminalfälle: Erfahre auf dieser Tour, warum es einen verheerenden Bombenanschlag in der Innenstadt gegeben hat, wo eine Leiche angeblich und tatsächlich eingemauert worden ist und warum in der Brückstraße Blutrache für einen gewaltsamen Tod verübt werden sollte. Schaue dir die kriminelle Seite unsere Stadt näher an und lausche den realen, aber auch fiktiven Geschichten, letzteres an einem ganz besonderen Ort. Nebenbei besuchen wir die Orte, an denen der Dortmunder Tatort gedreht wurde. Nach einer Einführung in die Dortmunder Geschichte geht es los. Am Ende der Tour gibt es eine besondere Erfrischung.

Anmeldung erforderlich unter: www.Stadt-Litera-Tour.de

Neue Termine immer samstags 12 Uhr
6.11.2021
27.11.2021
4.12.2021
11.12.2021
18.12.2021
08.01.2022
22.01.2022

Es gelten die 3G-Regeln



Museum Folkwang zeigt zeichnerisches Werk des Filmregisseurs Federico Fellini

Das Museum Folkwang in Essen präsentiert mit der Ausstellung Federico Fellini. Von der Zeichnung zum Film (12. November 2021 – 20. Februar 2022) rund 200 Zeichnungen des Filmemachers und Drehbuchautors. Seit rund vierzig Jahren ist es das erste Mal, dass seine Papierarbeiten wieder in größerem Umfang zu sehen sind. Am Beispiel ausgewählter Filme stellt die Ausstellung die Zeichnungen den realisierten Szenen gegenüber und taucht so in die faszinierenden Bildwelten und den einzigartigen Schaffensprozess des Regisseurs ein.

FEDERICO FELLINI: Von der Zeichnung zum Film
12. November 2021 – 20. Februar 2022



Neue digitale Schnitzeljagd auf Zollverein

Start der digitalen Schnitzeljagd ist am Ticket-Punkt auf dem Forum, zwischen Kohlenwäsche und Doppelbock. Dort wird gegen eine Schutzgebühr von vier Euro ein Flyer mit einem QRCode ausgegeben, der über eine App (Actionbound, kostenlos im Apple App Store und dem Google Play Store) mit dem Smartphone gescannt werden kann. Und schon geht es GPSgestützt an spannende Orte auf dem Welterbe. Ein Pfeil auf dem Display weist jeweils den Weg, die im besten Fall abnehmende Distanz zum nächsten Ziel wird ebenfalls kontinuierlich angezeigt. Unterwegs werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur interessante Fakten zu Zollverein auf dem Smartphone angezeigt, sie werden auch akustisch von Irmchen und Achim Katzmarek (bekannt aus den Schauspielführungen auf dem Welterbe) begleitet. Zwischendurch gilt es, Fragen richtig zu beantworten und dabei Punkte zu sammeln.
Zeit: Ausgabe der QR-Codes montags bis freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr, samtags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 16:00 Uhr am Ticket-Punkt Forum, Teilnahme zeitlich nicht eingeschränkt
Veranstalter: Stiftung Zollverein Teilnahmegebühr: 4 € pro QR-Code für das Mobiltelefon
Tickets: Die QR-Codes sind erhältlich am Ticket-Punkt Forum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen



Führungen im Landschaftspark Duisburg-Nord

Ein Klassiker im Ruhrgebiet ist der Blick vom Hochofen 5 des ehemaligen Hüttenwerks im Landschaftspark Duisburg-Nord. Im Rahmen von Führungen sind auch die 252 Stufen hinauf zum Panoramablick über den Pottrand wieder erlebbar. Die Führungen finden samstags, sonntags und feiertags stündlich statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Vorbuchung wird daher dringend empfohlen.
www.tour-de-ruhr.de



Die Kokerei in anderem Licht

Abendführung über Arbeit und Wandel in besonderem Ambiente. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Fr 19:00 Uhr, Dauer: 2 h
Teilnahme: 11 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage
[C70], Kokereiallee 71, 45141 Essen



Sonntagsführung im Brauerei-Museum: Ein Rundgang durch die Dortmunder Biergeschichte

Dortmund als Bierstadt, die Brautechnik im 19. und 20. Jahrhundert, Bierwerbung, Biertransport und Export – um diese und weitere Aspekte der Dortmunder Biergeschichte geht es immer sonntags bei den Führungen im Brauerei-Museum. Der Eintritt in die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderschau „Kirmes, Karneval, Schützenfeste: Die Bierbrauerei auf den Volksfesten Westfalens“ ist frei. Die Führung kostet 4,50 Euro. Wann: jeden Sonntag Ort: Steigerstraße 16, Dortmund



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay, bill-778428