Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los in NRW? Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

APRIL

attac ThemenPlenum / aktuelles aus Gesellschaft und Politik – von lokal bis weltweit

Während des "Social Distancing" bieten wir ein digitales Forum für einen Informations- und Meinungsaustausch zu verschiedenen Themen an. Im „ThemenPlenum“ werden wir uns mit aktuellen Entwicklungen in Gesellschaft und Politik auseinandersetzen. Das jeweilige Thema des Abends kann unter plenum@attac-wtal.de erfragt werden.

Beginn der Videokonferenz: 19.30 Uhr
Wer an dem digitalen Abend teilnehmen möchte, schickt bitte eine Mail an plenum@attac-wtal.de. Kurz vor Veranstaltungsbeginn wird ein Zugangs-Link versandt und mit der Eingabe seines Namens ist die Verbindung zur Videokonferenz hergestellt. Wir verwenden das Tool "BigBlueButton" (attac-Videokonferenzen).
Dienstag, 13. April / 19:30 Uhr, die börse Wuppertal
Freier Eintritt, Anmeldung & Info plenum@attac-wtal.de



ZauberSalon Wuppertal / ggf. online

An jedem 3. Dienstag im Monat findet ab 20 Uhr der ZauberSalon Wuppertal in der börse statt. In der intimen Atmosphäre des Roten Salons rücken Zuschauer und Zauberkünstler im wahrsten Sinne eng zusammen und erleben Zauberei hautnah. Bei Mix-Programmen treten jeweils drei Zauberkünstler auf, andere Konstellationen sind auch möglich. Die Darbietungen reichen von experimentell bis erstaunlich, von lustig bis verblüffend.

Sollte auch aufgrund der Corona-Lage kein Zaubersalon mit Publikum möglich sein, verlagern wir ihn ins Internet, denn Magie kennt keine digitalen Grenzen.
Dienstag, 13. April / 20 Uhr, die börse Wuppertal
Tickets Eintritt frei, Magier-Obolus erbeten



CINEMA RESIST! You hide me (1970)

Im Jahre 1970 erhielt der ghanaische Filmemacher Nii Kwate Owoo Zugang zu den Depots des British Museum in London und drehte einen Kurzfilm, der die Aneignung afrikanischer Kulturgüter thematisiert und deren Rückgabe fordert. Der Film feierte am 20. Januar 1971 Premiere im Londoner Africa Centre und erregte weit über London hinaus Aufsehen.
Rautenstrauch-Joest-Museum, Köln, www.rautenstrauch-joest-museum.de
Ein Kurzfilm von Nii Kwate Owoo (TBC)
Fr, 16.4.2021, 19 Uhr, online



Ich kann des Nachts nicht schlafen vor lauter Ideen des Jahrhunderts

Eine Engelsmaschine
Samstag, 17. April + Sonntag, 18. April / 19:30 Uhr, die börse Wuppertal
Tickets VVK 12 € / ERM 10 €, www.wuppertal-live.de *5 € Soliticket möglich!



Hengameh Yaghoobifarah liest aus "Minsterium der Träume"

Moderation: Gin Bali
»Ministerium der Träume« ist ein Roman über Wahl- und Zwangsfamilie, ein Debüt über den bedingungslosen Zusammenhalt unter Geschwistern, das auch in die dunklen Ecken deutscher Gegenwart vordringt. Als die Polizei vor ihrer Tür steht, bricht für Nas eine Welt zusammen: ihre Schwester Nushin ist tot. Autounfall, sagen die Beamten. Suizid, ist Nas überzeugt. Gemeinsam haben sie alles überstanden: die Migration nach Deutschland, den Verlust ihres Vaters, die emotionale Abwesenheit ihrer Mutter, Nushins ungeplante Mutterschaft. Obwohl ein Kind nicht in ihr Leben passt, nimmt Nas ihre Nichte auf. Selbst als sie entdeckt, dass Nushin Geheimnisse hatte, schluckt Nas den Verrat herunter, gibt alles dafür, die Geschichte ihrer Schwester zu rekonstruieren – und erkennt, dass Nushin sie niemals im Stich gelassen hätte.
Bei schönem Wetter im Biergarten, bei Regen in der Halle.
Dienstag, 20. April / 19:00 Uhr /, die börse Wuppertal
Tickets VVK 7 € bei www.wuppertal-live.de, *5 € Soliticket möglich!



"Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit – Ein Vorurteil kommt selten allein" mit Nico Mokros

Als Gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit (GMF) können abwertende und vorurteilsvolle Einstellungen gegenüber Menschen verstanden werden, die gesellschaftlich als »Andere« konstruiert werden. Dabei zeigt die langjährige Forschung zum GMF-Konzept, dass diese Vorurteile nicht getrennt voneinander zu betrachten sind, sondern über die Kernüberzeugung miteinander verbunden sind, einige Gruppen seien weniger wert als andere.

Das Web-Seminar will in das GMF-Konzept einführen und den Fragen nachgehen, warum unterschiedliche Vorurteile zusammen auftreten und wie auf diese Weise nicht zuletzt Fragen nach Spannungen und Kontinuitäten in einer demokratischen Gesellschaft aufgeworfen werden. Die Ergebnisse aus der Reihe der »Mitte-Studie« der Friedrich-Ebert-Stiftung sollen Antworten darüber geben, wie sich Vorurteile verbreiten und zusammenhängen und wie diese sich in der Mitte der Gesellschaft abbilden. Lassen sich für bestimmte Bevölkerungsgruppen wesentliche Unterschiede in der Zustimmung zu GMF zeigen? Dabei wollen wir die Gruppe der unter 30-Jährigen genauer in den Blick nehmen.
Webinar im Rahmen der Bildungsreihe "Fight for Democracy"
Donnerstag, 22. April / 19:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung & Infos anmeldung@fight4democracy.de



Global Music Class mit Tarik Simsek

Grundlagen der Langhals-Baglama
Am Freitag, 23. April, geht unsere musikalische Bildungsreise weiter. Es geht nach Anatolien (Türkei), einer der schönsten Orte des euroasiatischen Gebietes. Im Rahmen der Global Music Classes, präsentieren die börse und Tarik Simsek einen Baglama-Workshop für Anfänger und Fortgeschrittene.
Der Global Music Club bringt seit 2019 mit Kulturen übergreifender Musik, Workshops, Talk-Sendungen, Jam Session und Konzerten Musiker:innen aus verschiedenen Kulturen und Bereichen zusammen.
Freitag, 23. April / 19:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldungen i.sy@dieboerse-wtal.de, Livestream www.stew.one



RESIST! CONVERSATIONS: Bénédicte Savoy „AFRIKAS KAMPF UM SEINE KUNST“

Wir setzen unsere Reihe RESIST! CONVERSATIONS fort und freuen uns sehr auf Bénédicte Savoy! In ihrem neusten Buch „AFRIKAS KAMPF UM SEINE KUNST. GESCHICHTE EINER POSTKOLONIALEN NIEDERLAGE“ zeichnet sie den mittlerweile über 50 Jahre andauernden Kampf afrikanischer Staaten um die Rückgabe ihrer durch die europäischen Kolonialherrscher entwendeten Kunstwerke nach.
Fr, 23.4.2021, 19-21 Uhr, Rautenstrauch-Joest-Museum Köln
www.rautenstrauch-joest-museum.de



Soundvalley Movement - Yard Breeze auf stew.one

Das 2011 in Wuppertal gegründet Soundvalley Movement orientieren sich stark an den aktuellen Entwicklungen des "Dancehalls" in Jamaika. Im letzten Jahr wurde das Soundvalley Movement durch neue Mitglieder bereichert und wir dürfen uns am Freitag, 23. April, auf einen energiegeladen Live Stream von der Mainstage der börse freuen. Blessings everybody & put on your dancing shoes ;)
Freitag, 23. April / 21:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei auf www.stew.one/



Bloodflowers - die börse auf stew.one

Bloodflowers ist eine Psychedelic-Rock Band aus Düsseldorf, gegründet 2018. Angefangen mit Indie-Pop haben sie sich musikalisch weiterentwickelt: Mit vielen Soli, atmosphärischen Effekten und frischen Inspirationen wandern ihre Harmonien durch verträumte und psychedelische Sphären. Um die Musik bunt aufblühen zu lassen www.bloodflowers.de/.
Samstag, 1. Mai / 20:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Spenden willkommen!
Spendenbutton: www.paypal.com/donate/?hosted_button_id=X3S8U7BXULB5W

MAI

Mach doch mal Theater!

Mach doch mal Theater! Das junge börsenensemble möchte dir die Gelegenheit geben, nicht nur Theater zu spielen sondern Theater zu machen. Theater machen bedeutet, dass wir unsere eigenen Stücke entwickeln, uns gemeinsam ein Thema setzen, das uns interessiert, dazu recherchieren und Texte, Musik, Filme, Erzählungen zusammen tragen. In Improvisationen entwickeln wir Figuren, die dann aufeinander treffen und ihre Geschichte und einen dramatischen Bogen finden. Es kommt also auf dich an. Welche Figuren stecken in dir? Welche Themen und Inhalte liegen dir am Herzen? Unsere Texte sind selbst geschrieben, oder aus einer wilden Mischung von Zitaten zusammen gesetzt. Das Bühnenbild und die Kostüme entstehen im gemeinsamen Entwicklungsprozess.
Montag, 03. Mai / jeden Montag / 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr 22 € / ERM 15 € monatlich, Mindestlaufzeit 6 Monate Proben immer montags von 18 – 21 Uhr, momentan trifft sich das Ensemble online. Info und Anmeldung d.beilmann@dieboerse-wtal.de




Tatort-Dinner

St.Pauli, Leichen von der Stange
Eine Sensation bahnt sich an auf St. Pauli ! Eine bekannte halbseidene Kiez-Größe hat sich den Traum von einer eigenen Bar erfüllt! Schon seit Wochen kündigt die Presse die heißeste Table-Dance-Show der Reeperbahn an. Alle platzen vor Neugier, niemand will sich die Eröffnung von Pitts Bar „Die lange Stange“ entgehen lassen. Pitt hat die berühmtesten Tänzerinnen St. Paulis in seinem Ensemble und man munkelt, dass er so einiges dafür bezahlt hat.

Tatort-Citykrimi
Einmal Agent beim Geheimdienst sein? Das aktive Detektivspiel „Tatort Citykrimi“ erfüllt diesen Traum! Die Spieler gehören zu einer Top-Agententruppe und jagen einen Mörder quer durch die Innenstadt. Tatort-Citykrimi ist der Clou für alle, die gern aktiv und unternehmungslustig sind. Wer sich einmal im Leben so fühlen möchte wie ein Top-Agent im Film, dessen Traum kann hier in Erfüllung gehen. Der kann sich mit dem Mordfall von „Tatort Citykrimi“ ins Abenteuer stürzen! Mit von der Partie sind zirka 10 Schauspieler.

Tatort-Dinner „St. Pauli – Leichen von der Stange“ am 01.05.2021 im Pfannenhof, Monheim am Rhein, 74,00 €

Tatort-Dinner „St. Pauli – Leichen von der Stange“ am 08.05.21 im Pfannenhof, Monheim am Rhein, 74,00 €
Einlass: 18.30 Uhr - Beginn: 19.00 Uhr

Tatort-Citykrimi Termine:
Samstag, 08.05.21 in Münster
Samstag, 29.05.21 in Osnabrück
Ticketpreis: 49,00€ Beginn: 15.00 Uhr
Weitere Neuigkeiten über finden Sie auch auf unserer Homepage www.tatort-dinner.de und
www.tatort-citykrimi.de



Global Music Dance Class / Bauchtanz-Workshop mit Seiya

Am 4. Mai starten die Global Music Dance Classes mit einem Bauchtanz-Workshop. Seiya entführt uns in den Orient! Seiya ist eine professionelle Bauchtänzerin aus Köln. Ob klassisch-orientalisch oder mit Shamadan (Leuchter) und Säbel, sie hat die verschiedensten Stile dieser Tanzrichtung studiert. Seiya ist u.a. Veranstalterin des Krimidinners "Sultan & Co". "Bauchtanz soll berühren; wenn man sich nach einem Bauchtanz besser fühlt, ist das Ziel erreicht". Seiya Der Workshop hat ein Hybridformat (präsenz & online) und ist für Anfänger und Fortgeschrittene. Bei einem verlängerten Lockdown, wird er auf www.stew.one/ gestreamt.
Dienstag, 04. Mai / 18:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Infos i.sy@dieboerse-wtal.de




Klimawandel und Psychologie - Zur verzerrten Wahrnehmung und Erinnerung von Umwelt

Wer kann schon von sich behaupten, sich – ohne nachzusehen – noch an das Wetter im April 1997 oder die Anzahl der trockenen Tage im Sommer 2004 zu erinnern? Tage und Jahreszeiten kommen und gehen und fließen an uns vorbei. Die wenigsten hinterlassen Erinnerungsspuren, wie beispielsweise der 29. Mai 2018, als gefühlt halb Wuppertal nach extremen Regenfällen unter Wasser stand. Und wenn wir uns schon nicht an das Wetter erinnern, wie sieht es dann erst mit dem Klima aus, also Wetter über einen langen Zeitraum? Kurz gesagt: nicht besonders gut.
Mittwoch, 05. Mai / 19:30 Uhr, die börse Wuppertal
Attac-Vortrag von Matthias Wanner (Wuppertal Institut)
Teilnahme kostenlos vortrag@attac-wtal.de




"Verschwörungstheorien – und wie sie sprachlich glaubhaft gemacht werden" mit David Römer

Das Web-Seminar wird Einblicke in ein sprachwissenschaftliches Forschungsprojekt zu Verschwörungstheorien geben und sich mit der Frage beschäftigen, welche rhetorischen Strategien und sprachlichen Mittel in diesen eingesetzt werden, um Annahmen über Verschwörungen glaubhaft zu machen. Im Fokus stehen Verschwörungstheorien im Kontext rechtspopulistischer und -extremer Versuche, die öffentliche Meinung zu beeinflussen, insbesondere die Hypothese der „Umvolkung“.

Dr. David Römer ist Sprachwissenschaftler an der Universität Trier. Sein Forschungsschwerpunkt liegt auf dem Zusammenhang von Sprache, Politik und Gesellschaft. Promoviert hat er mit einer diskursgeschichtlichen Arbeit über Wirtschaftskrisen in der BRD. Dabei ist er den Fragen nachgegangen, wie die sprachlichen Konstruktionen von Krise in den Prozess der Legitimation politischen Handelns eingebunden sind und welche Ideologien sich dabei zeigen und historisch durchsetzen.
Donnerstag, 06. Mai / 19:00 Uhr, die börse Wuppertal
Webinar im Rahmen der Bildungsreihe "Fight for Democracy"
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung & Infos anmeldung@fight4democracy.de




Dance Vita - Lieben - Leben – Loslassen / 2-Tages-Workshop

Dance Vita lädt dich ein, zu erkennen, was du nicht mehr brauchst und es mit Gleichmut ziehen zu lassen, dich und andere anzunehmen und deine Lebenslust zu tanzen. Dieses Wochenende eröffnet dir den Raum für Begegnungen mit dir und deinen Mittänzer*innen nach der tanz- und bewegungstherapeutischen Methode DanseVita©. Die Teilnahme setzt eine normale psychische und physische Belastbarkeit voraus und geschieht auf eigene Verantwortung. Sie kann eine medizinische oder psychiatrische Behandlung nicht ersetzen. Vorkenntnisse und Erfahrungen sind nicht nötig! Du bist eingeladen genauso zu tanzen wie du bist!
Samstag, 08. Mai / 10:00-17:00 Uhr + Sonntag, 09. Mai / 10:00-15:00 Uhr, die börse Wuppertal
Tickets 50 €, Anmeldung bis 30.10.2020: a.kunz@dieboerse-wtal.de
Kursleitung: Friederike Repp - DanseVita©-Schülerin. www.friederike-repp.de/




Benin 1897 - ZOOM

Das RJM bewahrt 96 Hofkunstwerke aus dem Königreich Benin in seiner Sammlung. Für die Sonderausstellung „RESIST! Die Kunst des Widerstands“ wurden sie erstmals alle aus dem Depot geholt und sind im Raum der nigerianischen Künstlerin Peju Layiwola zu sehen. Eine Diskussion zur Restitutionsdebatte um die Hofkunstwerke aus dem Königreich Benin (heute Nigeria), die im Februar 1897 im Zuge der sogenannten „Strafexpedition“ britischen Truppen aus dem Königspalast geraubt wurden.
14. Mai 2021, 19 Uhr, ZOOM, in Englisch im Anschluss Q&A, Rautenstrauch-Joest-Museum Köln
www.rautenstrauch-joest-museum.de



Global Music Talk - Interview mit dem Bandprojekt "Al Watan"

„Al Watan“ kommt aus dem Arabischen und bedeutet „Heimat“. Der Name des Ensembles ist somit gleichzeitig Programm. Entstanden ist das Ensemble aus dem Projekt der Mandolinen-Konzertgesellschaft Wuppertal „Instrumentalunterricht für Geflüchtete“. Im Rahmen dieses Projektes, welches von Oktober 2015 bis Dezember 2018 durchgeführt wurde, wurde Geflüchteten kostenloser Unterricht auf den Instrumenten Mandoline, Gitarre und Baglama erteilt. Al Watan setzt sich zusammen aus 20 Menschen, die ihre Wurzeln in vielen verschiedenen Nationen haben. Es handelt sich um Teilnehmer des Projektes sowie um Mitglieder und Freunde der Mandolinen-Konzertgesellschaft.
Freitag, 14. Mai / 20:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Infos i.sy@dieboerse-wtal.de




Afrikanischer Tanz mit live-Trommelmusik / mit Awa Sow

Awa Sow ist eine professionell ausgebildete Tänzerin und stammt aus Senegal, einem Land mit äußerst lebendiger Musik- und Tanzkultur. Die traditionellen Tänze zu Djembe- und Sabartrommeln gehören dort zum alltäglichen Leben. Sie teilt mit uns die Freude am Leben mit voller Enthusiasmus, Kraft und Eleganz. Ihre ausdrucksstarken Choreographien gestalten sich sehr lebendig. Voller Ideen nimmt sie die Teilnehmenden mit in die faszinierende Ausdrucksvielfalt der afrikanischen, insbesondere auch der künstlerisch hochgeprägten senegalesischen Kultur. Im afrikanischen Tanz werden die Ausdauer, Koordination und Beweglichkeit des ganzen Körpers gefördert.
Samstag, 15. Mai + Sonntag, 16. Mai / 11:00 Uhr -16:30 Uhr, die börse Wuppertal
Kursgebühr: 110 Euro, erm. 60 Euro, Anmeldung workshop@dieboerse-wtal.de




Forum Hesselnberg-Südstadt / Die DemokratieWerkstatt lädt ein zum Stadtteiltreff

Du möchtest Kontakt zu deinen Nachbarn im Stadtviertel? Du hast Ideen und Wünsche, dein Quartier schöner, sozialer und lebendiger zu machen? Du möchtest eine Verbesserung vorschlagen oder ein Mangel in deinem Viertel soll endlich abgestellt werden? Egal, ob in der Südstadt oder am Hesselnberg, für deine Straße, deine Schule, deinen Verein oder bei Themen, die die ganze Stadt betreffen. Komm vorbei! Im Forum Hesselnberg-Südstadt treffen wir uns regelmäßig einmal im Monat und planen konkrete Maßnahmen.

Je nach aktueller Corona-Lage werden wir unsere Forumstreffen als Zoom-Meeting online durchführen. Wenn du daran teilnehmen willst, schreibe bitte an: demokratiewerkstatt@dieboerse-wtal.de. Wir mailen dir dann einen Link, über den du am Treffen auf der Internetplattform "Zoom" teilnehmen kannst.
Infos: www.dieboerse-wtal.de/demokratie/demokratiewerkstatt.php
Mittwoch, 19. Mai / 17:30 Uhr, die börse Wuppertal
Freier Eintritt, Anmeldung: demokratiewerkstatt@dieboerse-wtal.de




"Rassismus als Demokratiegefährdung?!" mit Dirin Yeşil

Der gesellschaftliche Zusammenhalt ist herausgefordert durch einen innewohnenden Rassismus und das Schüren diffuser Ängste. Populisten bedienen diese und entfachen eine vielfaltsfeindliche, antiliberale Stimmung. Warum können in dieser Dynamik Menschen gleichzeitig sowohl Diskriminierende als auch Diskriminierte sein und welche Feindbilder gibt es? Wie lässt sich zunehmender Polarisierung und Menschenhass in der Praxis entgegnen? Die Arbeit gegen Rassismus bietet Strategien u.a. zur Erkennung demokratiefeindlicher Strukturen.

Diren Yeşil ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Lehrkraft der Erziehungswissenschaften an der Universität Vechta und ab 2021 an der Bergischen Universität Wuppertal. Ihre Arbeitsschwerpunkte sind die * Migrations- und Rassismusforschung * Gender * Intersektionalität.
Donnerstag, 20. Mai / 19:00 Uhr, die börse Wuppertal
Teilnahmen kostenfrei, Anmeldung & Infos anmeldung@fight4democracy.de




Schreibwerkstatt: Stadtteilgeschichten / Workshops mit Jörg Degenkolb-Degerli und Christiane Gibiec

Wie leben wir, wie wollen wir leben? Was passiert im Quartier? Wer sind unsere Nachbarn? Und wie wird daraus ein guter Text? Solche und andere Fragen werden in drei Schreibworkshops mit dem Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli und der Autorin Christiane Gibiec ausgelotet. An jeweils zwei Samstagen vermitteln die erfahrenen Texter:innen die Grundlagen des Creative Writing und des journalistischen Handwerks.
22. und 29.05., 11-14 Uhr im Studio 2, Christiane Gibiec
21. und 28.08., 11-14 Uhr im Studio 2, Jörg Degenkolb-Degerli
06. und 13.11., 11-14 Uhr im Studio 2, Christiane Gibiec
die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei Anmeldung per Mail unter dem Stichwort "Schreibwerkstatt" an stadtteilschreiber@dieboerse-wtal.de




Workshop "Sing for your Rights"

Der Workshop ist Bestandteil des Projekts "Sing for your Rights - Der Menschenrechte-Chor": an einem Wochenende arbeitet der Chor, ergänzend zu seinen wöchentlichen Montagsproben, intensiv an seinem Konzertprogramm für die Aufführung am 20. Juni 2021. Ein zweiter Workshop findet am 22./23. Mai 2021 statt. Neue Sänger*innen sind willkommen! Anmeldung unter menschenrechtechor@dieboerse-wtal.de.
die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung menschenrechtechor@dieboerse-wtal.de

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

FLUID STATES. SOLID MATTER

„If I become a man – will it make me a better woman?“, fragt eine Frauenstimme am Ende von Úna Quigleys Videoarbeit „Birds Of My Weakness“. Sie basiert auf einem Theaterstück von Guillaume Apollinaire, in dem die Protagonistin zum Mann wird, um eingefahrene Geschlechterrollen aufzubrechen. Eingefahrene Ansichten aufbrechen und hinterfragen, wie wir uns als Menschen mit unseren Körpern in der Welt verorten – das möchte auch die VIDEONALE.18 – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen. Quigleys Projekt ist dabei eine von 31 internationalen Positionen, die die VIDEONALE.18 ab dem 4. März 2021 unter dem Titel FLUID STATES. SOLID MATTER im Kunstmuseum Bonn zeigt.

Ausstellung: 4. März bis 18. April 2021 im Kunstmuseum Bonn



Kulturvergnügen auch in Corona-Zeiten

Neuer Veranstaltungskalender der Ziegelei Lage
Führungen und Workshops, Kabarett und Kindertheater, das Open-Air-Tanzevent "Work it Out", das Kartoffelfest und viele weitere Programmpunkte listet der neue Veranstaltungskalender der Ziegelei Lage auf. Das Industriemuseum des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) hat jetzt eine Broschüre veröffentlicht, die nicht dem gewohnten Halbjahresturnus folgt, sondern von August 2020 bis Mai 2021 gilt.
Der Veranstaltungskalender ist in gedruckter Form ab sofort in der Ziegelei Lage erhältlich und zum Download auf der Homepage verfügbar unter: http://www.lwl.org/industriemuseum/standorte/ziegeleimuseum-lage/veranstaltungen



Kulturtaxi jetzt auch im Internet

Seit über 20 Jahren im HellwegRadio – jetzt auch regelmässig im Internet
Vorankündigungen und Informationen zum aktuellen Soester Kulturleben sendet das Soester Kulturbüro seit Januar 1999 wöchentlich im Rahmen des Bürgerfunks im HellwegRadio. Lange lief die Sendung am Mittwochabend, im Zuge der Umstrukturierung des Bürgerfunks inzwischen aber seit vielen Jahren jeden Samstag ab 18:04h. Zwar konnte man die Sendung auch im Livestream über den PC hören, es mangelte aber an der Möglichkeit, die Sendungen zu archivieren und somit verpasste Ausgaben auch im Nachhinein anzuhören.

Anhand der Mediathek, die unter dem Titel "nrwision" eine Internet-Plattform für Bürgermedien anbietet, ist es seit kurzem möglich, zu jeder beliebigen Uhrzeit die Sendung zu hören und auch über unsere Homepage https://kulturbuero-soest.de/presse/ darauf zuzugreifen. Zwar fehlen im Lockdown die Hinweise auf aktuelle Veranstaltungen, ausführliche Interviews geben aber weiterhin Einblicke in die Soester Kulturszene. So kann man im Kulturtaxi vom 06.02.21 nachhören, wie der Soester Autor Wolfgang Pippke einen aktuellen Band mit Erzählungen vorstellt ("Pandemie – Geschichten zur Zeitenwende") und im Anschluss seine "phantastische" Kurzgeschichte "Die Anhörung" vorliest.

In der mediathek "nrwision" können Bürger aus Nordrhein-Westfalen ihre selbst produzierten Audio- und Video Beiträge einstellen und für jedermann zugänglich machen. So finden Interessierte hier viele Filme zur Stadt Soest, Beiträge von Amateurfilmern zu städtischen Ereignissen, Anregungen zu aktuellen lokalen Diskussionen u.v.m. Und in Zukunft auch aktuelle Kulturinformationen aus Soest, auch wenn Sie sich ausserhalb des Sendegebietes befinden.



SchifffahrtMuseum bietet Erlebnisführung an

Die Geschichte der Schifffahrt und des Rheins entdecken und vor Ort erkunden: Das bieten die neuen Erlebnisführungen des SchifffahrtMuseums. Neben Führungen mit bis zu zehn Personen im historischen Schlossturm können ab sofort auch die Erlebnisführungen, die im Freien stattfinden, mit bis zu 20 Personen gebucht werden. Bei einem Spaziergang am Rheinufer und durch die angrenzende historische Altstadt Düsseldorfs begegnen den Teilnehmenden viele Hinweise auf das Leben am Fluss in vergangenen Zeiten, vom historischen Hochwasser über einen üppigen Fischfang bis hin zu den Hafenanlagen.
Für die jungen Museumsfans und für Geburtstagskinder hat sich das Museum zudem eine neue spannende Rallye an der frischen Luft rund um den Turm, dem Schloss- und dem Rheinufer ausgedacht. Diese Schatzsuche kann von Gruppen mit bis zu zehn Kindern gebucht werden.
Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte telefonisch unter 0211-8994195. Unter der Rufnummer ist ebenfalls die Buchung von Führungen möglich.
Ort: Schifffahrtsmuseum, Burgpl. 30, 40213 Düsseldorf



Führung durchs Düsseldorfer Rathaus

Eine Führung durch das Rathaus findet mittwochs ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. Zu den Mittwochsterminen ist keine Anmeldung nötig, die Teilnahme ist zudem kostenfrei. Außerdem können Führungen für Gruppen gesondert vereinbart werden beim Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ulrike Lück, Telefon 0211-8995958.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Ort: Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna
Eintritt frei



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Ort: Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Ort: Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Verborgene Räume

Im neuen Jahr neue Wege entdecken und noch tiefer eintauchen in die Geschichte des Schlosses und seine verborgenen Räume: Eine unsichtbare Infrastruktur und weitläufige Kanalsysteme durchziehen das Schlossensemble. Welche Wege musste man nehmen, um von Ost nach West zu kommen? Wo waren die Räume für den praktischen Bedarf? Die BesucherInnen fühlen sich in dieser Führung darin hinein, was es heißt, ungesehen durch das Schloss zu gelangen.
Wann: Samstags + Sonntags 2020, jeweils 15.15 Uhr
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Schlossführungen auf Deutsch und Englisch

Ein Blick hinter die rosa Fassade: In einer Gruppenführung entdecken BesucherInnen, was sich zwischen den Schlossmauern des Corps de Logis verbirgt. In den repräsentativen Räumen im Erdgeschoss erzählen der beeindruckende Kuppelsaal sowie die getrennten Wohnbereiche des Kurfürstenpaars eine Geschichte von vor 250 Jahren – wozu diente eigentlich ein „Lustschloss“? Wie viele Leute konnten hier unterkommen? Und wieso gibt es so viele kleine Innenhöfe?
Wann: Täglich
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.
www.duesseldorf-tourismus.de



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)