Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los? in NRW, Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Alle Termine wurden wegen der Corona-Krise abgesagt!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona alle Termine und Veranstaltungen abgesagt sind. Wir bekommen so viele Absagen rein, dass wir diese bei über 7.000 Artikeln nicht mehr verarbeiten können. Daher haben wir die Terminüberblicke erstmal eingefroren, bis sich die Lage normalisiert. Glücklicherweise haben wir in NRW noch keine Ausgangssperre, so dass sich die Natur im Ruhrgebiet im Moment zu zweit gut erkunden lässt - nur vermeiden Sie die üblichen Hotspots und halten sich bitte an die Kontaktsperre!

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

MÄRZ 2020

19 Düsseldorfer Archive öffnen ihre Türen

Zum zehnten Mal hat der Verband deutscher Archivarinnen und Archivare e.V. (VdA) die Archive in Deutschland dazu aufgerufen, ihre Pforten am ersten März-Wochenende für interessierte Bürgerinnen und Bürger zu öffnen. Dem Ruf folgen nun mehrere hundert Einrichtungen bundesweit: Rund um den 7. und/oder 8. März laden sie zum Tag der Archive ein und geben einen Einblick in die archivische Arbeit. Auch 19 Düsseldorfer Archive öffnen ihre Türen weit und bieten sogar über das Wochenende hinaus, nämlich eine ganze Woche lang, vom 7. bis 14. März, ein abwechslungsreiches Programm mit zahlreichen Führungen, Vorträgen, Workshops und Ausstellungen an. Erstmals nimmt so zum Beispiel auch das Archiv Fortuna Düsseldorf 1895 teil.
Eröffnung: Samstag, 7. März, um 18 Uhr
Wann: 7. bis 14. März
Ort: Hetjens-Museum, Schulstraße 4, Düsseldorf



"Tiere im Stadtwald"

Der Leiter des Wildparks, Björn Porsche, gibt am Freitag in der Führung "Tiere im Stadtwald Düsseldorf" interessante Einblicke und Informationen zu wildlebenden Tieren im Stadtwald. Welche Tiere leben dort und wie kommen sie mit den zahlreichen Besuchen ihres Lebensraums durch erholungssuchende Menschen zurecht? Wie wirkt sich unser Handeln auf die Tierwelt aus? Welche Tiere können mit der vorhandenen Nähe zum Menschen besser und welche nicht so gut umgehen? Treffpunkt ist der Parkplatz am Wildpark Grafenberg.
Anmeldung unter der Rufnummer 0211-8994800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de. Für alle Führungen wird - sofern nicht anders angegeben - eine Teilnahmegebühr von fünf Euro pro Person erhoben. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Die Führungen finden bei jeder Witterung statt und dauern eineinhalb bis zwei Stunden. Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung werden empfohlen.
Wann: 13. März, 16 Uhr
Ort: Parkplatz am Wildpark Grafenberg, Rennbahnstraße 60, Düsseldorf



IMPROTHEATER PHÖNIXALLEE

Pitcher*Impro-Theater-Session
Die Phönixallee präsentiert einen Abend mit offener Bühne. Gemeinsam mit Impro-Spielern anderer Gruppen und Mutigen aus dem Publikum spielen wir einen bunten Mix aus wunderbar überraschenden Szenen.
Eintritt € 5,00, Angemeldete Spieler € 2,50
Wann: Samstag, 14.3.20
Ort: Im Pitcher - Rock'n'Roll Headquater Düsseldorf, Oberbilker Allee 29, 40223 Düsseldorf



Schnupperstunde

Am kommenden Samstag, 14. März, finden Schnupperstunden für alle Interessierten im Bereich des Klavierunterrichts statt. Von 11 – 14 Uhr steht das Musikschulpersonal für Fragen, Beratungen und Probeunterricht in der Musikschule, Raum 019, zur Verfügung. Eine Anmeldung für die Schnupperstunde ist nicht nötig.
Wann: Samstag, 14. März, 11 – 14 Uhr
Ort: Musikschule Hemer, Nelkenweg 5-7



Rundgang mit anschließendem "Kaffeeklatsch"

Das Hetjens - Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, lädt am Samstag erneut zu einem Rundgang mit anschließendem "Kaffeeklatsch" ein. Unter fachkundiger Leitung können Interessierte in entspannter Atmosphäre durch die Ausstellungsräume des Museums schlendern. Dabei erfahren die Besucherinnen und Besucher zusätzlich spannende Geschichten rund um die Keramik aus 8.000 Jahren Menschheitsgeschichte. Im Anschluss an den Rundgang sind die Teilnehmerinnen und Teilnehmer zu Kaffee und Kuchen in der Museumswerkstatt eingeladen.
Die Teilnahmegebühr beträgt neun Euro pro Person. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Samstag, 14. März, 14 Uhr
Ort: Hetjens - Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf



„Ruhr-Lenne-Achter" – der Film

Als zukunftsfähiges Verkehrsmittel in Alltag und Freizeit gewinnt das Fahrrad im Märkischen Kreis zunehmend an Bedeutung. Mit "Radeln nach Zahlen" und diversen Tourentipps trägt der Fachdienst Kultur und Tourismus des Märkischen diesem Trend Rechnung. Neuestes Projekt ist ein Imagefilm über den "Ruhr-Lenne-Achter", den der Märkische Kreis in Zusammenarbeit mit dem ADFC Iserlohn letztes Jahr bei dem Filmteam Media4Web in Auftrag gegeben hat. Die Dreharbeiten zu dem 96 Kilometer langen Radwanderweg führten im Sommer 2019 zu lauschigen Plätzen und touristischen Highlights in Iserlohn, Hemer, Menden, Fröndenberg, Schwerte, Dortmund und Hagen. Nun feiert der Film am 14. März Premiere im Filmpalast. Zu diesem Termin laden Kreisverwaltung und ADFC Iserlohn Interessierte ein und informieren bei dieser Gelegenheit über aktuelle Themen und Termine rund ums Fahrradfahren im Märkischen Kreis. Nach einem Grußwort von Landrat Thomas Gemke und der Film-Premiere, referieren weitere Akteure über ihre Projekte und Ideen zum Fahrradfahren im Märkischen Kreis und in Iserlohn.
Wann: 14. März um 11.30 Uhr
Ort: Filmpalast Iserlohn, Kurt-Schuhmacher-Ring 1-3, Märkischer Kreis



Endlich Abi – doch was dann!? - Bildungsmesse HORIZON

Endlich, das Abitur ist geschafft oder steht kurz bevor – Jahre des Büffelns und nervenaufreibender Klausuren sind vorbei. Endlich den eigenen Interessen nachgehen, das tun, worauf man wirklich Lust hat! Doch was passiert, wenn der eigene Sprössling noch gar keinen Plan hat? Unterstützung bei der Wahl des Studiengangs, Informationen über Alternativen zu Studium und Ausbildung wie beispielsweise ein Freiwilliges Soziales Jahr und vieles mehr gibt es am Wochenende im Messe und Congress Center Halle Münsterland.
Wann: 14. & 15.3.2020 von 10 bis 16 Uhr
Ort: Messe und Congress Centrum Halle Münsterland - Albersloher Weg 32, 48155 Münster



Festival des Amateur- und Kurzfilms

Eine Arbeitsgemeinschaft von mehreren Clubs aus Düsseldorf und dem Rheinland (im Bundesverband Deutscher Film-Autoren) richtet mit Unterstützung des Stadtmuseums Düsseldorf und des Bundes Deutscher Architekten (BDA) das Landesfilmfestival in Düsseldorf aus, bei dem die neuesten nichtkommerziellen Kurzfilme aus der Region vorgeführt werden.
Die Filme werden am Samstag und Sonntag blockweise im Ibach-Saal gezeigt. Die Filmlängen reichen von einer bis zu 22 Minuten. Die Veranstaltung endet am Sonntag mit der Preisverleihung, voraussichtlich gegen 18 Uhr.
Der Eintritt ist frei.
Wann: Samstag und Sonntag, 14. und 15 März, jeweils ab 10 Uhr ganztägig
Ort: Stadtmuseum Düsseldorf, Ibach-Saal, Berger Allee 2



Peter Finger bei den "Internationale Gitarren Matineen Düsseldorf"

Peter Finger ("Fingerstyle") ist am Sonntag, 15. März, 11 Uhr, zu Gast in der Reihe "Internationale Gitarren Matineen Düsseldorf" im Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9. Der bekannte Gitarrist präsentiert Kompositionen aus eigener Feder.
Wann: Sonntag, 15. März, 11 Uhr
Ort: Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9, Düsseldorf



Hochwassermarken in Düsseldorf

Das SchifffahrtMuseum lädt am eintrittsfreien Sonntag zu einem öffentlichen Stadtrundgang mit dem Buchautor Heribert Wolf ein. Ausgehend vom SchifffahrtMuseum stellt er bei dem rund 90-minütigen Rundgang die Ergebnisse seines Buches "Hochwassermarken in Düsseldorf" an Ort und Stelle vor. In vergangenen Jahrhunderten war die Düsseldorfer Altstadt oft von Überschwemmungen bedroht. Hochwasserkatastrophen haben ihre Spuren hinterlassen. Fachkundig und unterhaltsam zeigt Heribert Wolf, wo diese zu finden sind und erklärt auch, warum sich die Düsseldorfer heute keine Sorgen um die Altstadt machen müssen.
Eine Anmeldung zum Rundgang ist nicht erforderlich. Informationen sind dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr unter der Telefonnummer 0211-8994195 erhältlich.
Wann: Sonntag, 15. März, 15 Uhr
Ort: SchifffahrtMuseum, Burgplatz 30, Düsseldorf



IMPROTHEATER PHÖNIXALLEE „Der goldene Phön"

Neun wunderbare Impro-Spieler treten an, um gemeinsam die Show ihres Lebens auf die Bühne zu zaubern. Dafür haben wir in der Crème de la Crème der Improszene gefischt, um Euch echte Filetstücke der Improwelt auf den Brettern des Kom(m)ödchen zu kredenzen. Gespielt wird in drei Runden mit wechselnder Besetzung. Danach wählt das Publikum die besten Drei ins Finale. Den Sieger belohnen wir mit dem Goldenen Phön!
Eintritt € 26,80 (Erm. möglich)
Wann: Sonntag, 15.3.20
Ort: Kom(m)ödchen, Kay-und-Lore-Lorentz-Platz, 40213 Düsseldorf



Weiberkram

Die Nutzung eine der außergewöhnlichsten Locations Düsseldorfs hat begonnen. Der Weiberkram bezieht 2020 die Hallenflächen im Düsseldorfer Süden, Holthausen. Unter dem Projektnamen BonBon wird die gesamte Fläche nun neu bespielt, diese stand über zehn Jahren als ungenutzte Industriefläche brach. Die ehemalige Parfümfabrik im zentrumsnahen Düsseldorfer Süden bietet ausreichend Platz für Events jeglicher Größenordnung und Art Der Weiberkram ist mit dabei! Wir freuen uns auf euch.
Wann: Sonntag 15.03.2020 Weiberkram Mädelsflohmarkt, 11 bis 17 Uhr
Ort: an der Bonnerstr. 155, Düsseldorf



"Grüner Kreis" – Vortrag zum interkulturellen Umweltschutz in der Zentralbibliothek

Muhammed Ali Yasar, NRW-Koordinator der Umweltgruppe Yesil Cember, berichtet am Montag im Lernstudio der Zentralbibliothek mit welchen Aktionen und Angeboten Menschen für das Thema Umweltschutz gewonnen werden können. Yesil Çember ist türkisch und bedeutet "grüner Kreis". Die Umweltgruppe sensibilisiert und aktiviert seit zehn Jahren türkischsprachige Menschen für Umweltthemen. Sie bewirkt somit nachhaltige Lebensstile in der türkischen Kultur. Ehrenamtliche sind in Ortsgruppen in Berlin und im Rheinland aktiv.
Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Montag, 16. März, 18 Uhr
Ort: Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1



Marina Jenkner zu Gast bei "Frisch gepresst" in der Zentralbibliothek

Marina Jenkner stellt am Dienstag im Rahmen der Veranstaltungsreihe Reihe "Frisch gepresst. Neue Bücher von Rhein und Ruhr" ihren Roman "Die Unwillkommenen" in der Zentralbibliothek vor. Der Roman spielt im Sommer 2015, als eine syrische Flüchtlingsfamilie in Bettys heiles Familienleben platzt. Damit ist ihr plötzlich alles ganz nah: der Krieg, der Islam, die Politik und Termine beim Jobcenter. Nicht überall ist die Familie Ibrahim so willkommen wie in Bettys Familie. Marina Jenkner studierte Germanistik, Kunst-Designwissenschaften und Architektur. Schon als Studentin schrieb sie Lyrik und Prosa und drehte über ein Dutzend Kurzfilme. Sie setzt sich aktiv für die regionale Literaturszene ein, war Dozentin für Kreatives Schreiben an der Junior-Uni Wuppertal und führt Lesungen und Schreibworkshops in Schulen durch.
Michael Serrer, Leiter des Kooperationspartners Literaturbüro NRW, moderiert die Veranstaltung. Der Eintritt ist frei, eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Dienstag, 17. März, 18 Uhr
Ort: Zentralbibliothek, Bertha-von-Suttner-Platz 1, Düsseldorf



"Der Park ist erwacht: Vorfrühlingsexkursion durch den Düsseldorfer Volksgarten mit Schneeglöckchen, Krokussen und winterblühenden Gehölzen"

Die Diplom-Biologin Dr. Regina Thebud-Lassak startet am Mittwoch mit Interessierten eine Entdeckungsreise durch den aus dem Winterschlaf erwachenden. Der botanische Rundgang führt unter anderem vorbei am alten Baumbestand. Auch winterblühende Gehölze wie der Duftende Schneeball, die Winterblühende Heckenkirsche und die Kornelkirsche gibt es zu entdecken. Etliche blühende Zwiebelpflanzen wie Schneeglöckchen, Krokusse, Narzissen und Sibirische Blausterne sorgen ebenso für Farbtupfer in der Grünanlage wie farbenfrohe Pilzfruchtkörper.
Eine vorherige Anmeldung ist daher erforderlich unter der Rufnummer 0211-8994800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de.
Teilnahmegebühr: fünf Euro pro Person. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Die Führungen finden auch bei Regenwetter statt und dauern eineinhalb bis zwei Stunden. Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung werden empfohlen.
Wann: Mittwoch, 18. März, um 14 Uhr
Ort: Uhrenfeld am Parkeingang, Auf’m Hennekamp, Haltestelle Volksgarten, Düsseldorf



Theater-Talk das "Roten Sofa" startet mit Lea Ruckpaul in die Frühjahrssaison

Das "Rote Sofa", der Theater-Talk am Theatermuseum Düsseldorf startet Mitte März in seine Frühjahrssaison. Die Reihe der Gäste eröffnet am Mittwoch Lea Ruckpaul vom Düsseldorfer Schauspielhaus, die hier zuletzt in "Fanny und Alexander" und in "Leben des Galilei" auf sich aufmerksam machte. In Berlin geboren und in Leipzig ausgebildet, kam Lea Ruckpaul über Schauspielensembles in Dresden und Stuttgart zur Spielzeit 2018/19 an das Düsseldorfer Schauspielhaus. Seitdem zeigt sie hier ein breitestes Spektrum an Rollen, das von ausgesprochen jugendlichen auch bis zu reiferen Charakteren reicht und gelegentlich sogar ins andere Geschlecht changiert. Ihrer besonderen Wandelbarkeit will das Gespräch vor allem nachspüren.
Die Moderation hat Frank Labussek. Der Eintritt beträgt fünf Euro. Reservierungen unter 0211-8996130 sowie per Mail an: kasse_theatermuseum@duesseldorf.de
Wann: Mittwoch, 18. März, 19 Uhr
Ort: Theatermuseum Düsseldorf, Jägerhofstraße 1, Düsseldorf



"Pillebach und Tongruben: naturkundliche Exkursion zwischen Rheintal und Bergischem Land"

Einblicke in Pillebach und Tongruben gibt Diplom-Biologin Pia Kambergs bei einer naturkundlichen Exkursion zwischen Rheintal und Bergischem Land am Mittwoch. Das Pillebachtal ist eine grüne Oase vor den Toren der Stadt. Gerade im Frühling ist dieses Naturschutzgebiet besonders sehenswert. Seit 1999 wurde der Bach in mehreren Abschnitten naturnah umgestaltet und damit ein wertvoller Lebensraum für Pflanzen und Tiere geschaffen. Unter der Wasseroberfläche haben sich typische Fischarten wie Neunstachliger und Dreistachliger Stichling, Koppe und Schmerle angesiedelt. Entlang des Gewässers wachsen Schwertlilien und Bachbunge als gewässertypische Pflanzen.
Eine vorherige Anmeldung ist daher erforderlich unter der Rufnummer 0211-8994800 oder per E-Mail an gartenamt@duesseldorf.de.
Teilnahmegebühr: fünf Euro pro Person. Für Kinder bis 14 Jahre ist die Teilnahme kostenfrei. Die Führungen finden auch bei Regenwetter statt und dauern eineinhalb bis zwei Stunden. Festes Schuhwerk und wettergerechte Kleidung werden empfohlen.
Wann: Mittwoch, 18. März, 17.15 Uhr
Ort: Parkplatz am Ratinger Weg neben der U-Bahn Station Gerresheimer Krankenhaus, Düsseldorf



Lateinamerikanische Filmnacht 2020

Das Filmmuseum lädt am Freitag zur "Lateinamerikanische Filmnacht" ein. Vor Filmbeginn werden südamerikanische Weine angeboten. Genuss für einen guten Zweck: Denn mit dem Kauf einer Eintrittskarte werden die Kinder-Hilfsprojekte von "FUTURO SÍ" in Lateinamerika unterstützt.
Wann: Freitag, 20. März
Ort: Filmmuseum, Schulstraße 4, Düsseldorf



"Traumberuf Schauspieler": Vorsprech-Coaching und Berufsvorbereitung bei der VHS

Im Rahmen ihrer Theater-Werkstatt präsentiert die Volkshochschule am Samstag und Sonntag ein berufsvorbereitendes Coaching-Seminar zum "Traumberuf Schauspieler". Die Schauspielerin und Choreografin Kerstin Bruhn gibt allen Interessierten, die von der Schauspielerei fasziniert sind und ihre Leidenschaft zum Beruf machen möchten, wichtige Hinweise, wie man sich an einer Schauspiel- oder Musicalschule bewerben sollte. Gemeinsam mit den Teilnehmenden erarbeitet sie individuell passendes Schauspiel- und Gesangsmaterial, so zum Beispiel Szenen aus klassischen und modernen Theaterstücken und Songs, die von Chanson bis Rock gehen können.
In realen Vorsprechsituationen können anschließend in einem praktischen Teil Monologe, Songs und Szenen zusammengestellt und im Seminar ausprobiert werden. Alle Interessierten sind herzlich willkommen. Das Seminarentgelt beträgt 80 Euro.
Anmeldungen sind noch an der Kasse der VHS am Bertha-von-Suttner-Platz 1 (montags und donnerstags von 11 bis 18 Uhr) sowie im Internet möglich unter: www.duesseldorf.de/vhs
Wann: Samstag und Sonntag, 21. und 22. März, jeweils von 10 bis 16 Uhr
Ort: Brücke, Kasernenstraße 6, Raum 123 auf der 1. Etage, Düsseldorf



Ausstellungsführung „Wie Menschen Tiere sehen“

Josef Pallenberg war auf der ganzen Welt unterwegs, um Tiere zu beobachten. Durch seine daraus entstandenen Arbeiten richtet er heute unseren Blick auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier: Die Tierplastiken laden zum Nachdenken darüber ein, wie wir Menschen Tiere sehen und in welchen Zusammenhängen sie eine Rolle in unserem Leben spielen – Bären als niedliche Kuscheltiere, Elefanten als Touristenattraktion, Hunde als treue Alltagsbegleiter, Schwein und Rind als Steak auf dem Teller...
Wann: 22.3.
Ort: Museum für Naturkunde Stiftung Schloß und Park Benrath - Benrather Schloßallee 102, 40597 Düsseldorf



Christine Westermann liest im Maxhaus

Rund um den Internationalen Frauentag, 8. März, finden den ganzen Monat lang Veranstaltungen zu dem Aktionstag statt: Am Dienstag liest die Literaturkritikerin und Moderatorin Christine Westermann im Maxhaus aus Dankesreden von Preisträgerinnen des Heine-Preises und der Ehrengabe der Heinrich-Heine-Gesellschaft. Der Heine-Preis und die Ehrengabe sind wichtige Auszeichnungen und wurden in der Vergangenheit auch an starke Frauen verliehen, darunter Sarah Kirsch, Ruth Klüger, Alice Schwarzer, Herta Müller und A.L. Kennedy. Alle Dankesreden der großen Autorinnen haben eines gemeinsam: Sie spiegeln die Zeit wider, in der sie entstanden sind. Mal heiter, mal nachdenklich, mal politisch, bisweilen sogar kämpferisch zeigen sich die Frauen in ihren Ansprachen. Literatur bildet dabei den Fixstern ihrer Gedankenwelt.
Im Anschluss an die Lesung wird Christine Westermann im Interview mit der Direktorin des Heinrich-Heine-Instituts, Dr. Sabine Brenner-Wilczek, über Frauen in der Literaturszene sprechen.
Der Eintritt kostet zehn Euro, ermäßigt acht Euro.
Wann: Am Dienstag, 24. März, 19 Uhr
Ort: Maxhaus, Schulstraße 11, Düsseldorf



Workshop zur Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes

Für die Umgestaltung des Kaiserswerther Marktes soll unter Mitwirkung der Öffentlichkeit ein neues Konzept erarbeitet werden. Die Stadt lädt daher am Dienstag, 24. März, 16.30 Uhr, zu einem Workshop in die Grundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße 32 ein. "Alle interessierten Düsseldorfer sind herzlich eingeladen, sich an der Diskussion zu mehreren Ausbauvarianten und an der Ermittlung eines Meinungsbildes zu beteiligen. Ziel ist es, eine Grundsatzentscheidung durch die Politik hinsichtlich der Weiterführung des Projektes vorzubereiten", erklärt Verkehrsdezernentin Cornelia Zuschke.
Wann: Dienstag, 24. März, 16.30 Uhr
Ort: Grundschule Kaiserswerth, Fliednerstraße, Düsseldorf



Zeichenkurs „Frühlingserwachen“

Das zarte Grün sich entfaltender Laubblätter, die Pastellfarben aufspringender Knospen, aus der Erde hervorbrechende Keimlinge, Farbenpracht, die zum Leben erweckt wird: Es geht auf einen künstlerischen Streifzug durch den Schlosspark, bei dem die Frühlingsstimmung ihre Wirkung entfaltet.
Wann: 25.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde"

Im Sauerland-Theater versetzt die multimediale Inszenierung des Stevenson-Klassikers "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" die Zuschauer in das London der Jahrhundertwende. Auf den Straßen rasselnde Pferdefuhrwerke, der Blick fällt in die verruchten Viertel der Stadt. Auf der Bühne interpretieren Schauspieler die Figuren aus dem Manuskript, während auf der Leinwand die Szenen als Schattenspiel-­Trickfilme lebendig werden. Diese einzigartige Umsetzung der MediaBühne Hamburg zieht die Zuschauer mit einem völlig neuen Theatererlebnis in ihren Bann.
Wann: Freitag, 27. März
Ort: Sauerland-Theater - Feauxweg 9, 59821 Arnsberg



Wandelkonzerte „Passion: Leiden und Leidenschaft“

Neues trifft Altbekanntes: Die klassischen Wandelkonzerte auf Schloss Benrath zeigen ab 2020 ein neues Gesicht. BesucherInnen dürfen sich auf verschiedene, bekannte Gäste aus Kunst und Kultur freuen , die gemeinsam mit dem Publikum in die Zeit des Barock zurückreisen und die Alte Musik ins Hier und Jetzt holen.
Wann: 27. & 28.3
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Ausstellungsführung: „Natur und Kultur: Hängende Gärten damals und heute“

Was sind hängende Gärten? Und welche Rolle spielen sie in der Architekturgeschichte? Sind hängende Gärten heute immer noch in Mode und was bedeuten sie für die Stadtentwicklung? Während der Führung durch die neue Sonderausstellung im Museum für Gartenkunst geht der Blick auf das Thema , das sich damals wie heute als aktuell entpuppt.
Wann: 29.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf

APRIL 2020

Das 4. Neusser RUDELSINGEN mit Gika Bäumer und Lutz Angermann

Beim RUDELSINGEN stimmen Menschen jeden Alters mittlerweile nicht nur in Deutschland, sondern auch in den Niederlanden gemeinsam die schönsten Welthits an. Die immer abwechslungsreichen Programme bleiben bis zum Veranstaltungsabend eine Überraschung: Liedwünsche zum Thema Rockklassiker, Schlager, Chansons, Radio-Hits, Kinderlieder und vieles mehr decken das gesamte Genrespektrum ab und halten für jede/n den passenden Lieblingshit bereit. Das 4. Neusser Rudelsingen startet am Donnerstag mit neuem Programm. Wer das nicht verpassen will, kann sich bereits jetzt auf der Website www.rudelsingen.de Karten sichern oder bei Verfügbarkeit an der Abendkasse besorgen. Der Eintritt kostet im Vorverkauf 11,- EUR und an der Abendkasse 12,- EUR, der Einlass beginnt um 18.30 Uhr.
Wann: 02. April 2020, Einlass 18:30 Uhr, Beginn 19.30 Uhr
Ort: Gare du Neuss, Karl-Arnold-Straße 6, Neuss



„Vreden fietst“ am Heimattag - mit großem Frühlingsmarkt und verkaufsoffenem Sonntag

„Alles hängt mit allem zusammen“ – das hat mal ein großer Philosoph gesagt. Für den Frühlingsanfang und das Radfahren trifft das auf jeden Fall zu. Und im Zusammenhang mit Vreden fällt einem natürlich dazu ganz schnell der Heimattag am 05. April 2020 ein. Wie immer am Palmsonntag verwandelt sich die Innenstadt in einen bunten Frühlingsmarkt und startet damit auch in die Fahrradsaison 2020.
www.stadtmarketing-vreden.de
Wann: 05.04.2020, 11.00 - 18.00 Uhr
Ort: Vreden Innenstadt



Weiberkram Mädelsflohmarkt

Die Nutzung eine der außergewöhnlichsten Locations Düsseldorfs hat begonnen. Der Weiberkram bezieht 2020 die Hallenflächen im Düsseldorfer Süden, Holthausen. Unter dem Projektnamen BonBon wird die gesamte Fläche nun neu bespielt, diese stand über zehn Jahren als ungenutzte Industriefläche brach. Die ehemalige Parfümfabrik im zentrumsnahen Düsseldorfer Süden bietet ausreichend Platz für Events jeglicher Größenordnung und Art Der Weiberkram ist mit dabei! Wir freuen uns auf euch.
Wann: Sonntag 05.04.2020; Sonntag 10.05.2020; Sonntag 07.06.2020; Sonntag 12.07.2020; Sonntag 02.08.2020; Sonntag 06.09.2020; Sonntag 04.10.2020; Sonntag 15.11.2020
jeweils 11 bis 17 Uhr
Ort: an der Bonnerstr. 155, 40589 Düsseldorf



David Kebekus live - Aha? Egal.

Ausverkauft! Das liest man regelmäßig, wenn David Kebekus auf der Bühne steht. Gleich mit seinem ersten Solo-Programm ´Aha? Egal.` füllt der Mann Säle in der Comedy-Republik. Kebekus ist 35 Jahre, lebt in Köln und trägt einen berühmten Namen. Ja, er ist der Bruder von Carolin Kebekus, aber auch ohne sie sind Veranstaltungen mit ihm einen Besuch wert. Vergleiche sind unnötig, denn Comedy kann David Kebekus. Unter anderem arbeitet er als Autor und Gag-Schreiber für verschiedene Comedy-Formate, sowie als Regisseur der ´heute-show` oder von ´Pussy Terror TV`, der Sendung seiner Schwester. Das beweist, der Mann versteht was von der Materie und überzeugt auf der Bühne mit seinem ganz eigenen Comedian-Charakter.
Wann: 29. April 2020, ab 20:00 Uhr
Tickets: ab 19,90 € bei adticket.de und Ticketshop Sauerlandpark Hemer
Ort: Jugend und Kulturzentrum Hemer, Parkstraße 3, 58675 Hemer



Fly in the Mai

Die Vredener Gastronomen präsentieren: „Fly in the Mai“, die 11. Kneipenweltreise! Am Montag, den 30.04. geht das Kneipenfest „Fly in the Mai“ zum elften Mal an den Start! Auch in diesem Jahr laden euch die Vredener Gastronomen zur Begrüßung des Mais auf eine abenteuerliche Weltreise ein. Jede Gaststätte präsentiert euch ein anderes Reiseziel – so könnt ihr innerhalb nur einer Nacht einmal rund um den Globus tanzen.
www.stadtmarketing-vreden.de
Wann: 30.04.2020
Ort: div. Lokale in Vreden

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Filmreihe: "Gena Rowlands – Ikone des Independent-Kinos"

Gena Rowlands, die große Schauspielerin des amerikanischen Independent-Kinos wird dieses Jahr im Juni 90 Jahre alt. Das Filmmuseum Düsseldorf und die Black Box zeigen aus diesem Anlass eine Retrospektive mit einer Auswahl ihrer Filme. Rowlands ist eine untypische Ikone. Mit ihrem Ehemann, Schauspielpartner und Regisseur John Cassavetes revolutionierte sie mit ihrer unabhängigen Filmproduktion nicht nur die US-amerikanische Studiolandschaft, sondern schuf in Filmen wie "Faces, a woman under the influence" oder "Opening night" auch einige der spannendsten und realsten Frauenfiguren der Filmgeschichte. Sie setzt ihr Schauspiel gegen die Norm ein: Ihre Figuren schrecken nicht davor zurück, unsympathisch zu sein, sind komplex und schwierig, einen Zugang verwehren sie jedoch nie. Gena Rowlands wurde für ihre Arbeit vielfach ausgezeichnet, einen Oscar erhielt sie erst 2015 für ihr Lebenswerk. Die Filmreihe möchte diesem Werk zu ihrem 90. Geburtstag nachgehen.
Wann: 1. bis 29. März
Ort: Schulstraße 4, Düsseldorf



Antlitz der Stadt – 175 Jahre Fotogeschichte im Stadtmuseum Düsseldorf

Mit Hilfe der Fotografie kann im Stadtmuseum Düsseldorf die Historie der Landeshauptstadt erkundet werden. Die Ausstellung "Antlitz der Stadt – 175 Jahre Fotogeschichte im Stadtmuseum Düsseldorf" zeigt in zahlreichen Fotografien und Videos Menschen in den Straßen, Pferde- und Ochsenfuhrwerke, die ersten Straßenbahnen, revolutionären Aufruhr und friedlichen Protest, grandiose Architektur und ihre Ruinen, großbürgerliche Wohnkultur und das Leben der sogenannten "Kleinen Leute", nicht zuletzt die kulturelle Vielfalt in der Stadt durch Menschen aus aller Welt und vieles mehr.
Wann: 31. Januar bis 5. Juli
Ort: Stadtmuseum Düsseldorf, Berger Allee, 40213 Düsseldorf



Die Schlümpfe erobern das Museum Abtsküche in Heiligenhaus

Sie sind ziemlich klein, blau, mit weißer phrygischer Mütze, weißer Hose und einem Stummelschwanz, bei dem bis heute nicht überliefert ist, wozu dieser eigentlich dient. Alle sind gleich, bis auf einen, der hat eine rote Mütze und Hose und einen weißen Bart. Was ursprünglich mal als Nebenfiguren für ein Abenteuer in „Johann und Pfifikus“ für das belgische Spirou Magazin von dem Illustrator und Autor Pierre Culliford, alias Peyo, erdacht war, entwickelte sich in kurzer Zeit als Publikumsliebling. Aus den kleinen Kerlen wurden Hauptdarsteller auf internationaler Bühne. Und einer der größten Schlumpfsammler Deutschlands ist Andreas Scharf, der seit über 45 Jahren den kleinen Freunden Tür und Tor geöffnet hat. Nun steht den kleinen Wichteln ein Umzug bevor, denn ab dem 03. November 2019 wird Andreas Scharf seine Sammlung einem großen Publikum präsentieren.
Nach der großen Eröffnung am 03.11. um 11.00 Uhr durch den Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, wird diese facettenreiche Schlumpfsammlung bis zum 30. März 2020 Groß und Klein begeistern. Bei freiem Eintritt immer Mittwochs (15.00 – 18.00 Uhr), Samstags (13.00 – 17.00 Uhr) und Sonntags (11.00 – 17.00 Uhr) kann man in die Welt der Schlümpfe eintauchen. Ein echt schlumpfiges Vergnügen!

Ort: Museum Abtsküche - Abtskücher Str. 37, 42579 Heiligenhaus



degree_show – out of KHM

Ausstellung von Studierenden + Absolventen im KIT – Kunst im Tunnel, Düsseldorf
Ist es in einer Zeit, in der die audiovisuellen Medien fest in unserem Bewusstsein verankert sind, noch möglich, eine kritische Haltung einzunehmen zu der uns umgebenden Fülle an Nachrichten, Meinungen, Unterhaltung und pausenloser Selbstdarstellung? Die Schau vereint hierfür zeit- und medienbasierte (Abschluss-)Arbeiten von Student*innen und Absolvent*innen der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit Céline Berger, András Blazsek, Viktor Brim, Anna Ehrenstein, Kerstin Ergenzinger, Denzel Russel, Søren Siebel presents Bas Grossfeldt.
Ausstellungseröffnung: Freitag, 14. Februar 2020, 19 Uhr, KIT – Kunst im Tunnel (bis 17. Mai 2020) Mannesmannufer 1b, 40213 Düsseldorf



Das Landleben entdecken - mit Tour de Buur

Im Rahmen einer geführten Fahrradtour den ländlichen Raum erkunden und dabei die moderne Landwirtschaft hautnah erleben: Diese Aspekte verbindet das von Dorstener Landwirten ins Leben gerufene Projekt „Tour de Buur“.

„Wir haben dafür ganz bewusst den plattdeutschen Begriff „Buur“ (für Bauer) gewählt“, berichtet der Rhader Landwirt Hubert Krampe, auf dessen Initiative hin sich die Gruppe zusammengefunden hat. „Mit ihm beschreiben wir in einem Wort, wer wir sind und woher wir kommen. Schließlich ist der plattdeutsche Dialekt in unseren Dörfern Rhade und Lembeck noch weit verbreitet.“

Etwa zehn Unterstützer zählt das Team, unter ihnen ehemalige sowie aktive Landwirte, die die Besuchergruppen als Agrarscouts vor Ort begrüßen und mitnehmen auf eine vier- bis fünfstündige Fahrradtour, zu der zwei ausführliche Besichtigung landwirtschaftlicher Betriebe gehören. Das Thema der Tour kann bei der Anmeldung von den Gästen selbst ausgewählt werden. Insgesamt acht unterschiedliche Themengebiete umfasst das Angebot von Tour de Buur, nach Absprache sind auch individuelle Zusammenstellungen möglich.
Infos unter www.tour-de-buur.de



Führung durchs Düsseldorfer Rathaus

Eine Führung durch das Rathaus findet mittwochs ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. Zu den Mittwochsterminen ist keine Anmeldung nötig, die Teilnahme ist zudem kostenfrei. Außerdem können Führungen für Gruppen gesondert vereinbart werden beim Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ulrike Lück, Telefon 0211-8995958.
Aufgrund der Bauarbeiten im Rathaus können derzeit nicht alle Räume besichtigt werden.



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Ort: Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna
Eintritt frei



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Ort: Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Kaffee & Kuchen auf Burg Boetzelaer

Jeden Sonntag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Im selben Zeitraum können die öffentlichen Räumlichkeiten der Burg besichtigt werden.
Ort: Burg Boetzelaer, Reeser Straße 247, 47546 Kalkar-Appeldorn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Ort: Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Verborgene Räume

Im neuen Jahr neue Wege entdecken und noch tiefer eintauchen in die Geschichte des Schlosses und seine verborgenen Räume: Eine unsichtbare Infrastruktur und weitläufige Kanalsysteme durchziehen das Schlossensemble. Welche Wege musste man nehmen, um von Ost nach West zu kommen? Wo waren die Räume für den praktischen Bedarf? Die BesucherInnen fühlen sich in dieser Führung darin hinein, was es heißt, ungesehen durch das Schloss zu gelangen.
Wann: Samstags & sonntags 2020
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Schlossführungen auf Deutsch und Englisch

Ein Blick hinter die rosa Fassade: In einer Gruppenführung entdecken BesucherInnen, was sich zwischen den Schlossmauern des Corps de Logis verbirgt. In den repräsentativen Räumen im Erdgeschoss erzählen der beeindruckende Kuppelsaal sowie die getrennten Wohnbereiche des Kurfürstenpaars eine Geschichte von vor 250 Jahren – wozu diente eigentlich ein „Lustschloss“? Wie viele Leute konnten hier unterkommen? Und wieso gibt es so viele kleine Innenhöfe?
Wann: Täglich
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



Beats & Bummel – Der neue Trödel & Markt im Gare du Neuss.

Jedes erste Wochenende - Das Team vom Gare du Neuss freut sich auf die Rückkehr des Trödelprofi Theo Bodewig, der das frische Konzept „Beats & Bummel“ ab sofort begleitet. Ab Januar 2019 wird nur noch am ersten Wochenende im Monat im Gare du Neuss getrödelt, dann aber Samstag wie Sonntag von 11 – 18 h. Wie es der Name „Beats & Bummel“ verrät – tolle Live-Bands und DJs begleiten nun die Trödeltage und sorgen für Stimmung und gute Laune. Natürlich dürfen wir uns auch auf neue kreative Händler und tollen & seltenen Trödel freuen. An den Sonntagen stellt die beliebte Café-Gastronomie des Gare du Neuss zusätzlich verschiedene Weine und Winzer vor und es darf mit Wein und Gesang mitgeschunkelt werden.

11 bis 18 Uhr
Gare du Neuss
Karl-Arnold-Straße 6, 41462 Neuss



70 Jahre ZeughausKonzerte Neuss - Die Saison 2019/2020

Das Rezital des Pianisten Alexander Lonquich eröffnet am 27. September 2019 die siebzigste Saison der ZeughausKonzerte Neuss. Einer Reihe, die in finsteren Zeiten als Zeichen der Hoffnung begann, schon bald zu einer Neusser Institution wurde und aus dem Musikleben der Stadt am Rhein nicht mehr wegzudenken ist. In neun Veranstaltungen durchleuchten hochkarätige internationale Künstler und Künstlerinnen den musikalischen Kosmos von der Renaissance bis zur Moderne.
Am 23. März 2020 endet die aktuelle Reihe der ZeughausKonzerte mit dem Auftritt des renommierten französischen Quatuor Voce, das den Abend mit einem frühen, glühend romantischen Andante des nachmaligen Avantgardisten Anton von Webern eröffnet, bevor das Ensemble, durch die bekannte Bratschistin Lise Berthaud verstärkt, das Streichquintett C-dur KV 515 von Wolfgang Amadeus Mozart und schließlich das Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms aufführen wird. Als Schlusspunkt einer farbenfrohen, vielgestaltigen Kammermusiksaison wird sich dieses Opus non ultimum kaum übertreffen lassen.

Mittwoch, 6. November 2019, 20 Uhr
FABIAN MÜLLER, KLAVIER
ARIS QUARTETT
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Leoš Janáček und Robert Schumann

Dienstag, 19. November 2019, 20 Uhr
MARTINA GEDECK, REZITATION
XAVIER DE MAISTRE, HARFE
Literatur und Musik
Mit Unterstützung von Neuss-Kultur e.V.

Freitag, 6. Dezember 2019, Quirinus Münster
THE GESUALDO SIX, VOCALCONSORT
Veni, veni Emmanuel

Freitag, 24. Januar 2020, 20 Uhr
WDR KAMMERKONZERT // DER BESONDERE ABEND
SIMON HÖFELE, TROMPETE
KÄRT RUUBEL, KLAVIER

Donnerstag, 13. Februar 2020, 20 Uhr
JULIAN PRÉGARDIEN, TENOR
ERIC LE SAGE, KLAVIER
Lieder und Klavierwerke von Robert Schumann und Gabriel Fauré

Sonntag, 1. März 2020, 11 Uhr
JOSEPH MOOG, KLAVIER
Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Franz Liszt

Montag, 23. März 2020, 20 Uhr
LISE BERTHAUD, VIOLA
QUATUOR VOCE
Werke von Anton von Webern, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms



Internationale Tanzwochen Neuss

Am 28.09. beginnt das Programm 2019/20 in Neuss mit einem Auftritt des Spellbound COntemporary Ballet aus Rom, weitere hochkarätige Vorstellungen folgen bis in den März hinein. Das Programm können Sie HIER einsehen!
Stadthalle Neuss, zwischen dem 28.09.19 und dem 31.03.20



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)