Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los in NRW? Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

JUNI

Slow Acting"-Theater-Workshop

Theaterlabor Traumgesicht: Der gemeinnützige Trägerverein des Theaterlabors plant die erste Aufführung im Campus Golzheim am 12. Juni mit einem ganztägigen "Slow Acting"-Theater-Workshop. Weiter geht es dann am 24. Juni um 19.30 Uhr mit einem Video-Abend "Sneak Review", an dem Videos eigener Produktionen gezeigt werden.
www.theaterlabor-traumgesicht-ev.de, 0211-15800348



Festival "Theater der Welt"

Düsseldorfer Schauspielhaus: Während das Open-Air-Spektakel "Rheingold" auf dem Gustaf-Gründgens-Platz restlos ausverkauft ist, gibt es ab dem 17. Juni die Gelegenheit für Theaterfreunde auch wieder im Schauspielhaus Kunst auf der Bühne zu sehen. Dann startet das Festival "Theater der Welt", eine Kombination aus Stücken unter freiem Himmel und in den Sälen. Das Junge Schauspielhaus startet bereits am 3. Juni mit dem Stück "Fleders fantastische Reise. Oder: Fliegen lernen mit Drache". Das Stück für Kinder ab 5 Jahren wird unter freiem Himmel aufgeführt, ab dem 17. Juni gibt es dann im Zusammenhang mit "Theater der Welt" auch wieder Stücke im Haus an der Münsterstraße.
www.dhaus.de, Telefon 0211-85230 (Zentrale), 0211-369911 (Kartentelefon, 11-17 Uhr)



Hetjens - Deutsches Keramikmuseum "Dolce Vita am Rhein"

Das Museum präsentiert ab Freitag, 18. Juni, den neuen Tisch des Monats.
Ob Dürer, Goethe oder Rudi Schuricke: Die Italiensehnsucht scheint bei den Deutschen genetisch zu sein. Gondelfahrt im Mondschein, Sonnenuntergang bei Capri und Goldorangen, die im dunklen Laub leuchten, sind nur einige der vielen Bilder dieser Sehnsucht nach dem Süden. Nun widmet sich das Hetjens - Deutsches Keramikmuseum, Schulstraße 4, mit seinem neuen Tisch des Monats dieser Sehnsucht. Den Tisch mit dem Title "Dolce Vita am Rhein" können Besucherinnen und Besucher ab Freitag, 18. Juni, entdecken.




Allein in der Sauna

Komödie: Das Boulevardtheater an der Steinstraße wird seinen Regelbetrieb erst mit Beginn der neuen Spielzeit Ende August aufnehmen. Bis dahin gibt es allerdings zwei Stücke vor Publikum. Vom 18. his 20. Juni wird das Stück "Allein in der Sauna" von Frank Pinkus gezeigt. Vom 24. Bis 27. Juni kann man die beiden Kurzkomödien "Der Bär" und "Der Heiratsantrag" von Anton Tschechow sehen.
www.komoedie-steinstrasse.de, 0211-13651333



"Corona-Update: Irgendwas mit Menschen"

Kom(m)ödchen: Das legendäre Kabaretthaus von Kay Lorentz wird am 18. Juni wieder den Betrieb aufnehmen. Das hauseigene Ensemble setzt sich dabei natürlich mit der Pandemie auseinander. "Corona-Update: Irgendwas mit Menschen" heißt das Programm an diesem Abend. Die Theaterkasse öffnet bereits am 1. Juni (täglich 14-18 Uhr).
www.kommoedchen.de, 0211-329443 (14-18 Uhr)



Filmmuseum Düsseldorf: Black Box zeigt "Der Mann mit der Kamera"

In der Black Box, dem Kino des Filmmuseums Düsseldorf, läuft am Samstag, 26. Juni, 20 Uhr, der Stummfilmklassiker "Der Mann mit der Kamera". Der Film des Regisseurs Dsiga Wertow bildet einen einzigen Tag in einer sowjetischen Großstadt in ständig wechselnden Gesellschaftsbildern ab.

Der Film wird vom Rolf Springer Trio live vertont und erhält so neue Bezugspunkte mit modernen musikalischen Akzenten. Eng an den Bildern vereinigt die Musik Stilelemente des Jazz, Elektro, Punk und der improvisierten Musik.
Aufgrund der Abstandsregelungen ist das Platzangebot im Filmmuseum, Schulstraße 4, eingeschränkt. Eine vorherige Anmeldung unter 0211-8992232, Dienstag bis Sonntag, 11 bis 18 Uhr, ist dringend empfohlen.

JULI

Theater Takelgarn Open Air

Theater Takelgarn: Theatermacher Helge Neuber setzt mangels Platz in seinem Stammhaus an der Philipp-Reis-Straße auf Open Air. Er hat sich ein mobiles Theater angeschafft und plant Vorstellungen auf der Engländerwiese im Nordpark. Los gehen soll es ab dem 3. Juli. Alle Sitzplätze sind überdacht.
www.takelgarn.de, 01739645550 oder 0211-330699



Offenes Künstleratelier auch in diesem Sommer

Es war ein ganz besonderer Anziehungspunkt im vergangenen Jahr. Wochenende für Wochenende trafen sich im ´Park der Sinne` des Sauerlandparks Hemer Künstlerinnen und Künstler, um ihrem Hobby zu frönen und ihre künstlerischen Qualitäten einer mal kleineren, mal größeren Öffentlichkeit zu präsentieren. Aufgrund der vielen positiven Rückmeldungen lädt der Park auch in diesem Jahr, an allen Sommerferienwochenenden, zum ´Offenen Künstleratelier` ein.

An allen Sommerferien-Wochenenden, ab dem 3. Juli, besteht erneut die Möglichkeit, sich kreativ zu betätigen. Jeweils samstags und sonntags in der Zeit von 11:00 Uhr bis 18:00 Uhr sind Künstler und Künstlerinnen im ´Park der Sinne` wieder herzlich willkommen. Gearbeitet wird Open Air, in einer Atmosphäre, die sicherlich zahlreiche künstlerische Anregungen bietet.
Der Sauerlandpark stellt eine Pagode mit Tischen und Stühlen für alle Teilnehmenden zur Verfügung. Das nötige Werkzeug und Material bringt jeder selbst mit.
Zum Eintritt ist lediglich eine Tageskarte erforderlich.



Der 1LIVE Festivalsommer hat es in sich!

Line-Up im Überblick:

1. Juli-Wochenende
FR. 02.07. Bratwurst und Baklava
SA. 03.07. Dennis aus Hürth
Porta Freilichtbühne in Porta Westfalica

2. Juli-Wochenende
FR, 09.07. Alice Merton
SA, 10.07. Provinz
Waldfreibad Walbeck in Geldern

3. Juli-Wochenende
FR. 16.07. LEA
SA. 17.07. Tom Gregory
Burg Wilhelmstein in Würselen (bei Aachen)

4. Juli-Wochenende
FR. 23.07. DJ Session mit Topic, Alle Farben & Moguai
SA. 24.07. Gefühlte Fakten
Delta Musik-Park in Essen

(03. bis zum 24. Juli)
Die Tickets für den 1LIVE Festivalsommer werden ausschließlich verlost.
Weitere Informationen zum Festival erhalten Sie unter www.1LIVE.de und in der 1LIVE App.



KULTURRUCKSACK

Wochen-WS: Die verrückte Zeitküche / Willst du mal verrückte Geschichten erfinden, Star in deinem eigenen Film sein, ein Video drehen oder Theater spielen?
Es gab mal eine Zeit in der es noch keine Zeit gab. Diese musste erst noch erfunden werden. Das war die Aufgabe der Erfinderinnen und Erfinder aller Zeiten der Welt. In der Zauberküche wird die Zeit gedehnt oder ge rafft, hier werden Zeitsprünge gemacht, die Zeit wird eingefroren oder sie wird süß und lebendig. Willst du mal verrückte Geschichten erfinden, Star in deinem eigenen Film sein, ein Video drehen oder Theater spielen? In unserem Workshop kannst du alles ausprobieren.
Montag-Donnerstag, 12.-17. Juli / 10:00-15.00 Uhr, Die Börse Wuppertal
Kosten inkl. Mittagessen 25 €, erm. 12,50 €
Anmeldung www.wuppertal-live.de oder bei den VVK-Stellen, für 10-14-Jährige



#kultur#park#platz - Paul Bokowski - Hauptsache nichts mit Menschen

Haben Sie schon mal über die Anschaffung eines Staubsaugerroboters nachgedacht? Dann lassen Sie sich von Paul Bokowski eines Besseren belehren. Der Lesebühnenautor weiß, wie lange es dauert, bis eine elektronische Haushaltshilfe eine Berliner Single-Wohnung übernimmt und Thermomix bis Trockner in vollautomatische Revolutionsbrigaden verwandelt. In seinem neuen Buch berichtet der Großmeister treffsicherer Pointen aus sämtlichen Gefahrenzonen des Alltags. Gibt es einen Knigge für ebay-Kleinanzeigen? Was wenn die Airline noch auf dem Rollfeld Insolvenz anmeldet?
Sonntag, 18. Juli / 20:00 Uhr, Die Börse Wuppertal
Tickets AK 14 € / VVK 10 € online bei wuppertal-live.de, Eventim



#kultur#park#platz - Finna & Lord Folter

Finna: Liebe, Wut, Rotz und Glitzer treffen auf klare Statements und queerfeministisches Empowerment. Rapperin Finna ist eine grinsende Rebellin mit Riesenstimme, die sich für sexuelle Selbstbestimmung, gegen Homophobie und Bodyshaming stark macht. Eine Powerfrau, die durch starke Softness und bestechende Ehrlichkeit nicht nur auffällt, sondern sich als bleibender Eindruck in die Herzen spielt.
Lord Folter: Jeder ist seine eigene Folter (...) Und das im vergangenen Jahr wohl mehr denn je. So verschob sich der persönliche Lagerkoller des Lord Folter innerhalb der letzten Monate von Düsseldorf ins Kölner Umland, und findet auf der Suche nach irgendeiner Form von Expression nun über Wuppertal direkt in euer Irgendwo.
Freitag, 23. Juli / 19:30 Uhr, Die Börse Wuppertal
Tickets VVK 15 € bei wuppertal-live.de



#kultur#park#platz - Fritzi Ernst

Mit “Keine Termine” kündigt Fritzi Ernst zwei Jahre nach dem Ende von Schnipo Schranke ihr gleichnamiges Solodebüt für den 11.06.2021 an. Ein Song wie das Gegenteil von Party und Selbstverwirklichung, aber eben auch über und mit dem ehrlichen Fun am Musikmachen. Schnipo Schranke, die alte Band von Fritzi Ernst, sangen über Pisse und Sperma, doch der eigentliche Star in ihren Liedern [war] nicht der Pipi-Kaka-Humor sondern Versagens-Ängste, Depressionen und Psychosen” (detektor.fm) und landeten nicht nur wegen der Über-Single “Pisse” in sämtlichen Jahrescharts, auf der Rock am Ring-Bühne, in ausverkauften Hallen, mit einer eigenen Kolumne im Musikexpress und bis heute in den Herzen aller Indie Pop-Fans.
Sonntag, 25. Juli / 20:00 Uhr, Die Börse Wuppertal
Tickets VVK 15 €, bei wuppertal-live.de



Quatsch Comedy Club

Capitol: Die Musicalbühne am alten Rheinbahndepot an der Erkrather Straße beginnt der Bühnenbetrieb am 31. Juli mit dem "Quatsch Comedy Club".
www.capitol-theater.de, 0211-73441500211 oder 0211-91387538



#kultur#park#platz - Tiflis Transit

„A Dim Daze“ heißt das zweite Extended Play von Tiflis Transit, das am 13. November bei Listenrecords erscheint. Anschließend an den Ende 2018 erschienenen, hochgelobten Erstling “Mondaene Dysfunction” trägt die Song-Kollektion erneut die charakteristischen Merkmale des Projekts um Fabian Till.
Samstag, 31. Juli / 20:00 Uhr, Die Börse Wuppertal
Tickes VVK 10 € bei wuppertal-live.de

AUGUST

Düsseldorf feiert den Radsport

„Rund um die Kö“, Düsseldorfs traditionsreichstes Radsport-Event, feiert am Sonntag, den 15. August 2021 auf der Königsallee seine fünfzigste Ausgabe. Im Rahmen der geltenden Pandemieschutzmaßnahmen ist ein buntes Jubiläumsfest für Radsport-Amateure und Hobby-Fahrerinnen und -Fahrer aller Altersklassen geplant. Das Programm wird klassische Amateurrennen des Bunds Deutscher Radfahrer (BDR), Offene Stadtmeisterschaften und Rennformate für Kinder und Jugendliche umfassen, darunter ein Laufradrennen entlang der Königsallee für die Kleinsten und den „Petit Départ“ für Kinder zwischen sechs und elf Jahren. Beim Fixed Gear Rennen für Räder mit Starrachse und ohne Schaltung wird ein internationales Teilnehmerfeld erwartet. Neu im Programm: die Wahl des Mr. und der Mrs. Düsseldorf für die originellste Kombination aus Rad und Fahrer/Fahrerin.
Website: www.rundumdiekoe.de



Schreibwerkstatt: Stadtteilgeschichten / Workshops mit Jörg Degenkolb-Degerli und Christiane Gibiec

Wie leben wir, wie wollen wir leben? Was passiert im Quartier? Wer sind unsere Nachbarn? Und wie wird daraus ein guter Text? Solche und andere Fragen werden in drei Schreibworkshops mit dem Stadtteilschreiber Jörg Degenkolb-Degerli und der Autorin Christiane Gibiec ausgelotet. An jeweils zwei Samstagen vermitteln die erfahrenen Texter:innen die Grundlagen des Creative Writing und des journalistischen Handwerks.
21. und 28.08., 11-14 Uhr im Studio 2, Jörg Degenkolb-Degerli
06. und 13.11., 11-14 Uhr im Studio 2, Christiane Gibiec
die börse Wuppertal
Teilnahme kostenfrei Anmeldung per Mail unter dem Stichwort "Schreibwerkstatt" an stadtteilschreiber@dieboerse-wtal.de




Da simmer wieder

Theater an der Kö: Das Privattheater von René Heinersdorff startet erst mit dem Beginn der neuen Theatersaison in den regulären Spielbetrieb. Los geht es mit dem Open-Air-Stück "Da simmer wieder" vor dem Schauspielhaus auf dem Gustaf Gründgens-Platz vom 26. Bis 29. August. Mit dabei sind zahlreiche Schauspieler, die in der neuen Spielzeit an der Kö zu sehen sein werden, unter anderem Jochen Busse. Vom 27. August bis 3. September wird im Haus an der Königsallee das Stück "Extrawurst" gespielt.
www.theateranderkoe.de, 0211-322333

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Mach doch mal Theater!

Mach doch mal Theater! Das junge börsenensemble möchte dir die Gelegenheit geben, nicht nur Theater zu spielen sondern Theater zu machen. Theater machen bedeutet, dass wir unsere eigenen Stücke entwickeln, uns gemeinsam ein Thema setzen, das uns interessiert, dazu recherchieren und Texte, Musik, Filme, Erzählungen zusammen tragen. In Improvisationen entwickeln wir Figuren, die dann aufeinander treffen und ihre Geschichte und einen dramatischen Bogen finden. Es kommt also auf dich an. Welche Figuren stecken in dir? Welche Themen und Inhalte liegen dir am Herzen? Unsere Texte sind selbst geschrieben, oder aus einer wilden Mischung von Zitaten zusammen gesetzt. Das Bühnenbild und die Kostüme entstehen im gemeinsamen Entwicklungsprozess.
jeden Montag / 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr 22 € / ERM 15 € monatlich, Mindestlaufzeit 6 Monate Proben immer montags von 18 – 21 Uhr, momentan trifft sich das Ensemble online. Info und Anmeldung d.beilmann@dieboerse-wtal.de



"Familienerlebnis Sinnes-Sommer": Waldschule Düsseldorf startet Ferienprogramm

Die Waldschule Düsseldorf im Wildpark Grafenberg lädt Familien zum Ferienprogramm ein. Unter dem Motto "Familienerlebnis Sinnes-Sommer" laufen über die Dauer der Sommerferien vom 5. Juli bis zum 13. August jeweils montags bis freitags von 9 bis 11.30 Uhr Veranstaltungen. Das Team der Waldschule nimmt die Teilnehmer mit auf eine Entdeckungsreise durch Wald und Wiese. Das Programm vermittelt den Sommer in den verschiedenen Lebensräumen. Kinder und ihre Eltern lernen ihn mit allen Sinnen kennen. Dabei erfahren sie nicht nur etwas über die Tier- und Pflanzenwelt, sondern zum Beispiel auch, was der Sommer mit dem Klimawandel zu tun hat.

Interessierte können sich über ein Formular auf www.duesseldorf.de/waldschule für das Ferienprogramm anmelden. Dort stehen auch weitere Informationen zum Ferienprogramm bereit. Außerdem beantwortet das Team der Waldschule unter waldschule@duesseldorf.de oder 0211-59868905 Fragen.



Kulturtaxi jetzt auch im Internet

Seit über 20 Jahren im HellwegRadio – jetzt auch regelmässig im Internet
Vorankündigungen und Informationen zum aktuellen Soester Kulturleben sendet das Soester Kulturbüro seit Januar 1999 wöchentlich im Rahmen des Bürgerfunks im HellwegRadio. Lange lief die Sendung am Mittwochabend, im Zuge der Umstrukturierung des Bürgerfunks inzwischen aber seit vielen Jahren jeden Samstag ab 18:04h. Zwar konnte man die Sendung auch im Livestream über den PC hören, es mangelte aber an der Möglichkeit, die Sendungen zu archivieren und somit verpasste Ausgaben auch im Nachhinein anzuhören.

Anhand der Mediathek, die unter dem Titel "nrwision" eine Internet-Plattform für Bürgermedien anbietet, ist es seit kurzem möglich, zu jeder beliebigen Uhrzeit die Sendung zu hören und auch über unsere Homepage https://kulturbuero-soest.de/presse/ darauf zuzugreifen.

In der mediathek "nrwision" können Bürger aus Nordrhein-Westfalen ihre selbst produzierten Audio- und Video Beiträge einstellen und für jedermann zugänglich machen. So finden Interessierte hier viele Filme zur Stadt Soest, Beiträge von Amateurfilmern zu städtischen Ereignissen, Anregungen zu aktuellen lokalen Diskussionen u.v.m. Und in Zukunft auch aktuelle Kulturinformationen aus Soest, auch wenn Sie sich ausserhalb des Sendegebietes befinden.



Stadtmuseum präsentiert buntes Programm zum Sommeranfang

Das Stadtmuseum, Berger Allee 2 in Düsseldorf, freut sich, allen Besucherinnen und Besuchern in der Sammlungspräsentation und den Ausstellungen spannende Einblicke in die Stadtgeschichte bieten zu können. Den Gästen vor Ort bieten sich gleich mehrere Highlights an: Neben der Sonderausstellung "Bert Gerresheim. Geschichten", die noch bis zum 25. Juli zu sehen ist, warten die Ausstellungen "Düsseldorferinnen bauen“ bis zum 19. September und "100 Jahre Prof. Max Kratz 1921 - 2021" bis zum 25. Juli.

In vier weiteren Räumen des Stadtmuseums wird in Kooperation mit der Rheinbahn AG die Jubiläumsausstellung "Urban Mobil 125 Jahre Rheinbahn, Düsseldorf" (bis zum 25. Juli) präsentiert.

Für die Teilnahme an dem öffentlichen Sonntagsangeboten im Stadtmuseum, die kostenfrei sind, wird aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl (auf 20 Personen begrenzt) um eine kurze Anmeldung unter folgender Rufnummer gebeten: 0211-8996170.



„Shalom Selfie - Zeigt Zusammenhalt!“

Kunstaktion von und mit Kölner*innen als Zeichen für Respekt und Zusammenhalt.
Zum jüdischen Festjahr rufen die Stadt Köln, die Synagogen-Gemeinde Köln und das Kölner Forum für Kultur im Dialog e.V. zur Gemeinschaftsaktion „Shalom Selfie – Zeigt Zusammenhalt!“ auf. Alle Kölner*innen können ein Zeichen für eine offene, bunte und friedliche Gesellschaft setzen. Akzeptanz, Respekt und Zusammenhalt sollen gerade auch in Zeiten der Pandemie in den Fokus gerückt werden.

Mitmachen kann jede*r, vor allem aber Kinder und Jugendliche sind aufgerufen, Schulen, Gemeinden, Jugendeinrichtungen, Vereine und Gruppen in Köln und ganz NRW. Die Teilnahme ist denkbar einfach: ein Selfie, ein Foto oder selbstgestaltetes Bild hochladen unter www.shalomcologne.de/shalom-selfie – fertig.

Aus den hochgeladenen Einzelbildern wird der Schriftzug „SHALOM + FRIEDEN FÜR ALLE“ als überdimensionales Mosaik zusammengesetzt. Das Plakat wird vom 1. bis zum 31. August 2021 an zentraler Stelle in Köln präsentiert. Für weitere Aufmerksamkeit sorgen zusätzlich mehr als 200 Mega-Lights mit dem XXL-Mosaik-Motiv im ganzen Stadtgebiet.



SchifffahrtMuseum bietet Erlebnisführung an

Die Geschichte der Schifffahrt und des Rheins entdecken und vor Ort erkunden: Das bieten die neuen Erlebnisführungen des SchifffahrtMuseums. Neben Führungen mit bis zu zehn Personen im historischen Schlossturm können ab sofort auch die Erlebnisführungen, die im Freien stattfinden, mit bis zu 20 Personen gebucht werden. Bei einem Spaziergang am Rheinufer und durch die angrenzende historische Altstadt Düsseldorfs begegnen den Teilnehmenden viele Hinweise auf das Leben am Fluss in vergangenen Zeiten, vom historischen Hochwasser über einen üppigen Fischfang bis hin zu den Hafenanlagen.
Für die jungen Museumsfans und für Geburtstagskinder hat sich das Museum zudem eine neue spannende Rallye an der frischen Luft rund um den Turm, dem Schloss- und dem Rheinufer ausgedacht. Diese Schatzsuche kann von Gruppen mit bis zu zehn Kindern gebucht werden.
Weitere Informationen hierzu erhalten Interessierte telefonisch unter 0211-8994195. Unter der Rufnummer ist ebenfalls die Buchung von Führungen möglich.
Ort: Schifffahrtsmuseum, Burgpl. 30, 40213 Düsseldorf



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Ort: Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Ort: Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Verborgene Räume

Im neuen Jahr neue Wege entdecken und noch tiefer eintauchen in die Geschichte des Schlosses und seine verborgenen Räume: Eine unsichtbare Infrastruktur und weitläufige Kanalsysteme durchziehen das Schlossensemble. Welche Wege musste man nehmen, um von Ost nach West zu kommen? Wo waren die Räume für den praktischen Bedarf? Die BesucherInnen fühlen sich in dieser Führung darin hinein, was es heißt, ungesehen durch das Schloss zu gelangen.
Wann: Samstags + Sonntags 2020, jeweils 15.15 Uhr
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Schlossführungen auf Deutsch und Englisch

Ein Blick hinter die rosa Fassade: In einer Gruppenführung entdecken BesucherInnen, was sich zwischen den Schlossmauern des Corps de Logis verbirgt. In den repräsentativen Räumen im Erdgeschoss erzählen der beeindruckende Kuppelsaal sowie die getrennten Wohnbereiche des Kurfürstenpaars eine Geschichte von vor 250 Jahren – wozu diente eigentlich ein „Lustschloss“? Wie viele Leute konnten hier unterkommen? Und wieso gibt es so viele kleine Innenhöfe?
Wann: Täglich
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)