Was ist los in NRW? Tipps und Termine.

Nicht nur im Ruhrgebiet brodelt es – auch im gesamten Bundesland Nordrhein-Westfalen gibt es viele sehenswerte Events, Ausstellungen, Stadtfeste oder Premieren, die Sie sich nicht entgehen lassen sollten! Wir haben für Sie, liebe Leser, hier die interessantesten Veranstaltungen zusammengestellt.

Was ist los? in NRW, Foto: Pixabay (MichaelGaida) Die Bandbreite an kulturellen Veranstaltungen, spannenden Ausstellungen, tollen Freizeitmöglichkeiten in NRW ist riesengroß. Daher haben wir hier in dieser Terminübersicht für Sie die großen und kleinen Events in NRW zusammengestellt. Nordrhein-Westfalen ist mit 17,8 Millionen Einwohnern das bevölkerungsreichste Bundesland in der Bundesrepublik. Gleichzeitig ist NRW eine der kulturell vielfältigsten Landschaften. Entdecken Sie NRW! Wir wünschen viel Vergnügen!

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

JANUAR 2020

50 Jahre Düsseldorfer Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz

Am 16. Januar 1970 wurde das Düsseldorfer Schauspielhaus am Gustaf-Gründgens-Platz eröffnet. Seitdem zählt die weiße, geschwungene Fassade des Gebäudes von Bernhard Pfau zu den Wahrzeichen der Stadt Düsseldorf. Die Eröffnung des Theaters jährt sich im Januar 2020 zum 50. Mal. Dieses Jubiläum begeht das Düsseldorfer Schauspielhaus mit einem Festakt am 16. Januar, drei Premieren und einem zweiwöchigen Festprogramm. Zu diesem Anlass können bereits viele Erneuerungen der Sanierung und Modernisierung des Gebäudes entdeckt werden.




Poetry makes nothing happen

Gespräch und Diskussion im Rahmen des Festivals für Weltliteratur Poetica 6 mit den Autor*innen Tadeusz Dąbrowski, Luljeta Lleshanaku, Agi Mishol, Herta Müller, Sergio Raimondi, Xi Chuan, Jan Wagner und Serhij Zhadan. Eintritt frei!
Wann: Dienstag, 21. Januar 2020, 14 Uhr
­ Ort: Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln



MALANDAIN BALLET BIARRITZ - Direktion und Choreographie: Thierry Malandain

Als einer der großen Erneuerer und Wegweiser der modernen europäischen Tanzkunst ist Thierry Malandain ein Meister der unterschiedlichsten Formen, für den freilich ein Aspekt immer gleich bleibt: Ob er abstrakte, erzählende oder klassisch inspirierte Inhalte vorstellt – Mensch und Tanz bilden Körper und Seele seiner sämtlichen Arbeiten. Die vielgelobte Choreographie Noé wird aufgeführt – eine neue Deutung der Sintflut, für die Thierry Malandains Ensemble vom französischen Kritikerverband als »Beste Kompanie des Jahres 2017« ausgezeichnet wurde.
Wann: Mi, 22.01.2020, 20 Uhr
Ort: Stadthalle Neuss | Selikumer Str. 25, 41460 Neuss



Die Songs von Elvis, Dylan und Cohen

"Elvis hat den Körper befreit und Bob Dylan den Geist!" - Mit diesen Worten beschrieb man die Wirkung dieser beiden Giganten der amerikanischen Popkultur. Ihre Songs, ihr Leben und "wichtige" Unwichtigkeiten daraus stellen der Sänger Klaus Grabenhorst und Sologitarrist Werner Kappes am Mittwoch, 22. Januar, 19 Uhr, in der Stadtbücherei Oberkassel, Luegallee 65 in Düsseldorf, vor.

Der Eintritt ist frei. Es wird um Anmeldung gebeten, telefonisch unter 0211-8994108, per E-Mail unter stboberkassel@duesseldorf.de oder persönlich zu den Öffnungszeiten: montags und donnerstags von 14 bis 19 Uhr, mittwochs und freitags von 11 bis 13 Uhr und 14 bis 17 Uhr, sowie samstags von 11 bis 13 Uhr.



LAUREN JENKINS

Laurens ungefilterte Texte und unverkennbar authentische Stimme vermischen sich mit den traditionellen Country-Wurzeln.
Konzert: 24.01.2020 Freitag | 20:00 Uhr, Carlswerk , Victoria, Köln (Support Act bei Brett Eldredge)
Homepage: https://www.laurenjenkins.com/



Brett Eldredge: Live 2020

Special Guest: LAUREN JENKINS
Der mit Gold und Platin ausgezeichnete Singer/Songwriter BRETT ELDREDGE hat sich als eine der besten Stimmen der Country-Musik, der größten Radio-Heavy-Hitter und der unterhaltsamsten, arena-packenden Show-Performer an der Spitze des Country etabliert. Die Live-Shows von ELDREDGE sind nicht nur für Fans ein absolutes Muss. Eine großartige Kombination aus Licht- & Bühnenshow, BRETT ELDREDGE als charismatischer Frontmann mit großartiger Live-Band, mit der er gemeinsam die Bühne rockt.
24.01.2020 Fr. | 20:00 Uhr, Carlswerk Victoria, Köln



Hochzeitsmesse „Bube, Dame, Herz“

Was ziehe ich bloß an? Diese Frage stellt sich jede Frau gefühlt jeden Tag... Und wenn es dann auch noch um den einen großen Tag geht, kommen tausend anderen Fragen dazu, die beantwortet werden wollen: Welche Blumen passen zu meiner Deko? Wer hält meine Traurede? Und wo möchte ich den schönsten Tag meines Lebens überhaupt verbringen? Die Bube Dame Herz Hochzeitsmesse liefert mit kreativen Ideen und modernen Inspirationen passende Antworten, damit angehende Hochzeitspaare voller Vorfreude dem großen Moment entspannt entgegen blicken können.
Wann: 25. & 26.1.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Es war einmal ..." - Märchenwochen starten mit Theater-Gastspiel

Mit dem Gastspiel "Bei Vollmond spricht man nicht" der beiden Theater Zitadelle und Anna Rampe starten die diesjährigen Märchenwochen am Samstag, 25. Januar, in der Freizeitstätte Garath. 27 Veranstaltungen in 17 Kinder- und Jugendfreizeitstätten der Stadt stehen bis zum 9. Februar auf dem Programm.

Die Auftaktveranstaltungen in der Freizeitstätte Garath, Fritz-Erler-Straße 21, am Samstag, 25. Januar, starten um 14 und 16 Uhr. Im Mittelpunkt des Stückes "Bei Vollmond spricht man nicht" steht Prinzessin Lora, die dem reglementierten Leben am Hofe entflieht, um die Welt außerhalb der Schlossmauern zu entdecken. Auf ihrer Reise erlebt sie einige Abenteuer.

Der Eintritt zu den beiden Eröffnungsveranstaltungen beträgt vier Euro, Information und Anmeldung unter Telefon 0211-8997551. Bei allen anderen Terminen ist der Eintritt frei. Um vorherige Anmeldung wird jedoch gebeten. Informationen dazu gibt es im Flyer der Märchenwochen und im Internet-Angebot des Jugendamtes unter www.duesseldorf.de/maerchenwochen



"Jeder darf – keiner muss!"

Die PHÖNIXALLEE ist Düsseldorfs erstes Improvisationstheater. Sie tritt seit 2007 regelmäßig auf – ohne Drehbuch, frei nach dem Motto "Nichts ist geprobt, alles ist möglich!“
Wann: 28. Januar 2020, 20.00 Uhr
Eintritt: 5,- € (Spieler anderer Ensembles zahlen nach Anmeldung per Mail (kontakt@phoenixallee.de) nur den halben Preis.)
Ort: Pitcher – Rock’n Roll Headquarter, Oberbilker Allee 29, 40215 Düsseldorf



Buchvorstellung „Der Tierbildhauer: Josef Pallenberg“

Viele kennen die Tierskulpturen des rheinischen Künstlers Josef Pallenberg bereits aus dem Benrather Naturkundemuseum. Jetzt haben Stefan Schweizer und Martin Bartelmus eine kunsthistorische Lücke geschlossen und Pallenbergs Nachlass in einem umfassenden Bestandskatalog zusammengefasst.
Wann: 29.1.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Die Schöne und das Biest

Die Schöne und das Biest - Als sich am 3. September 1994 im Kölner Sartory-Saal der Vorhang hebt für die erste Bühneninszenierung der berühmten französischen Novelle „La Belle et la Bête“ erlebt ein staunendes deutschsprachiges Publikum die Welturaufführung eines der romantischsten Musicals aller Zeiten.
Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit von Martin Doepke - in deutscher Sprache Mit Topbesetzung: Marie Wegener als Schöne und Alexander di Capri als Biest
31.01.2020 Fr. | 20:00 Uhr, Capitol Theater, Düsseldorf



PIANEO – FESTIVAL FÜR NEOKLASSIK 2020 ZUM ZWEITEN MAL IM MÜNSTERLAND

Nach dem Erfolg des ersten PIANEO-Festival für Neoklassik 2018, treffen in der zweiten Auflage vom 31. Januar bis 22. Februar 2020 erneut international bekannte Künstlerinnen und Künstler der zeitgenössischen Klassik aufeinander. An acht Abenden präsentiert der RESET e.V. an acht ganz unterschiedlichen Orten aufwändig in Szene gesetzte Konzerte, bei denen nicht nur das Klavier im Mittelpunkt steht. Mit seiner Mischung aus Tradition und Moderne bietet das Münsterland das perfekte Umfeld, um ein Festival für Neoklassik zu inszenieren, das deutschlandweit einzigartig ist.
Weitere Informationen unter www.pianeo.de

FEBRUAR 2020

Natasha A. Kelly: Schwarzer Feminismus - Buchvorstellung & Diskussion

Als Sojourner Truth (1851) während ihrer Rede auf einem Frauenkongress in Akron (Ohio) die Frage stellte, ob sie denn keine Frau* sei, brachte sie eine Debatte ins Rollen. Sie hatte nämlich gleichermaßen weiße Frauen* für den Rassismus und Schwarze



Up To Dance Festival

Am 1. und 2. Februar startet das Up To Dance Festival, das größte Tanzevent in der Emscher-Lippe-Region zum 31. Mal in Gladbeck durch. Zwei verschiedene Shows und neun Tanzworkshops von internationalen Tänzer*innen können die Besucher erleben.Hier erwartet die Zuschauer die geballte Ladung Tanz mit über 400 Akteuren auf der Bühne und das ganze in 4D, denn zusätzlich zur Bühnenfläche erobern Tuchakrobaten den Luftraum.
Wann: 1. und 2. Februar 2019
Ort: Mathias-Jakobs-Stadthalle - Friedrichstraße 53, 45964 Gladbeck



Natasha A. Kelly: Schwarzer Feminismus

Buchvorstellung & Diskussion
Als Sojourner Truth (1851) während ihrer Rede auf einem Frauenkongress in Akron (Ohio) die Frage stellte, ob sie denn keine Frau* sei, brachte sie eine Debatte ins Rollen. Sie hatte nämlich gleichermaßen weiße Frauen* für den Rassismus und Schwarze Männer für den Sexismus kritisiert, den sie Schwarzen Frauen* jeweils entgegenbrachten. Wie verliefen die schwarzen feministischen Debatten seither?
Natasha A. Kelly, Wissenschaftlerin, Kuratorin und Buchautorin, skizziert eine lange Entwicklung anhand ihres Buches über den „Schwarzen Feminismus“ – auf Einladung der Gleichstellung der KHM und des Internationalen Frauenfilmfestivals Dortmund | Köln (IFFF).
Donnerstag, 6. Februar, 19 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln, Eintritt frei



Ausstellungsführung „Wie Menschen Tiere sehen“

Josef Pallenberg war auf der ganzen Welt unterwegs, um Tiere zu beobachten. Durch seine daraus entstandenen Arbeiten richtet er heute unseren Blick auf die Beziehung zwischen Mensch und Tier: Die Tierplastiken laden zum Nachdenken darüber ein, wie wir Menschen Tiere sehen und in welchen Zusammenhängen sie eine Rolle in unserem Leben spielen – Bären als niedliche Kuscheltiere, Elefanten als Touristenattraktion, Hunde als treue Alltagsbegleiter, Schwein und Rind als Steak auf dem Teller...
Wann: 2.2. & 22.3.
­ Ort: Museum für Naturkunde Stiftung Schloß und Park Benrath - Benrather Schloßallee 102, 40597 Düsseldorf



Buchvorstellung „Über die Anlage der maisons de plaisance“

Als der Architekt Nicolas de Pigage im Herbst 1755 von Kurfürst Carl Theodor mit der Aufgabe betraut wurde, ein neues Lustschloss in Düsseldorf zu errichten, orientierte er sich an einer maßgeblichen Architekturschrift: Jacques François Blondels Anleitung zum Bau adeliger Landhäuser.
Wann: 12.2.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Sascha Korf

In der KulturSchmiede macht sich Sascha Korf auf die Suche nach dem ultimativen Glück. Der Turbolader der Comedy hat alles probiert von Waldbaden und Yoga bis zum Eishotel, um seinem Publikum davon zu berichten und stellvertretend zu schauen, was davon wirklich glücklich macht.
Wann: Freitag, 14. Februar
Ort: Kulturschmiede - Apostelstraße 5, 59821 Arnsberg



"DON'T STOP THE MUSIC – The Evolution Of Dance"

Tanz- und Ballettbegeisterte dürfen sich auf zwei besondere Highlights freuen: Am Sonntag präsentiert ein internationales Tanzensemble "DON'T STOP THE MUSIC – The Evolution Of Dance". Atemberaubende Choreografien und die größten Hits aller Zeiten vereinen sich zu einer einzigartigen Show.
Wann: 16. Februar
­ Ort: Sauerland-Theater - Feauxweg 9, 59821 Arnsberg



Kodo One Earth Tour 2020: Legacy

Aus der Ruhe entsteht die Kraft. Plötzlich Bewegung, verschiedene Rhythmen verweben sich zu einem mystischen Klangnetz, jeder spielt für sich und doch alle zusammen. Perfekte Technik. Wer Kodo auf der Bühne erlebt, wird Zeuge einer Art geistig-körperlichen Verschmelzung von Mensch und Instrument. Anders als bei jüngeren Drummer-Ensembles aus Japan, steht bei Kodo die Verehrung der alten japanischen Kunst des Trommelspiels im Mittelpunkt. Kraft gehört dazu, ein starker Wille und Disziplin, denn so schlicht ihre Instrumente auf den ersten Blick wirken, so herausfordernd ist die Kunst, sie wahrhaftig zu beherrschen.
Dienstag, 18. Februar 2020, 20:00 Uhr, Düsseldorf: Tonhalle



Architekturführung „Schöner Wohnen im Barock“

Ein rosa Schloss: Ein individuell wahrgewordener Traum oder Musterbeispiel für repräsentatives Wohnen? Die Kuppel im Hauptsaal des Schlosses, die symmetrische Anlage... Was ist besonders, was war gängige Praxis im 18. Jahrhundert?
Wann: 22.2. & 8.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Kostümführung mit Kammerzofe Freifrau Luise von Ketschau

Wir schreiben das Jahr 1771. Kurfürstin Elisabeth Auguste lädt zum abendlichen Empfang ins Schloss Benrath ein. Die gesamte Dienerschaft ist bereits aufgeregt mit den Vorbereitungen beschäftigt... Die Kammerzofe Freifrau Luise von Ketschau führt die Gäste durch das Schloss, erzählt von den Vorkehrungen, die für so ein Fest getroffen werden müssen, und plaudert aus dem Nähkästchen.
Wann: 23.2.&15.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Wandelkonzerte „Passion: Leiden und Leidenschaft“

Neues trifft Altbekanntes: Die klassischen Wandelkonzerte auf Schloss Benrath zeigen ab 2020 ein neues Gesicht. BesucherInnen dürfen sich auf verschiedene, bekannte Gäste aus Kunst und Kultur freuen , die gemeinsam mit dem Publikum in die Zeit des Barock zurückreisen und die Alte Musik ins Hier und Jetzt holen.
Wann: 27. & 28.3
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf

MÄRZ 2020

Sonntagsbegegnungen

Sonntag. Entspannung. Freiheit. Langsam in den Tag starten. Die Sonntagsbegegnungen der Clara-Schumann-Musikschule begrüßen den Sonntagmorgen mit sanften Geigentönen und zartem Klang des Klaviers. Mit ihren vielseitigen musikalischen Talenten versüßen die Schülerinnen und Schüler den Start in den Tag und feiern den Sonntag als Tag für Auszeit, Entschleunigung und schöne Momente.
Wann: 1.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Vortrag: „Leben im Gewässer“

Welchen Einfluss hat eine Gewässerstruktur mit Schlamm - und Sandbänken auf das Leben im Bach? Und was passiert, wenn diese einmal anders ist? Diesen Fragen geht Dr. Uwe Koenzen in seinem Vortrag auf den Grund.
Wann: 10.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Endlich Abi – doch was dann!? - Bildungsmesse HORIZON

Endlich, das Abitur ist geschafft oder steht kurz bevor – Jahre des Büffelns und nervenaufreibender Klausuren sind vorbei. Endlich den eigenen Interessen nachgehen, das tun, worauf man wirklich Lust hat! Doch was passiert, wenn der eigene Sprössling noch gar keinen Plan hat? Unterstützung bei der Wahl des Studiengangs, Informationen über Alternativen zu Studium und Ausbildung wie beispielsweise ein Freiwilliges Soziales Jahr und vieles mehr gibt es am Wochenende im Messe und Congress Center Halle Münsterland.
Wann: 14. & 15.3.2020 von 10 bis 16 Uhr
Ort: Messe und Congress Centrum Halle Münsterland - Albersloher Weg 32, 48155 Münster



Zeichenkurs „Frühlingserwachen“

Das zarte Grün sich entfaltender Laubblätter, die Pastellfarben aufspringender Knospen, aus der Erde hervorbrechende Keimlinge, Farbenpracht, die zum Leben erweckt wird: Es geht auf einen künstlerischen Streifzug durch den Schlosspark, bei dem die Frühlingsstimmung ihre Wirkung entfaltet.
Wann: 25.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde"

Im Sauerland-Theater versetzt die multimediale Inszenierung des Stevenson-Klassikers "Der seltsame Fall des Dr. Jekyll und Mr. Hyde" die Zuschauer in das London der Jahrhundertwende. Auf den Straßen rasselnde Pferdefuhrwerke, der Blick fällt in die verruchten Viertel der Stadt. Auf der Bühne interpretieren Schauspieler die Figuren aus dem Manuskript, während auf der Leinwand die Szenen als Schattenspiel-­Trickfilme lebendig werden. Diese einzigartige Umsetzung der MediaBühne Hamburg zieht die Zuschauer mit einem völlig neuen Theatererlebnis in ihren Bann.
Wann: Freitag, 27. März
Ort: Sauerland-Theater - Feauxweg 9, 59821 Arnsberg



Ausstellungsführung: „Natur und Kultur: Hängende Gärten damals und heute“

Was sind hängende Gärten? Und welche Rolle spielen sie in der Architekturgeschichte? Sind hängende Gärten heute immer noch in Mode und was bedeuten sie für die Stadtentwicklung? Während der Führung durch die neue Sonderausstellung im Museum für Gartenkunst geht der Blick auf das Thema , das sich damals wie heute als aktuell entpuppt.
Wann: 29.3.
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf

APRIL 2020

David Kebekus live - Aha? Egal.

Ausverkauft! Das liest man regelmäßig, wenn David Kebekus auf der Bühne steht. Gleich mit seinem ersten Solo-Programm ´Aha? Egal.` füllt der Mann Säle in der Comedy-Republik. Kebekus ist 35 Jahre, lebt in Köln und trägt einen berühmten Namen. Ja, er ist der Bruder von Carolin Kebekus, aber auch ohne sie sind Veranstaltungen mit ihm einen Besuch wert. Vergleiche sind unnötig, denn Comedy kann David Kebekus. Unter anderem arbeitet er als Autor und Gag-Schreiber für verschiedene Comedy-Formate, sowie als Regisseur der ´heute-show` oder von ´Pussy Terror TV`, der Sendung seiner Schwester. Das beweist, der Mann versteht was von der Materie und überzeugt auf der Bühne mit seinem ganz eigenen Comedian-Charakter.
Wann: 29. April 2020, ab 20:00 Uhr
Tickets: ab 19,90 € bei adticket.de und Ticketshop Sauerlandpark Hemer
Ort: Jugend und Kulturzentrum Hemer, Parkstraße 3, 58675 Hemer

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Die Schlümpfe erobern das Museum Abtsküche in Heiligenhaus

Sie sind ziemlich klein, blau, mit weißer phrygischer Mütze, weißer Hose und einem Stummelschwanz, bei dem bis heute nicht überliefert ist, wozu dieser eigentlich dient. Alle sind gleich, bis auf einen, der hat eine rote Mütze und Hose und einen weißen Bart. Was ursprünglich mal als Nebenfiguren für ein Abenteuer in „Johann und Pfifikus“ für das belgische Spirou Magazin von dem Illustrator und Autor Pierre Culliford, alias Peyo, erdacht war, entwickelte sich in kurzer Zeit als Publikumsliebling. Aus den kleinen Kerlen wurden Hauptdarsteller auf internationaler Bühne. Und einer der größten Schlumpfsammler Deutschlands ist Andreas Scharf, der seit über 45 Jahren den kleinen Freunden Tür und Tor geöffnet hat. Nun steht den kleinen Wichteln ein Umzug bevor, denn ab dem 03. November 2019 wird Andreas Scharf seine Sammlung einem großen Publikum präsentieren.
Nach der großen Eröffnung am 03.11. um 11.00 Uhr durch den Heiligenhauser Bürgermeister Michael Beck, wird diese facettenreiche Schlumpfsammlung bis zum 30. März 2020 Groß und Klein begeistern. Bei freiem Eintritt immer Mittwochs (15.00 – 18.00 Uhr), Samstags (13.00 – 17.00 Uhr) und Sonntags (11.00 – 17.00 Uhr) kann man in die Welt der Schlümpfe eintauchen. Ein echt schlumpfiges Vergnügen!

Ort: Museum Abtsküche - Abtskücher Str. 37, 42579 Heiligenhaus



Aber bitte mit Schlager ..., ziemlich beste Feinde

Stefan und Ute sind seit vierzig Jahren verheiratet und genau so lange in der Schlagerszene als das Duo „Penny and Jo“ bekannt. Kein Wunder, dass Stefans 60.Geburtstag auch gleichzeitig das 40. Bühnenjubiläum ist. Doch während sich die zwei auf der Bühne anhimmeln, ist es hinter den Kulissen schon längst aus und die beiden hassen sich bis auf‘s Blut. Nur scheiden lassen können sie sich nicht, denn die Knebelverträge der Produzenten würden sie bei einer Scheidung eine Menge Geld kosten. Da hilft nur ein geplanter Mord.
Hagedornforum - Marktstraße 2 - 33129 Delbrück
Aufführung So., 12.01.2020 um 16:00 Uhr // Premiere
Aufführung Sa., 18.01.2020 um 20:00 Uhr
Aufführung So., 19.01.2020 um 16:00 Uhr
Aufführung Sa., 25.01.2020 um 20:00 Uhr
Aufführung So., 26.01.2020 um 16:00 Uhr // letzte Aufführung



Schulkinowochen NRW

Die Schulkinowochen NRW bringen in der Zeit vom 23. Januar bis 5. Februar 2020 das Kinoerlebnis und die Filmkultur auf die Stundenpläne. Über 120 Kinos in ganz Nordrhein-Westfalen öffnen dann ihre Türen für die Schulkinowochen, die bei ihrer vergangen Ausgabe Anfang 2019 mit fast 160.000 Besuchern einen Rekord verzeichneten. Die Anmeldung zur 13. Ausgabe der Schulkinowochen NRW ist ab sofort über die Website http://www.schulkinowochen.nrw.de möglich.
Wann: 23. Januar bis 5. Februar 2020
­ Ort: Kinos in NRW



Ausstellungseröffnung "Still (a)life" mit der Künstlerin Dina Blich

Das Stadtmuseum, Berger Allee 2 in Düsseldorf, und die Künstlerin Dina Blich, Absolventin der Bezalel Akademie für Kunst und Design in Jerusalem, laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger am Dienstag, 14. Januar, 18 Uhr zur Eröffnung der Ausstellung "Still (a)life" ein.

Hintergrund ist ein Kooperationsprojekt zwischen dem Stadtmuseum, dem Künstlerdorf Ein Hod, und dem Janco Dada Museum. Die Künstlerin Dina Blich hat sich von Düsseldorf als Stadt und den Bürgerinnen und Bürgerinnen, die für das Projekt Objekte gestiftet haben, inspirieren lassen.
Die Ausstellung "Still (a)life" wird vom 15. Januar bis zum 16. Februar im Stadtmuseum präsentiert. Der Eintritt zur Eröffnung ist frei



degree_show – out of KHM

Ausstellung von Studierenden + Absolventen im KIT – Kunst im Tunnel, Düsseldorf
Ist es in einer Zeit, in der die audiovisuellen Medien fest in unserem Bewusstsein verankert sind, noch möglich, eine kritische Haltung einzunehmen zu der uns umgebenden Fülle an Nachrichten, Meinungen, Unterhaltung und pausenloser Selbstdarstellung? Die Schau vereint hierfür zeit- und medienbasierte (Abschluss-)Arbeiten von Student*innen und Absolvent*innen der Kunsthochschule für Medien Köln. Mit Céline Berger, András Blazsek, Viktor Brim, Anna Ehrenstein, Kerstin Ergenzinger, Denzel Russel, Søren Siebel presents Bas Grossfeldt.
Ausstellungseröffnung: Freitag, 14. Februar 2020, 19 Uhr, KIT – Kunst im Tunnel (bis 17. Mai 2020) Mannesmannufer 1b, 40213 Düsseldorf



Das Landleben entdecken - mit Tour de Buur

Im Rahmen einer geführten Fahrradtour den ländlichen Raum erkunden und dabei die moderne Landwirtschaft hautnah erleben: Diese Aspekte verbindet das von Dorstener Landwirten ins Leben gerufene Projekt „Tour de Buur“.

„Wir haben dafür ganz bewusst den plattdeutschen Begriff „Buur“ (für Bauer) gewählt“, berichtet der Rhader Landwirt Hubert Krampe, auf dessen Initiative hin sich die Gruppe zusammengefunden hat. „Mit ihm beschreiben wir in einem Wort, wer wir sind und woher wir kommen. Schließlich ist der plattdeutsche Dialekt in unseren Dörfern Rhade und Lembeck noch weit verbreitet.“

Etwa zehn Unterstützer zählt das Team, unter ihnen ehemalige sowie aktive Landwirte, die die Besuchergruppen als Agrarscouts vor Ort begrüßen und mitnehmen auf eine vier- bis fünfstündige Fahrradtour, zu der zwei ausführliche Besichtigung landwirtschaftlicher Betriebe gehören. Das Thema der Tour kann bei der Anmeldung von den Gästen selbst ausgewählt werden. Insgesamt acht unterschiedliche Themengebiete umfasst das Angebot von Tour de Buur, nach Absprache sind auch individuelle Zusammenstellungen möglich.
Infos unter www.tour-de-buur.de



Führung durchs Düsseldorfer Rathaus

Eine Führung durch das Rathaus findet mittwochs ab 15 Uhr statt. Treffpunkt ist das Foyer des Rathauses, Marktplatz 2. Zu den Mittwochsterminen ist keine Anmeldung nötig, die Teilnahme ist zudem kostenfrei. Außerdem können Führungen für Gruppen gesondert vereinbart werden beim Amt für Kommunikation der Landeshauptstadt Düsseldorf, Ulrike Lück, Telefon 0211-8995958.
Aufgrund der Bauarbeiten im Rathaus können derzeit nicht alle Räume besichtigt werden.



musik von allen sAiten

Vor vier Jahren wurde der akustische Gitarrentreff „musik von allen sAiten“ ins Leben gerufen. Dieser findet jeweils am 2. Montag im Monat im Dorfgemeinschaftshaus Ispei im schönen Stephanopler Tal statt. Die drei Musiker Annette Gräfe, Heidi Ellebrecht und Gerd Großkreutz werden auf der Kaja-Bühne die Genres präsentieren, die bei „musik von allen sAiten“ zu hören sind: Handgemachte Songs aus den Bereichen Blues, Folk, Country, Pop, Singer-Songwriter und Oldie-Klassiker.



Originalton – echte Musik mit Ecken und Kanten

Die Veranstaltungsreihe Originalton bietet schon seit 2008 in Unnas Spatz & Wal eine Plattform für handgemachte und zumeist akustische Musik. Von etablierten Künstlern bis zu vielversprechenden Nachwuchsmusikern. Es geht um Songs mit Tiefe, die Emotionen transportieren. Es geht um echte Musik - mit Ecken und Kanten.
Jeden Donnerstag
Beginn: 20 Uhr
Biertime von 19 Uhr bis zum Auftritt!
Ort: Spatz und Wal, Hertingerstraße 31, 59423 Unna
Eintritt frei



Archäologie am Abend

Jeden ersten Mittwoch im Monat ab 17 Uhr besuchen die Teilnehmenden Originalschauplätze Paderborner Geschichte und erkunden diese teils auf unwegsamen Pfaden. Seit 1994 erforschen Stadtarchäologen bereits die Hinterlassenschaften der Menschen vergangener Zeiten und bringen bis heute immer wieder neue Dinge ans Licht. Die besuchten archäologischen Stätten wechseln deshalb und werden an tagesaktuellen Grabungen orientiert. Nach etwa 90 Minuten bietet sich im Anschluss die Gelegenheit, noch die Museumsausstellung anzuschauen.
Ort: Am Ikenberg 1, 33098 Paderborn



Kaffee & Kuchen auf Burg Boetzelaer

Jeden Sonntag von 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Im selben Zeitraum können die öffentlichen Räumlichkeiten der Burg besichtigt werden.
Ort: Burg Boetzelaer, Reeser Straße 247, 47546 Kalkar-Appeldorn



Öffentliche Führungen in den Westfälischen Salzwelten

Jedes Wochenende locken die Salzwelten mit öffentlichen Führungen zu spannenden Entdeckungsreisen zu Salz, Sole und Moor.
Immer Samstags gibt es um 14.30 Uhr eine öffentliche Führung entlang der Sassendorfer Salzspuren zum Preis von 4,00 Euro, ermäßigt 2,00 Euro. Dabei handelt es sich um einen geführten Ortsrundgang entlang der Salzspuren zu den Sehenswürdigkeiten der Sassendorfer Salzgeschichte. Der Rundgang dauert entlang der ca. 2,2 km langen Strecke etwa 90 Minuten.
Jeden Sonntag finden zwei öffentliche Führungen statt: Um 11:00 Uhr mit dem Thema "Salz, Sole und Moor - Überblicksführung" und um 14:00 Uhr mit wöchentlich wechselndem Themenschwerpunkt.
Ort: Westfälische Salzwelten, An der Rosenau 2, 59505 Bad Sassendorf



Verborgene Räume

Im neuen Jahr neue Wege entdecken und noch tiefer eintauchen in die Geschichte des Schlosses und seine verborgenen Räume: Eine unsichtbare Infrastruktur und weitläufige Kanalsysteme durchziehen das Schlossensemble. Welche Wege musste man nehmen, um von Ost nach West zu kommen? Wo waren die Räume für den praktischen Bedarf? Die BesucherInnen fühlen sich in dieser Führung darin hinein, was es heißt, ungesehen durch das Schloss zu gelangen.
Wann: Samstags & sonntags 2020
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



Schlossführungen auf Deutsch und Englisch

Ein Blick hinter die rosa Fassade: In einer Gruppenführung entdecken BesucherInnen, was sich zwischen den Schlossmauern des Corps de Logis verbirgt. In den repräsentativen Räumen im Erdgeschoss erzählen der beeindruckende Kuppelsaal sowie die getrennten Wohnbereiche des Kurfürstenpaars eine Geschichte von vor 250 Jahren – wozu diente eigentlich ein „Lustschloss“? Wie viele Leute konnten hier unterkommen? Und wieso gibt es so viele kleine Innenhöfe?
Wann: Täglich
­ Ort: Schloss Benrath | Benrather Schloßallee 100-108, 40597 Düsseldorf



"Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" im Planetarium Münster

Ein neues Astronomie-Programm feiert Premiere im Planetarium des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe in Münster. Die Show "Zeitreise - Vom Urknall zum Menschen" führt Besuchern ab neun Jahren die Entstehung des Sonnensystems und der Erde vor Augen und zeigt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse.

Der Fulldome-Film, also ein kuppelfüllender Film, wurde am Planetarium Münster über zwei Jahre entwickelt. Eigens komponierte Musik und speziell angepasste Ton-Effekte sowie computergenerierte 360-Grad-Filme sollen das Astronomie-Programm zu einem Erlebnis machen.

Die „Zeitreise“ ist die bisher größte Gemeinschaftsproduktion der deutschen Planetarien; unter anderem ist auch das Planetarium Bochum beteiligt. Eine Ausstellung ergänzt den Programmstart.



Digitale Schnitzeljagd durch Bonn

Bei der EduCaching-Tour des Deutschen Museums Bonn geht es um die Fragen „In welcher Stadt wollen wir in Zukunft leben?“ und die Themen Energiewende, Klimaanpassung und Ressourcenschonung. Die Tour, bei der Teilnehmer ihr eigenes Smartphone nutzen, startet draußen am Deutschen Museum Bonn und führt über fünf Stationen bis in die Innenstadt. Nur wer die Rätsel löst, findet das jeweils nächste Ziel. Die Tour dauert mit dem Fahrrad etwa 90 Minuten.
Internet: openmuseum.de



Beats & Bummel – Der neue Trödel & Markt im Gare du Neuss.

Jedes erste Wochenende - Das Team vom Gare du Neuss freut sich auf die Rückkehr des Trödelprofi Theo Bodewig, der das frische Konzept „Beats & Bummel“ ab sofort begleitet. Ab Januar 2019 wird nur noch am ersten Wochenende im Monat im Gare du Neuss getrödelt, dann aber Samstag wie Sonntag von 11 – 18 h. Wie es der Name „Beats & Bummel“ verrät – tolle Live-Bands und DJs begleiten nun die Trödeltage und sorgen für Stimmung und gute Laune. Natürlich dürfen wir uns auch auf neue kreative Händler und tollen & seltenen Trödel freuen. An den Sonntagen stellt die beliebte Café-Gastronomie des Gare du Neuss zusätzlich verschiedene Weine und Winzer vor und es darf mit Wein und Gesang mitgeschunkelt werden.

11 bis 18 Uhr
Gare du Neuss
Karl-Arnold-Straße 6, 41462 Neuss



70 Jahre ZeughausKonzerte Neuss - Die Saison 2019/2020

Das Rezital des Pianisten Alexander Lonquich eröffnet am 27. September 2019 die siebzigste Saison der ZeughausKonzerte Neuss. Einer Reihe, die in finsteren Zeiten als Zeichen der Hoffnung begann, schon bald zu einer Neusser Institution wurde und aus dem Musikleben der Stadt am Rhein nicht mehr wegzudenken ist. In neun Veranstaltungen durchleuchten hochkarätige internationale Künstler und Künstlerinnen den musikalischen Kosmos von der Renaissance bis zur Moderne.
Am 23. März 2020 endet die aktuelle Reihe der ZeughausKonzerte mit dem Auftritt des renommierten französischen Quatuor Voce, das den Abend mit einem frühen, glühend romantischen Andante des nachmaligen Avantgardisten Anton von Webern eröffnet, bevor das Ensemble, durch die bekannte Bratschistin Lise Berthaud verstärkt, das Streichquintett C-dur KV 515 von Wolfgang Amadeus Mozart und schließlich das Streichquintett op. 111 von Johannes Brahms aufführen wird. Als Schlusspunkt einer farbenfrohen, vielgestaltigen Kammermusiksaison wird sich dieses Opus non ultimum kaum übertreffen lassen.

Mittwoch, 6. November 2019, 20 Uhr
FABIAN MÜLLER, KLAVIER
ARIS QUARTETT
Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy, Leoš Janáček und Robert Schumann

Dienstag, 19. November 2019, 20 Uhr
MARTINA GEDECK, REZITATION
XAVIER DE MAISTRE, HARFE
Literatur und Musik
Mit Unterstützung von Neuss-Kultur e.V.

Freitag, 6. Dezember 2019, Quirinus Münster
THE GESUALDO SIX, VOCALCONSORT
Veni, veni Emmanuel

Freitag, 24. Januar 2020, 20 Uhr
WDR KAMMERKONZERT // DER BESONDERE ABEND
SIMON HÖFELE, TROMPETE
KÄRT RUUBEL, KLAVIER

Donnerstag, 13. Februar 2020, 20 Uhr
JULIAN PRÉGARDIEN, TENOR
ERIC LE SAGE, KLAVIER
Lieder und Klavierwerke von Robert Schumann und Gabriel Fauré

Sonntag, 1. März 2020, 11 Uhr
JOSEPH MOOG, KLAVIER
Klavierwerke von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Franz Liszt

Montag, 23. März 2020, 20 Uhr
LISE BERTHAUD, VIOLA
QUATUOR VOCE
Werke von Anton von Webern, Wolfgang Amadeus Mozart und Johannes Brahms



Internationale Tanzwochen Neuss

Am 28.09. beginnt das Programm 2019/20 in Neuss mit einem Auftritt des Spellbound COntemporary Ballet aus Rom, weitere hochkarätige Vorstellungen folgen bis in den März hinein. Das Programm können Sie HIER einsehen!
Stadthalle Neuss, zwischen dem 28.09.19 und dem 31.03.20



"Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!"

Eine Schnitzeljagd mit kniffeligen Fragen und einem spannenden Rätsel um Heinrich Heine: Die Heinrich-Heine-Gesellschaft hat gemeinsam mit dem Heinrich-Heine-Institut unter dem Titel "Planlos in Düsseldorf: Helft Heine!" eine Art digitale Schnitzeljagd für die Landeshauptstadt erstelllt. Die abenteuerliche Rätsel-Tour führt an attraktive Orte und vermittelt interessante Details zu deren Hintergründen, ganz ohne Wegeplan. Dabei müssen die Spieler Fragen beantworten und Anweisungen über SMS-Botschaften folgen. Die Tour führt zu verschiedenen Stationen in der Altstadt.

Die Rätseltour eignet sich für Teams von vier bis sechs Personen, sie richtet sich eher an Erwachsene und Jugendliche. Kinder können allerdings durchaus in Teams von Älteren mitraten. Der Preis für ein Team beträgt 24 Euro, die Teilnahme wird online gebucht. Die Dauer der Tour liegt bei etwa 2 bis 3 Stunden, dabei ist eine optional längere Pause in einer bekannten Düsseldorfer Gaststätte eingeplant.

Die Rätseltour ist ab sofort buchbar unter: planlos.in. Die Spiel-Startzeiten sind dienstags bis sonntags von 11 bis 14 Uhr sowie samstags von 13 bis 14 Uhr.



Familienführung "Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben"

Einblicke in die Welt der Buchstaben und Zeichen ermöglicht die Familienführung „Das geschriebene Wort, Lesen und Schreiben – früher und heute“ im Südsauerlandmuseum. Besucher können das Schreiben mit einer Gänsefeder üben und den Druck mit Metalllettern ausprobieren.

Jedes zweite Wochenende im Monat, 15 Uhr
Südsauerlandmuseum Attendorn



Kirchen, Kunst und Kö: Düsseldorf bietet neue Mitgeh-Touren

An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die Düsseldorfer Besonderheiten thematisieren. Wo in Düsseldorf ist der Punk der 1970er Jahre entstanden oder was hat es mit „Little Tokyo“ auf sich? Antworten auf diese und weitere Fragen liefern neue Mitgeh-Touren, die ab sofort zwei Mal monatlich durch die Rheinmetropole führen. An jedem ersten und dritten Samstag im Monat findet einer der Stadtrundgänge statt, die bisher nur als Sonderführungen für Gruppen buchbar waren. Erwachsene zahlen 12 Euro, Kinder zwischen sechs und 13 Jahren sechs Euro.



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay (MichaelGaida)