Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet, Foto: Pixabay, bill Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

FREITAG, 15. OKTOBER

MÄDCHENSCHULE von Nona Fernández

Plötzlich tauchen drei Schülerinnen auf, die nicht wissen, was ein Handy ist. Wer sind diese merkwürdigen Mädchen und wer ist der gealterte Junge? Nona Fernandez’ Stück, das Anna Tenti in der deutschen Erstaufführung zeigt, erzählt eine spannende Geschichte aus dem aktuellen Chile und über den Kampf für eine gerechte Gesellschaft.
Premiere: 15. Oktober 2021 – Studio Dortmund



Sonderveranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Studio 54: Night Magic“ / Kinoklassiker – Cocktail

Der Sonnyboy Brian möchte unbedingt Millionär werden. Die Manager an der Wall Street zeigen jedoch keinerlei Neigung, den jungen Mann ohne Collegeabschluss einzustellen. Aber dann lernt Brian den Nachtclubprofi Doug kennen, der ihn unter seine Fittiche nimmt und ihm eine Karriere als Barkeeper ermöglicht.

Fr. 15.10.2021, Einlass: 19.00 Uhr / Filmstart: 19.30 Uhr Kino im Dortmunder U
Der Eintritt zur Kinoveranstaltung kostet 3€.



KIERAN GOSS & ANNIE KINSELLA

Songs, Geschichten und Harmonien aus Irland entführen das Publikum in eine andere Welt. Die Musik kommt direkt aus dem Herz und geht direkt ins Herz. Ein Konzert, das Sie zum Lachen und zum Weinen bringen wird. Ein Konzert, das Sie mit seiner ehrlichen Schönheit bewegen wird. Ein Konzert, das Sie nicht verpassen sollten. Der bekannte irische Singer/Songwriter Kieran Goss und die Sängerin Annie Kinsella haben letztes Jahr ihr erstes Duo-Album 'Oh, The Starlings’ veröffentlicht und präsentieren dieses im Rahmen einer Europatour. Wir freuen uns das sie zurück nach Weinfelden kommen.

Fr., 15.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 20 € im VVK (zzgl. Gebühren)



Essener Philharmoniker spielen Brahms’ 2. Sinfonie

Johannes Brahms war voller Schaffensdrang und von der heiteren Landschaft des Wörthersees inspiriert, als er seine 2. Sinfonie schrieb. Gerade einmal vier Monate benötigte er für die Komposition. „Da fliegen die Melodien, dass man sich hüten muss, keine zu treten“, so Brahms. Zur Aufführung kommt die Sinfonie Nr. 2 D-Dur, op. 73 nun im 2. Sinfoniekonzert der Essener Philharmoniker am Donnerstag/Freitag, 14./15. Oktober, um 20:00 Uhr (19:30 Uhr Konzerteinführung) in der Philharmonie Essen unter der Leitung des Dirigenten Michael Sanderling. Ein außergewöhnliches Solokonzert steht aber zunächst im ersten Teil auf dem Programm, wenn der junge Geiger Emmanuel Tjeknavorian das Violinkonzert Nr. 1 a-Moll von Dmitri Schostakowitsch interpretiert. Dem Österreicher widmet die Philharmonie Essen in dieser Spielzeit ein eigenes Künstlerporträt – das Sinfoniekonzert ist der Auftakt zu dieser Reihe.

Der Besuch des Konzertes ist nur für nachweislich vollständig Geimpfte, Genesene oder mit einem bestätigten negativen Schnelltest möglich („3G-Regel“). Auf Nachfrage ist zudem ein Lichtbildausweis oder ein vergleichbares amtliches Ausweispapier vorzulegen. Das Tragen einer medizinischen oder FFP2-Maske ist im gesamten Gebäude außer am Sitzplatz notwendig.
Karten (€ 19,00-33,00) sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.



Sonderveranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Studio 54: Night Magic“ / Kinoklassiker – The Last Days of Disco

New York in den frühen 80er-Jahren: Die Ära der glamourösen Partytempel neigt sich langsam ihrem Ende zu – doch davon lassen sich Alice und Charlotte nicht irritieren und verbringen Nacht für Nacht in angesagten Disco-Clubs. Doch durch Eifersüchteleien und den sich einschleichenden Ernst des Lebens droht der illustre Freundeskreis zu zerbrechen.

Fr. 15.10.2021, Einlass: 21.30 Uhr / Filmstart: 22.00 Uhr
Kino im Dortmunder U
Der Eintritt zur Kinoveranstaltung kostet 3€.

SAMSTAG, 16. OKTOBER

Samstagsspaziergang zum Jugendstil im Kreuzviertel

Auf die Spuren des Jugendstils im Kreuzviertel in Dortmund geht es bei einem Rundgang am Samstag, 16. Oktober: Stadtführer Wolfgang Kienast leitet die Teilnehmenden zu Fassaden und Gebäuden aus dem frühen 20. Jahrhundert und macht auf die Besonderheiten des Jugendstils in Dortmund aufmerksam. Los geht es um 14 Uhr an der Möllerbrücke / vor dem Restaurant Chuzo.

Ort: in Dortmund an der Möllerbrücke / vor dem Restaurant Chuzo
Sa. 16. Oktober 14 Uhr
Der Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro
Tickets gibt es online unter https://bit.ly/3uYWAlk



James Bond und mehr am Wochenende im LWL-Industriemuseum

Am Wochenende locken Führungen sowie die Sonderausstellung "James Bond" in die Zeche Hannover in Bochum. Passend zum Kinostart des neuen Bondfilms "Keine Zeit zu sterben" präsentiert der Bond Club Wattenscheid aktuell rund 100 Exponaten und Requisiten aus 50 Jahren 007-Filmgeschichte. Am Samstag (16.10.) sind hörende und gehörlose Gäste um 15 Uhr zu einer inklusiven Führung mit Gebärdendolmetscherin eingeladen.

LWL-Industriemuseum Zeche Hannover
Günnigfelder Str. 251, 44793 Bochum
SA. 16. Oktober 2021, 15 Uhr



"römische" Edelsteinschleiferin und "römischer" Edelsteinhändler im LWL-Römermuseum

Am dritten Oktober-Wochenende machen eine "römische" Edelsteinschleiferin und ein "römischer" Edelsteinhändler Station im LWL-Römermuseum in Haltern am See. Am Samstag (16.10.) und Sonntag (17.10.) zeigen sie von 10 bis 17 Uhr ihr Können und laden zum Mitmachen ein. An einem Info-Stand lernen die Besucher:innen die Arbeitstechniken des Edelsteinsschleifens kennen und können an verschiedenen Mitmachstationen selbst aktiv werden: Sie haben Gelegenheit, Edelsteine zu schleifen, können ein goldenes Kreuz basteln oder ihren eigenen Schmuck bzw. einen Schlüsselanhänger herstellen.

Für alle Veranstaltungen gilt: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen. Die Materialkosten für die Bastelaktionen betragen jeweils 3 Euro.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de.
Für die öffentlichen Führungen sowie das Herbstferienprogramm wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel.: 02364 93760 oder per E-Mail an: lwl-roemermuseum@lwl.org



„Mitreden” im Lehmbruck Museum

Im öffentlichen Sprachcafé des Lehmbruck Museums in Duisburg können sich Besucher*innen unterschiedlichster Herkunft am Samstag, den 16. Oktober, 15 Uhr, über „Kunst und die Welt” austauschen und dabei spielerisch ihre Deutschkenntnisse verbessern. Für die Teilnahme an der Veranstaltung gilt die sog. 3G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (Testergebnis nicht älter als 48 Stunden). Die Teilnehmer*innen werden gebeten, einen entsprechenden Nachweis an der Museumskasse vorzuzeigen. Bei der Überprüfung von digitalen Impfnachweisen ist ergänzend ein Lichtbildausweis vorzulegen.

Sprachcafé des Lehmbruck Museums
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Sa. 16. Oktober 15 Uhr
kostenlos

SONNTAG, 17. OKTOBER

Eine Burg für Young- und Oldtimer

Am 17.10.21 findet zum fünften Mal die jährliche Oldtimerbuhrg an der Niebuhrg statt. Dort ist von 11 Uhr bis 15 Uhr, das Gelände für Oldtimer aller Art geöffnet. Das jährliche Spektakel, an welchem in den vergangenen Jahren immer wieder 100 Oldtimer teilnahmen, wird auch dieses Jahr stattfinden. Es wird auch ein Getränkestand und ein Essensstand aufgebaut sein. Der Eintritt und die Teilnahme sind kostenlos.

Die Oldtimerbuhrg ist ein Oldtimer und Youngtimer Treff für alle. Ob Fachbesucher oder Publikum – jeder ist willkommen. Bei den Fahrzeugen ist egal ob es sich um Auto, Bus, Motorrad oder Sonderfahrzeug handelt, jeder Youngtimer oder Oldtimer ist willkommen.
Für alle Fahrzeuge, welche sich bis zum 10.10.2021 anmelden und ein Baujahr bis 1980 haben, gibt es auch 2 Freikarten für das Theater an der Niebuhrg.



Das jüdische Viertel in Antwerpen

In Antwerpen leben ungefähr 20.000 Juden, die früher häufig in der Diamantenindustrie tätig waren. Die Gemeinschaft der orthodoxen Juden fällt durch ihre traditionelle Kleidung im Straßenbild auf. Im Viertel neben dem berühmten Diamantenviertel gibt es eine ganze Reihe von Synagogen, Schulen, Läden mit jüdischen Spezialitäten, wo das jüdische Leben noch wirklich lebendig und spürbar ist. Während einer Führung durch das Viertel werden Sie das jüdische Leben in Antwerpen kennenlernen und erleben, aber auch viel über jüdische Religion, Gebräuche und Feste erfahren.

So 17.10.21, 08:00 Uhr
€ 45 / , Fahrtkosten und Führung
Anmeldung bis spätestens 3.10.2021 erforderlich unter www.vhs.dortmund.de (Veranstaltungsnummer 211-60406 eingeben und anmelden)
Die Fahrt findet in einem modernen Reisebus statt.



"römische" Edelsteinschleiferin und "römischer" Edelsteinhändler im LWL-Römermuseum

Am dritten Oktober-Wochenende machen eine "römische" Edelsteinschleiferin und ein "römischer" Edelsteinhändler Station im LWL-Römermuseum in Haltern am See. Am Samstag (16.10.) und Sonntag (17.10.) zeigen sie von 10 bis 17 Uhr ihr Können und laden zum Mitmachen ein. An einem Info-Stand lernen die Besucher:innen die Arbeitstechniken des Edelsteinsschleifens kennen und können an verschiedenen Mitmachstationen selbst aktiv werden: Sie haben Gelegenheit, Edelsteine zu schleifen, können ein goldenes Kreuz basteln oder ihren eigenen Schmuck bzw. einen Schlüsselanhänger herstellen.

Für alle Veranstaltungen gilt: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen. Die Materialkosten für die Bastelaktionen betragen jeweils 3 Euro.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de.
Für die öffentlichen Führungen sowie das Herbstferienprogramm wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel.: 02364 93760 oder per E-Mail an: lwl-roemermuseum@lwl.org



„Kräuterspaziergang" rund um Schloss Dellwig

Das Begegnungszentrum Lütgendortmund bietet am Sonntag, 17. Oktober 2021, interessierten Teilnehmer*innen, in der Zeit von 10 bis 12 Uhr, eine Kräuterführung rund um Schloss Dellwig an. In der Führung wird für die Teilnehmer*innen die Kräutervielfalt am Wegesrand erfahrbar, es werden Kräuter gesammelt, Heilwissen vermittelt, es gibt Rezepte und Geschichten. Die Bezirksvertretung Lütgendortmund hat Mittel für die Kosten des Kräuterspaziergangs zur Verfügung gestellt.

Ort: Schloss Dellwig, Treffpunkt Parkplatz Anmeldung unter Tel. 50-289 89 oder per Mail an bspringer@stadtdo.de



Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour

Hoch hinaus und tief hinein geht es auf der „Pütt & Panorama“-Tour des RVR-Besucherzentrums Hoheward am Sonntag, 17.10.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr. Erleben Sie authentische und ganz besondere Ein- und Ausblicke in die Geschichte des Bergbaus und den Wandel der daraus entstandenen Kulturlandschaft. Sie starten am Ankerpunkt der Route.Industriekultur und Beispiel einer der großen Tiefbauzechen des Reviers, der Zeche Ewald in Herten. Nach einer Außenbesichtigung der historischen Bestandsgebäude geht es bequem per Bus hinauf auf die größte Haldenlandschaft Europas. Hoheward, die höchste frei zugängliche Halde im Herzen des Ruhrgebiets, verspricht ein atemberaubendes Panorama mit zusätzlich himmlischer Funktion, den astronomischen Plateaus. Anschließend gehen Sie dem ganzen Phänomen sprichwörtlich auf den Grund: Das Trainingsbergwerk in Recklinghausen verspricht als Deutschlands größtes Erlebnisbergwerk für Steinkohlenbergbau einen in der Form einmaligen und authentischen Einblick in die Arbeitswelt von Hauer, Steiger und Co. Nach 90-minütiger Erkundungstour durch Strecken und Streb kehren Sie zum Ausgangspunkt auf der Zeche Ewald zurück. Glück Auf!

Die Tour dauert insgesamt drei Stunden und kostet 25,00 € pro Person.
Teilnahme ab 10 Jahren, festes Schuhwerk & Atemschutzmaske (FFP2) erforderlich. Zudem wird ein Impf- oder Negativtestnachweis benötigt.
Eine vorherige Anmeldung ist unbedingt erforderlich. Anmeldungen für den nächsten Termin nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Mail an hoheward@rvr.ruhr entgegen. Alternativ ist eine Online-Buchung möglich.



Öffentliche Sonntagsführung "Lehmbruck - Beuys. Alles ist Skulptur"

Am Sonntag, den 17. Oktober, 11.30 Uhr, lädt das Lehmbruck Museum in Duisburg zu einer öffentlichen Führung durch die Ausstellung „Lehmbruck – Beuys. Alles ist Skulptur” ein, die sich der besonderen Beziehung zweier der bedeutendsten deutschen Künstler des 20. Jahrhunderts widmet: Wilhelm Lehmbruck und Joseph Beuys. Beide Künstler, Lehmbruck und Beuys, sind überzeugt, dass Kunst die Kraft hat, nicht nur die Welt zu erklären, sondern sie zum Besseren zu verändern. Interessierte Besucher*innen werden gebeten, ein Ticket für die Teilnahme an der Sonntagsführung im Ticketshop des Lehmbruck Museums zu buchen oder telefonisch unter 0203 283 3294 zu reservieren. Für die Veranstaltung gilt die sog. 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet – Testergebnis nicht älter als 48 Stunden). Die Teilnehmer*innen werden gebeten, einen entsprechenden Nachweis an der Museumskasse vorzuzeigen. Bei der Überprüfung von digitalen Impfnachweisen ist ergänzend ein Lichtbildausweis vorzulegen.

Lehmbruck Museums
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
So. 17. Oktober 11.30 Uhr
Für die Teilnahme an der Führung wird zusätzlich zum regulären Eintrittspreis (9 EUR, erm. 5 EUR) ein Beitrag von 2 EUR pro Person erhoben.



Offenes Atelier für Menschen mit Demenz

Im „Offenen Atelier für Menschen mit Demenz” in Duisburg können Betroffene und ihre Begleiter*innen am Sonntag, 17. Oktober, 14 Uhr, künstlerisch frei arbeiten, ihr individuelles künstlerisches Potential entfalten und dem persönlichen Ausdrucksbedürfnis folgen. Die Teilnahme ist an keine Vorbedingungen gebunden und in jedem Stadium der Demenz möglich. Anmeldungen nimmt das Team der Kunstvermittlung telefonisch unter 0203 283 2195 oder per E-Mail an kunstvermittlung@lehmbruckmuseum.de entgegen. Für die Teilnahme am Workshop gilt die sog. 3G-Regel: Zutritt nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete (Testergebnis nicht älter als 48 Stunden). Die Teilnehmer*innen werden gebeten, einen entsprechenden Nachweis an der Museumskasse vorzuzeigen. Bei der Überprüfung von digitalen Impfnachweisen ist ergänzend ein Lichtbildausweis vorzulegen.

Lehmbruck Museums
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
So. 17. Oktober 14 Uhr
kostenfrei



Eure Gedanken für die große Bühne

Poetry Slam heißt: humorvoll mit Worten spielen, nachdenklich machen und frei erzählen, was einen bewegt. Auf Zollverein können junge Menschen im Alter von 15 bis 20 Jahren genau das an den beiden kommenden Sonntagen selbst erproben. In kostenfreien Workshops lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Slammerin Aylin Çelik, eigene Texte zu verfassen und zu performen. Die Workshops beginnen am 17. und 24. Oktober 2021 jeweils um 11 Uhr und dauern fünf Stunden.

Stiftung Zollverein
Bullmannaue 11, 45327 Essen
So. 17. Oktober 11 Uhr
Dauer 5 Stunden
Um vorherige Anmeldung unter Telefon 0201 246810 oder per Mail an besucherdienst@zollverein.de wird gebeten.

MONTAG, 18. OKTOBER

Thomas Hermanns´Quatsch Comedy Club

Am 18. Oktober 2021 ist der Quatsch Comedy Club mit seiner ultimativen Live Show zu Gast im GOP Varieté-Theater Essen. Die Live Show, das herzstück des Quatsch Comedy Clubs,ist eine gemischte Stand-Up-Comedy-Show, in der ein Comedy-Moderator vier Comedians präsentiert - von Newcomer bis Superstar. Durch die Mischung aus ganz unterschiedlichen Humorrichtungen hat jeder was zu lachen.

18. Oktober 2021, 20 Uhr
GOP Varieté-Theater Essen, Rottstr. 30, 45127 Essen
Tickets ab 29 Euro, Tickethotline: 0201 247 93 93

DIENSTAG, 19. OKTOBER

Feierabendfilm – Lassie: Eine abenteuerliche Reise

Für den zwölfjährigen Flo bricht eine Welt zusammen: Er muss seine geliebte Collie-Hündin abgeben, weil die Familie in eine kleinere Wohnung ziehen muss, in der keine Tiere erlaubt sind. Lassie kommt in die Obhut des Grafen von Sprengel und dessen Enkelin. Beide nehmen Lassie mit an die Nordsee, wo sie bald die Flucht ergreift. Für die Hundedame beginnt eine abenteuerliche Reise zurück zu Flo.

Di. 19.10.2021, Einlass: 17.30 Uhr / Filmstart: 18.00 Uhr
Kino im Dortmunder U
Der Eintritt zur Kinoveranstaltung kostet 3€.



Kunst im Kreuzviertel: Ein Spaziergang durchs Gründerzeitviertel

Das Kreuzviertel in Dortmund ist ein beliebtes Wohn- und Ausgehviertel, in dem es eine Menge zu entdecken gibt: zeitgenössische Kunst und historische Architektur, moderne Sakralarchitektur ebenso wie Jugendstil. Anja Hecker-Wolf führt am Dienstag, 19. Oktober durch das Viertel. Los geht die 90-minütige Führung um 15.30 Uhr auf dem Vinckeplatz an der Holzskulptur „Friendly Faces“ des Dortmunder Bildhauers Bernd Moenikes. Der Kunstspaziergang endet mit einem Kaffeetrinken bei dem Kunstsammler und Politiker Friedrich Fuß (Schillingstraße 29).

Vinckeplatz an der Holzskulptur „Friendly Faces“ in Dortmund
Dienstag, 19. Oktober um 15.30 Uhr
Dauer: 90 Minuten
Der Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro.
Tickets gibt es online unter https://bit.ly/3uYWAlk.

MITTWOCH, 20. OKTOBER

Quichotte „Nicht weniger als ein Spektakel“

Klar, man könnte jene urkomischen Geschichten anpreisen, die Quichotte von sich und den Irrungen der Menschheit zu erzählen weiß. Man könnte sich der rührenden Poesie widmen, mit welcher er sich auf die Seite derjenigen schlägt, deren gesellschaftliche Stimme kaum gehört wird. Man könnte die Sinfonie der Zwischentöne erwähnen, mit welcher er das Publikum bespielt und dabei politisch ist, ohne aufdringlich zu werden. Es wäre natürlich der Freestylerap zu nennen, der jedes Mal den Saal zum Kochen bringt – bei welchem die Zuschauer interagieren.

Mi, 20.10.2021 | 20:00 Uhr
VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 19 EUR
Ort: Zeche Carl in Essen (Kaue)



Dortmunder Geschichten auf der Spur:„Salongeschichten für Senioren“ im MKK

Was macht Dortmund aus – und welcher Gegenstand symbolisiert „Mein Dortmund“? In der Ausstellung „Mein Dortmund“ im Museum für Kunst und Kulturgeschichte sind derzeit viele von Dortmunder*innen eingereichte Dortmund-Exponate zu sehen. Es geht dabei um Mobilität, Arbeit, Freizeit und Kultur, aber auch um Liebe(n) oder den BVB. Eine Führung durch die Ausstellung – und damit durchs gesamte Haus – bieten die nächsten „Salongeschichten für Senior*innen“ am Mittwoch, 20. Oktober, 14.30 bis 16.30 Uhr. Gemeinsam geht es auf die Suche danach, was Dortmund ausmacht.
Nach der Veranstaltung gibt es Kaffee, Kuchen und Gelegenheit für Gespräche im Salon. Kosten (inkl. Kaffee und Kuchen): 10 Euro. Bitte verbindlich anmelden unter info.mkk@stadtdo.de oder telefonisch: (0231) 50-26028.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte
Hansastr. 3 44137 Dortmund
SA 20. Oktober 14.30 bis 16.30 Uhr

DONNERSTAG, 21. OKTOBER

From Beuys to Eternity

Interaktives Videoinstallationsprojekt im Lehmbruck Museum in Duisburg, das über mehrere Jahre hinweg Stimmen jener Künstler*innen/Menschen zusammenträgt, die Beuys persönlich kennengelernt haben, mit ihm zusammengearbeitet haben oder sich von ihm haben inspirieren lassen.

Donnerstag, 21. Oktober, 18 Uhr
Teilnahme: 5 EUR
Anmeldung unter T. 0203 283 3294 oder E-Mail anmeldung@lehmbruckmuseum.de



Pre-Listening Session: Schlakks - „Wir werden von euch erzählen“

Exklusiver geht’s nicht: Eine Woche vor Release gibt es die neue Platte von Schlakks und seinen Produzenten Razzmatazz und Opek zum Vorhören im Kino im U. Macht es euch im Kinosessel gemütlich, taucht ein in die Musik und seid die ersten Hörer*innen des Albums. Im Anschluss an die Listening-Session findet ein Gespräch mit Schlakks, Razzmatazz und Opek statt.

Kino im Dortmunder U
Do. 21.10.2021, 19.00 Uhr



Die Geschichte von Stonehenge

Exklusives Angebot zur Stonehenge-Sonderausstellung: Am Donnerstag (21.10.) lädt das Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne um 19 Uhr zum Vortrag "Stonehenge - The story so far" des bekannten britischen Archäologen und BBC-Moderators Julian Richards ein. Der Vortrag ist auf englisch und wird über Zoom im Vortragssaal des Museums und im Livestream dem YouTube-Kanal des Archäologie-Museums gezeigt. Die Teilnahme ist kostenlos. Für die Anwesenheit vor Ort gilt die 3G-Regelung (geimpft, genesen, getestet) sowie das Tragen einer medizinischen Maske oder einer FFP2 Maske in den Räumen des Museums.

Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe
Europaplatz 1, 44623 Herne
DO. 21. Oktober 2021, 19 Uhr
kostenlos

FREITAG, 22. OKTOBER

Musik Club: Irish Folk Band „Letterfrack“

Unter dem Motto „On the road for Irish Folk“ ist die Mindener Band „Letterfrack“ seit 1994 unterwegs. Die Musik von „Letterfrack“ lebt vor allem von der unbändigen Spielfreude der sechs Bandmitglieder und diese überträgt sich unweigerlich auf die Zuhörer ! Mit einer fein abgestimmten Mischung aus traditionellen Trinkliedern und kämpferischen Songs über Freiheit, Leid und Krieg, aber auch ruhigen Balladen über Liebe und Schmerz, zieht die Band die Zuhörer in ihren Bann, wobei die Grenzen zu anderen Musikrichtungen fließend sind und die Band vor deren Adaption nicht zurückschreckt.

22.10.2021 ab 20 Uhr im Schalander, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: frei
Reservierung erforderlich an: schalander@lindenbrauerei.de



The Robbie Experience - The Ultimate Robbie Williams Tribute Show

THE ROBBIE EXPERIENCE ist DIE beste und angesagteste Robbie Williams Tribute Show in Europa! „Robbie“ wird von Mario Nowack, Gewinner des RTL II Castings „My Name Is“, verkörpert. Mario ist Deutschlands meistgebuchter Robbie Williams Impersonator und mittlerweile weltweit unterwegs. Er sieht nicht nur so aus wie Robbie, sondern klingt auch genauso. Und wer es nicht besser weiß, hat fast den Eindruck, das Original vor sich zu haben, denn auch Gestik und Mimik sind zum Verwechseln ähnlich.

Fr., 22.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 18,50 € im VVK (zzgl Gebühren)



Lioba Albus – „MIA – eine Weltmacht mit drei Buchstaben“

Egal ob amerikanischer Präsident, YouTube -King, Twitterwunder oder Bloggerqueen, jeder hält sich für den Nabel der Welt und glaubt, dass die Sonne seinetwegen auf- und untergeht. Nur eine weiß, worum es wirklich geht und was die Welt im Großen und Kleinen retten kann: das ist MIA Mittelkötter, die Weltmacht mit 3 Buchstaben. In temporeichem Rollenwechsel bekommen in ihrer Welt alle eine Plattform. Die Grillstudiobesitzerin Witta, der erfolgreiche Speed-Dater Jupp, der ideologische Allesbefruchter Dr. Preuß: alle dürfen die geneigten Zuschauer entführen in ihre abstruse Welt der Selbstüberschätzer - um schließlich von Mia immer wieder von ihrem hohen Ross herunter und auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden. Denn letztlich muss die Welt begreifen: eine weiß wirklich Bescheid, und das ist wie immer die flinkste Zunge aus dem Sauerland, MIA Mittelkötter

Theater Fletch Bizzel
Humboldtstr. 45, 44137 Dortmund
Fr. 22.Oktober 20.00 Uhr
Sa. 23. Oktober 20.00 Uhr
19/13€



Saisonauftakt Philharmonie Essen

Die neue Saison der Philharmonie Essen wird am 22. Oktober 2021 mit einem absoluten Paukenschlag eröffnet: Deutschlands größter internationaler Klassik-Star, Anne-Sophie Mutter, und ihr Solisten-Ensemble, Mutter’s Virtuosi, kommen nach Essen.

Philharmonie Essen
Huyssenallee 53, 45128 Essen
Fr. 22. Oktober 2021



Fossilienführung

Gezielt an junge Naturentdecker richten sich Angebote wie z. B. eine Fossilienführung in Haltern am 22. Oktober angeboten von den Ranger von RVR Ruhr Grün.

Freitag 22. Oktober in Haltern



MARLOW

Packender Krimi nach dem Roman von Volker Kutscher.
Berlin, 1935. Die zunehmend beklemmende gesellschaftliche Atmosphäre ist geprägt von Denunziationen. Sich dagegen zu behaupten ist der Schlüssel zum Überleben. Das Westfälische Landestheater inszeniert Kutschers jüngsten Roman über den Oberkommissar Gereon Rath und seinen Rivalen Johann Marlow. Kutschers Romane wurden die Vorlage zur Fernsehserie »Babylon Berlin« und machten ihn zu einem der erfolgreichsten Krimiautoren.

22.10.21 19:30 Uhr
Eintritt ab 25 € + Geb., Mix Abo, VVK: Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop
Es ist keine Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort: Saalbau Witten, Theatersaal Bergerstraße 25, 58452 Witten

SAMSTAG, 23. OKTOBER

KUULT

Möchte man KUULT verstehen muss man eine ganze Region verstehen! KUULT, das ist das deutsch Pop-Trio aus Essen aus dem Ruhrgebiet aus NRW. Kulturell vielfältig, Schmelztigel für viele Nationen, immer offen und ehrlich. Und genau so ist auch die Musik der smarten Jungs. Mal laut und mal leise. Etwas Pop und etwas Rock. Da kann die Ballade auch auf Party treffen. Die Livekonzerte der Band stehen für einen vielfältigen popmusikalischen Spannungsbogen.
Aus dem Trio wurde ein Duo. Das aber mit der gewohnten Livepower und einer Batterie an neuen Songs. Kuult 2021 – ganz neu, ganz frisch und doch alles beim alten!

Sa., 23.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 30 € im VVK (zzgl Gebühren)



Workshop Nistkastenbau

Gezielt an junge Naturentdecker richten sich Angebote wie ein Workshop Nistkastenbau am 23. Oktober in Haltern angeboten von den Ranger von RVR Ruhr Grün.

Samstag 23. Oktober in Haltern



Mit Kräutern arbeiten

Wer selbst aktiv werden möchte, kann am Heidhof in Bottrop Hausmittel aus Kräutern herstellen am 23. Oktober.

Samstag 23. Oktober in Bottrop



Das perfekte Geheimnis

Am 23. November spielt “Das perfekte Geheimnis” im Saalbau Witten. Als Theaterstück und als Film weltweit ein Riesenerfolg Sieben Freunde (drei Paare, ein Single) spielen beim gemein- samen Abendessen ein gefährliches Spiel: Jede Nachricht, die im Laufe des Abends auf den sieben Handys ankommt, wird laut vorgelesen, Bilder und Filmchen bekommen alle zu sehen. Sehr schnell zeigt sich: Jonglieren mit entsicherten Handgranaten wäre auch nicht gefährlicher ... Denn jede und jeder hat nicht nur ein öffentliches und ein privates Leben, sondern auch ein geheimes.

Saalbau Witten,
Bergerstraße 25, Witten
Raum: Theatersaal
Eintrittspreis: ab 23,00 € + Gebühren
VVK: an der Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop
Es ist keine Anmeldung erforderlich.



Lioba Albus – „MIA – eine Weltmacht mit drei Buchstaben“

Egal ob amerikanischer Präsident, YouTube -King, Twitterwunder oder Bloggerqueen, jeder hält sich für den Nabel der Welt und glaubt, dass die Sonne seinetwegen auf- und untergeht. Nur eine weiß, worum es wirklich geht und was die Welt im Großen und Kleinen retten kann: das ist MIA Mittelkötter, die Weltmacht mit 3 Buchstaben. In temporeichem Rollenwechsel bekommen in ihrer Welt alle eine Plattform. Die Grillstudiobesitzerin Witta, der erfolgreiche Speed-Dater Jupp, der ideologische Allesbefruchter Dr. Preuß: alle dürfen die geneigten Zuschauer entführen in ihre abstruse Welt der Selbstüberschätzer - um schließlich von Mia immer wieder von ihrem hohen Ross herunter und auf den Boden der Tatsachen zurück geholt zu werden. Denn letztlich muss die Welt begreifen: eine weiß wirklich Bescheid, und das ist wie immer die flinkste Zunge aus dem Sauerland, MIA Mittelkötter

Theater Fletch Bizzel
Humboldtstr. 45, 44137 Dortmund
Fr. 22.Oktober 20.00 Uhr
Sa. 23. Oktober 20.00 Uhr
19/13€



„Trödeln, Tauschen, Klönen bei den Nordstadt Hofmärkten 2021“

Trödeln und Tauschen, ins Gespräch kommen und neue Orte der Nordstadt in Dortmund entdecken – dazu bieten die Hofmärkte zahlreiche Gelegenheiten. Die Hofmärkte in der Nordstadt in Dortmund gehen in diesem Jahr in die fünfte Runde und sind damit bereits eine liebgewonnene Tradition.

Innenhof des Schüchtermann-Carrees
Eingang Alsenstr. 87, 44145 Dortmund
Sa. 23. Oktober 10 Uhr
kostenfrei

SONNTAG, 24. OKTOBER

Eure Gedanken für die große Bühne

Poetry Slam heißt: humorvoll mit Worten spielen, nachdenklich machen und frei erzählen, was einen bewegt. Auf Zollverein können junge Menschen im Alter von 15 bis 20 Jahren genau das an den beiden kommenden Sonntagen selbst erproben. In kostenfreien Workshops lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von der Slammerin Aylin Çelik, eigene Texte zu verfassen und zu performen. Die Workshops beginnen am 17. und 24. Oktober 2021 jeweils um 11 Uhr und dauern fünf Stunden.

Stiftung Zollverein
Bullmannaue 11, 45327 Essen
So. 24. Oktober 11 Uhr
Dauer 5 Stunden
Um vorherige Anmeldung unter Telefon 0201 246810 oder per Mail an besucherdienst@zollverein.de wird gebeten.



Offene Gästeführung auf CARL

Entdecken Sie CARL! Erfahren Sie mehr über die Bergbaugeschichte des Essener Nordens und die Geschichte der Zeche Carl.

Kein VVK | Tageskasse 3 EUR pro Person inkl. historischer Broschüre



Die Vogelwelt der Bislicher Insel

Die Vogelwelt der Bislicher Insel in Xanten steht am 24. Oktober im Mittelpunkt einer Führung.

Sonntag 24. Oktober in Xanten



„Der Freischütz“ kehrt auf die Bühne des Aalto-Theaters zurück

Packende Szenen wie das Geschehen in der Wolfsschlucht und eingängige Arien wie „Durch die Wälder, durch die Auen“ machen Carl Maria von Webers „Der Freischütz“ zu einer der populärsten romantischen Opern. In der Inszenierung von Tatjana Gürbaca ist das Werk jetzt wieder am Aalto-Theater zu erleben: Nach der Wiederaufnahme am Samstag, 9. Oktober, um 19:00 Uhr folgen weitere Vorstellungen am 24. Oktober und 14. November.
Ein Einführungsvortrag findet jeweils 30 Minuten vor jeder Vorstellung statt.

Karten (€ 11,00-48,00) für die Vorstellungen im Oktober sind erhältlich im TicketCenter der TUP, II. Hagen 2 (Mo-Fr 10:00-16:00 Uhr), an der Kasse des Aalto-Theaters, Opernplatz 10 (Di-Sa 13:00-18:00 Uhr), telefonisch unter T 02 01 81 22-200 (Mo und Sa 10:00-16:00 Uhr; Di-Fr 10:00-18:00 Uhr) sowie online unter www.theater-essen.de.
Der Vorverkauf für die Vorstellung am 11. November beginnt am 14. Oktober, Vorbestellungen sind schon jetzt möglich.



Schlossherrin, Sparkassen-Chef und Immunologe: Prominente Dortmunder*innen lesen vor

Was liest Dortmund – und warum? Prominente Dortmunder*innen geben am Montag, 25. Oktober, 19.30 Uhr im Studio B der Stadt- und Landesbibliothek (Max-von-der-Grün-Platz 1-3) Einblicke in ihre Lieblingslektüre und tragen daraus vor.
Eingeladen sind Dr. Mireta zu Knyphausen (Japanologin, Familienverwaltung Schloss Bodelschwingh), Dirk Schaufelberger (Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Dortmund) und Prof. Dr. Carsten Watzl (Leiter des Forschungsbereichs Immunologie am Leibniz-Institut für Arbeitsforschung an der TU Dortmund, Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Immunologie).

Stadt- und Landesbibliothek
Max-von-der-Grün-Platz 1-3, 44137 Dortmund
25. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Der Eintritt kostet 3 Euro (nur Abendkasse).
Es gelten die 3G-Regeln.



AustroPott: Das Abschiedsdinner

Mit dieser Premiere startet das beliebte Theaterkollektiv austroPott nach der coronabedingten Pause in seine siebte Spielzeit und präsentiert eine rasante Neuinszenierung der französischen Gesellschaftskomödie rund um die Frage: „Warum gehen wir zu Einladungen, von denen wir uns eigentlich wünschen, dass die Leute absagen?“

So. 24.10.2021, 18.00 Uhr + Fr. 29.10.2021, 19.30 Uhr
Kino im Dortmunder U
Tickets unter www.austropott.de

MONTAG, 25. OKTOBER

Dortmund liest

Kerstin von der Linden, Journalistin und Zwillingsmutter, ist in Dortmund zuhause. Lesen kann sie, aber noch viel lieber spricht sie mit den Menschen über Lieblingsbücher und das Leben. Prominente Dortmunderinnen und Dortmunder lesen dem Publikum aus ihren Lieblingsbüchern vor. Die Zuhörer erfahren an diesem Abend, welche Lektüre auf dem Nachttisch liegt, zu welchem Buch gerne gegriffen wird. Die Namen der Lesenden stehen noch nicht fest, werden aber so bald wie möglich bekannt gegeben.

Es moderiert: Kerstin von der Linden

Montag, 25. Oktober 2021, 19.30 Uhr
Rotunde der Zentralbibliothek, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund



Demenz Partner – Wissen Kompakt

In einer zweistündigen Schulung des Familienforums in Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Bochum e.V. werden Informationen zum Krankheitsbild, ein Grundwissen über Demenz und Tipps zum Umgang mit erkrankten Menschen vermittelt. Auf folgende Fragen wird die Veranstaltung „Demenz Partner – Wissen Kompakt“ am Montag, den 25.10.2021, 19:00 – 21:00 Uhr Antworten liefern: Was heißt Demenz? Wie begegne ich Menschen mit Demenz? Was leisten Familien und wo erhalten sie Informationen? Was kann ich tun? Wo bekomme ich Unterstützung?

Gebucht werden kann die Veranstaltung (215-2F) für 6€ pro Person unter www.familienforum-ruhr.de.
Stattfinden wird sie in den Räumlichkeiten der Kinderklinik Bochum, Alexandrinenstraße 5. Anmeldeschluss ist der 08.10.2021.

DIENSTAG, 26. OKTOBER

NightWash

Mit: Jens Heinrich Claassen (Mod), Serkan Ates-Stein, Michi Dietmayr, Ben Schmid. Stand-up at its best!

Di, 26.10.2021 | 20:00 Uhr
VVK 20 EUR zzgl. Gebühren | AK 25EUR
Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



(VOR) 60 JAHRE(N). Eine Reise an den Anfang der türkischen Migration in die BRD

An der geplanten Veranstaltung nimmt der Referent Hasan Cil die Teilnehmer*innen auf eine Zeitreise mit und geht in groben Schritten an die Fundstelle des Anfangs zurück, dessen Bilanz heute - quantitativ ausgedrückt - fast 3 Millionen Menschen in Deutschland ausmacht. Es handelt sich hier um die bilaterale Vereinbarung zwischen Deutschland und der Türkei vom 30.10.1961, um das sogenannte "Gastarbeiterabkommen". Nach der Erörterung der Vereinbarung und ihrer praktischen Umsetzung wechselt Cil die Perspektive und liest Passagen aus seinem Buch "Anfänge einer Epoche" (2003), in dem ehemaligen Gastarbeiter*innen zu Wort kommen. Anschließend steht er zu Rede und Antwort und freut sich auf eine rege Diskussion und Teilnahme.

Di 26.10.21, 19:00 Uhr
Eintritt frei
Ort: Auslandsgesellschaft.de e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund



Feierabendfilm – Lolo: Drei ist einer zu viel

Eigentlich wollte Violette nur ein paar Tage Auszeit mit ihren besten Freundinnen in Südfrankreich nehmen. Dort aber läuft ihr Jean-René über den Weg und sie verliebt sich. Es läuft so gut zwischen den beiden, dass Jean-René noch vor Jahresende nach Paris zieht. Das junge Glück könnte perfekt sein, wäre da nicht: Lolo, Violettes 19-jähriger Sohn.

Di. 26.10.2021, Einlass: 17.30 Uhr / Filmstart: 18.00 Uhr
Kino im Dortmunder U
Der Eintritt zur Kinoveranstaltung kostet 3€.

MITTWOCH, 27. OKTOBER

Timo Wopp: ULTIMO – Die Jubiläumstour

Nach zehn Jahren körperbetonter Kabarettarbeit zieht Timo Wopp in die vorerst letzte Schlacht um seine humoristische Daseinsberechtigung. ULTIMO ist nicht nur eine auf die Bühne gebrachte Work-Hard-Play-HardShow, sondern auch ein tiefes Eintauchen in seine bisherigen Programme „Passion – Wer lachen will muss leiden“, „Moral – Eine Laune der Kultur“ und „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“. Der Geisterfahrer auf deutschen Humorautobahnen, der Businesskasper der Comedy, der Jonglierheinz des Kabaretts wird sein Publikum in Grund und Boden und sich selbst um Kopf und Kragen coachen, nur um sich kurz vor knapp am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, den er sich selbst zuvor geschaffen hat. Als letztes Mittel der Wahl wird er sicherlich auch wieder kräftig was in die Luft werfen. Ist ja schließlich Jubiläumstour.

Mi, 27.10.2021 | 20:00 Uhr
VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR
Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



29. Bürgerforum Nord trifft Süd

In Dortmund leben Menschen aus 180 Nationen, die sich auch in vielen Vereinen engagieren. Diese Vereine unterschiedlichster Art prägen die Kultur des Zusammenlebens in der Stadt und in den Stadtteilen. Wir möchten diese Kultur sichtbarer machen, Neues und Altbewährtes vorstellen, Begegnungen zwischen den Menschen ermöglichen. Die Veranstaltung gibt Bürgerinnen und Bürgern die Chance, alltägliche und besondere Projekte in Dortmund kennenzulernen.

Mi 27.10.21, 18:30 Uhr
€ / , Eintritt frei
Ort: Auslandsgesellschaft.de e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Bitte beachten Sie, dass in diesem Halbjahr eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist: veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de, Tel. 0231 838 00 19



Drei Abende mit Filmregisseur Adolf Winkelmann: „Die Bilder, der Boschmann und ich“

An drei Abenden im Oktober und November wird der Filmregisseur Adolf Winkelmann bei der VHS Dortmund zu Gast sein und ein Bühnenprogramm zu seiner gerade erschienen Biographie zeigen. Die Veranstaltungen finden am 6. und 27. Oktober sowie am 17. November im Kino im Dortmunder U statt.

Eine vorherige Anmeldung unter www.vhs.dortmund.de (Veranstaltungs-Nummern: 212-51100, 212-51102, 212-51103) ist erforderlich.



FBS bietet Kochkurse an: Türkische Winterküche

Die städtische Familienbildungsstätte (FBS) in Bochum bietet in ihren Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 Kochkurse an. Am Mittwoch, 27. Oktober, stehen von 18.30 bis 21.30 Uhr mediterrane türkische Wintergerichte auf dem Programm: raffiniert gewürzten Vor- und Hauptspeisen. Das Entgelt beträgt 23 Euro inklusive Lebensmittelumlage.

Städtische Familienbildungsstätte
Zechenstraße 10, 44791 Bochum
Mi. 27. Oktober 2021 18.30 bis 21.30 Uhr
Kostem 23 Euro

DONNERSTAG, 28. OKTOBER

Hannah und Ludwig - Autorenlesung mit Rafael Seligmann

Eine anrührende deutsch-jüdische Familiengeschichte und zugleich ein Stück spannende Zeitgeschichte des 20. Jahrhundert schildert der Schriftsteller und Historiker Rafael Seligmann in seiner Familientrilogie.

Do 28.10.21, 19:00 Uhr
Eintritt frei
Ort: VHS Dortmund, Kampstr. 47, DO



Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag

In ihrem Vortrag spricht Julia Bernstein über Betroffenenperspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag. Sie zeigt auf der Basis von ihr durchgeführter empirischer Studien, wie sehr die Wahrnehmung von Antisemitismus zwischen jüdischen Betroffenen und nicht-jüdischen Personen häufig auseinanderklafft, oftmals zulasten der Betroffenen. Do 28.10.21, 18:00 Uhr, digital



Kunst & Yoga

Zusammen mit der Kunstvermittlerin und Yogalehrerin Aldina Okerić probiert ihr zu Kunstwerken der Sammlungspräsentation „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ passende Yoga-Übungen aus. Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Yoga erweitert ihr eure Sichtweise der Kunstwerke und macht Aspekte der Kunst körperlich erlebbar.

Do. 28.10.2021, 19.00 Uhr
Dortmunder U



GTD Comedy-Slam

Der "GTD Comedy Slam" ist ein reiner Publikums-Entscheid. Seien Sie dabei, wenn maximal sechs Comedians antreten und am Ende das Publikum über den Gewinner entscheidet. Im Vorfeld können sich bis zu fünf Künstler anmelden und am Abend gibt es einen Platz auf der "offenen Liste" für einen spontanen Teilnehmer, der sich vor Beginn eintragen kann. Jeder Teilnehmer auf der Bühne wird versuchen, das Publikum innerhalb von 10 Minuten von sich zu überzeugen. Inhaltlicher Schwerpunkt des Auftritts ist ein Comedy-/ Kabarettbeitrag. Der Gewinner erhält einen Bargeld-Preis. Moderiert wird die Veranstaltung von Gaglord Andy Sauerwein. Nicht erlaubt sind sexistische, fremdenfeindliche und rassistische Inhalte. Die Darstellung muss von den Teilnehmern selbst konzipiert sein (Eigenkreativität erforderlich). Die Verwendung von Inhalten jeglicher Art, die nicht selbst verfasst wurden, ist verboten. Wer Witze klaut wird disqualifiziert. Nachdem alle Teilnehmer aufgetreten sind, entscheidet das Publikum über den Gewinner. Die Gäste werden noch bekannt gegeben.

Do, 28.10.2021 | 20:00 Uhr Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



Mànran - Trademark Scot Rock

Was Mànran so außergewöhnlich macht, ist die Verschmelzung der schottischen Kultur mit der Moderne. So treffen Dudelsackklänge auf gälischen Gesang und ein Feuerwerk an Rhythmus. Im Fokus stehen die Stimmen von Kim Carnie und Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uilléan und schottischen Bagpipes. Es ist teuflisch schwer, zwei Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen. Das schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat. Gesungen wird sowohl auf Gälisch als auch Englisch, wobei sich das berühmte Zünglein an der Waage eher in Richtung Gälisch neigt. Auch wenn es um das Austarieren von Rock und Tradition geht, bleibt es aber in der goldenen Mitte schweben. Die Künstler sind Meister, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht.

Do., 28.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 16 € im VVK (zzgl Gebühren)



48. Dortmunder Bücherstreit

Wer Bücher liebt, der streitet sich. Über Neuerscheinungen. Von der Frankfurter Buchmesse frisch auf den Kritikertisch. Ein unterhaltsamer Abend der Dortmunder Lesekultur.
Auf dem Podium: Rutger Booß, Marianne Brentzel, Horst-Dieter Koch, Ulrich Moeske und Julia Sattler.
Folgende Titel werden vorgestellt:
Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau, etc. (Tropen)
Georges-Arthur Goldschmidt: Der versperrte Weg (Wallstein)
Maarten 't Hart: Der Nachtstimmer (Piper)
Jarka Kubsova: Bergland (Goldmann)
Jean-Philippe Toussaint: Die Gefühle (Frankfurter Verlagsanstalt)

Donnerstag, 28. Oktober, 20.00 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund
Eintritt: 4,00 € / erm. 2,50 €, Dortmund

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Mülheim im Herbstgewand

Zum Start in die goldene Jahreszeit hat die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) vielseitige Oktober-Rundgänge im Programm. In der Broschüre „Entdecken” finden sich Termine und die wichtigsten Infos zu den einzelnen Touren auf einen Blick – kostenlos erhältlich in der Mülheimer Touristinfo, Schollenstraße 1.

Der Klassiker: „Mülheim entdecken – die Erkundungstour“
jeden Samstag bis 30. Oktober | 11 – 12.30 Uhr | Treffpunkt: Touristinfo

„Schloß Broich – eine Führung hinter die Kulissen“
3. Oktober | 11, 12, 13, 14 Uhr | Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich

Feierabend ... in Saarn
5. Oktober | 18 – 19.30 Uhr | Treffpunkt: Innenhof Kloster Saarn

Feierabend ... in der Altstadt
26. Oktober | 18 – 19.30 Uhr | Treffpunkt: Mausefalle, Bogenstraße 8

„Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch”: Mülheimer Stolpersteine
29. Oktober | 16 – 17.30 Uhr | Treffpunkt: Synagogenplatz

Die Tickets zu den aufgeführten Touren kosten jeweils 8 € pro Person und sind online und in der Touristinfo erhältlich.
Die Rundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
Infos: muelheim-tourismus.de



Die Stadt der Zukunft - Bilder von Jugendlichen Sonderausstellung im Nachklang zum Klima Festival Ruhr

Unter dem Titel "Die Stadt der Zukunft" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis 19. September auf der Zeche Zollern in Dortmund großformatige Bilder von Jugendlichen, die bei einem Picknick im Rahmen des "Klimafestivals Ruhr" entstanden sind. Die Arbeiten sind im Untergeschoss der Maschinenhalle zu sehen. In ihrer Gesamtheit nehmen die Bilder die Betrachter:innen mit auf eine Reise in die Zukunft. Damit ist die Schau im Untergeschoss der Maschinenhalle eine farbenfrohe und aktuelle Ergänzung zur Ausstellung "Die Zukunft im Blick" mit historischen Fotografien aus dem Bildarchiv des RVR, die bis zum 24. Oktober in der historischen Werkstatt der Zeche Zollern zu sehen ist.



Führung „Über Kohle und Kumpel“

Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Mo–Fr 11:00 und 14:00 Uhr, Sa, So, Feier- und Brückentage stündlich von 11:00–16:00 Uhr, Dauer: 2 Stunden
Teilnahme: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €, Familien 14 bzw. 22 €
Treffpunkt: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Abendspaziergang im Zoo

Den Zoo einmal für sich ganz alleine haben. Diesen Wunsch haben viele Tierfreunde. Bei einem Abendspaziergang im Zoo Dortmund kommt man diesem Wunsch schon sehr nahe. Nur mit einer kleinen Gruppe wird man von einem Zoolotsen durch den Zoo geführt, nachdem der Zoo geschlossen wurde und der letzte Pfleger den Park verlassen hat. Dadurch erhält man einen exklusiven Einblick in das Leben der Tiere und erfährt viele Informationen und Anekdoten über die Tiere und Tierpersönlichkeiten.

Der erste Termin nach der langen Corona-Pause findet schon am Freitag, 17. September, 18.30 Uhr, statt.
Die Teilnahme kostet 19,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr pro Person.
Tickets für den Abendspaziergang sind nur über den Onlineticketshop (https://zoo-dortmund.ticket.io/) zu erwerben. Eine Abendkasse wird es in diesem Jahr nicht geben.



Kurzführungen im Anschauungsbergwerk

Einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.

Bitte beachten Sie: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!
Di. bis So. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr
Bergbau-Museum Bochum, Dauer: max. 40 Min.
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Reservierung: erforderlich telefonisch unter +49 234 5877-220, per E-Mail unter service@bergbaumuseum.de oder vor Ort
Hinweis: Karten bitte max. 30 Mininuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung, Treffpunkt: Info
Teilnahmebedingungen: max. Personenzahl 8 Teilnehmende, Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt.



Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour

Hoch hinaus und tief hinein geht es auf der „Pütt & Panorama“ -Tour des RVR-Besucherzentrums Hoheward am Sonntag, 18.07.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr. Erleben Sie authentische und ganz besondere Ein- und Ausblicke in die Geschichte des Bergbaus und den Wandel der daraus entstandenen Kulturlandschaft.

Sie starten am Ankerpunkt der Route Industriekultur und Beispiel einer der großen Tiefbauzechen des Reviers, der Zeche Ewald in Herten. Nach einer Außenbesichtigung der historischen Bestandsgebäude geht es bequem per Bus hinauf auf die größte Haldenlandschaft Europas.

Die Tour dauert insgesamt drei Stunden und kostet 25,00 € pro Person.
Weitere Termine: 15.08.2021, 19.09.2021, 17.10.2021, 21.11.2021 und 12.12.2021 jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr
Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen während der Corona-Pandemie ist die Teilnehmeranzahl stark begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Hinweise zu den aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und Anmeldungen für den nächsten Termin nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward noch bis Freitag, 09.07.2021 unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Mail an hoheward@rvr.ruhr entgegen.



Stadtbücherei Bochum bietet ab Juni ein monatliches Online-Escape-Game an

Weil das Online-Escape-Game bei der Nacht der Bibliotheken im März großen Anklang gefunden hat, bietet die Stadtbücherei die Veranstaltung ab Juni einmal im Monat montags an. Unter dem Titel „Die Kammer der geheimen Tränke“ können Nutzerinnen und Nutzer gemeinsam rätseln, um den richtigen Zaubertrank zu finden und aus dem Escape Room zu entkommen. Die Termine sind: 7. Juni, 5. Juli, 16. August, 6. September, 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember jeweils um 18.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende ab 16 Jahren geeignet. Das beste Spielerlebnis mit Bild und Ton bietet die Nutzung eines Laptops mit Kamera und Headset. Daneben benötigen Interessierte ein Smartphone oder Tablet mit QR-Code Scanner.
Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 24 96 oder per Mail an stadtbuecherei@bochum.de möglich.



Essen Light Festival

Plastiktüten werden seltener, stehen aber immer noch für das Vermüllen unserer Welt. Die EMG – Essen Marketing GmbH bittet alle Essenerinnen und Essener, ihre überflüssigen Plastiktüten in der Innenstadt abzugeben. Daraus wird Anfang Oktober nämlich Kunst! Gemeinsam mit Primark und P&C in der Innenstadt werden die Tüten gesammelt. Dort oder in der Tourist Info, Kettwiger Straße 2 können die Plastiktüten abgegeben werden.
"The plastic we live with" heißt die Lichtinstallation von Luzinterruptus, die schon bei einem Festival im französischen Bordeaux begeistert hat. Frisch mit dem REMONDIS Light Award ausgezeichnet setzen die Künstlerinnen und Künstler vom 1. bis zum 10. Oktober ein Geschäftshaus auf der Kettwiger Straße in Szene.



Comicszene packt unveröffentlichte Zeichnungen für Oberhausener Ausstellung aus

Mehr als 50 Zeichner aus dem deutschsprachigen Raum haben für die Ausstellung "Unveröffentlicht - Die Comicszene packt aus" in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen ihre Schubladen geöffnet. Vom 3. Oktober bis 16. Januar gewähren sie Einblick in bisher unveröffentlichtes Material. Mehr als 300 Zeichnungen können die Besucher entdecken.
Infos: https://www.ludwiggalerie.de



Mord und Totschlag - Tour 1

Die dunklen Schattenseiten Dortmunds - Historische Tour: Entdecke die Orte historischer Gräueltaten. Tauche tief ein in die dunkle Vergangenheit und erfahre Wissenswertes, Vergessenes und Besonderes über die Hansestadt Dortmund. Erfahre bei dieser Tour alles über historische und noch ungeklärte Morde. Wo man in Dortmund an den Pranger gestellt wurde, welche Hexenprüfungen an welchem Ort durchgeführt wurden und was das trojanische Pferd mit Dortmund zu tun hat. Nach einer Einführung in die Dortmunder Geschichte geht es los. Am Ende der Tour gibt es eine urtypische Erfrischung.

Anmeldung erforderlich unter: www.Stadt-Litera-Tour.de

Neue Termine ab Okt. 2021:
Immer freitags um 16.00 Uhr
8.10.2021
22.10.2021
5.11.2021
12.11.2021
26.11.2021
3.12.2021
10.12.2021
17.12.2021
14.01.2022
21.01.2022

Es gelten die 3G-Regeln



Die Symbolik von Sauriern und Schlangen in der Kunst: Vortrag im Naturmuseum – weitere vier Termine bis Februar

Rund um die aktuelle Sonderausstellung „SAURIER – Erfolgsmodelle der Evolution“ laden das Naturmuseum Dortmund und sein Förderverein zu spannenden Abendvorträgen ein – und das komplett kostenlos. An sechs Donnerstagen noch bis Februar 2022 werden die Saurier von Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen aus verschiedenen Richtungen beleuchtet.
Um „Reptilien und rätselhafte Wesen in der Kunst“ geht es in der nächsten Veranstaltung am Donnerstag, 23. September, 19 Uhr im Naturmuseum. Kunsthistorikerin Elena Konson aus Stuttgart führt auf den Spuren der Reptilien durch die Epochen der europäischen Malerei.

Die weiteren Termine in der Vortragsreihe rund um Saurier:
Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr: Dr. Hans-Dieter Otterbein über Reptilienschutzprojekte in Dortmund und NRW
Donnerstag, 11. November, 19 Uhr: Prof. Dr. Dr. h. c. Rudolf Simek (Salzburg) über „Methoden des Drachentötens: Drachen, Würmer und Schlangen von der altnordischen Mythologie zum Mittelalter“
Donnerstag, 27. Januar, 19 Uhr: Dr. Heike Maisch (Erfurt) über „Blaumänner in Gefahr – Eine Artenschutzkampagne von Zoos, Museen und privaten Haltern zur Rettung des Himmelblauen Zwergtaggeckos“
Donnerstag, 24. Februar, 19 Uhr: Dr. Sven Sachs (Bielefeld) über „Plesiosaurier – Meeresdrachen aus der Zeit der Dinosaurier“.

Es gilt die 3G-Regel.



DIVE – Festival für immersive Künste

Das DIVE – Festival für immersive Künste feierte vor zwei Jahren als Kooperation zwischen dem Bochumer Planetarium und dem Schauspielhaus eine vielbeachtete Premiere. Nun erfährt DIVE eine Neuauflage. Im Planetarium, in der Marienkirche des Anneliese Brost Musikforum Ruhr und im Schauspielhaus Bochum haben Besucher*innen vom 4. bis 7. November Gelegenheit, Kunst mit allen Sinnen zu erleben. Das Schauspielhaus trägt mit der Virtual-Reality-Installation I AM (VR) von Susanne Kennedy und Markus Selg sowie der Videoinstallation SUB von Kurt Hentschläger zum Programm bei. Das gesamte DIVE-Programm inklusive der Veranstaltungen im Planetarium Bochum und im Anneliese Brost Musikforum Ruhr finden Sie unter www.divefest.de.



Mord und Totschlag - Tour 2

Die dunklen Schattenseiten Dortmunds - Aktuelle Kriminalfälle: Erfahre auf dieser Tour, warum es einen verheerenden Bombenanschlag in der Innenstadt gegeben hat, wo eine Leiche angeblich und tatsächlich eingemauert worden ist und warum in der Brückstraße Blutrache für einen gewaltsamen Tod verübt werden sollte. Schaue dir die kriminelle Seite unsere Stadt näher an und lausche den realen, aber auch fiktiven Geschichten, letzteres an einem ganz besonderen Ort. Nebenbei besuchen wir die Orte, an denen der Dortmunder Tatort gedreht wurde. Nach einer Einführung in die Dortmunder Geschichte geht es los. Am Ende der Tour gibt es eine besondere Erfrischung.

Anmeldung erforderlich unter: www.Stadt-Litera-Tour.de

Neue Termine immer samstags 12 Uhr
6.11.2021
27.11.2021
4.12.2021
11.12.2021
18.12.2021
08.01.2022
22.01.2022

Es gelten die 3G-Regeln



Museum Folkwang zeigt zeichnerisches Werk des Filmregisseurs Federico Fellini

Das Museum Folkwang in Essen präsentiert mit der Ausstellung Federico Fellini. Von der Zeichnung zum Film (12. November 2021 – 20. Februar 2022) rund 200 Zeichnungen des Filmemachers und Drehbuchautors. Seit rund vierzig Jahren ist es das erste Mal, dass seine Papierarbeiten wieder in größerem Umfang zu sehen sind. Am Beispiel ausgewählter Filme stellt die Ausstellung die Zeichnungen den realisierten Szenen gegenüber und taucht so in die faszinierenden Bildwelten und den einzigartigen Schaffensprozess des Regisseurs ein.

FEDERICO FELLINI: Von der Zeichnung zum Film
12. November 2021 – 20. Februar 2022



Neue digitale Schnitzeljagd auf Zollverein

Start der digitalen Schnitzeljagd ist am Ticket-Punkt auf dem Forum, zwischen Kohlenwäsche und Doppelbock. Dort wird gegen eine Schutzgebühr von vier Euro ein Flyer mit einem QRCode ausgegeben, der über eine App (Actionbound, kostenlos im Apple App Store und dem Google Play Store) mit dem Smartphone gescannt werden kann. Und schon geht es GPSgestützt an spannende Orte auf dem Welterbe. Ein Pfeil auf dem Display weist jeweils den Weg, die im besten Fall abnehmende Distanz zum nächsten Ziel wird ebenfalls kontinuierlich angezeigt. Unterwegs werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur interessante Fakten zu Zollverein auf dem Smartphone angezeigt, sie werden auch akustisch von Irmchen und Achim Katzmarek (bekannt aus den Schauspielführungen auf dem Welterbe) begleitet. Zwischendurch gilt es, Fragen richtig zu beantworten und dabei Punkte zu sammeln.
Zeit: Ausgabe der QR-Codes montags bis freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr, samtags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 16:00 Uhr am Ticket-Punkt Forum, Teilnahme zeitlich nicht eingeschränkt
Veranstalter: Stiftung Zollverein Teilnahmegebühr: 4 € pro QR-Code für das Mobiltelefon
Tickets: Die QR-Codes sind erhältlich am Ticket-Punkt Forum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen



Grubenlampenführungen auf Zeche Zollern

Passend zur dunklen Jahreszeit gibt es ein neues Angebot auf der Zeche Zollern: Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bietet ab sofort in den Abendstunden Grubenlampenführungen in seinem Dortmunder Museum an. Ausgestattet mit Helmen und Kopflampen starten die Teilnehmenden zum Rundgang über das Gelände und erfahren Wissenswertes über Gebäude und Geschichte des ehemaligen Bergwerks. Die Tour klingt mit einer Fragerunde bei warmen Getränken in der Lampenstube aus, wo die Bergleute früher mit dem Geleucht für die Schicht unter Tage ausgestattet wurden. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.
Wann: Täglich von 17:00 bis 18:00 Uhr
Preis: Museumseintritt ( Erwachsene: 5 Euro, Kinder & Jugendliche: Frei)
Ort: LWL-Industriemuseum Zeche Zollern - Grubenweg 5 I 44388 Dortmund



Führungen im Landschaftspark Duisburg-Nord

Ein Klassiker im Ruhrgebiet ist der Blick vom Hochofen 5 des ehemaligen Hüttenwerks im Landschaftspark Duisburg-Nord. Im Rahmen von Führungen sind auch die 252 Stufen hinauf zum Panoramablick über den Pottrand wieder erlebbar. Die Führungen finden samstags, sonntags und feiertags stündlich statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Vorbuchung wird daher dringend empfohlen.
www.tour-de-ruhr.de



Die Kokerei in anderem Licht

Abendführung über Arbeit und Wandel in besonderem Ambiente. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Fr 19:00 Uhr, Dauer: 2 h
Teilnahme: 11 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage
[C70], Kokereiallee 71, 45141 Essen



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay, bill-778428