Das Varieté et cetera

Im Varieté et cetera geben sich Akrobaten mit unglaublichen Fähigkeiten die Klinke in die Hand. Hier darf gestaunt und gelacht werden! Der Moderator und Magier Luke Dimon begeistert das Publikum mit seiner Zaubershow. Akrobaten und Jongleure aller Art finden ebenfalls ihren Platz auf der Bühne in Bochum, während Sie als Zuschauer genüsslich speisen können.

Walli peilt den Herbst an, Foto - Michael Grosler [ruhr-guide] Dass das Varieté et cetera ursprünglich als reisendes Zeltvarieté begann merkt heute keiner mehr. Nach der Weltpremiere an der Strandpromenade von Travemünde am 01. September 1992 zog Deutschlands einziges Zeltvarieté sieben Jahre lang kreuz und quer durch die Republik, bis im Dezember 1999 die Zelte in Bochum aufgeschlagen wurden – und nicht wieder abgebaut. Erst im Jahr 2011 verabschiedete sich das Team endgültig vom Varietézelt und zog in das feststehende Theater mit stilvollem Ambiente ein, wo die Shows bis heute in gewohnt familiärer Atmosphäre stattfinden.

Varieté steht für Vielfalt

Das französische Wort „Varieté“ kann man mit „Vielfalt“ oder „Abwechslung“ ins Deutsche übersetzen, und genau darum geht es im Showprogramm eines Varieté-Theaters auch. Die Vielfalt der Artisten und ihrer Auftritte machen den Besuch im Varieté zu einem einmaligen Erlebnis. Die einzelnen Akrobaten, Komödianten, Tänzer, Musiker und anderen Artisten präsentieren den Gästen für jede Show ein ausgewähltes Programm mit einer bunten Mischung von grotesken über akrobatische bis hin zu anmutigen Nummern und Kunststücken. Obwohl das Varieté zu den neueren Formen der Abendunterhaltung zählt, blickt es dennoch auf eine reiche Geschichte zurück. Im Paris des 19. Jahrhunderts gewannen Varietés wie das Moulin Rouge zuerst an Berühmtheit.

Weltmeister Naoto zaubert in Bochum, Foto - Varieté et cetera

Augen- und Gaumenschmaus

Mit seiner charakteristischen Vielfältigkeit hat sich das Varieté im Laufe seiner Geschichte oft gewandelt. Die skandalträchtigen Auftritte, die das Varieté in seiner Anfangszeit prägten, gehören der Vergangenheit an. Eins ist jedoch gleich geblieben: Gastronomie und Varieté sind seit langem eng verbunden. Das 2011 eigens für das Varieté et cetera erbaute Theatergebäude an der Herner Straße ist voll auf die Bedürfnisse und Eigenheiten eines Varieté-Theaters und dessen Besucher abgestimmt. Die hauseigene Küche bietet Menüs passend zum aktuellen Showprogramm. Vor der Aufführung laden die Tische im Theater zum Speisen ein, während der Show werden Getränke serviert. Für Augen- und Gaumenschmaus ist also gesorgt.

Brunch und Private Feierlichkeiten

Das Varieté et cetera kann auch für private Veranstaltungen und individuelle Feiern genutzt werden. Sonntags gibt es außerdem „Brunch & Varieté“: Zuerst das Büffet mit seiner leckeren Auswahl an kalten und warmen Speisen, und im Anschluss die Show genießen. An Sonderterminen gilt die Prämisse „Satt & lustig“, bei der Sie die Show abends nach einem vielfältigen Schlemmerbüffet genießen können.

Francisco und seine bezaubernde Begleitung, Foto - Varieté et cetera

Aussem Pott inne Welt! – das Herbstprogramm 2019

“Walli” Ehlert, die lebenserfahrene Putzfrau mit silberner Putznadel, Klipper-Diplom und glücklicher Familie mitten aus dem Ruhrgebiet, ist wie üblich neugierig: Diesmal erkundet sie die (Un-)Sitten und Bräuche der Künstler des Varieté – ahoi, stechen Sie in See mit Walli! So verzaubern Margo und Charlotte de la Bretèque aus La France mit eleganter Equilibristik und sinnlichen wie preisträchtigen Performances an einem aus Seilen gefertigten Teppich; französisch leicht und mitreißend eben. Alexander Koblikov stammt zwar nicht aus Paris, ist aber bereits dort aufgetreten und wurde dafür mit einer Goldmedaille belohnt. Jetzt kommt der jonglierende Matrose Walli besuchen und wird diese mit seinen bis zu 10 gleichzeitig jonglierten Bällen sicherlich ordentlich beeindrucken. Aber nicht nur er beweist eine hervorragende Hand-Auge-Koordination: Der japanische YoYo-Künstler Naoto schippert über den Ozean, um uns zu beweisen, dass YoYos weit mehr als nur ein Kinderspielzeug sind, sondern eine eigene Weltmeisterschaft verdient hat (die Naoto übrigens mehrfach gewonnen hat). Auch aus Südamerika bekommt das Varieté Besuch: Francisco Obregon erscheint in Begleitung der Schaumstoff-Diva Sophia, die dank ihm ein interessantes Eigenleben entwickelt. Und auch aus Afrika sind Gäste geladen: Die drei “Hatsey Brothers” aus Äthiopen zeigen athletische, aufeinander abgestimmte Akrobatik – dabei sind sie sowohl zum ersten Mal in Bochum als auch überhaupt auf einer deutschen Varieté-Bühne. Machen Sie sich also bereit: Leinen los, es ist Zeit für einen schrägen, interessanten und witzigen kulturellen Austausch!

Varieté et cetera

Herner Str. 299
44809 Bochum

Showzeiten im Herbst:
07. Sept. bis 03. Nov. 2019
DO., FR., SA. um 20 Uhr | SO. um 19 Uhr
Einlass u. Gastronomie ab 2 Std. vor Showbeginn

Info und Kartenreservierung unter 0234 130 03
www.variete-et-cetera.de

„Brunch & Varieté“: 15. + 29.09., 13. + 27.10.2019 um 10.30 Uhr – Show mit vielfältigem Brunch-Büfett für die ganze Familie
„Satt & Lustig“: 10.10.2019 um 18.30 Uhr – Abendshow mit großem Büfett
„Varieté zum Tee“: 02.11.2019 um 14.00 Uhr – Nachmittagsshow mit Kaffee und Kuchen
„Aktion Herbstblatt“: 13.-27.10.2019 – Der Herbstferien-Familienspaß! Für jedes regulär gekaufte Ticket einer Abendshow erhält ein Kind (bis 14 J.) freien Eintritt.

Fotos: Michael Grosler, Varieté et cetera

function sc_smartIntxtNoad() { }