Das Varieté et cetera

„Lache solange du atmest, liebe solange du lebst!“ - So steht es auf den Wänden im Foyer geschrieben. Im Varieté et cetera geben sich Akrobaten mit unglaublichen Fähigkeiten die Klinke in die Hand. Hier darf gestaunt und gelacht werden! Akrobaten und Jongleure aller Art finden ihren Platz auf der Bühne in Bochum, während Sie als Zuschauer genüsslich speisen können.

Das Duo Navas am Todesrad bei der Frühjahrsshow 2022,, Foto: Varieté et cetera [ruhr-guide] Dass das Varieté et cetera ursprünglich als reisendes Zeltvarieté begann merkt heute keiner mehr. Nach der Weltpremiere an der Strandpromenade von Travemünde am 01. September 1992 zog Deutschlands einziges Zeltvarieté sieben Jahre lang kreuz und quer durch die Republik, bis im Dezember 1999 die Zelte in Bochum aufgeschlagen wurden – und nicht wieder abgebaut. Erst im Jahr 2011 verabschiedete sich das Team endgültig vom Varietézelt und zog in das feststehende Theater mit stilvollem Ambiente ein, wo die Shows bis heute in gewohnt familiärer Atmosphäre stattfinden.

Die Frühjahrsshow „DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!“

Der Titel der neuen Frühjahrsshow im Bochumer Varieté et cetera könnte kaum passender sein. Als Zuschauer denkt man bei all den waghalsigen Kunststücken der Akrobaten und der wortgewandten Comedy nur „DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!“. Wer dieses einmalige Gefühl der Überwältigung live miterleben möchte, der ist vom 11. März (verschoben auf 2. März!) bis 19. Juni 2022 herzlich willkommen im Varieté et cetera! Anlässlich des 30. Jubiläums des beliebten Varieté gibt es einige unvergessliche Highlights in der neuen Show, die sie nicht verpassen dürfen. Als Moderator ist der Stand-Up Kabarettist Ludger K. zu Gast in Bochum und überzeugt das Publikum mit einer frechen, selbstironischen Comedy-Show. Unterstützt wird er vom Comedian Ra´Fou, der einige amüsante Gags auf Lager hat. Wenn es um Akrobatik geht, überraschen die Künstlerin Emelie Sandberg am Vertikaltuch und das Duo Deibit y Nymeria mit einer atemberaubenden Strapaten-Show das Publikum des Varieté. Auch die Handstandakrobatin Alona Zhuravel, das Rollschuh-Duo Emelie & Royer und den Weltrekord haltenden Jongleur Zdenek Polach werden sie nach einem Besuch der Frühjahrsshow nicht so schnell vergessen: alle überzeugen mit anspruchsvollen und beeindruckenden Kunststücken! Das Top-Highlight der Show ist jedoch das Duo Navas mit dem imposanten Todesrad. Wie der Name schon sagt, ist dieses Kunststück an einem drehenden Doppelrad waghalsig und spektakulär zugleich. „DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!“ ist ein Traum für jeden Fan des Varieté et cetera!

Das Duo Deibit y Nymeria mit der spektakulären Strapaten-Show,, Foto: Varieté et cetera

Varieté steht für Vielfalt

Das französische Wort „Varieté“ kann man mit „Vielfalt“ oder „Abwechslung“ ins Deutsche übersetzen, und genau darum geht es im Showprogramm eines Varieté-Theaters auch. Die Vielfalt der Artisten und ihrer Auftritte machen den Besuch im Varieté zu einem einmaligen Erlebnis. Die einzelnen Akrobaten, Komödianten, Tänzer, Musiker und anderen Artisten präsentieren den Gästen für jede Show ein ausgewähltes Programm mit einer bunten Mischung von grotesken über akrobatische bis hin zu anmutigen Nummern und Kunststücken. Obwohl das Varieté zu den neueren Formen der Abendunterhaltung zählt, blickt es dennoch auf eine reiche Geschichte zurück. Im Paris des 19. Jahrhunderts gewannen Varietés wie das Moulin Rouge zuerst an Berühmtheit.

Augen- und Gaumenschmaus

Mit seiner charakteristischen Vielfältigkeit hat sich das Varieté im Laufe seiner Geschichte oft gewandelt. Die skandalträchtigen Auftritte, die das Varieté in seiner Anfangszeit prägten, gehören der Vergangenheit an. Eins ist jedoch gleich geblieben: Gastronomie und Varieté sind seit langem eng verbunden. Das 2011 eigens für das Varieté et cetera erbaute Theatergebäude an der Herner Straße ist voll auf die Bedürfnisse und Eigenheiten eines Varieté-Theaters und dessen Besucher abgestimmt. Die hauseigene Küche bietet Menüs passend zum aktuellen Showprogramm. Vor der Aufführung laden die Tische im Theater zum Speisen ein, während der Show werden Getränke serviert. Für Augen- und Gaumenschmaus ist also gesorgt.

Varieté et cetera

Herner Str. 299
44809 Bochum

DAS KANN DOCH NICHT WAHR SEIN!
Premiere wird auf den 25. März 2022 verschoben! Laufzeit bis 19. Juni 2022
Termine:
Fr. um 20 Uhr
Sa. um 16:30 Uhr & 20 Uhr
So. Brunch 10:15 Uhr & 19 Uhr
Einlass u. Gastronomie ab 1,5 Std. vor Showbeginn - bei 16:30 Uhr Vorstellungen 1 Std. vor Showbeginn.

Preise
Parkett A: 36 Euro
Parkett B: 31 Euro
Ermäßigt: 3 Euro Rabatt
Kinder unter 6 Jahren: Freier Eintritt

--> Info und Kartenreservierung unter 0234 130 03
www.variete-et-cetera.de

Fotos: Varieté et cetera