Fusion von Vonovia und Deutsche Wohnen gescheitert

News-Archiv: News vom 26.7.2021 - Bochum (idr). Das Übernahmeangebot des Bochumer Wohnungsunternehmens Vonovia für die Deutsche Wohnen hat zum Ende der Annahmefrist am 21. Juli voraussichtlich nicht die notwendige Zustimmung der Aktionäre der Deutsche Wohnen erhalten. Nach dem derzeitigen Stand der Auszählung sind rund 47,62 Prozent der Deutsche Wohnen Aktien angedient worden. Damit wird die geforderte Quote von 50 Prozent nicht erfüllt. Vonovia will jetzt die möglichen Optionen prüfen, wie z. B. den Verkauf der derzeit von Vonovia gehaltenen Aktien an der Deutsche Wohnen, ein erneutes öffentliches Angebot oder den Erwerb weiterer Aktien.