Sanierung des Emscher Park Radweges

News-Archiv: News vom 12.6.2019 - Bochum (idr). Der Regionalverband Ruhr (RVR) saniert in Bochum den Emscher Park Radweg auf einer Länge von 12,5 Kilometern. Im ersten Bauabschnitt wird der nordöstliche Abschnitt in Gerthe von der Amtmann-Ibing-Straße bis zum Castroper Hellweg erneuert. Die Arbeiten haben heute begonnen und dauern voraussichtlich bis zum 26. Juli. Die Strecke ist in dieser Zeit komplett gesperrt. Radfahrer und Fußgänger werden auf öffentliche Straßen und Wege umgeleitet. Zu einem späteren Zeitpunkt wird der Emscher Park Radweg dann weiter bis zur Sechs-Brüder-Straße in Hordel saniert.

Die Kosten für die gesamte Maßnahme sind mit 1,55 Millionen Euro veranschlagt. Das Geld kommt zu 80 Prozent aus dem Regionalen Wirtschaftsförderungsprogramm (RWP), das von EU, Bund und Land NRW finanziert wird. Die restlichen 20 Prozent sind Eigenmittel des RVR.