Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet, Foto: Pixabay, bill Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

MITTWOCH, 28. JULI

Fine Frau und Lange Fuhr: Spaziergang durch die Werkssiedlung Oberdorstfeld

Seit 1993 ist sie offiziell ein Denkmal: die Werkssiedlung Oberdorstfeld. Sie wurde Anfang des 20. Jahrhunderts nach dem Vorbild einer Gartenstadt vom Essener Architekten Oskar Schwer entworfen und ab 1913 von der Gewerkschaft Dorstfeld, der Eigentümerin der Zeche Dorstfeld, errichtet.
Einen Spaziergang durch die historische Siedlung bietet Peter Fuchs am Mittwoch 28. Juli, 16 Uhr.
Treffpunkt ist die Bushaltestelle „Fine Frau“ an der Lange Fuhr/ Ecke Hügelstraße.
Der Rundgang kostet acht Euro, ermäßigt vier Euro. Tickets gibt es an der Kasse des Museums für Kunst und Kulturgeschichte, Hansastraße 3, Telefon (0231) 50-25525. Dort müssen die Teilnehmenden auch ihre Daten hinterlassen. Es besteht keine Möglichkeit, am Tag der Tour vor Ort eine Karte zu erwerben.



Vortrag im Planetarium: Schattenspiele im All

Das Bochumer Planetarium, Castroper Straße 67, lädt am Mittwoch, 28. Juli, um 20 Uhr zu einem Live-Vortrag in die Kuppel ein. Paul Hombach aus St. Augustin berichtet von kosmischen Schattenspielen, von Finsternissen vielerlei Art, die sich am Himmel ereignen können.

Das Licht der Sonne und die Schatten von Mond und Erde sorgen für bekannte und spektakuläre Highlights am Himmel. Dabei gehören Sonnenfinsternisse sicherlich zu den dramatischsten und faszinierendsten Schauspielen, die die Natur zu bieten hat. Ebenfalls zauberhaft ist es, wenn der Vollmond bei einer Mondfinsternis in den Erdschatten taucht.

Karten kosten fünf Euro. Sie können im Internet unter www.planetarium-bochum.de oder zum Ortstarif bei der Ticket-Hotline 02 21 / 28 02 14 erworben sowie per Mail an info@planetarium-bochum.de reserviert werden. Sie sind auch an der Abendkasse erhältlich.



Hammer "Kunst-Dünger"

Der diesjährige Hammer "Kunst-Dünger" startet am 28. Juli, 19.30 Uhr, mit Tridiculous. Das Berliner Trio rockt den Musikpavillon im Kurhausgarten mit Musik, Artistik und Comedy. Die drei Multitalente beschränken sich nicht allein auf ihre akrobatischen Fähigkeiten, sondern spielen alle ihre Talente aus. Warum nicht den Schwung des Saltos nutzen, um dabei Schlagzeug zu spielen?
Infos: https://www.hamm.de/kultur/theater-tanz/sommerprogramm-kunst-duenger



Freistil – Kultursommer 2021 in Oberhausen

Comedy, Kabarett, Musical und Co. – das Publikum darf sich in den kommenden Wochen auf bunt gemischte Mix-Up-Shows freuen:

Am 28. Juli 2021 um 19 Uhr erwartet Sie eine Kombi aus Kabarett, Comedy und Gesang mit Ill-Young Kim, Brian O Gott, Hans Gerzlich und Gordon Heckes:

Lässig, charmant präsentiert Ill-Young Kim seine scharf gewürzte Sicht auf die Dinge und entlarvt dabei so manches Vorurteil. Kim kommt auch. Mit seinem ersten Soloprogramm.
Brian O’Gott - Ob als Konzept- und Ideengeber, ob als Moderator oder musikalischer Entertainer – seit Anfang der neunziger Jahre glänzt der Wahl-Kasseler als Mann für alle Fälle der heiteren Unterhaltung.
Hans Gerzlich ist deutscher Kabarettist und Comedian. Seine Spezialthemen sind Wirtschaft, Marketing und Büroalltag. Er präsentiert Auszüge aus Bürogeflüster!
Gordon Heckes stand schon viele Male auf der Bühne des „Theater an der Niebuhrg“. Den Besuchern ist er bekannt aus Stücken wie „Was Sie schon immer über Weihnachten wissen wollten“, „Himmel oder Hölle“ oder „Schlager lügen nicht“.

Freuen Sie sich am 29. Juli 2021 um 19 Uhr auf Roberto Capitoni, Atze Bauer, Marco Weissenberg, Nina Barton und Désirée Burger mit einem Mix aus Stand-Up Comedy, Zauberkunst, Musik und Gesang:

In den Urzeiten der deutschen Comedy tourte Roberto Capitoni bereits mit der legendären Comedy Gruppe "Die Niegelungen" mit Knacki Deuser und Ralf Günther.
Comedy-Künstler Atze Bauer ist lustig, spontan und etwas chaotisch. Er präsentiert Auszüge aus: Lach mal Lieder. Sitzen ist das neue Rauchen – 50 ist das neue 30 – Nix tun ist das neue Yoga.
JUNG, FRECH & MAGISCH! Marco Weissenberg steht für eine neue, erfrischende Generation der Zauberkunst und hat es faustdick hinter den Ohren!
Das Duo Désirée Burger und Nina Barton standen schon viele Male gemeinsam auf der Bühne und harmonieren in den verschiedensten Muiskstilen.

Tickets erhältlich unter www.freistil-oberhausen.de und an der Abendkasse.

DONNERSTAG, 29. JULI

"Lesen für Bier" am Dortmunder U

Die Regeln von "Lesen für Bier" am 29. Juli, 19 Uhr, auf der Dachterasse des Dortmunder U sind einfach: Die Slammer Yannick Steinkellner und Florian Stein lesen, was auch immer das Publikum mitbringt - von der Speisekarte bis zum Tagebucheintrag. Nach jedem Vortrag entscheidet das Publikum per Applaus, ob der Text oder die Performance besser war. Hat der Slammer überzeugt, geht das Bier an den Slammer. War der Text besser, erhält die Person das Bier, die den Text mitgebracht hat. Eine Anmeldung unter kleinerfreitag@stadtdo.de ist notwendig.
Infos: https://www.dortmunder-u.de/programm



Musical im Prinz-Regent-Theater Bochum

Georg Kreislers Stück "Heute Abend: Lola" feiert am 29. Juli, 19.30 Uhr, Premiere auf der Open-Air-Bühne des Bochumer Prinz-Regent-Theaters. Mit nur einer Schauspielerin (Stefanie Linnenberg) und einer Pianistin (Mirela Zhulali) erzählt das Musical vom Schicksal einer jüdischen Bühnenkünstlerin, beginnend in der Zeit des Anschlusses Österreichs an Nazi-Deutschland 1938.
Nächster Termin: 1. August, 18 Uhr.
https://www.prinzregenttheater.de



Elektronischen Kammeroper für Roboterinnen und Maschinenbedienende

Vier Automaten-Figurine und drei Menschen zur Bedienung elektronischer Klangmaschinen: Das ist die Besetzung von "Superposition", einer "Elektronischen Kammeroper für Roboterinnen und Maschinenbedienende" von Frank Niehusmann. Aufgeführt wird das Stück vom "Ensemble Oper, Skepsis und Gleisbau" in Halle 12 des Welterbes Zollverein in Essen. Die Künstler untersuchen die Verhältnisse zwischen Menschen und Maschinen. Termine: 29., 30. und 31. Juli, 20 Uhr, 1. August, 18 Uhr. Kartenvorbestellung unter superposition@niehusmann.org.
Infos: https://www.niehusmann.org/osg/



Historischen Sternenführung im Planetarium

Das Planetarium in Bochum lädt am 29. Juli, 20 Uhr, zu einer historischen Sternenführung ein: Was sahen die Bochumer am Himmel in der Nacht des 8. Juni 1321, als sie die Stadtrechte erhielten? Welche weiteren himmlischen Höhepunkte gab es in diesem Jahr? Die Besucher gehen auf eine Zeitreise und erfahren nicht nur viel über den Himmel vor 700 Jahren, sondern auch, was davon für heutige Beobachtungen nützlich ist.
Infos: http://www.planetarium-bochum.de

FREITAG, 30. JULI

Die Vogelwelt auf der Bislicher Insel kennenlernen

Ende Juli ist es an der Zeit, dass junge Störche flügge werden. Doch auch andere Jungvögel unternehmen im Naturschutzgebiet Bislicher Insel in Xanten ihre ersten Flugversuche. Die unterschiedlichen Arten lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Exkursion "Die Bislicher Insel und ihre Vogelwelt im Sommer" kennen, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Freitag, 30. Juli, 18 bis 20.30 Uhr, einlädt.

Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro. Treffpunkt ist das RVR-NaturForum Bislicher Insel, Bislicher Insel 11, in Xanten. Eine Anmeldung unter 02801/988230 oder naturforumbislicherinsel@rvr.ruhr ist erforderlich.
Infos rund um das NaturForum Bislicher Insel sind unter http://www.bislicher-insel.rvr.ruhr zu finden.

SAMSTAG, 31. JULI

Fledermausführung im Emscherbruch

Auf den Spuren von Batman: Das Leben der Fledermäuse lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Exkursion auf der Route Industrienatur in Herten kennen, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 31. Juli, einlädt. Der nächtliche Rundgang im Emscherbruch startet um 21 Uhr und dauert zwei Stunden. Interessierte sollten Taschenlampen mitbringen. Treffpunkt ist am RVR-Besucherzentrum Hoheward, Werner-Heisenberg-Straße 14, Herten. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Infos sind unter www.ripshorst.rvr.ruhr zu finden.



KRÄUTERTOUR

Im verwunschenen Katzenbuschwald warten küssende Bäume und auf der "Paradieswiese" ein Apfelbaum und der knorrige Eisenholzbaum! Hier können Sie mit Kräuterfachfrau und Autorin Ursula Stratmann Ihren saftigen Vitaminbomben-Salat sammeln. Regionaler geht es doch nicht! Frischer geht es nicht! Mehr bio geht nicht! Und mehr Vitamine auch nicht. So hat die Brennnessel 30 mal mehr Vitamin C als Kopfsalat! Beim Blütenquiz lernen Sie, welche 30 Blüten in den Salat dürfen! Und welche nicht ... eine unterhaltsame anekdotenreiche Tour für Anfänger und Fortgeschrittene!
Keine Anmeldung nötig, wir halten im Gelände genug Abstand, die Referentin hat ein Mikrofon dabei.
Treffpunkt: Herner Str. 67, HERTEN
Samstag, 31. Juli, von 10 - 12 Uhr
Pro Person 20 € inkl. Skript, Sammeltütchen und Likör



Clubtour

Ein Fahrradexkursion zu Dortmunder Clubs bei Tageslicht und den dort präsentierten Kunstwerken begleitet durch die Kurator*innen der Ausstellungen Can’t Get You Out Of my Head und hello again.
Samstag, 31. Juli 2021, 16:00 Uhr
Treffpunkt am Dortmunder U
Anmeldung: UZWEI@stadtdo.de



ZUSAMMEN für Hemer, ZUSAMMEN für die Region – das Benefizkonzert.

"Die Grafe", "VIRGIN" & "socialclub" live im Biergarten des Sauerlandparks.
Unter dem Motto "ZUSAMMEN für Hemer, ZUSAMMEN für die Region" organisieren der Sauerlandpark Hemer und der Verein ́Tornado Westig` am kommenden Samstag, 31. Juli ab 18:00 Uhr (Einlass: 17:00 Uhr) ein Benefizkonzert zugunsten der Hochwasser-Opfer aus Hemer und der Region. Eingeladen haben die Organisatoren insgesamt drei Bands, die beim Festival-Abend ganz viel Kult und Lokalkolorit auf der Bühne bringen werden.
Nach eigenem Bekunden, eine der dienstältesten Oldie- und Beat-Bands Deutschlands! Gegründet haben sich "Die Grafen" im Frühjahr 1963 in Iserlohn-Letmathe. Seitdem pflegen die Herren die Musik der 50er, 60er und der frühen 70er Jahre.
Die Band "VIRGIN" entstand schon vor der ́PEEWEE BLUESGANG` und hat sich auf die Tophits der 60 ́s und 70 ́s spezialisiert. Sie lässt die Zeit von ́Santana`, ́Cream`, ́Jimi Hendrix`, ́Jim Morrison & The Doors`, ́Eric Clapton`, ́ZZ Top`, den ́Beatles`, den ́Rolling Stones` und vielen anderen Rockgrößen wieder aufleben.
"socialclub": Eine Coverband. Aus der Region. Programm: Rockklassiker aus fünf Jahrzehnten. Eine echte Zeitreise durch die (Rock-)Musikgeschichte.
Alle Künstler, alle Helfer, der Sauerlandpark und Tornado Westig haben sich entschieden, alle Eintrittsgelder zu spenden. Sie kommen Organisationen zu Gute, die den Hochwasser- Opfern vor Ort helfen.

Wichtig ist, eingelassen werden nur Genesene, Geimpfte und negativ Getestete (Antigen-Schnelltest, nicht älter als 48 Stunden).
Tickets gibt es ab Dienstag, 27. Juli um 14:00 Uhr zum Preis von 19,90 Euro (inkl. Steuern und ohne Gebühren) online unter ́shop.sauerlandpark-hemer.de` im Netz, im Ticketshop des Sauerlandparks und bei Tornado Westig.



Duisburgs Offene Führung durch den Innenhafen

Wo einst Getreide gelagert und gemahlen wurde, findet man heute Museen, Restaurants und Büros. Wo früher Frachter be- und entladen wurden, liegen heute Yachten und verbreiten mediterranes Flair.
Erkunden Sie Duisburgs boomendes Stadtviertel bei einem Rundgang und lassen Sie sich von der internationalen Atmosphäre einfangen.
Die Duisburg Kontor GmbH bietet allen Interessierten am Samstag, 31. Juli 2021 um 17:00 Uhr und am Sonntag, 01. August 2021 um 14 Uhr eine Führung durch den Duisburger Innenhafen an. Treffpunkt ist der Mercatorbrunnen vor dem Rathaus (Burgplatz 19, 47051 Duisburg).
Die Führung dauert etwa 1,5 Stunden und kostet 8,00 Euro für Erwachsene bzw. 4,00 Euro für Kinder. Gäste können Tickets nur vorab online unter www.duisburg-tourismus.de, oder in der Tourist Information Duisburg erwerben. Die Kontaktdaten der Kunden werden dabei aufgenommen.

SONNTAG, 01. AUGUST

Auf "Safari" im Gleispark Frintrop

Große und kleine Tiere in "freier Wildbahn" beobachten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer "Safari" im Gleispark Frintrop an der Stadtgrenze Essen/Oberhausen, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 1. August, einlädt. Die zweistündige Tour auf der Route Industrienatur startet um 15 Uhr auf dem Parkplatz am RVR-Besucherzentrum Haus Ripshorst, Rispshorster Straße 306, Oberhausen. Mit etwas Glück können die Tiere sogar fotografiert werden. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.
Infos sind unter http://www.ripshorst.rvr.ruhr zu finden.



Parkumbau miterleben: Mitmachführung im Revierpark Nienhausen

Bunter, vielfältiger, mit viel Raum für Naturerlebnisse: So starten die fünf Revierparks in die Zukunft. Wie das Projekt "Revierparks 2020" des Regionalverbandes Ruhr (RVR) in Nienhausen an der Stadtgrenze Gelsenkirchen/Essen umgesetzt wird, zeigt eine Mitmachführung am Sonntag, 1. August, 11 Uhr. Mit vielen Aktionen wird verdeutlicht, was Entsiegelung mit Kleinklima zu tun hat und warum der Erhalt der Artenvielfalt so wichtig ist. Außerdem erläutert die RVR-Umweltpädagogin des Revierparks Iris Brockmann die Planungen zu Bienen-Loop, Grünem Zimmer und der Route des Regenwassers.

Die rund 90-minütige Entdeckungstour richtet sich an die ganze Familie und ist kostenfrei. Lediglich eine vorherige Anmeldung ist notwendig (mit Namen und Telefonnummern) per E-Mail brockmann@rvr.ruhr.
Treffpunkt ist vor der Kinderburg, Feldmarkstraße 209, in Gelsenkirchen.
Infos: http://www.revierparks.rvr.ruhr



Auf "Safari" im Landschaftspark Duisburg-Nord

Große und kleine Tiere in "freier Wildbahn" beobachten können die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer "Safari" im Landschaftspark Duisburg-Nord, zu der der Regionalverband Ruhr (RVR) am Sonntag, 1. August, einlädt.
Die zweistündige Tour auf der Route Industrienatur startet um 11 Uhr am Besucherzentrum am Hauptschalthaus, Emscherstraße 71, Duisburg. Mit etwas Glück können die Tiere sogar fotografiert werden. Erwachsene zahlen fünf, Kinder drei Euro.

Infos sind unter http://www.ripshorst.rvr.ruhr zu finden.
DONNERSTAG, 05. AUGUST

Kurzführung „Schon gewusst?“ — Tierisch hell: Maulaffen und Prunkfrösche. Ein Blick auf das Geleucht der Bergleute

Feuer war und ist eine wichtige Lichtquelle für Bergleute zur Beleuchtung ihres Arbeitsplatzes. Im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit wurde es auf unterschiedliche Art mit in die Bergwerke genommen. Wir schauen uns einige Beispiele für das sogenannte Geleucht aus alten deutschen Bergbaugebieten an und erfahren, was Ochse, Affe, Frosch und Kuckuck damit zu tun haben könnten.
Dr. Lena Asrih, Forschungsbereich Bergbaugeschichte
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Do. 05.08.2021 | 12:15 Uhr

Dauer: ca. 15 Minuten, Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.



SPÄTSCHICHT IM AUGUST LÄDT ZU SAX'N'GIN

Im August lädt das Deutsche Bergbau-Museum Bochum zur Spätschicht unter das Fördergerüst. Bei Saxophonklängen und begleitet von Longdrinks heißt es am 05. August um 18:30 Uhr „Sax’N’Gin“. Der Eintritt zum Konzert kostet 22 €. Die Veranstaltung kann losgelöst vom Museumsbesuch gebucht werden.

Bei einem chilligen Musikmix aus Rock, Pop und Jazz dargeboten von Thomas Englmann, Saxophon, werden verschiedene Gin Tonics durch den Museumgastronom KUMPELS gereicht. Der Genuss steht bei dem Sommerabend im Rahmen der Spätschicht im Vordergrund.

Zeitpunkt: Do. 05.08.2021 | 18:30 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 22 € inkl. 2 Gin-Longdrinks
Ort: Atrium | Deutsches Bergbau-Museum Bochum, bei schlechtem Wetter findet die Veranstaltung im Museum statt
Anmeldung erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung. Restkarten sind auch an der Abendkasse erhältlich.

FREITAG, 06. AUGUST

Mit den Grubis unter Tage

Unsere Experten aus dem Fachbereich Bergbautechnik | Logistik sind mit dem Anschauungsbergwerk bestens vertraut. Sämtliche Aus-bau- und Reparaturarbeiten sowie alle Aufgaben, die zum Betrieb eines Bergwerks gehören, werden von ihnen ausgeführt. Dementsprechend liegt ihnen „ihr“ Anschauungsbergwerk am Herzen und sie teilen ihr Wissen nur zu gern mit Interessierten.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Fr. 06.08. & Fr. 13.08.2021 | jeweils 11:15 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden, Kosten: 8 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.



Hiroshimatag - 76 Jahre nach dem Atombombenabwurf auf Hiroshima und Nagasaki

Vor 76 Jahren, am 6. und 9. August 1945, wurden die Atombomben auf Hiroshima und Nagasaki abgeworfen. Dabei sind bis heute über 500.000 Menschen in den beiden Städten zu Tode gekommen. Die Atombombenkatastrophe ist auch jetzt nach 76 Jahren immer noch gegenwärtig. Auch dieses Jahr veranstalten wir, die Deutsch-Japanische Gesellschaft zusammen mit unserem Kooperationspartner, IPPNW Dortmund, zu diesem Anlass eine Gedenkveranstaltung am 6. August.
Fr 06.08.21, 16:00 Uhr, Auslandsgesellschaft Dortmund
Treffpunkt: Platz von Hiroshima, Dortmund



Über den Wolken. Reinhard Mey - Lieder und Leben

Mit: Klaus Grabenhorst
In der Reihe „Terrassenkonzerte im Café Orchidée“
Mit Rundbrille, Fliegerjacke und Gitarre: Reinhard Mey, geb. 1942 in Berlin, der "Poet des Alltäglichen, der große Humanist, Spötter und Tröster“, ist eine Ausnahmeerscheinung in der zeitgenössischen Musikszene. Er begann seine Liedermacher-Karriere 1964 nicht nur in Deutschland, sondern auch in Frankreich und Holland.
Der Schauspieler, Sänger und Erzählkünstler Klaus Grabenhorst ist mit Gitarre und seiner „sandpapierrauhen Stimme so zart wie die Flügel eines Schmetterlings, aber auch von Urwüchsigkeit, einer bedingungslosen Individualität huldigend“ (Die Rheinpfalz), seit über 40 Jahren unterwegs; er hat sich auch als Georges Brassens-Experte einen Namen gemacht und ist so besonders geeignet, auch die Verbindungen von Reinhard Mey mit dem Französischen Chanson darzustellen.
Fr 06.08.21, 19:00 Uhr, Auslandsgesellschaft Dortmund
€ 15 / 13, Anmeldung erforderlich. Auslandsgesellschaft.de, Tel.: 0231 8380019 oder veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de
Ort: Café Orchidee, Mergelteichstraße 40a, 44225 Dortmund

SAMSTAG, 07. AUGUST

literaturgebiet.ruhr feiert zweiten Geburtstag mit einer "Literatour 100"

literaturgebiet.ruhr verwandelt am 7. August die Metropole Ruhr in eine große Lesebühne. Mit dem dezentralen Festival "Literatour 100" feiert das Netzwerk, dem rund 100 Organisationen und Einzelpersonen angehören, seinen zweiten Geburtstag. Zahlreiche Autoren aus der Region, aus Deutschland und Österreich touren für das Festival durch das Ruhrgebiet und treten jeweils an bis zu drei verschiedenen Orten auf. Mit dabei sind bekannte Schriftsteller wie Volker Kutscher, Melanie Raabe, Frank Goosen und Werner Streletz, aber auch Newcomer. Geplant sind Matineen, Nachmittags- und Abendveranstaltungen an 26 Orten in 15 Städten von Moers bis Hamm. Auf dem Programm stehen u.a. Kinder- und Jugendliteratur, Belletristik, Poetry-Slams und Sachbücher.
Infos: https://www.literaturgebiet.ruhr/literatour



DoKomi Anime- und Mangakonvention

Besuchen Sie uns am Stand der Deutsch-Japanischen Gesellschaft
Wir, die Deutsch-Japanische Gesellschaft, haben im letzten Jahr wegen der Corona Pandemie nicht teilgenommen, aber dieses Jahr sind wir wieder mit einem großen Angebot von Yukata, Obi, japanischen Kleinartikeln usw. dabei. Achtung! Viele Yukata werden zum Sonderpreis angeboten, solange der Vorrat reicht. Der Gesamterlös kommt dem Projekt „Hilfe für Japan“ für Fukushima-Kinder zugute.
Mehr Infos: www.dokomi.de
Sa 07.08. + So 08.08.2021
Ort: Stockumer Höfe, Stockumer Kirchstraße 61, 40474 Düsseldorf

MITTWOCH, 09. AUGUST

VHS bietet dreitägigen Malkurs unter freiem Himmel an

Von Montag bis Mittwoch, 9. bis 11. August, können Interessierte an einem besonderen Ferien-Kunst-Kurs der Volkshochschule (VHS) teilnehmen und einige der schönsten Flecken in Bochum mit Pinsel, Farben und Stiften erkunden (Kursnummer 24027). Das Angebot unter der Leitung des Bochumer Künstlers Jochem Ahmann, findet jeweils von 9.30 bis 16.15 Uhr statt und beginnt in Raum 1015 des Bildungs- und Verwaltungszentrums, Gustav-Heinemann-Platz 2–6. Aber dann geht es raus: in den Stadtpark, zu den Ufern an die Ruhr, in den Botanischen Garten oder die Situation Kunst. Hier können die Teilnehmenden wunderbare Eindrücke festhalten und ein „künstlerisches Tagebuch“ mit Collagen und kurzen Texten kreieren.
Als leichtes Gepäck sollten Interessierte ein Skizzenbuch (ab DIN-A-4), Aquarellfarben, ein Wassergefäß, Pinsel, Bleistifte, Marker und Kugelschreiber sowie Klebstoff mitbringen. Anfängerinnen und Anfänger sowie Fortgeschrittene sind gleichermaßen willkommen.
Das Entgelt beträgt 100 Euro. Die erforderlichen Anmeldungen können unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 15 55 oder im Internet unter www.vhs-bochum.de erfolgen.

DONNERSTAG, 12. AUGUST

Kostenloser Vortrag im LWL-Museum für Archäologie in Herne

"...euch hindert hieran nymandt" - Hintergründe und Auswirkungen des Pogroms vom 21. März 1349 in Erfurt Herne (lwl). Aus Anlass des Festjahres "1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland" laden der Förderverein und das Museum für Archäologie des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) in Herne am Donnerstag (12.8.), um 19 Uhr zu einem kostenlosen Vortrag ein. Die Kunsthistorikerin Dr. Maria Stürzebecher stellt die Ursachen und Folgen des Pestpogroms von 1349 in Erfurt vor.
Während des gesamten Vortrags ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung Pflicht. Da nur begrenzt Plätze zur Verfügung stehen, wird eine telefonische Anmeldung empfohlen unter 02323 94628-20.

Parallel ist der Vortrag live in den sozialen Medien zu sehen. Der Link wird rechtzeitig auf der Website des LWL-Archäologiemuseums und in den sozialen Medien bekanntgegeben.
"...euch hindert hieran nymandt" - Hintergründe und Auswirkungen des Pogroms vom 21. März 1349 in Erfurt.
Donnerstag, 12. August, 19 bis 20 Uhr im Vortragssaal des LWL-Museums für Archäologie
Vortrag von Dr. Maria Stürzebecher



Kurzführung „Schon gewusst?“ — Bergbau im kalten Krieg: Das Beispiel Wismut

Bergbau diente in der Systemkonfrontation des Kalten Krieges nach 1945 auch politischen Zwecken. So kam dem Uranerzbergbau in der DDR bis 1990 eine zentrale Rolle für die atomare Aufrüstung der Sowjetunion zu. Durch die Atombombenabwürfe der USA in Japan 1945 wurde der sowjetischen Führung ihr Mangel an Uran bewusst. Daher suchte sie im eigenen Land und in ihrem Machtbereich nach Uranerzlagerstätten – auch in der Sowjetischen Besatzungszone (SBZ), der späteren DDR. Bereits 1946 fanden sowjetische Geologen Uranerz in Johanngeorgenstadt, Sachsen. Kurze Zeit später gründete die Sowjetunion die „Zweigstelle der Staatlichen Sowjetischen Aktiengesellschaft der Buntmetallindustrie, Wismut“, kurz SAG Wismut. Hinter dem Namen Wismut verbarg sich zwischen 1947 und 1990 der weltweit drittgrößte Bergbaubetrieb zur Förderung von Uranerzen.
Dr. Regina Göschl, Montanhistorisches Dokumentationszentrum
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Do. 12.08.2021 | 12:15 Uhr

Dauer: ca. 15 Minuten, Kosten: im Museumseintritt enthalten
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.

FREITAG, 13. AUGUST

Unter-Tage-Spezial im Anschauungsbergwerk

Unsere Experten aus dem Fachbereich Bergbautechnik | Logistik sind mit dem Anschauungsbergwerk bestens vertraut. Sämtliche Aus-bau- und Reparaturarbeiten sowie alle Aufgaben, die zum Betrieb eines Bergwerks gehören, werden von ihnen ausgeführt. Dementsprechend liegt ihnen „ihr“ Anschauungsbergwerk am Herzen und sie teilen ihr Wissen nur zu gern mit Interessierten.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Fr. 13.08. & Fr. 27.08.2021 | jeweils ab 14:30 Uhr

Dauer: ca. 1,5 Stunden, Kosten: 8 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.



The Long and Winded Road. Die Beatles

Mit Bastian Kopp und Roger Schüller (Gesang, Gitarre)
In der Reihe „Terrassenkonzerte im Café Orchidée“
Jeder hat seine eigenen Beatles. Die „Fab Four“ sind den meisten Menschen bekannt - überwiegend nicht persönlich, sondern vermittelt über Film und Tonträger, aber auch über Cover-Bands und Beatles-Kenner. Zu ihnen gehören auch Roger Schüller und Bastian Kopp. Sie wollen die Beatles nicht imitieren, sondern interpretieren. Zahlenmäßig den „Fab Four“ zwar unterlegen, aber gesanglich und instrumentell gewappnet, nehmen sie uns mit auf eine Reise durch die Zeit. An Gitarre und Piano begleiten sie sich selbst und führen durch ein Programm, das ausnahmslos aus Hits besteht. Freuen Sie sich auf eine musikalische Zeitreise in die eigenen Erinnerungen - zurück zu den eigenen Beatles!
Fr 13.08.21, 19:00 Uhr, Auslandsgesellschaft Dortmund
€ 15 / 13, Anmeldung erforderlich. Auslandsgesellschaft.de, Tel.: 0231 8380019 oder veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de
Ort: Café Orchidee, Mergelteichstraße 40a, 44225 Dortmund



MICRO!CUBE-EDITION 2021 - umsonst, draußen und natürlich mit Abstand!

Mit der „MICRO!CUBE-EDITION 2021 - umsonst, draußen und natürlich mit Abstand!“ wird Dortmund am 13. und 14. August zum Schauplatz für Straßentheater und Weltmusik. Nach der ungeplanten Pause im vergangenen Jahr meldet sich das traditionelle MICRO!FESTIVAL als MICRO!CUBE-EDITION 2021 zurück.
Bei der extra für dieses Jahr entwickelten Ausgabe erwarten die Besucher*innen statt einer Bühne auf dem Friedensplatz gleich drei würfelförmige Bühnen in der Dortmunder City. Die MICRO!-typische Unterhaltungskunst wird auf dem Reinoldikirchplatz, dem Alten Markt und in der Kleppingstraße zu erleben sein.
Das spannende Programm präsentiert über 20 internationale Ensembles aus ganz Europa und darüber hinaus. Die Künstler*innen bieten ein buntes Potpourri aus Weltmusik-DJ-Sets, Ethnoflamenco und Brass, Akrobatik, Slapstick, One-Woman-Shows und vieles mehr.
Die kostenlosen Tickets zu den einzelnen Shows sind ab Freitag, 30. Juli, buchbar. Den Link zum Buchungsportal gibt es dann unter www.microfestival.dortmund.de sowie auf den Social Media-Kanälen Instagram und Facebook.



Miss Joana - Travestie Ikone meets Rock & Pop

Am Freitag den 13. August um 19 Uhr darf sich das Publikum auf „Miss Joana - Travestie Ikone meets Rock & Pop“ freuen.
Miss Joana ist Entertainerin mit Charme, natürlicher Ausstrahlung und geballter Erotik, Ihr Name steht für erstklassige und niveauvolle Travestiekunst.
Frech, Charmant und wortgewandt plaudert Miss Joana aus dem Nähkästchen, mit feinsinnigem Humor zaubert sie ein Feuerwerk an Gags und Anekdoten und nimmt sich selbst dabei nie zu ernst. Sie präsentiert Entertainment der Extraklasse und beherrscht nicht nur die sanften Töne, Ihr musikalisches Repertoire reicht von Popsongs, Evergreens, Schlagern, Musicalhits und gefühlvollen Balladen, bis hin zu ihren mitreißenden Eigenkompositionen.
Wo: Theater an der Niebuhrg, Niebuhrstr. 61, im überdachten Parkbanktheater Oberhausen

SAMSTAG, 14. AUGUST

Unlimited Sounds

Unlimited Sounds präsentieren am Samstag den 14. August um 19 Uhr „90’s back again“ und am Sonntag den 15. August um 17 Uhr „Musicalhits“. Seien Sie dabei und freuen Sie sich auf wunderbare Klänge die Ihre Ohren umschmeicheln.
Die Zuschauer sitzen nach dem Parkbank-Prinzip zu zweit, oder mit Kindern aus der eigenen Familie, auf jeweils einer Parkbank. Diese stehen so weit von einander entfernt, dass alle Corona-Abstandsregeln eingehalten werden können.
Das Ordnungspersonal der Niebuhrg wird auf die Einhaltung der Corona Regeln achten, sodass der Schutz der Gäste, Künstlerinnen und Künstler, der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Gartentheater Oberhausen weiterhin an erster Stelle stehen werden. Wo?: Theater an der Niebuhrg, Niebuhrstr. 61, Gartentheater Oberhausen

SONNTAG, 15. AUGUST

HELGE SCHNEIDER „Let`s lach“

Das kann doch nicht wahr sein! Wie kann man mit so einem einfältigen Titel einer Aufführung glauben, dass jemand da überhaupt hingehen will, geschweige denn, dass es sich um Hochkunst handelt! Na gut, wenn’s denn sein muß: Lassen sie sich runterziehen mit sonstigem Zeugs, inclusive Jazzmusik von echt wirkenden Figuren. Dazu erlogene und erstunkene Geschichten ohne Hand und Fuß. Wer das vertragen kann, hat danach alles hinter sich.
Wo: Dinslaken • Burgtheater Open Air
Wann: Sonntag, 15.08.2021
Uhrzeit: Einlass: 19.00 Uhr • Beginn: 20.00 Uhr
Karten: Tickets gibt es an allen bekannten eventim- und Reservix- Vorverkaufsstellen.
Hotline: 0 24 05 / 40 860 • Online: www.daskartenhaus.de



Beim Stadtwerke Bochum-Erzbahnlauf sportlich das Ruhrgebiet entdecken

Nicht Bestzeiten, sondern der Spaß und die Bewegung stehen im Mittelpunkt des Stadtwerke Bochum-Erzbahnlaufs, der am 15. August startet. Ab sofort sind Anmeldungen möglich.

Die rund zehn Kilometer lange Strecke des Sightseeing-Laufs führt von der Porschestraße in Bochum über die Erzbahntrasse und die Kray-Wanner-Bahn um die Halde Rheinelbe herum in das Wattenscheider Lohrheidestadion. Eine Zeitmessung gibt es nicht. Aufgrund der Corona-Schutzverordnungen können jeweils zwei Läufer pro Minute starten.
Infos und Anmeldung: https://www.stadtwerke-erzbahnlauf.de

SONNTAG, 29. AUGUST

Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

In diesem Jahr bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wieder die beliebten Fahrten mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward in Herten an. Bequem und ohne Anstrengung geht es hinauf auf den 151m über NN hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein.

Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 18,50 € pro Person. Die Fahrt findet am Sonntag, 29. August 2021 statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung jeweils bis dienstags vor der Tour unbedingt erforderlich ist. Anmeldungen nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Email unter hoheward@rvr.ruhr entgegen. Alternativ ist eine Onlinebuchung möglich.



SONNTAG, 26. SEPTEMBER

Die Kulturlandschaft Deilbachtal

Ein Kernobjekt der Kulturlandschaft Deilbachtal ist das Ensemble des historischen Kupferhammers. Die Ausstellung im Kutschenhaus des Kupferhammers zeigt mit zahlreichen Objekten, Karten und historischen Fotos anschaulich den Entwicklungsprozess der Kulturlandschaft Deilbachtal von einer bäuerlichen zu einer industriellen und postindustriellen Landschaft. (1 Std.)
Öffentliche Führung, Kupferhammer, Kutschenhaus
So 26.9._11 Uhr
3 € inkl. Eintritt



Mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward

In diesem Jahr bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward in Zusammenarbeit mit einem regionalen Unternehmen wieder die beliebten Fahrten mit dem Planwagen auf die Halde Hoheward in Herten an. Bequem und ohne Anstrengung geht es hinauf auf den 151m über NN hohen Gipfel mit der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole Ruhr. Erfahrene Gästeführer erklären dabei nicht nur die Funktionsweise der monumentalen Sonnenuhr, sondern weihen auch in die Geheimnisse des Horizontobservatoriums ein.

Die Touren dauern zwei Stunden und kosten 18,50 € pro Person. Die Fahrt findet am Sonntag, 26. September 2021 statt.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung jeweils bis dienstags vor der Tour unbedingt erforderlich ist. Anmeldungen nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Email unter hoheward@rvr.ruhr entgegen. Alternativ ist eine Onlinebuchung möglich.



LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Musiksommer im Fredenbaum geht wieder los

Die Stadt Dortmund startet wieder mit der Veranstaltungsreihe „Musiksommer im Fredenbaum“. Nachdem die ersten Veranstaltungstermine aufgrund der Auflagen durch die Corona-Schutzverordnung abgesagt werden mussten gibt es nun ab Sonntag, 18. Juli, endlich wieder Musik am Pavillon im Fredenbaumpark.

Jeweils sonntags in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr dürfen sich Besucher*innen auf die unterschiedlichsten Musiker, Bands und Ensembles im Laufe des Sommers freuen. Von Volksmusik und Gaudi über mal fetzige, mal gefühlvolle Akkordeonmusik bis hin zu Pop und Blues von den 60er Jahren bis heute bieten die Open-Air-Veranstaltungen ein buntes Potpourri der Musikgeschmäcker.

Den Anfang machen die Revier Steirer. Das Duo unterhält die Besucher*innen am kommenden Sonntag in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr mit Volksmusik.
Vier weitere Veranstaltungen sind für diesen Sommer noch geplant, Änderungen aufgrund der Corona-Pandemie vorbehalten.
An folgenden Terminen erklingt jeweils in der Zeit von 15.00 – 17.00 Uhr Musik aus dem Musikpavillon im Fredenbaumpark:
Sonntag, 18. Juli Revier-Steirer
Sonntag, 25. Juli Sac Surprise
Sonntag, 01. August Hohenlimburger Akkordeonrchester
Sonntag, 08. August Right on cue
Sonntag, 29. August Trials of Life
Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei.
Die Veranstaltungen finden nur bei trockener Witterung statt.
Weitere Informationen im Internet unter dortmund.de auf dem Veranstaltungskalender oder auf Facebook facebook.com/sommerimfredenbaum



Liebe nach dem Piiieeep!!! - Die Sommertheater Produktion des Theater an der Niebuhrg

Das Publikum darf sich vom 30.07. bis 08. August 2021 auf „Liebe nach dem Piep“ freuen.

Zurück in die 80er! Désirée und Christine wohnen zusammen und könnten gegensätzlicher nicht sein. Désirée ist sexy, attraktiv und emanzipiert; sie weiß was sie will und sie nimmt es sich. Sie hat zwar ihren „Schatzi“, aber in Sachen Männer lässt sie trotzdem nichts anbrennen. Christine, Psychotherapeutin und leider überhaupt nicht gut als Klempnerin ihrer eigenen Seele, macht sich hingegen selbst vor, eine tolle Scheidung in aller Freundschaft hinter sich zu haben. Doch dahinter verbirgt sich nur die große Sehnsucht nach ihrem Exmann Boris. Beate, Christine’s gute Freundin und die Personifizierung der perfekten Ehe, macht das Damentrio komplett. Sie ist verheiratet mit ihrem wundervollen Peter. Allerdings hat sie sich gerade von ihm getrennt, da ihr vergötterter Gatte sie betrügt.
Kurzerhand zieht Beate bei Christine und Désirée ein und die drei Damen gründen eine Frauen-WG. Eines Abends schließen sie einen Pakt. Die Drei wollen unabhängig von Männern und Beziehungen, Gefühlen und Leidenschaften sein und wollen ihr Glück selbst in die Hand nehmen. Ob der Plan der aufgehen wird?

Eine unterhaltsame Komödie über die Liebe, Frauen und Männer und einen Anrufbeantworter mit Musik aus den 80ern. Von Partyhits über die neue deutsche Welle bis Schlager. Mitsingen garantiert!



Duisburger Hafenschnack mit Rolf und Mick in den Sommerferien

Am letzten Schultag starten Rolf Köppen und Mick Haering mit ihrem beliebten Hafenschnack. Das Publikum kann sich wieder über unterhaltsame Kuriositäten über die Schifffahrt und über begleitende Akkordeon-Musik freuen.

Auf der Ruhrorter Mühlenweide, der Schiffshaltestelle direkt am Rhein, findet am Freitag, den 2. Juli um 21:45 Uhr wieder der „Duisburger Hafenschnack mit Rolf und Mick“ statt. Auch während der Sommerferien gilt also das Motto DUISBURG IST ECHT ENTDECKENSWERT. Duisburg Kontor wird den unterhaltsamen Hafenschnack an vier Sonntagen und an zwei Freitagen während der Schulferien veranstalten (siehe Termine unten).

Die Veranstaltung ist kostenlos. Jede(r) Interessierte kann dabei sein, zuhören, Fragen stellen oder einfach das eigene Fernglas ausprobieren. Dabei müssen die aktuellen Regelungen der Corona-Schutzverordnung NRW beachtet werden.

Termine:
02.07.2021, Freitag, 21:45 Uhr
04.07.2021, Sonntag, 11:00 Uhr
18.07.2021, Sonntag, 11:00 Uhr
01.08.2021, Sonntag, 11:00 Uhr
06.08.2021, Freitag, 21:00 Uhr
15.08.2021, Sonntag, 11:00 Uhr



Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour

Hoch hinaus und tief hinein geht es auf der „Pütt & Panorama“ -Tour des RVR-Besucherzentrums Hoheward am Sonntag, 18.07.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr. Erleben Sie authentische und ganz besondere Ein- und Ausblicke in die Geschichte des Bergbaus und den Wandel der daraus entstandenen Kulturlandschaft.

Sie starten am Ankerpunkt der Route Industriekultur und Beispiel einer der großen Tiefbauzechen des Reviers, der Zeche Ewald in Herten. Nach einer Außenbesichtigung der historischen Bestandsgebäude geht es bequem per Bus hinauf auf die größte Haldenlandschaft Europas.

Die Tour dauert insgesamt drei Stunden und kostet 25,00 € pro Person.
Weitere Termine: 15.08.2021, 19.09.2021, 17.10.2021, 21.11.2021 und 12.12.2021 jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr
Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen während der Corona-Pandemie ist die Teilnehmeranzahl stark begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Hinweise zu den aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und Anmeldungen für den nächsten Termin nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward noch bis Freitag, 09.07.2021 unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Mail an hoheward@rvr.ruhr entgegen.



Lesen und Stempel sammeln: Der Sommerleseclub der Bibliotheken startet wieder

Wer viel liest, gewinnt: Im Sommer eröffnen die Dortmunder Bibliotheken wieder den Sommerleseclub (SLC). Ob allein oder im Team, die Teilnehmer*innen jeden Alters können beim Lesen online ein Leselogbuch führen und dabei Stempel sammeln. Zugangsdaten für die Online-Anmeldung gibt es in den Stadtteil-Bibliotheken oder der Zentralbibliothek. Alle erfolgreichen Teilnehmer*innen erhalten eine Urkunde.

Kinder können alleine ihr Logbuch pflegen oder Lese-Teams mit bis zu fünf Personen aller Altersgruppen bilden, also z.B. als Familie antreten oder mit Freunden. Eine Anmeldung ist ab 22. Juni in der Bibliothek möglich, die Teilnahme ist kostenlos. Start ist am 29. Juni, der Sommerleseclub endet am 27. August.
An der Aktion beteiligen sich Bibliotheken aus ganz NRW. Sie wird gefördert vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW.
www.sommerleseclub.de



Weinmarkt feiert Premiere auf dem Portsmouthplatz

Die aktuellen Änderungen bei der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW lassen nun wieder Open-Air-Veranstaltungen zu. Als eine der ersten Veranstaltungen nach der langen COVID-19-Pause veranstaltet die Joseph Nieke UG aus Duisburg auf dem zentralen Portsmouthplatz den „1. Weinmarkt auf dem Portsmouthplatz“. Vom 30. Juli bis zum 8. August 2021 bieten Winzerinnen und Winzer ihre Produkte wie Rot-, Weiß- und Roséwein, Schaumwein, Sekt sowie Traubensaft dem interessierten Publikum an. Natürlich ist auch für eine deftige Grundlage mit herzhaften Speisen gesorgt.
30.07. bis 08.08.2021
Portsmouthplatz, 47051 Duisburg
Öffnungszeiten:
30.07. bis 07.08.2021: 12:00 bis 22:00 Uhr
08.08.2021: 12:00 bis 20:00 Uhr



Kindheit im Ruhrgebiet

Von den Erfahrungen in der Kindheit zehren Menschen ihr ganzes Leben lang. Die Ausstellung in der Galerie des Ruhr Museums zeichnet anhand von außergewöhnlichen und alltäglichen Objekten die Erinnerungen aus verschiedenen Kindheiten im Ruhrgebiet von 1945 bis 1989 nach. (1 Std.)
Ruhr Museum, Counter 24m Ebene
So 18.7., 15.8., 19.9._11 Uhr
3 € plus Eintritt



Neustart aller Führungen & Touren des RVR-Besucherzentrums Hoheward

Nach dem Start der SEGWAY-Touren im Juni, die an jedem Wochenende noch bis Ende Oktober stattfinden, bietet das RVR-Besucherzentrum Hoheward ab Juli auch wieder alle anderen Führungen und Touren rund um den Landschaftspark Hoheward in Herten an, darunter geführte Kleinbus- und Planwagenfahrten auf die Halde, Führungen durch die Ausstellung NEUE HORIZONTE, sowie die beliebte Pütt & Panorama-Tour bei der nicht nur die Zeche Ewald und die Halde Hoheward besichtigt werden, sondern auch das Trainingsbergwerk Recklinghausen bei einer Schnupperführung erkundet wird.

Haldenführungen im Kleinbus
Samstag, 03.07.2021, 14:00 – 16:00 Uhr
Samstag, 10.07.2021, 14:00 – 16:00 Uhr
Samstag, 24.07.2021, 14:00 – 16:00 Uhr

Öffentliche Führung durch die Ausstellung (ohne Anmeldung)
Sonntag, 04.07.2021, 11:00 – 12:00 Uhr

Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour
Sonntag, 18.07.2021, 14:00 – 17:00 Uhr

Planwagenfahrt auf die Halde Hoheward
Sonntag, 25.07.2021, 14:00 – 16:00 Uhr
Die Teilnahmevoraussetzungen, Preise und Regelungen zu jeder Führung können im Online-Veranstaltungskalender unter www.hoheward.rvr.ruhr nachgelesen oder telefonisch angefragt werden.



Die Feldbahn fährt wieder

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schermbeck bieten die Feldbahnfreunde als Ferienangebot wieder Fahrten an. Erstmalig am Mittwoch, 07.07.2021 wird an jedem Mittwoch in den Sommerferien gefahren. Die Fahrzeiten sind von 15.00h bis 18.00h geplant.

Wir freuen uns jetzt schon nach solch langer Stillstandszeit endlich wieder Fahrgäste begrüßen zu dürfen. Wir bitten um Verständnis, dass wir die Züge nicht pickepacke voll machen werden. Abstands- und Hygieneregeln werden von uns strikt eingehalten. Die Werkstatt und der Lokschuppen sind noch nicht für Besucher freigegeben. Wir bitten um Verständnis. Allerdings ist der Baufortschritt der neuen Strecke entlang der Lippe zu bewundern.
Fahrpreise : Kinder 3-16 Jahre 2 €, Erwachsene 3 €
Der Zug pendelt zwischen Hof Haferkamp, Im Aap 25, Gahlen und dem Sportplatz TuS Gahlen.
Weitere Informationen zum Verein und unseren Aktivitäten findet man unter www.feldbahn-schermbeck.de oder auch hier: https://www.facebook.com/feldbahn/



Kleiner Freitag

Der Kleiner Freitag ist ein regelmäßig stattfindendes Veranstaltungsformat im Dortmunder U: jeden Donnerstag ab 19 Uhr haben wir exklusive Veranstaltungen geplant, die an unterschiedlichen Orten im und am Dortmunder U stattfinden. Hiermit ist die Vorfreude auf das (fast-)Wochenende garantiert!

Do. 08.07.2021, 19:00 Uhr
Kleiner Freitag präsentiert: Johannes Floehr - "Ich bin genau mein Humor"
Do. 08.07.2021, 19:00 Uhr
Kleiner Freitag präsentiert: Studio 54 Dragqueen-Workshop
Do. 15.07.2021, 19:00 Uhr
Kleiner Freitag präsentiert: Dominik Bloh - "Unter Palmen aus Stahl"
Do. 22.07.2021, 19:00 Uhr
Kleiner Freitag präsentiert: Studio 54 – The Documentary (Filmvorstellung)
Do. 29.07.2021, 19:00 Uhr
Kleiner Freitag präsentiert: Lesen für Bier

Die Veranstaltungen sind alle kostenlos.
Achtung: aufgrund der aktuellen Situation sind Anmeldungen über kleinerfreitag@stadtdo.de erforderlich. Weitere Informationen bezüglich der Hygienemaßnahmen während der Veranstaltungen, erhaltet ihr nach der Anmeldung.



"Museum Under Construction" - Open-Air-Kunstspecial

Wegen Umbaus geschlossen? Nicht in der Ludwiggalerie Schloss Oberhausen. Mit "Museum Under Construction" wird vom 27. Juni bis 29. August ein Open-Air-Kunstspecial ins Leben gerufen. Den Rahmen schafft die Installation der PriseSalz Crew. Malereien von Ursula Meyer hüllen das Große Schloss in ein neues Gewand, eine Wunschmaschine von Aaron.St in Form einer Murmelbahn lädt zum Wünschen, Hoffen und Staunen ein und Themenhütten setzen den Innenhof mit einem interaktiven Programm in Szene.
Infos: https://www. ludwiggalerie.de



Schmiedevorführung im Halbachhammer

Die aus dem Siegerland stammende Hammerhütte, ein Geschenk Gustav Krupp von Bohlen und Halbachs an die Stadt Essen, ist während der öffentlichen Schmiedevorführung in Aktion. Anschaulich wird die vorindustrielle Schmiedeeisenerzeugung auf der Grundlage von Wasserkraft und Holzkohle demonstriert. (4 Std.)
Öffentliche Führung, Halbachhammer im Nachtigallental
So 4.7., 1.8., 5.9._14 Uhr
Kostenlos



Der „Sommer am U“ startet – Musik und mehr auf der Leonie-Reygers-Terrasse

Zum achten Mal bereitet das Dortmunder U der regionalen Kultur- und Musikszene eine Bühne auf der Leonie-Reygers-Terrasse und lädt zu entspannten Abenden im Freien ein. Vom 16. Juni bis 27. August stehen 32 Events auf dem Programm: Konzerte aller Stilrichtungen, Lesungen, Slams und DJ-Sets, wie immer umsonst und draußen. Ein Großteil der Abende ist auch im Livestream zu erleben (digitales.dortmunder-u.de).

Beteiligt sind viele Dortmunder Initiativen und Vereine, u.a. der „Rekorder“, „Ekamina“, der „Bodo e.V.“, „Feine Gesellschaft“, „Pro Jazz“, die „Maschinerie“ oder das Subrosa. Neu dabei sind in diesem Jahr das Musikmagazin Bierschinken und das HipHop-Kollektiv Krupplyn, die jeweils einen Abend des „Sommer am U“ gestalten.
16. Juni bis 27. August
mittwochs und freitags 19.30 – 22 Uhr, sonntags 17 – 19 Uhr
Leonie-Reygers-Terrasse
Eintritt frei, Alle Termine unter dortmunder-u.de und auf Facebook: www.facebook.com/sommeramu



„Kurz und bündig“ – Führungen durch die neue Dauerausstellung

Egal ob schwarzes Gold, sagenhafter Bergbau, wertvolle Rohstoffe oder kunstvolles Porzellan: In den vier Rundgängen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum lässt sich so einiges entdecken. Mit unserer Führung erhalten Sie Einblicke in die Dauerausstellung. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Sa. 03.07. & So. 04.07. | Sa. 10.07. & So. 11.07. | Sa. 17.07. & So. 18.07. | Sa. 24.07. & So. 25.07. | Sa. 31.07.2021 | jeweils 14:15 & 15:15 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Auf Schicht! Einblicke in die Arbeitswelt des Bergmanns

Lernen Sie im Rundgang „Steinkohle“ den Arbeitsplatz der Bergleute kennen und folgen Sie den Spuren über die Kaue zu den Maschinen, durch die der industrielle Steinkohlenbergbau erst möglich wurde. In kleinen Gruppen stellen wir Ihnen diese faszinierende Arbeitswelt ganz genau vor. Mit dem kleinen Unterschied, dass der Arbeitsweg weit weniger anstrengend ist als auf der Zeche.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
So. 04.07. | Mi. 28.07.2021 | jeweils 11:10 Uhr, 12:10 Uhr & 13:10 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Gips doch gar nicht. Doch, im Museum.

Im Alltag begegnet uns der Rohstoff Gips entweder in angenehmen Situationen, zum Beispiel in der Kunst, oder aber bei unangenehmen Zwischenfällen, wie im Krankenhaus. Dass das Industriemineral noch viel mehr zu bieten hat, stellen wir Ihnen in dieser Führung im Rundgang „Bodenschätze“ vor. Wir schauen, wie man mit Gips einen 3D-Drucker nutzen kann und erfahren, wieso das Ende der Steinkohlekraftwerke den Beginn neuen Gipsbergbaus bedeutet.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
Sa. 03.07. & So. 04.07. | Sa. 10.07. & So. 11.07. | Sa. 17.07. & So. 18.07. | Sa. 24.07. & So. 25.07. | Sa. 31.07.2021 | jeweils 15:30 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Stadtbücherei Bochum bietet ab Juni ein monatliches Online-Escape-Game an

Weil das Online-Escape-Game bei der Nacht der Bibliotheken im März großen Anklang gefunden hat, bietet die Stadtbücherei die Veranstaltung ab Juni einmal im Monat montags an. Unter dem Titel „Die Kammer der geheimen Tränke“ können Nutzerinnen und Nutzer gemeinsam rätseln, um den richtigen Zaubertrank zu finden und aus dem Escape Room zu entkommen. Die Termine sind: 7. Juni, 5. Juli, 16. August, 6. September, 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember jeweils um 18.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende ab 16 Jahren geeignet. Das beste Spielerlebnis mit Bild und Ton bietet die Nutzung eines Laptops mit Kamera und Headset. Daneben benötigen Interessierte ein Smartphone oder Tablet mit QR-Code Scanner.
Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 24 96 oder per Mail an stadtbuecherei@bochum.de möglich.



Auf Schicht! Einblicke in die Arbeitswelt des Bergmanns

Lernen Sie im Rundgang „Steinkohle“ den Arbeitsplatz der Bergleute kennen und folgen Sie den Spuren über die Kaue zu den Maschinen, durch die der industrielle Steinkohlenbergbau erst möglich wurde. In kleinen Gruppen stellen wir Ihnen diese faszinierende Arbeitswelt ganz genau vor. Mit dem kleinen Unterschied, dass der Arbeitsweg weit weniger anstrengend ist als auf der Zeche.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
So. 01.08.2021 | Mi. 04.08.2021 | Mi. 11.08.2021 | jeweils 11:10 Uhr, 12:10 Uhr & 13:10 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



„Kurz und bündig“ – Führungen durch die neue Dauerausstellung

Egal ob schwarzes Gold, sagenhafter Bergbau, wertvolle Rohstoffe oder kunstvolles Porzellan: In den vier Rundgängen des Deutschen Bergbau-Museums Bochum lässt sich so einiges entdecken. Mit unserer Führung erhalten Sie Einblicke in die Dauerausstellung. Lassen Sie sich überraschen: Den Schwerpunkt Ihrer Führung erfahren Sie am Tag Ihres Besuchs.
BERGBAU-MUSEUM BOCHUM
So. 01.08. | Sa. 07.08. & So. 08.08. | Sa. 14.08. & So. 15.08. | Sa. 21.08. & So. 22.08.2021 | Sa. 28.08. & So. 29.08.2021 || jeweils 14:15 & 15:15 Uhr

Dauer: ca. 40 Minuten, Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220, an service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte max. 30 Minuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
max. Personenzahl: 8 Teilnehmende, Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt



Klangvoll, farbenfroh & multinational wird es auf der Freilichtbühne Wattenscheid

So sehr haben wir uns alle ein Stück Normalität gewünscht. Freunde treffen und entspannt draußen, die lauen Sommerabende genießen. Mit sinkenden Inzidenzwerten und angemessenen Hygienekonzepten sind Veranstaltungen auf der Freilichtbühne Wattenscheid wieder möglich.

Alle Termine der FreilichtSessions:
13.08.2021: Adriano BaTolba Trio
14.08.2021: Macant
28.08.2021: Florian Franke & Band
03.09.2021: MaxProsa
04.09.2021: The Silverettes
11.09.2021: The Singer Is Always Late
17.09.2021: FEE.
18.09.2021: Jaimi Faulkner

Alle Informationen zu Tickets, Anmeldeverfahren und Terminen finden Sie unter: www.freilichtbuehne-wattenscheid.de



NEW NOW – FESTIVAL FÜR DIGITALE KÜNSTE

Mit dem Festival NEW NOW etabliert die Stiftung Zollverein ein neues wegweisendes Format für Digitale Künste: Let’s get phygital!
Das Festival für Digitale Künste NEW NOW findet vom 27. August bis zum 03. Oktober 2021 erstmalig auf Zollverein in Essen statt. Fünf Wochen lang verwandelt sich das UNESCOWelterbe in ein temporäres Produktionszentrum für Digitale Künste und verbindet den physischen mit dem digitalen Raum. Wo früher Steinkohle gefördert wurde, wird nun Kunst produziert. Zollvereins imposante Industriearchitektur mit riesigen Kohletrichtern und Bunkern aus Beton bietet spektakuläre Raumsituationen und ein unvergleichliches Festivalerlebnis. In der Mischanlage auf der Kokerei Zollverein werden vom 27. August bis zum 17. September zehn internationale digitale Künstler:innen an neuen Werken arbeiten. Das Festivalprogramm begleitet die Residenzkünstler:innen in ihrem kreativen Schaffen und lädt Teilnehmer:innen in Workshops zur aktiven Mitgestaltung ein. Vom 18. September bis zum 03. Oktober präsentiert eine Ausstellung vor Ort dann die realisierten Arbeiten und reflektiert den künstlerischen Prozess.



Im Sommer durch die Stadt am Fluss

In den Sommermonaten lassen sich einige Ecken in Mülheim auf spannenden Stadtrundgängen neu entdecken. Mit dem qualifizierten Gästeführungsteam der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) geht es auf unterschiedlichsten Touren durch die Stadt.

Der Klassiker: „Mülheim entdecken – die Erkundungstour“
jeden Samstag | 11 – 12.30 Uhr
Treffpunkt: Touristinfo, Schollenstraße 1 Tickets: 8 € pro Person Feierabend…

…an der Ruhr: 13. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Touristinfo, Schollenstraße 1

…besinnlich: 20. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Torhaus Dimbeck …

in der Freilichtbühne: 27. Juli | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Haupteingang Freilichtbühne

…in der MüGa: 3. August | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich

…in der Altstadt: 24. August | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Mausefalle, Bogenstraße 8

…besinnlich: 7. September | 18 – 19.30 Uhr
Treffpunkt: Eingang Torhaus Dimbeck
Tickets: 8 € pro Person

Neu: „Schloß Broich – eine Führung hinter die Kulissen“
25. Juli, 22. August, 3. Oktober | 11, 12, 13, 14 Uhr
Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich
Tickets: 8 € pro Person

Rundgang „Mit Herrn Goethe durch Mülheim“ 28. August | 15 – 18 Uhr
Treffpunkt: Grünfläche auf dem Goetheplatz
Tickets: 16 € pro Person

Tickets sind online sowie in der Mülheimer Touristinfo erhältlich. Die Stadtrundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
Online buchbare Tickets, Termine und alle weiteren Informationen gibt es unter muelheim-tourismus.de



Neue digitale Schnitzeljagd auf Zollverein

Start der digitalen Schnitzeljagd ist am Ticket-Punkt auf dem Forum, zwischen Kohlenwäsche und Doppelbock. Dort wird gegen eine Schutzgebühr von vier Euro ein Flyer mit einem QRCode ausgegeben, der über eine App (Actionbound, kostenlos im Apple App Store und dem Google Play Store) mit dem Smartphone gescannt werden kann. Und schon geht es GPSgestützt an spannende Orte auf dem Welterbe. Ein Pfeil auf dem Display weist jeweils den Weg, die im besten Fall abnehmende Distanz zum nächsten Ziel wird ebenfalls kontinuierlich angezeigt. Unterwegs werden den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht nur interessante Fakten zu Zollverein auf dem Smartphone angezeigt, sie werden auch akustisch von Irmchen und Achim Katzmarek (bekannt aus den Schauspielführungen auf dem Welterbe) begleitet. Zwischendurch gilt es, Fragen richtig zu beantworten und dabei Punkte zu sammeln.
Zeit: Ausgabe der QR-Codes montags bis freitags von 10:00 bis 14:00 Uhr, samtags, sonntags und feiertags von 10:00 bis 16:00 Uhr am Ticket-Punkt Forum, Teilnahme zeitlich nicht eingeschränkt
Veranstalter: Stiftung Zollverein Teilnahmegebühr: 4 € pro QR-Code für das Mobiltelefon
Tickets: Die QR-Codes sind erhältlich am Ticket-Punkt Forum, UNESCO-Welterbe Zollverein, Essen



Führungen im Landschaftspark Duisburg-Nord

Ein Klassiker im Ruhrgebiet ist der Blick vom Hochofen 5 des ehemaligen Hüttenwerks im Landschaftspark Duisburg-Nord. Im Rahmen von Führungen sind auch die 252 Stufen hinauf zum Panoramablick über den Pottrand wieder erlebbar. Die Führungen finden samstags, sonntags und feiertags stündlich statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Eine Vorbuchung wird daher dringend empfohlen.
www.tour-de-ruhr.de



Die Kokerei in anderem Licht

Abendführung über Arbeit und Wandel in besonderem Ambiente. Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Fr 19:00 Uhr, Dauer: 2 h
Teilnahme: 11 €
Treffpunkt: Infopunkt Kokerei, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal C [Kokerei], vor der Mischanlage
[C70], Kokereiallee 71, 45141 Essen



Sonntagsführung im Brauerei-Museum: Ein Rundgang durch die Dortmunder Biergeschichte

Dortmund als Bierstadt, die Brautechnik im 19. und 20. Jahrhundert, Bierwerbung, Biertransport und Export – um diese und weitere Aspekte der Dortmunder Biergeschichte geht es immer sonntags bei den Führungen im Brauerei-Museum. Der Eintritt in die Dauerausstellung und die aktuelle Sonderschau „Kirmes, Karneval, Schützenfeste: Die Bierbrauerei auf den Volksfesten Westfalens“ ist frei. Die Führung kostet 4,50 Euro. Wann: jeden Sonntag Ort: Steigerstraße 16, Dortmund



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay, bill-778428