Was ist los im Ruhrgebiet? Tipps und Termine.

Tipps und Termine für die ganze Familie: Ob Theater oder Museumsführung, Vortrag oder Lesung, Flohmarkt oder verkaufsoffener Sonntag - hier finden Sie eine Auswahl von Veranstaltungen im Ruhrgebiet!

Was ist los Ruhrgebiet, Foto: Pixabay, bill Im Ruhrgebiet ist immer eine Menge los. Bei den vielen Terminen kann eigentlich niemand mehr die Übersicht behalten. Täglich erreicht uns eine Vielzahl neuer Tipps und Hinweisen zu kleinen oder großen Events, zu spannenden Führungen oder innovativen Ausstellungen. Daher präsentieren wir Ihnen an dieser Stelle eine subjektive Auswahl an Veranstaltungen, die wir Ihnen besonders ans Herz legen möchten.

Bitte beachten Sie auch unsere Rubrik "Längerwährende Angebote" am Ende dieses Artikels!

Weitere Events und Termine im Ruhrgebiet finden Sie auch in den folgenden Artikeln:

Freizeitipps trotz Corona

Viele Termine wegen Corona-Krise verschoben!

Wir weisen darauf hin, dass momentan wegen Corona viele Termine und Veranstaltungen abgesagt oder verschoben werden. Teilweise wird dies auch sehr kurzfristig entschieden. Bitte informieren Sie sich bei den jeweiligen Veranstaltern.

Weitere Tipps finden Sie unter "Freizeit". Aber natürlich haben wir auch viele Tipps für die Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt: Coronavirus: Freizeittipps für das Ruhrgebiet und NRW!

MITTWOCH, 27. OKTOBER

Ein Abend mit Adolf Winkelmann im Dortmund U „ Meine schönsten Flops“

Die VHS präsentiert am Mittwoch, 27. Oktober, einen Abend mit Adolf Winkelmann im Dortmund U. Winkelmann Gespräche mit Boschmann und Moderator Till Beckmann eröffnen einen faszinierenden Blick hinter die Kulissen der Filmemacherei. An diesem Abend mit dem Titel „ Meine schönsten Flops“, zeigt Adolf Winkelmann Ausschnitte aus seinen erfolglosesten Filmen und erklärt warum.

Dortmund U
Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund
Die Veranstaltung findet am Mittwoch, 27. Oktober um 18 Uhr
im Kino im U statt. Eine vorherige Anmeldung ist unter www.vhs.dortmund.de, 212-51102, erforderlich.
Der Eintritt beträgt zwölf Euro.



Timo Wopp: ULTIMO – Die Jubiläumstour

Nach zehn Jahren körperbetonter Kabarettarbeit zieht Timo Wopp in die vorerst letzte Schlacht um seine humoristische Daseinsberechtigung. ULTIMO ist nicht nur eine auf die Bühne gebrachte Work-Hard-Play-HardShow, sondern auch ein tiefes Eintauchen in seine bisherigen Programme „Passion – Wer lachen will muss leiden“, „Moral – Eine Laune der Kultur“ und „Auf der Suche nach dem verlorenen Witz“. Der Geisterfahrer auf deutschen Humorautobahnen, der Businesskasper der Comedy, der Jonglierheinz des Kabaretts wird sein Publikum in Grund und Boden und sich selbst um Kopf und Kragen coachen, nur um sich kurz vor knapp am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, den er sich selbst zuvor geschaffen hat. Als letztes Mittel der Wahl wird er sicherlich auch wieder kräftig was in die Luft werfen. Ist ja schließlich Jubiläumstour.

Mi, 27.10.2021 | 20:00 Uhr
VVK 18 EUR zzgl. Gebühren | AK 23 EUR
Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



29. Bürgerforum Nord trifft Süd

In Dortmund leben Menschen aus 180 Nationen, die sich auch in vielen Vereinen engagieren. Diese Vereine unterschiedlichster Art prägen die Kultur des Zusammenlebens in der Stadt und in den Stadtteilen. Wir möchten diese Kultur sichtbarer machen, Neues und Altbewährtes vorstellen, Begegnungen zwischen den Menschen ermöglichen. Die Veranstaltung gibt Bürgerinnen und Bürgern die Chance, alltägliche und besondere Projekte in Dortmund kennenzulernen.

Mi 27.10.21, 18:30 Uhr
€ / , Eintritt frei
Ort: Auslandsgesellschaft.de e.V., Steinstraße 48, 44147 Dortmund
Bitte beachten Sie, dass in diesem Halbjahr eine Anmeldung unbedingt erforderlich ist: veranstaltungen@auslandsgesellschaft.de, Tel. 0231 838 00 19



Drei Abende mit Filmregisseur Adolf Winkelmann: „Die Bilder, der Boschmann und ich“

An drei Abenden im Oktober und November wird der Filmregisseur Adolf Winkelmann bei der VHS Dortmund zu Gast sein und ein Bühnenprogramm zu seiner gerade erschienen Biographie zeigen. Die Veranstaltungen finden am 6. und 27. Oktober sowie am 17. November im Kino im Dortmunder U statt.

Eine vorherige Anmeldung unter www.vhs.dortmund.de (Veranstaltungs-Nummern: 212-51100, 212-51102, 212-51103) ist erforderlich.



FBS bietet Kochkurse an: Türkische Winterküche

Die städtische Familienbildungsstätte (FBS) in Bochum bietet in ihren Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 Kochkurse an. Am Mittwoch, 27. Oktober, stehen von 18.30 bis 21.30 Uhr mediterrane türkische Wintergerichte auf dem Programm: raffiniert gewürzten Vor- und Hauptspeisen. Das Entgelt beträgt 23 Euro inklusive Lebensmittelumlage.

Städtische Familienbildungsstätte
Zechenstraße 10, 44791 Bochum
Mi. 27. Oktober 2021 18.30 bis 21.30 Uhr
Kostem 23 Euro

DONNERSTAG, 28. OKTOBER

Workshop zur Fotografie im UZWEI

In diesem neuen Workshop im mit Hannes Woidich und Sofia Brandes, dreht sich alles um analoge Fotografie und das Handwerk. Die Teilnehmer*innen fotografieren mit Lochkameras, analogen Spiegelreflexkameras und experimentieren mit Sofortbildfilmen. Die Dunkle Kammer ist das Fotolabor der UZWEI in dem Schwarz-Weiß-Fotos selber entwickelt und im Anschluss mit Farben koloriert und illustriert werden. Für den Kurs werden keine Vorerfahrungen benötigt, wichtig ist nur der Spaß am Fotografieren und Bildermachen.

Der Workshop findet im UZWEI im Dortmunder U, Leonie- Reygers-Terrasse, vom 28. Oktober bis 16. Dezember,
Donnerstags 17 bis 19 Uhr, statt. Der Workshop richtet sich an 14 bis 20- Jährige.
Die Teilnahme kostet 30 Euro.



Hannah und Ludwig - Autorenlesung mit Rafael Seligmann

Im Rahmen von 1700 jahre jüdisches Leben in Deutschland gibt es eine Lesung in Dortmund. Eine anrührende deutsch-jüdische Familiengeschichte und zugleich ein Stück spannende Zeitgeschichte des 20. Jahrhundert schildert der Schriftsteller und Historiker Rafael Seligmann in seiner Familientrilogie. Die Buch-Serie beginnt mit dem Band "Lauf Ludwig, lauf". Der Autor schildert die Kindheit und Jugend seines Vaters, der in der Idylle einer schwäbisch-bayerischen Kleinstadt aufwächst.
Der zweite Band ""Hannah und Ludwig. Heimatlos in Tel Aviv"", aus dem der Autor lesen wird, beginnt mit der Ankunft in Palästina und dem Aufbau einer neuen Existenz.

Ort: VHS Dortmund, Kampstr. 47, DO
Do 28.10.21, 19:00 Uhr,
Eintritt frei



Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag

Antisemitismus ist ein gesamtgesellschaftliches Phänomen, das den Alltag von Jüdinnen und Juden in Deutschland prägt und auch vor der Institution Schule nicht Halt macht. In ihrem Vortrag spricht Julia Bernstein über Betroffenenperspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag. Sie zeigt auf der Basis von ihr durchgeführter empirischer Studien, wie sehr die Wahrnehmung von Antisemitismus zwischen jüdischen Betroffenen und nicht-jüdischen Personen häufig auseinanderklafft, oftmals zulasten der Betroffenen.

Do 28.10.21, 18:00 Uhr, digital



Transatlantischer Stammtisch Dortmund-Buffalo (USA) – Vorurteile, Klischees und interkulturelle Kommunikation

Unser gemeinsam mit dem Buffalo Dortmund Sister City Committee organisierter transatlantischer Stammtisch geht in die fünfte Runde.
Diesmal heißt es: Vorsicht, Fettnäpfchen! Wir sprechen über die Frage, was eigentlich typisch deutsch und typisch amerikanisch ist, über wechselseitige Klischees und Vorurteile und Herausforderungen der interkulturellen Kommunikation. Zu Wort kommen erneut ehemalige Teilnehmerinnen und Teilnehmer des deutsch-amerikanischen Jugendaustausch und Akteure im Feld der Städtepartnerschaften. Und natürlich unsere beiden Moderatoren Gerald Baars und Dan Scanlon.

Do 28.10.21. 18 Uhr, digital
Anmeldung: plum@auslandsgesellschaft.de



Hannah und Ludwig - Autorenlesung mit Rafael Seligmann

Eine anrührende deutsch-jüdische Familiengeschichte und zugleich ein Stück spannende Zeitgeschichte des 20. Jahrhundert schildert der Schriftsteller und Historiker Rafael Seligmann in seiner Familientrilogie.

Do 28.10.21, 19:00 Uhr
Eintritt frei
Ort: VHS Dortmund, Kampstr. 47, DO



Jüdische Perspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag

In ihrem Vortrag spricht Julia Bernstein über Betroffenenperspektiven auf Antisemitismus an Schulen und im Alltag. Sie zeigt auf der Basis von ihr durchgeführter empirischer Studien, wie sehr die Wahrnehmung von Antisemitismus zwischen jüdischen Betroffenen und nicht-jüdischen Personen häufig auseinanderklafft, oftmals zulasten der Betroffenen. Do 28.10.21, 18:00 Uhr, digital



Kunst & Yoga

Zusammen mit der Kunstvermittlerin und Yogalehrerin Aldina Okerić probiert ihr zu Kunstwerken der Sammlungspräsentation „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“ passende Yoga-Übungen aus. Im Spannungsfeld zwischen Kunst und Yoga erweitert ihr eure Sichtweise der Kunstwerke und macht Aspekte der Kunst körperlich erlebbar.

Do. 28.10.2021, 19.00 Uhr
Dortmunder U



GTD Comedy-Slam

Der "GTD Comedy Slam" ist ein reiner Publikums-Entscheid. Seien Sie dabei, wenn maximal sechs Comedians antreten und am Ende das Publikum über den Gewinner entscheidet. Im Vorfeld können sich bis zu fünf Künstler anmelden und am Abend gibt es einen Platz auf der "offenen Liste" für einen spontanen Teilnehmer, der sich vor Beginn eintragen kann. Jeder Teilnehmer auf der Bühne wird versuchen, das Publikum innerhalb von 10 Minuten von sich zu überzeugen. Inhaltlicher Schwerpunkt des Auftritts ist ein Comedy-/ Kabarettbeitrag. Der Gewinner erhält einen Bargeld-Preis. Moderiert wird die Veranstaltung von Gaglord Andy Sauerwein. Nicht erlaubt sind sexistische, fremdenfeindliche und rassistische Inhalte. Die Darstellung muss von den Teilnehmern selbst konzipiert sein (Eigenkreativität erforderlich). Die Verwendung von Inhalten jeglicher Art, die nicht selbst verfasst wurden, ist verboten. Wer Witze klaut wird disqualifiziert. Nachdem alle Teilnehmer aufgetreten sind, entscheidet das Publikum über den Gewinner. Die Gäste werden noch bekannt gegeben.

Do, 28.10.2021 | 20:00 Uhr Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



Mànran - Trademark Scot Rock

Was Mànran so außergewöhnlich macht, ist die Verschmelzung der schottischen Kultur mit der Moderne. So treffen Dudelsackklänge auf gälischen Gesang und ein Feuerwerk an Rhythmus. Im Fokus stehen die Stimmen von Kim Carnie und Ewen Henderson und das weltweit einzigartige Duett zwischen irischen Uilléan und schottischen Bagpipes. Es ist teuflisch schwer, zwei Dudelsäcke mit zwei verschiedenen Tonlagen stimmig zu spielen. Das schafft einen Klang, den keine andere Band als Bläsersatz zu bieten hat. Gesungen wird sowohl auf Gälisch als auch Englisch, wobei sich das berühmte Zünglein an der Waage eher in Richtung Gälisch neigt. Auch wenn es um das Austarieren von Rock und Tradition geht, bleibt es aber in der goldenen Mitte schweben. Die Künstler sind Meister, wenn es um eine feine Balance von Pipes, Fiddle, Akkordeon mit Schlagzeug, Gitarre und E-Bass geht.

Do., 28.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 16 € im VVK (zzgl Gebühren)



48. Dortmunder Bücherstreit

Wer Bücher liebt, der streitet sich. Über Neuerscheinungen. Von der Frankfurter Buchmesse frisch auf den Kritikertisch. Ein unterhaltsamer Abend der Dortmunder Lesekultur.
Auf dem Podium: Rutger Booß, Marianne Brentzel, Horst-Dieter Koch, Ulrich Moeske und Julia Sattler.
Folgende Titel werden vorgestellt:
Bernardine Evaristo: Mädchen, Frau, etc. (Tropen)
Georges-Arthur Goldschmidt: Der versperrte Weg (Wallstein)
Maarten 't Hart: Der Nachtstimmer (Piper)
Jarka Kubsova: Bergland (Goldmann)
Jean-Philippe Toussaint: Die Gefühle (Frankfurter Verlagsanstalt)

Donnerstag, 28. Oktober, 20.00 Uhr
Studio B, Stadt- und Landesbibliothek, Max-von-der-Grün-Platz 1-3, Dortmund
Eintritt: 4,00 € / erm. 2,50 €, Dortmund



Die Symbolik von Sauriern und Schlangen in der Kunst: Vortrag im Naturmuseum – weitere vier Termine bis Februar

Rund um die aktuelle Sonderausstellung „SAURIER – Erfolgsmodelle der Evolution“ laden das Naturmuseum Dortmund und sein Förderverein zu spannenden Abendvorträgen ein – und das komplett kostenlos. An sechs Donnerstagen noch bis Februar 2022 werden die Saurier vor Wissenschaftler*innen unterschiedlicher Disziplinen aus verschiedenen Richtungen beleuchtet.
Um Reptilienschutzprojekte in Dortmund und NRW geht es in der nächsten Veranstaltung am Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr im Naturmuseum Dortmund. Zu Gast ist Dr. Hans-Dieter Otterbein, Geschäftsführer des AGARD-Naturschutzhaus. Er spricht über den globalen Verlust an Tierarten, der sich auch in Dortmund und NRW dramatisch bemerkba macht. Insekten, Feldvögel, aber auch Amphibien und Reptilien sind vom Aussterben bedroht. Die Ursachen sind vielfältig. Reptilienschutzprojekte können einen Beitrag zur Arterhaltung leisten.

Naturmuseum Dortmund
Münsterstraße 271, 44145 Dortmund
Donnerstag, 28. Oktober, 19 Uhr
Es gilt die 3G-Regel.

FREITAG, 29. OKTOBER

„Nathan“ nach Lessings Klassiker feiert Premiere

Schon für die vergangene Spielzeit geplant, kann „Nathan“ nach der coronabedingten Verschiebung am kommenden Freitag, 29. Oktober, endlich Premiere feiern im KJT Dortmund. Andreas Gruhn, Intendant des Kinder- und Jugendtheaters Dortmund, hat Lessings Klassiker „Nathan der Weise“ neu für die Bühne bearbeitet und inszeniert den immer noch hochaktuellen Stoff, der von religiösem Fanatismus, von humanem Handeln und gelebter Toleranz erzählt. Der jüdische Kaufmann Nathan findet nach einer Geschäftsreise sein Haus in Trümmern, seine Tochter Recha ist nur knapp dem Tod entkommen. Ein junger christlicher Tempelherr hat ihr das Leben gerettet. Religionen treffen mit Vorurteilen auf einander und auf eine spannende Familiengeschichte.

KJT Dortmund
Theater Dortmund
Theaterkarree 1 -3
44137 Dortmund
Die Premiere am 29. Oktober ist bereits ausverkauft.
Die nächsten Vorstellungstermine sind: 31. Oktober, 5., 23., 24., 25. November.
Restkarten für einige Termine gibt es an der Vorverkaufskasse im Kundencenter (Platz der Alten Synagoge), unter www.theaterdo.de und 0231/50-27222.



Das große Duisburger Kürbisfest

Von Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021, findet das große Duisburger Kürbisfest in der Duisburger City statt. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf zahlreiche Programmhighlights wie beispielweise Live-Musik, Walkacts und ein buntes Kinderprogramm freuen. Eröffnet wird das große Duisburger Kürbisfest am Freitag, 29. Oktober 2021, um 13:30 Uhr auf der Bühne am Lifesaver-Brunnen durch Oberbürgermeister Sören Link und Duisburg Kontor-Geschäftsführer Uwe Kluge.

Lifesaver-Brunnen
Königstraße 13, 47051 Duisburg
Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021



„Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch.“ Rundgang entlang Mülheimer Stolpersteine

1.700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland: Dieses Jubiläum nehmen wir zum Anlass, den Lebensweg ehemaliger Jüdinnen und Juden in Mülheim kennenzulernen. Am Freitag, 29. Oktober, können sich Interessierte mit qualifizierter Gästeführung der Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) auf einen Rundgang begeben, auf dessen Weg Stolpersteine in den Boden eingelassen sind; immer vor den ehemaligen Wohnungen jüdischer Mülheimerinnen und Mülheimer.

Freitag, 29. Oktober
Die Tour startet um 16 Uhr und dauert eineinhalb Stunden.
Tickets sind für 8 Euro pro Person online sowie in der Mülheimer Touristinfo, Schollenstraße 1, erhältlich.
Die Stadtrundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
Online buchbare Tickets, Termine und alle weiteren Informationen gibt es auf muelheim-tourismus.de



Sebastian 23 - Cogito, ergo dumm

Sebastian 23 geht entlang wirklich haarsträubender, absurder und vor allem unterhaltsamer Beispiele am Ende dem Phänomen Dummheit selbst auf den Grund. Entlang des Weges gibt es natürlich auch Gedichte, Geschichten und Lieder vom Poetry Slam-Altmeister. Und wenn wir am Ende des Abends alle ein bisschen dümmer und glücklicher sind, dann beweist sich diese Show selbst.

Fr, 29.10.2021 | 20:00 Uhr
VVK 14 EUR zzgl. Gebühren | AK 18 EUR
Ort: Zeche Carl in Essen (Festhalle)



Halloween-Party für Singles

Die städtische Familienbildungsstätte (FBS) in Bochum bietet in ihren Räumlichkeiten an der Zechenstraße 10 Kochkurse an. Einen besonderen Kochkurs gibt es am Freitag, 29. Oktober: eine Halloween-Party für Singles. Interessierte können sich von 18.30 bis 21.30 Uhr bei der Zubereitung und dem Verzehr einer „Blutigen Bowl“ oder von „Chickenfingers mit Blutsoße“ kennenlernen – alles in Halloween- typischer Bekleidung. Die Kosten betragen 25 Euro inklusive Lebensmittelumlage.

Städtische Familienbildungsstätte
Zechenstraße 10, 44791 Bochum
Fr. 29. Oktober 18.30 bis 21.30 Uhr
Kostem 25 Euro



Timo Wopp - “Ultimo”

Nach zehn Jahren körperbetonter Kabarettarbeit zieht Timo Wopp in die vorerst letzte Schlacht um seine humoristische Daseinsberechtigung. ULTIMO, eine auf die Bühne gebrachte Work-Hard-Play-Hard-Show und ein tiefes Eintauchen in seine bisherigen Erfolgsprogramme. Der Geisterfahrer auf deutschen Humorautobahnen wird sein Publikum in Grund und Boden und sich selbst um Kopf und Kragen coachen, nur um sich kurz vor knapp am eigenen Schopf aus dem Sumpf zu ziehen, den er sich selbst zuvor geschaffen hat. Dabei wird der Businesskasper des Kabaretts als letztes Mittel der Wahl sicherlich auch wieder kräftig was in die Luft werfen. Ist ja schließlich Jubiläumstour.

Fr., 29.10.2021 ab 20 Uhr im Kühlschiff, Kulturzentrum Lindenbrauerei Unna
Eintritt: 20 € im VVK (zzgl Gebühren)



FISCHER & JUNG – „ZWEI DOOFE, KEIN GEDANKE“

Fischer & Jung begeben sich mit Wortwitz und Situationskomik auf die Suche nach Lösungen für Probleme, die es gar nicht gibt. Altersgerecht und mutig stellen sie sich den wichtigen Fragen des Lebens: Wann geht endlich der Flixbus nach La Gomera? Warum ist TikTok kein Lutschbonbon? Muss ich beim Blinddate meine Brille aufsetzen? Was passiert, wenn man Harakiri mit Siri hat und Alexa einen nicht leiden kann? Und brauchen wir als Männerduo eine Frauenquote? Auf ihrer verzweifelten Suche nach Antworten gehen die Beiden sich zu allem Überfluss dann noch gehörig auf den Sack. Ein Comedyprogramm so Jung wie nie, der Fischer ist aber auch dabei. Fischer & Jung wieder auf Tour. Für alle schön! Auch für ihre Familien.

Theater Fletch Bizzel
Humboldtstr. 45, 44137 Dortmund
Fr. 29. Oktober
Sa. 30. Oktober 20.00 Uhr
19/13 €



AustroPott: Das Abschiedsdinner

Mit dieser Premiere startet das beliebte Theaterkollektiv austroPott nach der coronabedingten Pause in seine siebte Spielzeit und präsentiert eine rasante Neuinszenierung der französischen Gesellschaftskomödie rund um die Frage: „Warum gehen wir zu Einladungen, von denen wir uns eigentlich wünschen, dass die Leute absagen?“

So. 24.10.2021, 18.00 Uhr + Fr. 29.10.2021, 19.30 Uhr
Kino im Dortmunder U
Tickets unter www.austropott.de



Gruftgesänge unterm Sternenhimmel

Den Freunden der dunklen Seiten der Musik bietet die Sternwarte Recklinghausen einen doppelten Genuß. Zu den Klängen der Musik von Joy Division, Cure, Sisters, Bauhaus, Dead can dance, etc. gesellt sich der Zauber eines naturgetreuen, sternenübersäten Firmaments, worin Sternbilder, Planeten, Galaxien, Sternschnuppen und Polarlichter auftauchen. Musikalisch und astronomisch entführt dabei DJ Major Tom (Im Keller DO, Soundgarden DO, Orpheum DO, Matrix BO, Bhf Langendreer BO).

Westfälische Volkssternwarte und Planetarium Recklinghausen, Stadtgarten 6, 45657 Recklinghausen, Parken in der Cäcilienhöhe
Kassenöffnung: 19:30 Uhr, nicht abgeholte Reservierungen verfallen um 19:40 Uhr
Beginn 20:00 Uhr
Dauer 70 Minuten
Anzahl Sitzplätze begrenzt, daher Reservierungen erwünscht.
Tel.: 02361 23134. info@sternwarte-recklinghausen.de



JANUS- Ein magisches Hut-Spektakel

Janus ist ein schräger, zirzensischer, magischer und zugleich humorvoller Thriller ohne Sprache aber mit wunderbaren, analogen special effects, der vor allem eines beinhaltet: Hüte! Am 29. Oktober in den Flottmann-Hallen in Herne

Flottmann-Hallen
Str. des Bohrhammers 5, 44625 Herne
FSK 8+
Dauer: 60 Minuten
Vorverkauf: 15 €, erm. 10 €, Kids bis 17 J. 5 € | (zzgl. Gebühren) / Abendkasse: 20 €, erm. 15 €, Kids bis 17 Jahre 8 €
Karten im Vorverkauf erhältlich über www.proticket.de oder in allen Ticketshops mit Anbindung an dieses System. In Herne bei Stadtmarketing Herne oder im Bürgerlokal Wanne

SAMSTAG, 30. OKTOBER

Erstmalig auf der Bühne:Annie Ernaux‘ Roman „Der Platz“ am Schauspiel Dortmund

Mit der Uraufführung von „Der Platz“ der preisgekrönten Autorin Annie Ernaux zeigt Schauspielintendantin Julia Wissert nach „2170“ ihre zweite Regiearbeit am Schauspiel Dortmund. Annie Ernaux untersucht in einer zärtlichen und gleichzeitig schonungslosen Selbstbetrachtung die Herausforderungen und Verluste, die mit einem sozialen Aufstieg aus der Arbeiterklasse verbunden sind.
Die Premiere am 30. Oktober (20 Uhr) sowie die zweite Vorstellung am 31. Oktober (13 Uhr) finden im Rahmen des Theaterwochenendes „Zehn X Freiheit“ der RuhrBühnen statt, an dem das Publikum aus zehn Aufführungen vier auswählen kann. Mit dabei sind die Theater in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers, Mülheim und Oberhausen. Mit einem Viererticket sind die Vorstellungen über beide Tage kombinierbar, jeweils zwei pro Tag.

Vierertickets sind buchbar über www.ruhrbuehnen.de.
Zudem gibt es auch Tickets ausschließlich für die Dortmunder Produktion „Der Platz“ für 12,- bis 33,- Euro am 30. Oktober (20 Uhr), für die zweite Vorstellung am 31. Oktober (13 Uhr) für 9,- bis 23,- Euro unter 0231/50-27222 oder www.theaterdo.de. Ab November folgen weitere Termine: 6., 7. November, 2., 3., 4. Dezember.
Theater Dortmund
Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund



Der Klassiker: „Mülheim entdecken – die Erkundungstour“

Bis zum Jahresende können Interessierte noch an verschiedenen Rundgängen rund um Mülheim an der Ruhr teilnehmen. Tickets gibt es online und in der Mülheimer Touristinfo. Die Tickets kosten jeweils 8 € pro Person. Die Rundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt

jeden Samstag bis 30. Oktober | 11 – 12.30 Uhr | Treffpunkt: Touristinfo



Eine Reise durch Europa - Konzert mit dem FKO Essen

Das Folkwang Kammerorchester Essen lädt am Samstag, 30. Oktober, um 19:30 Uhr im Kurhaus zu einer spannenden musikalischen Reise durch Europa ein! Von Puccinis Italien bis in den hohen Norden zu Griegs Holberg Suite und von Jules Massenet in Frankreich bis in den Osten zu Modest Mussorgskys berühmtem Ausstellungsbesuch.Zu den beiden Klassikern von Grieg und Mussorgsky gesellen sich zwei beliebte Stücke aus der Opernwelt, die an diesem Abend im kammermusikalischen Gewand zu hören sind: In seinen Crisantemi fasst Puccini die Farbenpracht von Chrysanthemen in Töne und verwandelt sie in eine anrührende Trauermusik, die in der Oper "Manon Lescaut" den Tod der Titelheldin begleitet. Die Méditation von Massenet ist eine Schlüsselszene aus "Thaïs" und heute wesentlich bekannter als die Oper selbst. Vier Werke aus vier Regionen Europas zeigen die Vielfalt der Romantik im späten 19. Jahrhundert.

Kurhaus
Lührmannstraße 70, 45131 Essen
Es gilt die 3-G-Regel.
Sa. 30. Oktober 19.30 Uhr



DJing für Einsteiger*innen: Workshop an der Pop School der Musikschule Dortmund

Auch DJing will gelernt sein – zum Beispiel in dem Workshop „DJing für Einsteiger*innen“ am Samstag, 25. September in der Pop School derMusikschule Dortmund. Einen ganzen Vormittag lang können Kinder und Jugendliche zwischen 10 und 14 Jahren an der Steinstraße 35 mit DJ AT aka ATWASHERE verbringen und sich einiges von ihm abschauen. Albert Ruppelt alias DJ AT aka ATWASHERE verrät Tipps und Tricks aus seinem Berufsalltag. Außerdem stehen Praxisbeispiele und - übungen an Schallplattenspielern und Mischpulten auf dem Programm, und die Teilnehmenden können sich selbst als DJ ausprobieren.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.
Der Workshop der Pop School ist kostenlos und wird gefördert mit Mitteln des Landesprogramms „Kulturrucksack NRW“.
Weitere Workshop-Termine gibt es am Samstag, 30. Oktober und Samstag, 27. November, ebenfalls 10 bis 14 Uhr im Kleinen Saal der Musikschule Dortmund.
Anmeldung unter anmeldung@hop-dortmund.de



LWL-Römermuseum feiert Saisonabschluss

Am Samstag (30.10.) und Sonntag (31.10.) feiert das LWL-Römermuseum auf der Römerbaustelle Aliso Saisonabschluss. Jeweils ganztägig präsentiert die hauseigene Römertruppe, die Legio XIX Cohors I, was sie in den letzten drei Jahren gelernt und geschaffen haben. Die Legion: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de. Für die öffentlichen Führungen sowie das Herbstferienprogramm wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel.: 02364 93760 oder per E-Mail an: lwl-roemermuseum@lwl.org



Das große Duisburger Kürbisfest

Von Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021, findet das große Duisburger Kürbisfest in der Duisburger City statt. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf zahlreiche Programmhighlights wie beispielweise Live-Musik, Walkacts und ein buntes Kinderprogramm freuen. Eröffnet wird das große Duisburger Kürbisfest am Freitag, 29. Oktober 2021, um 13:30 Uhr auf der Bühne am Lifesaver-Brunnen durch Oberbürgermeister Sören Link und Duisburg Kontor-Geschäftsführer Uwe Kluge.

Lifesaver-Brunnen
Königstraße 13, 47051 Duisburg
Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021



Nacht- und Fackelwanderungen in Dorsten

Wie riecht eigentlich der Wald? Welche Spuren hinterlassen die tierischen Bewohner? Diese und viele weitere Fragen beantworten die Ranger von RVR Ruhr Grün bei ihren waldpädagogischen Exkursionen. Am 30. Oktober geht es bei der Nacht- und Fackelwanderungen durch Dorsten.

Samstag 30. Oktober in Dorsten



FISCHER & JUNG – „ZWEI DOOFE, KEIN GEDANKE“

Fischer & Jung begeben sich mit Wortwitz und Situationskomik auf die Suche nach Lösungen für Probleme, die es gar nicht gibt. Altersgerecht und mutig stellen sie sich den wichtigen Fragen des Lebens: Wann geht endlich der Flixbus nach La Gomera? Warum ist TikTok kein Lutschbonbon? Muss ich beim Blinddate meine Brille aufsetzen? Was passiert, wenn man Harakiri mit Siri hat und Alexa einen nicht leiden kann? Und brauchen wir als Männerduo eine Frauenquote? Auf ihrer verzweifelten Suche nach Antworten gehen die Beiden sich zu allem Überfluss dann noch gehörig auf den Sack. Ein Comedyprogramm so Jung wie nie, der Fischer ist aber auch dabei. Fischer & Jung wieder auf Tour. Für alle schön! Auch für ihre Familien.

Theater Fletch Bizzel
Humboldtstr. 45, 44137 Dortmund
Fr. 29. Oktober
Sa. 30. Oktober 20.00 Uhr
19/13 Euro



Die Kunst des Seifensiedens erlernen

Das alte Handwerk des Seifensiedens steht im Mittelpunkt eines Workshops, den der Regionalverband Ruhr (RVR) am Samstag, 30. Oktober, an seinem Besucherzentrum Heidhof in Bottrop anbietet. Der vierstündige Kurs mit Werner Gahlen startet um 10 Uhr. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer stellen verschiedene Kräuterseifen individuell für jeden Hauttyp und in vielen Duftnoten her. Mitzubringen sind Arbeitskleidung, ein altes Frottee-Handtuch, Schutzbrille, Gummihandschuhe, leere Joghurtbecher und Schreibzeug.
Treffpunkt ist das RVR-Besucherzentrum Heidhof, Zum Heidhof 25, in Bottrop-Kirchhellen. Erwachsene zahlen sechs, Kinder vier Euro. Hinzu kommt eine Kostenumlage von maximal 16 Euro. Eine verbindliche Anmeldung bis spätestens vier Tage für Kursbeginn unter 02045/40560 oder ricken@rvr.ruhr ist notwendig.

RVR-Besucherzentrum Heidhof
Zum Heidhof 25

SONNTAG, 31. OKTOBER

Halloween Party in Mülheim an der Ruhr

Die Nacht der Nächte am 31.10.2021 naht, wir gehen mit Euch auf die Höllenfahrt. Die gruseligste, fürchterlichste, abscheulichste und schönste Nacht, in der mancher Geist wieder zum Leben erwacht. Wir verwandeln das Schilderhaus in ein Gruselkabinett, kommt vorbei und macht den Abend mit uns komplett. Das alles bekommt ihr ohne Eintritt und Mindestverzehr, dazu noch günstige Getränkepreise, das ist doch fair. Bald starten wir in die nächste Runde Party pur, auf der Südstr. 2, in 45470 Mülheim an der Ruhr



Das große Duisburger Kürbisfest

Von Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021, findet das große Duisburger Kürbisfest in der Duisburger City statt. Neben vielen kulinarischen Köstlichkeiten dürfen sich die Besucherinnen und Besucher auf zahlreiche Programmhighlights wie beispielweise Live-Musik, Walkacts und ein buntes Kinderprogramm freuen. Eröffnet wird das große Duisburger Kürbisfest am Freitag, 29. Oktober 2021, um 13:30 Uhr auf der Bühne am Lifesaver-Brunnen durch Oberbürgermeister Sören Link und Duisburg Kontor-Geschäftsführer Uwe Kluge.

Lifesaver-Brunnen
Königstraße 13, 47051 Duisburg
Freitag, 29. Oktober 2021, bis Sonntag, 31. Oktober 2021



Indian-Summer-Erlebnis

Im Gehölzgarten Ripshorst in Oberhausen lockt am 31. Oktober ein Indian-Summer-Erlebnis mit Führung.

Sonntag 31. Oktober in Oberhausen



Malen mit Licht

Beim Workshop "Malen mit Licht" in der Heinrichshütte in Hattingen setzen Jugendliche von zwölf bis 14 Jahren Motive zwischen Ofensau und Fuchsnase mit selbst gebauten Lichtpinseln und einer Kamera-App künstlerisch in Szene. Wer kostümiert zum zweistündigen Workshop kommt, kann sich auf dem Gelände der Henrichshütte auch selbst für einen gruseligen Schnappschuss in Szene setzen. Der Workshop beginnt um 17 Uhr und kostet 3 Euro. Anmeldung unter Tel. 02324 9247-151.

Henrichshütte
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
31. Oktober 2021, 17 Uhr



"Samhain-Nacht"

Ab 19 Uhr lädt das LWL-Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen dann zu seiner traditionellen Veranstaltung für Frauen ein. Die "Samhain-Nacht" beginnt mit einer Fackelführung über das stimmungsvoll beleuchtete Gelände. Im Mittelpunkt steht dabei Frauenarbeit auf der Hütte in verschiedenen Jahrzehnten. Im Anschluss trifft sich die Gruppe am Halloweenfeuer. Es wird ein kleiner Imbiss aus Hexenbrot und Kürbissuppe gereicht, und gegen 23 Uhr klingt der Abend aus.

Die Teilnahme kostet 8 Euro pro Person inklusive Führung, Fackel und Imbiss.
Anmeldung unter Tel. 02324 9247-151 oder birgit.schulz@lwl.org.
LWL-Industriemuseum Henrichshütte
Werksstraße 31-33, 45527 Hattingen
von 19 bis 23 Uhr



Hexenführung in Duisburg

Wie lebte die Bevölkerung im Mittelalter in Duisburg, warum wurden einige Frauen in dieser Epoche als Hexen bezeichnet und was zeichnete sie aus? Antworten darauf werden in dieser besonderen Führung gegeben. Die erfahrene Gästeführerin Manuela Sass schlüpft dabei in die Rolle der vermeintlichen Hexe Agnes Muisfeltz, die bis zum Jahre 1561 in Duisburg gelebt hat. Während der Tour werden die mittelalterlichen Spuren Duisburgs sichtbar. Die Teilnehmer*innen erfahren von Agnes Muisfeltz Wissenswertes über einige Pflanzen, wie sie gelebt hat und warum sie der Hexerei beschuldigt wurde. Wie ihre Geschichte ausgeht erfahren die Teilnehmer*innen am Schlusspunkt der Führung am Duisburger Rathaus.

Die erste offene Führung findet am Sonntag, 31. Oktober, um 17 Uhr statt.
Die Teilnahme kostet für Erwachsene 12 Euro und für Kinder 6 Euro.
Anmeldungen sind unter www.duisburg-tourismus.de oder in der Tourist Information Duisburg (Königstraße 86, 47051 Duisburg, Tel: 0203 285440) möglich.
Individuelle Führungen für Gruppen mit maximal 19 Personen (120 Euro pro Gruppe) sind ebenfalls schon vorher buchbar.
Es muss ein Sicherheitsabstand von 1,5 Metern eingehalten werden. Das Tragen eine Maske ist nur nötig, wenn der Sicherheitsabstand nicht eingehalten werden kann.



Vielseitiges Programm im LWL-Römermuseum

Am Sonntag (31.10.) ist im LWL-Römermuseum in Haltern am See der letzte Tag der Sonderausstellung "Aus der Schatzkammer der Caesaren" mit vielseitigem Programm: Um 11 Uhr können Familien mit Kindern ab 6 Jahren an der Führung "Die fabelhafte Welt der Römer" teilnehmen, um 14 Uhr findet die Führung "Glanz und Gloria" für Erwachsene statt.

Für alle Veranstaltungen gilt: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen. Die Materialkosten für die Bastelaktionen betragen jeweils 3 Euro.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de. Für die öffentlichen Führungen sowie das Herbstferienprogramm wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel.: 02364 93760 oder per E-Mail an: lwl-roemermuseum@lwl.org



Erstmalig auf der Bühne:Annie Ernaux‘ Roman „Der Platz“ am Schauspiel Dortmund

Mit der Uraufführung von „Der Platz“ der preisgekrönten Autorin Annie Ernaux zeigt Schauspielintendantin Julia Wissert nach „2170“ ihre zweite Regiearbeit am Schauspiel Dortmund. Annie Ernaux untersucht in einer zärtlichen und gleichzeitig schonungslosen Selbstbetrachtung die Herausforderungen und Verluste, die mit einem sozialen Aufstieg aus der Arbeiterklasse verbunden sind.
Die Premiere am 30. Oktober (20 Uhr) sowie die zweite Vorstellung am 31. Oktober (13 Uhr) finden im Rahmen des Theaterwochenendes „Zehn X Freiheit“ der RuhrBühnen statt, an dem das Publikum aus zehn Aufführungen vier auswählen kann. Mit dabei sind die Theater in Bochum, Dortmund, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Moers, Mülheim und Oberhausen. Mit einem Viererticket sind die Vorstellungen über beide Tage kombinierbar, jeweils zwei pro Tag.

Vierertickets sind buchbar über www.ruhrbuehnen.de.
Zudem gibt es auch Tickets ausschließlich für die Dortmunder Produktion „Der Platz“ für 12,- bis 33,- Euro am 30. Oktober (20 Uhr), für die zweite Vorstellung am 31. Oktober (13 Uhr) für 9,- bis 23,- Euro unter 0231/50-27222 oder www.theaterdo.de. Ab November folgen weitere Termine: 6., 7. November, 2., 3., 4. Dezember.
Theater Dortmund
Theaterkarree 1-3, 44137 Dortmund



LWL-Römermuseum feiert Saisonabschluss

Am Samstag (30.10.) und Sonntag (31.10.) feiert das LWL-Römermuseum auf der Römerbaustelle Aliso Saisonabschluss. Jeweils ganztägig präsentiert die hauseigene Römertruppe, die Legio XIX Cohors I, was sie in den letzten drei Jahren gelernt und geschaffen haben. Die Legionäre und Römerinnen präsentieren ihre Sandalen und Gürtel, Kettenhemden und Schilde, die sie in mühsamer Arbeit selbst hergestellt haben. Und sie berichten den Besucher:innen von ihren Erfahrungen als echte "Römerinnen und Römer".

Für alle Veranstaltungen gilt: Zu zahlen ist der Museumseintritt, Kinder und Jugendliche bis 17 Jahre sind kostenfrei, öffentliche Führungen sind inbegriffen.
Aktuelle Informationen zu den Veranstaltungen finden Sie unter: https://www.lwl-roemermuseum-haltern.de. Für die öffentlichen Führungen sowie das Herbstferienprogramm wird um vorherige Anmeldung gebeten unter Tel.: 02364 93760 oder per E-Mail an: lwl-roemermuseum@lwl.org

MONTAG, 01. NOVEMBER

Erinnerungen an vergangene Zeiten im Ruhrgebiet

Führungen im Ruhr Museum in Essen für menschen mit Demenz. Ausgewählte Museumsobjekte und Handstücke zum Berühren laden dazu ein, sich an persönliche Erfahrungen und Erlebnisse vergangener Zeiten zu erinnern. Die speziell entwickelten Führungen für Menschen mit Demenz durch die Dauerausstellung bieten Museumserlebnisse mit der Möglichkeit, an noch vorhandene Erinnerungen und kreative Fähigkeiten anzuknüpfen. Max. 8 Menschen mit Demenz plus Begleitpersonen Anmeldung unter 0201.24681 444

Ruhr Museum
Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen
Eingang Anlieferung, Fritz-Schupp-Allee 14 (direkte Vorfahrt möglich)
Mo 1.11. um 15 Uhr
10 € p. P. inkl. Eintritt und Begleitperson

DIENSTAG, 02. NOVEMBER

Wortklub Dortmund - Hartmut Kasper und Andreas Anton: Wir sind nicht allein, oder was sonst noch alles so denkbar ist

Zum 60sten Geburtstag von Perry Rhodan, geht es an diesem Abend um die angemessene Begegnung mit extraterrestrischen Lebensformen, Utopien, Dystopien und die unglaublichen Abenteuer des Perry Rhodan, die in wöchentlicher Heftform über eine Milliarde Mal verkauft wurden und zum 50sten Jubiläum nicht nur die erfolgreichste Science-Fiction- und Heftroman-Serie der Welt ist, sondern auch noch das älteste, langlebigste und meistgelesene Produkt der deutschen Nachkriegsliteratur. Die irdische Musik kommt von dem Kölner Trio LUAH.

2.11.2021 /19:30
domicil, Hansastr 7-11, 44137 Dortmund
Die jeweils aktuellen Coronaregeln werden möglicherweise dazu führen, dass das Angebot von Sitzplätzen eingeschränkt ist. Interessierte und Ticketbesitzer werden gebeten die aktuellen Informationen dazu auf den Seiten vom domicil (www.domicildortmund.de) einzusehen.



Führung für Lehrer*innen durch die Galerieausstellung „Mustafas Traum. Fotografien von Henning Christoph zum türkischen Leben in Deutschland 1977-1989“

Mitarbeiter*innen des Ausstellungsteams und der Museumspädagogik des Ruhr Museums in Essen erläutern bei einem Ausstellungsrundgang Konzeption, Themen sowie die Führungsangebote für Schulkassen. Nur mit Anmeldung unter 0201.24681 444 oder besucherdienst@ruhrmuseum.de.

Ruhr Museum
Kokskohlenbunker
Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen
Di. 2. November um 15 Uhr
Dauer: 1 Stunde
Kostenlos
Für Lehrer*innen ab Jahrgangsstufe 9



attac das.Gespräch

Wir bieten ein Forum für einen Informations- und Meinungsaustausch zu verschiedenen Themen an. „das.Gespräch“ beschäftigt sich mit Fragen zur Ökologie und Ökonomie und ihrer Beziehung zueinander. Das jeweilige Thema des Abends kann unter das.gespraech@attac-wtal.de erfragt werden.

Dienstag, 02. November / 19:30 Uhr /
Teilnahmen kostenfrei / Anmeldung & Info das.gespraech@attac-wtal.de
Seit September findet die Veranstaltung wieder in Präsenz im Konferenzraum der börse in Wuppertal statt.



3. Wuppertaler Zauberslam

Nun schon zum 3. Mal treten die besten Magier:innen des Landes gegeneinander an, um die Gunst des Publikums zu gewinnen. Es geht dabei um nichts Geringeres, als um die begehrte Auszeichnung „Die goldene Zauberslam-Trophäe in Silber aus Holz“. In gewohnter Slam-Manier treten die Künstler:innen in mehreren Runden gegeneinander an und zeigen ihre unterhaltsamsten Kunststücke.
Es wird spannend – lasst euch verzaubern!

Dienstag, 02. November / 20:00 Uhr /
die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Tickets AK 9 € / VVK 7 € / Tickets bei wuppertal-live.de kaufen

MITTWOCH, 03. NOVEMBER

Klimawandel und Psychologie - Zur verzerrten Wahrnehmung und Erinnerung von Umwelt / attac-Vortrag mit Nachhaltigkeitswissenschaftler Matthias Wanner

Der Umweltpsychologe und Nachhaltigkeitswissenschaftler Matthias Wanner klärt in seinem unterhaltsamen Vortrag über die psychologischen Grundlagen der Wahrnehmung und Erinnerung von Umweltereignissen auf. Auch die häufigen Gewöhnungseffekte an veränderte Umwelten im Sinne von „war das nicht immer schon so?“ werden angesprochen. Am Ende zeigt sich ein faszinierendes Bild des Menschen als beeindruckend anpassungsfähiges Wesen, das jedoch dringend zum einen persönliche, direkte Umwelterfahrungen und zweitens objektive, wissenschaftliche Daten braucht, um die drängenden Umwelt- und Klimaprobleme unserer Zeit zu lösen.

Mittwoch, 03. November / 19:30 Uhr /
die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Teilnahme kostenfrei, Anmeldung & Infos: vortrag@attac-wtal.de



Bestimmungstag für Mineralien und Fossilien

Am 3.11 ist Bestimmungstag für Mineralien und Fossilien im Ruhr Museum in Essen. Eingeladen sind alle Menschen, die Steine, Fossilien oder Mineralien sammeln oder mit dem Sammeln beginnen möchten. Am Bestimmungstag versuchen die Geologen und Mineralogen des Ruhr Museums im Schaudepot die mitgebrachten Stücke zu bestimmen und beratend zur Seite zu stehen.

Schaudepot Ruhr Museum Kokerei Zollverein
Gelsenkirchener Str. 181, 45309 Essen
Mi 3.11. um 17-19 Uhr
Kostenlos
Zu bestimmende Mineralien und Fossilien bitte mitbringen.
Nur mit Anmeldung unter 0201.24681 444 oder besucherdienst@ruhrmuseum.de.
Dauer 2 Stunden



Nightwash - Live Tour 2021

NightWash bringt die frischeste Stand-Up Comedy angesagter Comedians und Newcomer, überraschende Showeinlagen gepaart mit dem allerbesten Publikum auf die Bühne. Jede Show ein Unikat auf höchstem Niveau. Hier bleibt garantiert kein Auge trocken! Comedy der Extraklasse! NightWash Live - Stand-Up Comedy at its best!

Mittwoch, 03. November / 20:00 Uhr /
die börse, Wolkenburg 100, 42119 Wuppertal
Tickets VVK 22 €, Tickets bei wuppertal-live.de kaufen

DONNERSTAG, 04. NOVEMBER

Musik im Museum Lehmbruck

Im Museum Lehmbrock in Duisburg um 19.30 Uhr spielt das Mandelring Quartett den Schostakowitsch Streichquartett-Zyklus: 1. Quartett C-Dur op. 49 (1938) / 2. Quartett A-Dur op. 68 (1944) / 4. Quartett D-Dur op. 83 (1949).

Lehmbruck Museum
Düsseldorfer Str. 51, 47051 Duisburg
Do. 4. November 19.30 Uhr
Teilnahme: 22 EUR / 18 EUR (keine Ermäßigung)
Tickets sind an der Theaterkasse Duisburg erhältlich unter T. 0203 283 62100 oder E-Mail karten@theater-duisburg.de



Bier, Brot und Bergbau-Blödsinn | Im Rahmen der „Spätschicht“

Im November 2021 bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum verschiedene Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsformate über und unter Tage sowie diverse Vorträge an. Am 4.11 um 18.30 Uhr findet die Veranstaltung “Bier, Brot und Bergbau-Blödsinn | Im Rahmen der „Spätschicht“ ” statt. Bierernst wird es nicht beim Heimatabend im Deutschen Bergbau-Museum Bochum: Bei Bier und Brot stellt der Bergbauhistoriker und Buchautor Dietmar Bleidick allerhand Kurioses, Unsinniges und Komisches rund um den Bergbau und Bochum vor. Seine beiden Bücher „Bergbau für Klugscheißer“ und „Bochum für Klugscheißer“ können an diesem Abend erworben und signiert werden.

Deutsche Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Do. 4. November 2021 18.20 Uhr
Dauer: ca. 1,5 Stunden
Kosten: 10 € Eintritt
Ort: Auditorium | Deutsches Bergbau-Museum Bochum Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
Teilnahmehinweis: Sitzplatzreservierung, Maskenpflicht, 3G-Regel
Teilnehmendenzahl begrenzt



Premiere subassemblies / Ryoichi Kurokawa

Das Medienkunstfestival FUTUR 21 eröffnet auf Zeche Zollern in Dortmund mit einer Performance des gefeierten japanischen Künstlers Ryoichi Kurokawa, die sich an der Schnittstelle zwischen Konzertstück, audiovisueller Installation und Skulptur bewegt. Nach der einstündigen Performance können Besucher:innen bei Getränk und Gesprächen die multimediale Präsentation "FUTUR_audiovisuell" in der Maschinenhalle sehen. Eintritt frei!

Zeche Zollern
Grubenweg 5, 44388 Dortmund
Do. 4. November 2021



Antidemokratische Einstellungen in Deutschland?! – Die Leipziger Autoritarismus Studien / Webinar der Bildungsreihe "Fight for Democracy"

Das Web-Seminar stellt die zentralen Ergebnisse der aktuellen Studie zur Verbreitung von Rechtsextremismus, Antisemitismus und anderen demokratiefeindlichen Einstellungen in Deutschland vor. Außerdem beleuchtet es die Fruchtbarkeit des Autoritarismus-Konzeptes für das Verständnis antidemokratischer Einstellungen am Beispiel von Verschwörungsmentalität. Was ist überhaupt mit Autoritarismus gemeint? Woher kommt das Konzept? Wie kann es helfen, Phänomene wie u.a. Verschwörungsmentalität, Aberglauben und Esoterik zu verstehen?

Donnerstag, 04. November / 19:00 Uhr /
online
Teilnahmen kostenfrei / Anmeldung & Infos anmeldung@fight4democracy.de



Marlow

2008 veröffentlichte Autor Volker Kutscher (* 1962) mit „Der nasse Fisch“ den ersten Band seiner Reihe historischer Kriminalromane um den fiktiven Kölner Kommissar Gereon Rath, den es 1929 an die Spree verschlägt. Kutscher gelingt in seinen Büchern ein akkurates wie spannendes Bild dieser politisch so brisanten Zeit.
Einmal mehr nimmt sich das WLT eines aktuellen Bestsellers an und setzt den siebten Band der Krimireihe am Donnerstag, 4. November, um 19:30 Uhr im Kurhaus in Hamm in Szene. Auch ohne die Romane zu kennen, kann man der spannenden Inszenierung problemlos folgen, die plastisch veranschaulicht wie sich die Menschen jener Zeit mit den Nationalsozialisten arrangiert haben oder eben auch nicht.

Kurhaus
Ostenallee 87, 59071 Hamm
Es gilt die 3-G-Regel.
Do. 04. November 19.30 Uhr



Kurzführung „Schon gewusst?“: Auf den Spuren der Ochsen: Fett, Fell und Fleisch für die Bergbaureviere

Im November 2021 bietet das Deutsche Bergbau-Museum Bochum verschiedene Veranstaltungen, Führungen und Vermittlungsformate über und unter Tage sowie diverse Vorträge an. Am 4.11 um 12.15 Uhr gibt es die Kurzführung “Schon gewusst?”. Der europäische Ochsenhandel entwickelte sich im Mittelalter als einer der bedeutendsten Wirtschaftsfaktoren. Auf sogenannten „Oxenwegen“ wurden die Tiere vor allem aus Osteuropa in die deutschen Territorien getrieben. Auch in den Bergbaurevieren waren Ochsen in vielerlei Hinsicht ein gefragtes Gut.

Deutsche Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
Do. 4. November 2021 12.15 Uhr
Dauer: 15 Minuten
Anmeldung: erforderlich unter +49 234 5877-220 oder service@bergbaumuseum.de (Di. bis Fr. zwischen 09:00 und 15:00 Uhr) oder vor Ort an der Kasse. Karten bitte spätestens 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung.
Teilnehmendenzahl begrenzt
Kosten: im Museumseintritt enthalten
Teilnahmehinweis: Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt, 3G-Regel



RUSSISCHE KAMMERPHILHARMONIE ST. PETERSBURG

Die Russische Kammerphilharmonie St. Petersburg wurde 1990 von Absolventen des renommierten und traditionsreichen St. Petersburger Staatskonservatoriums gegründet. Das Orchester ist zweifelsfrei einer der bedeutendsten musikalischen Botschafter seines Landes. Es demonstriert eindrucksvoll die unerschöpfliche Vielfalt an musikalischen Talenten sowie den hohen Ausbildungsstandard seines Heimatlandes. Sein außergewöhnlich breitgefächertes Repertoire, das vom Barock bis zur Moderne sowie von Kammermusik bis zu großen Sinfonik reicht, hat es zu einem der gefragtesten Klangkörper Europas gemacht.

04.11.21 19:30 Uhr
Eintrittskarten und Vorverkauf ab 26,50 € + Gebühren, VVK: an der Saalbaukasse und Online-Ticket-Shop
Es ist keine Anmeldung erforderlich
Veranstaltungsort: Saalbau Witten, Theatersaal
Bergerstraße 25, 58452 Witten



Workshop zur Fotografie im UZWEI

In diesem neuen Workshop im mit Hannes Woidich und Sofia Brandes, dreht sich alles um analoge Fotografie und das Handwerk. Die Teilnehmer*innen fotografieren mit Lochkameras, analogen Spiegelreflexkameras und experimentieren mit Sofortbildfilmen. Die Dunkle Kammer ist das Fotolabor der UZWEI in dem Schwarz-Weiß-Fotos selber entwickelt und im Anschluss mit Farben koloriert und illustriert werden. Für den Kurs werden keine Vorerfahrungen benötigt, wichtig ist nur der Spaß am Fotografieren und Bildermachen.

Der Workshop findet im UZWEI im Dortmunder U, Leonie- Reygers-Terrasse, vom 28. Oktober bis 16. Dezember,
Donnerstags 17 bis 19 Uhr, statt. Der Workshop richtet sich an 14 bis 20- Jährige.
Die Teilnahme kostet 30 Euro.

LÄNGERWÄHRENDE ANGEBOTE

Kochbücher, Rezepte und mehr: Allerlei Interessantes in der Historischen Bibliothek des Kochbuchmuseums

Nach besonderen Rezepten suchen, für wissenschaftliche Arbeiten recherchieren oder in teils historischen Kochbüchern stöbern – das können Interessierte mittwochs in der Historischen Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle. Dann widmen sich die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Vereins proKULTUR e.V. den Anliegen der Besucher. Kochbücher, Ratgeber und Rezepthefte, die die Präsenzbibliothek mehrfach besitzt, werden gegen eine Spende an proKULTUR e.V. abgegeben.
Wann: Mittwochs, 10 bis 14 Uhr
Ort: Historische Bibliothek des Deutschen Kochbuchmuseums in der Berswordt-Halle, Dortmund



Stadtführung zum Thema „Dortmund und der Holocaust“

Sonntags bietet die Gedenkstätte Steinwache um 14.30 Uhr kostenlose Führungen sowohl durch ihre Dauerausstellung als auch eine Stadtführung zum Thema „Dortmund und der Holocaust“. Beide Führungen starten am Eingangstor bzw. auf dem Hof der Steinwache.

dortmund.de/steinwache
Gedenkstätte Steinwache
Steinstraße 50, 44147 Dortmund
Jeden Sonntag 14.30 Uhr



Öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“

Um die Anfänge der Eisen- und Stahlindustrie seit 1840, das Leben und Arbeiten der „Hoeschianer“ und den Strukturwandel geht es in der einstündigen öffentlichen Führung „Stahlzeit in Dortmund“ ab 14 Uhr im Hoesch-Museum in Dortmund (Eberhardstr. 12). Originale Werkzeuge, authentische Objekte und interaktive Stationen lassen Vergangenheit und Gegenwart lebendig werden. Die Führung kostet 3 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Hoesch-Museum
Eberhardstraße 12, 44145 Dortmund
Eintritt in die Ausstellung ist frei
Jeden Sonntag 14 Uhr



spätSCHICHT im Bergbaumuseum Bochum

An jedem ersten Donnerstag im Monat lädt das Bergbau Museum Bochum zur spätSCHICHT ein. Bis 20:30 Uhr haben Sie dann Zeit, dem Museum einen Besuch abzustatten. Und für die entspannte Feierabendatmosphäre bieten wir bei jeder spätSCHICHT einen besonderen Programmpunkt an. Das Angebot reicht von Lesungen über Vorträge bis hin zu Konzerten, die unabhängig vom Museum besucht werden können. Im November ist dies die Autorenlesung „Bier, Brot und Bergbau-Blödsinn“. Für das leibliche Wohl sorgt dabei die Museumsgastronomie KUMPELS, die mit bergmännischen Häppchen und typischen Ruhrpott-Gerichten Ihre Mägen füllt.

Deutsche Bergbau-Museum Bochum
Am Bergbaumuseum 28, 44791 Bochum
An jedem ersten Donnerstag im Monat bis 20.30 Uhr
letzte Grubenfahrt: 19:00 Uhr | letzte Turmfahrt & Kassenschluss: 20:00 Uhr



Führung durch „Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“

„Body & Soul. Denken, Fühlen, Zähneputzen“: Unter diesem Titel präsentiert sich derzeit die Sammlung des Museums Ostwall im Dortmunder U. Jeden Sonntag um 15 Uhr gibt es eine 90-minütige öffentliche Führung durch die Ausstellung. Dabei ist auch der aktuelle Neuerwerb des MO, das Gemälde „Jüngling am Scheideweg“ von Christian Rohlfs, zu sehen. Treffpunkt ist der Eingang auf Ebene 5. Der Eintritt und die Führung sind frei.

dortmund.de/mo
Museums Ostwall
U-Dortmund, Leonie-Reygers-Terrasse 2, 44137 Dortmund
Jeden Sonntag 15 Uhr



Ausstellung „Ganz schön Rosen!“

Im schauraum: comic + cartoon in Dortmund ist das Schaffen des Dortmunder Cartoonisten Holga Rosen zu sehen. Die Ausstellung „Ganz schön Rosen!“ zeigt seine Blicke auf die Gesellschaft – und auf das lokale Geschehen in Dortmund. Eine Führung startet jeden Sonntag um 13 Uhr, Kosten: 3 Euro. Der Eintritt ist frei.

dortmund.de/schauraum
schauraum: comic + cartoon
Max-Von-Der-Grün-Platz 7, 44137 Dortmund
Jeden Sonntag um 13 Uhr
Kosten 3 Euro



Mülheim im Herbstgewand

Zum Start in die goldene Jahreszeit hat die Mülheimer Stadtmarketing und Tourismus GmbH (MST) vielseitige Oktober-Rundgänge im Programm. In der Broschüre „Entdecken” finden sich Termine und die wichtigsten Infos zu den einzelnen Touren auf einen Blick – kostenlos erhältlich in der Mülheimer Touristinfo, Schollenstraße 1.

Der Klassiker: „Mülheim entdecken – die Erkundungstour“
jeden Samstag bis 30. Oktober | 11 – 12.30 Uhr | Treffpunkt: Touristinfo

„Schloß Broich – eine Führung hinter die Kulissen“
3. Oktober | 11, 12, 13, 14 Uhr | Treffpunkt: Innenhof Schloß Broich

Feierabend ... in Saarn
5. Oktober | 18 – 19.30 Uhr | Treffpunkt: Innenhof Kloster Saarn

Feierabend ... in der Altstadt
26. Oktober | 18 – 19.30 Uhr | Treffpunkt: Mausefalle, Bogenstraße 8

„Ein Stein. Ein Name. Ein Mensch”: Mülheimer Stolpersteine
29. Oktober | 16 – 17.30 Uhr | Treffpunkt: Synagogenplatz

Die Tickets zu den aufgeführten Touren kosten jeweils 8 € pro Person und sind online und in der Touristinfo erhältlich.
Die Rundgänge werden gemäß der aktuell geltenden Corona-Schutzverordnung durchgeführt.
Infos: muelheim-tourismus.de



Die Stadt der Zukunft - Bilder von Jugendlichen Sonderausstellung im Nachklang zum Klima Festival Ruhr

Unter dem Titel "Die Stadt der Zukunft" zeigt der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL) bis 19. September auf der Zeche Zollern in Dortmund großformatige Bilder von Jugendlichen, die bei einem Picknick im Rahmen des "Klimafestivals Ruhr" entstanden sind. Die Arbeiten sind im Untergeschoss der Maschinenhalle zu sehen. In ihrer Gesamtheit nehmen die Bilder die Betrachter:innen mit auf eine Reise in die Zukunft. Damit ist die Schau im Untergeschoss der Maschinenhalle eine farbenfrohe und aktuelle Ergänzung zur Ausstellung "Die Zukunft im Blick" mit historischen Fotografien aus dem Bildarchiv des RVR, die bis zum 24. Oktober in der historischen Werkstatt der Zeche Zollern zu sehen ist.



Führung „Über Kohle und Kumpel“

Info und Anmeldung: Stiftung Zollverein, Tel 0201 246810, besucherdienst@zollverein.de, www.zollverein.de/fuehrungen
Wann: Mo–Fr 11:00 und 14:00 Uhr, Sa, So, Feier- und Brückentage stündlich von 11:00–16:00 Uhr, Dauer: 2 Stunden
Teilnahme: 9,50 €, ermäßigt 6 €, Kinder und Jugendliche 5 bis 17 Jahre 6 €, Familien 14 bzw. 22 €
Treffpunkt: Ruhr.Visitorcenter Essen / Besucherzentrum Ruhr, UNESCO-Welterbe Zollverein, Areal A [Schacht XII], Kohlenwäsche [A14], Gelsenkirchener Straße 181, 45309 Essen



Abendspaziergang im Zoo

Den Zoo einmal für sich ganz alleine haben. Diesen Wunsch haben viele Tierfreunde. Bei einem Abendspaziergang im Zoo Dortmund kommt man diesem Wunsch schon sehr nahe. Nur mit einer kleinen Gruppe wird man von einem Zoolotsen durch den Zoo geführt, nachdem der Zoo geschlossen wurde und der letzte Pfleger den Park verlassen hat. Dadurch erhält man einen exklusiven Einblick in das Leben der Tiere und erfährt viele Informationen und Anekdoten über die Tiere und Tierpersönlichkeiten.

Der erste Termin nach der langen Corona-Pause findet schon am Freitag, 17. September, 18.30 Uhr, statt.
Die Teilnahme kostet 19,50 Euro zzgl. Vorverkaufsgebühr pro Person.
Tickets für den Abendspaziergang sind nur über den Onlineticketshop (https://zoo-dortmund.ticket.io/) zu erwerben. Eine Abendkasse wird es in diesem Jahr nicht geben.



Kurzführungen im Anschauungsbergwerk

Einmal die Arbeitswelt der Bergleute unter Tage erleben? Einen ersten Eindruck von diesem ungewöhnlichen Arbeitsplatz können Sie im Anschauungsbergwerk des Deutschen Bergbau-Museums gewinnen. Erhalten Sie Einblicke in die technikgeschichtlichen Entwicklungen im Steinkohlenbergbau und erfahren Sie, wie das schwarze Gold an die Oberfläche gelangte.

Bitte beachten Sie: Der Zugang ins Anschauungsbergwerk erfolgt über den Fußweg und ist nicht barrierefrei!
Di. bis So. | jeweils 11:00 Uhr, 12:00 Uhr, 13:00 Uhr & 14:00 Uhr
Bergbau-Museum Bochum, Dauer: max. 40 Min.
Kosten: 3 € zzgl. Eintritt
Reservierung: erforderlich telefonisch unter +49 234 5877-220, per E-Mail unter service@bergbaumuseum.de oder vor Ort
Hinweis: Karten bitte max. 30 Mininuten vor Führungsbeginn abholen, ansonsten erlischt die Reservierung, Treffpunkt: Info
Teilnahmebedingungen: max. Personenzahl 8 Teilnehmende, Maskenpflicht, Kopfhörer werden gestellt.



Pütt & Panorama – die BergWerks-Tour

Hoch hinaus und tief hinein geht es auf der „Pütt & Panorama“ -Tour des RVR-Besucherzentrums Hoheward am Sonntag, 18.07.2021 von 14:00 – 17:00 Uhr. Erleben Sie authentische und ganz besondere Ein- und Ausblicke in die Geschichte des Bergbaus und den Wandel der daraus entstandenen Kulturlandschaft.

Sie starten am Ankerpunkt der Route Industriekultur und Beispiel einer der großen Tiefbauzechen des Reviers, der Zeche Ewald in Herten. Nach einer Außenbesichtigung der historischen Bestandsgebäude geht es bequem per Bus hinauf auf die größte Haldenlandschaft Europas.

Die Tour dauert insgesamt drei Stunden und kostet 25,00 € pro Person.
Weitere Termine: 15.08.2021, 19.09.2021, 17.10.2021, 21.11.2021 und 12.12.2021 jeweils von 14:00 – 17:00 Uhr
Aufgrund der aktuellen Schutzmaßnahmen während der Corona-Pandemie ist die Teilnehmeranzahl stark begrenzt, weshalb eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich ist. Hinweise zu den aktuell geltenden Corona-Schutzmaßnahmen und Anmeldungen für den nächsten Termin nimmt das RVR-Besucherzentrum Hoheward noch bis Freitag, 09.07.2021 unter der Rufnummer 02366-181160 oder per Mail an hoheward@rvr.ruhr entgegen.



Stadtbücherei Bochum bietet ab Juni ein monatliches Online-Escape-Game an

Weil das Online-Escape-Game bei der Nacht der Bibliotheken im März großen Anklang gefunden hat, bietet die Stadtbücherei die Veranstaltung ab Juni einmal im Monat montags an. Unter dem Titel „Die Kammer der geheimen Tränke“ können Nutzerinnen und Nutzer gemeinsam rätseln, um den richtigen Zaubertrank zu finden und aus dem Escape Room zu entkommen. Die Termine sind: 7. Juni, 5. Juli, 16. August, 6. September, 11. Oktober, 8. November und 13. Dezember jeweils um 18.30 Uhr.

Die Veranstaltung ist für Teilnehmende ab 16 Jahren geeignet. Das beste Spielerlebnis mit Bild und Ton bietet die Nutzung eines Laptops mit Kamera und Headset. Daneben benötigen Interessierte ein Smartphone oder Tablet mit QR-Code Scanner.
Anmeldungen sind unter der Rufnummer 02 34 / 910 – 24 96 oder per Mail an stadtbuecherei@bochum.de möglich.



Mord und Totschlag - Tour 1

Die dunklen Schattenseiten Dortmunds - Historische Tour: Entdecke die Orte historischer Gräueltaten. Tauche tief ein in die dunkle Vergangenheit und erfahre Wissenswertes, Vergessenes und Besonderes über die Hansestadt Dortmund. Erfahre bei dieser Tour alles über historische und noch ungeklärte Morde. Wo man in Dortmund an den Pranger gestellt wurde, welche Hexenprüfungen an welchem Ort durchgeführt wurden und was das trojanische Pferd mit Dortmund zu tun hat. Nach einer Einführung in die Dortmunder Geschichte geht es los. Am Ende der Tour gibt es eine urtypische Erfrischung.

Anmeldung erforderlich unter: www.Stadt-Litera-Tour.de

Neue Termine ab Okt. 2021:
Immer freitags um 16.00 Uhr
8.10.2021
22.10.2021
5.11.2021
12.11.2021
26.11.2021
3.12.2021
10.12.2021
17.12.2021
14.01.2022
21.01.2022

Es gelten die 3G-Regeln



(QUELLE: idr, Städte, Veranstalter. Alle Angaben ohne Gewähr)

Foto: Pixabay, bill-778428