Reitwegenetz in der Kirchheller Heide

News-Archiv: News vom 17.6.2020 - Bottrop/Oberhausen (idr). Der Eigenbetrieb Ruhr Grün des Regionalverbandes Ruhr (RVR) hat damit begonnen, die Reitwegeverbindungen in der Kirchheller Heide zwischen Oberhausen und Bottrop wiederherzustellen. Durch Sturmereignisse und starke Nutzung sind Teile des Netzes beschädigt worden. Besonders in den Bereichen südwestlich des Dinslakener Stadtteils Sträterei, entlang des Bohrlochwegs, des Rotbachs und des Alten Postwegs sind die Wege nur noch eingeschränkt nutzbar. Auch werden Reitwege entlang der Bereiche Fernewald/Köllnischer Wald in Bottrop wiederhergerichtet.

Insgesamt müssen gut acht Kilometer saniert werden. Dabei wird es hier zu Behinderungen kommen. Die Arbeiten dauern bis Anfang Juli. Die Kosten in Höhe von 42.000 Euro werden aus der Reitmittelabgabe getragen.