Photo+Adventure Duisburg 2020

­

Atemberaubende Fotografien, Reisetouren oder spannende Aktivitäten. All das wird im Landschaftspark Duisburg-Nord auf der einzigartigen Fotografie-, Reise- und Outdoor-Messe präsentiert! Photo+Adventure freut sich zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen, um die Liebe zur Fotografie, zum Reisen oder zu Außen-Aktivitäten zu wecken. Dieses Jahr als reines Outdoor-Event!

Sich beraten lassen bei der Photo+Adventure, Foto: Photo+Adventure [ruhr-guide] Photo+Adventure 2020 findet coronabedingt als reines Outdoor-Event im Außengelände des Landschaftspark Duisburg-Nord statt und wird so zum vorgezogenen Weihnachtsmarkt. Ein Event, das begeistert und fasziniert. Ob die Besucher nur herum schlendern, eine fachgerechte Beratung wünschen oder sich für die aktive Variante der Messe entscheiden. Die Veranstaltung bietet mit drei großen Themenbereichen für jeden Geschmack das Richtige. 2020 freuen sich die Organisatoren und Aussteller wiederholt zahlreiche Gäste begrüßen zu dürfen, um die Liebe zur Fotografie, zum Reisen oder zu Außen-Aktivitäten zu wecken oder zu intensivieren. Nennenswerte Branchengößen, wie ambitionierte Start-ups werden auf der Messe ihre inspirierenden Innovationen vorstellen. An den Ständen präsentieren die Vertreter die neusten Technologien und Trends der Fotografie. Die Facette der Angebote ist dabei breit gefächert und beinhaltet alles was das Herz begehrt, vom Selfie-Stick für blutige Anfänger, bis hin zum High-End-Objektiv für Erfahrene.

Landschaftspark von oben, Foto: Oliver Bolch

Photo + Adventure 2020 als reines Outdoor-Event

Dieses Jahr musste ein besonderes Veranstaltungskonzept her, damit die Hygiene und Schutzmaßnahmen berücksichtigt werden können. Die Kraftzentrale im Landschaftspark würde nicht die nötigen Bedingungen schaffen, um die Gesundheit und Sicherheit aller Besucher gewährleisten zu können. So wurde beschlossen, die Messe auf dem Außengelände des Landschaftsparks Duisburg Nord stattfinden zu lassen. Um das zu ermöglichen, wurde ein Veranstaltungsbereich auf dem Cowerplatz umzäunt, der genügend Platz für alle Besucher bietet. In diesem Bereich werden dann die einzelnen Aussteller in Zelten anzutreffen sein und wie immer Produkte verkaufen sowie die Besucher beraten. Natürlich werden es aufgrund der veränderten Bedingungen weniger Aussteller als in den Jahren zuvor sein. Doch das Messe-Festival für Fotografie, Reisen und Outdoor wird trotz allem ein tolles Event für alle Besucher und den Photo+Adventure Charme behalten. Denn alle Foto- und Reiseliebhaber können sich wie jedes Jahr austauschen, informieren und stöbern. Etwas Gutes hat die Änderung außerdem auch noch. Denn dadurch, dass die Messe in eine Zeltstadt unter freiem Himmel verwandelt wird, entsteht eine gemütliche Weihnachtsmarkt Atmosphäre. So kann man den Herbst dafür nutzen, sein Hobby auszuleben, sich auf Weihnachten zu freuen und vielleicht schonmal das ein oder andere Geschenk für Fotofreunde oder Reisefans zu ergattern.

Das Panorama des Landschaftsparks bei Nacht, Foto: Katrin Schmidt

Verringertes Programm

Für die zwei Tage dauernde Messe hat sich vieles verändert aber manches ist auch geblieben. Die drei Säulen der Photo+Adventure sind Fotografie, Reise und Outdoor und nach wie vor noch das Herz der Messe. Doch die Zahl an Ausstellern ist leider gesunken. Circa 50 Einträge gibt es bisher, womit der Rahmen dieses Jahr kleiner ausfällt. Den aktuellen Stand kann man jederzeit im Ausstellerverzeichnis einsehen. Zudem müssen auch einige Highlights der Photo+Adventure ausfallen, wie die Show-Shootings oder Ausstellungen. Das übliche Rahmenprogramm kann coronabedingt ebenfalls nicht wie in den letzten Jahren stattfinden. Somit müssen die Besucher auf die geplanten Special-Acts und Bühnenvorträge verzichten. Jedoch ist als kleine Entschädigung geplant, die Vorträge der Aussteller als Online-Live-Präsentationen nach dem Event anzubieten. Die Ausstellungen und Showacts werden zudem auf den nächsten Juni verschoben, in der Hoffnung, dass dort das Messe-Festival wie immer stattfinden kann. Doch das alles ist kein Grund den Kopf hängen zu lassen! Denn es bleibt immer noch die Möglichkeit, sich mit Gleichgesinnten auszutauschen und viel von Ausstellern und anderen zu lernen. Die neueste Technik wird auch dieses Jahr auf der Photo+Adventure zu finden sein und man kann etliche Dinge ausprobieren. Schnäppchenjäger werden auch auf ihre Kosten kommen und allerlei Neues kaufen können. Und für die, die sich bis jetzt gefragt haben was es mit den Workshops und Seminaren auf sich hat: Diese werden in Kleingruppen wie immer stattfinden, da auch bei der Photo+Adventure 2020 ein umfangreiches Seminar- und Workshopprogramm angeboten wird.

Eine Yuneec Multikopter-Demonstration bei der Photo+Adventure 2016, Foto: Tina Umlauf/Photo+Adventure

Über Photo+Adventure

Photo+Adventure ist ein ursprünglich 2004 in Österreich ersonnenes Veranstaltungskonzept, das die Themenbereiche Fotografie, Reise und Outdoor auf gelungene Weise bündelt. Seit 2014 hat das Messe-Event mit Festival-Charakter auch in Deutschland eine Heimat. Immer am zweiten Juni-Wochenende versammelt das Team der P+A Photo Adventure GmbH rund 130 Aussteller und Marken im Landschaftspark Duisburg-Nord. Dieses Jahr allerdings ausnahmsweise am 10. und 11. Oktober.

Änderungen für die Messetickets

Auch bei den Messetickets wird es einige Änderungen geben, da sich nur eine begrenzte Anzahl an Personen gleichzeitig im Messebereich aufhalten darf. Deshalb dürfen sich Besucher nur in einem vorgegebenen Zeitslot von 2 Stunden in dem Messebereich aufhalten. Es besteht allerdings die Möglichkeit, diesen am gleichen Tag nochmal zu betreten. Die Messetickets dafür kann man ausschließlich online für 5 Euro pro Zeitfenster buchen, sofern verfügbar.

Photo+Adventure Duisburg

10. + 11. Oktober 2020

Landschaftspark Duisburg
Emscherstraße 71
47137 Duisburg-Nord

Weitere Informationen: www.photoadventure.eu
Tickets unter: www.shop.photoadventure.eu

Alle Messetickets, die bereits für eine Veranstaltung 2020 erworben wurden (egal ob nun Juni oder Oktober drauf steht), behalten ihre Gültigkeit für die Veranstaltung im Juni 2021 und müssen nicht umgetauscht werden.

Foto 1: Photo+Adventure
Foto 2: Oliver Bolch
Foto 3: Katrin Schmidt
Foto 4: Tina Umlauf/Photo+Adventure