Das Grugabad in Essen soll saniert und überdacht werden

News-Archiv: News vom 19.5.2020 - Essen (idr). , so dass es ganzjährig genutzt werden kann. Das sehen die Planungen der Stadtverwaltung vor. Derzeit werden zwei Optionen geprüft: die Überdachung des Sportbeckens sowie der Zuschauertribüne oder die Überdachung des Nichtschwimmerbeckens. Vor einer endgültigen Entscheidung muss u. a. eine Abstimmung mit der Unteren Denkmalbehörde erfolgen, denn das Bad soll in die Denkmalliste der Stadt aufgenommen werden. Im nächsten Schritt will die Verwaltung zur Vorbereitung der Generalplanung einen Projektsteuerer vorschalten. Im Herbst sollen dann die Vorbereitungen zur Vergabe des Generalplaners beginnen. Die voraussichtlichen Kosten des Verfahrens betragen rund 626.000 Euro.