Das PENG Jazzfestival im Maschinenhaus Essen

Diesen November kommen internationale Jazz-Musiker ins Revier! Welcher Ort könnte dafür geeigneter sein, als das ehemalige Maschinenhaus der Zeche Carl? Ruhrgebiet und Jazz? Ja, das kommt vor. Frauen und Jazz? Aber natürlich! Glauben Sie es nicht? Werfen Sie einen Blick auf das PENG Festival 2021!

Das PENG-Logo, Foto: Christian Hengst Archiv: 18.10.2021 [ruhr-guide] Das PENG Jazzfestival findet wieder statt. Doch hier geht es nicht nur um fantastische Musik, sondern auch um die Förderung von Kultur im Allgemeinen und Jazzmusikern im Besonderen, gerade in Zeiten von abgesagten Konzerten und damit verbundenen Verdienstausfällen und um die Suche nach Antidiskriminierungsstrategien . Vom 05. bis 07. November 2021 kann man das fünfte PENG Festival im Maschinenhaus Essen erleben.

„Auf der Suche nach Antidiskriminierungsstrategien“

Die Formation h i l d e, welche aus dem bekannten "The Dorf & Umland-Kollektiv“ entstand und die mehrfach ausgezeichnete Pianistin Julia Hülsmann mit ihrem Quartett zeigen Ihnen gleich am ersten Festivalabend, wie Jazz sich anhören kann! Foto von Seyda Kurt, Foto: Thomas Seips Am nächsten Festivalabend ist das beeindruckend ausdrucksstarke Trio der Pianistin Marie Kruttli zu sehen. Die Band Afro Sambas setzt sich aus der Musikerin Mara Minjoli und dem Musiker João Luís zusammen. Am Sonntag gibt die Saxophonistin Alexandra Lehmler mit ihrem Quartett ein Matinee-Konzert bei freiem Eintritt.
Anschließend kann man Şeyda Kurt in einer Podiumsdiskussion zuhören und mit über Antidiskriminierungsstrategien diskutieren. Es wird die strukturelle Diskriminierung der Frau in den verschiedensten gesellschaftlichen Bereichen thematisiert. Wie können wirksame feministische und antirassistische Strategien aussehen, die auch strukturelle Probleme in den Blick nehmen, welche eine freie und gerechte Gesellschaft verhindern? Und wie hängt das kapitalistische Wirtschaftssystem, in dem wir leben, mit Ausgrenzung, Unterdrückung, Rassismus und Sexismus zusammen? Egal, ob Sie sich schon lange aktiv für den Fortschritt der Gleichberechtigung einsetzen oder einfach nur mehr darüber wissen möchten – hier sind Sie richtig!

Kollektiv PENG, Foto: Ravi Sejk

Das Kollektiv PENG

Sie haben das PENG-Festival erfunden: Barbara Barth, Marie Daniels, Rosa Kremp, Maika Küster, Mara Minjoli, Johanna Schneider und Christina Schamei. Regionale und internationale Künstler treffen aufeinander und bescheren Ihnen drei schöne Festivaltage. Die ursprüngliche Antriebskraft war es jedoch, Frauen im Jazz zu fördern. Das Kollektiv steht für Gleichberechtigung, Solidarität und respektvollen Umgang und setzt mit ihrem eigens ins Leben gerufenen Festival ein Zeichen.

PENG Jazzfestival

Maschinenhaus Essen
Wilhelm-Nieswandt-Allee 100
45326 Essen

05. bis 07 November 2021

Freitag und Samstag:
Einlass 19:30 Uhr, Beginn 20:00 Uhr

Matinee am Sonntag:
Einlass 11:30 Uhr, Beginn 12 Uhr
vorherige Anmeldung per Mail notwendig

Tagestickets:
15 Euro, ermäßigt: 10 Euro

Festivalticket für zwei Tage:
25 Euro, ermäßigt: 15 Euro

Karten gibt es in diesem Jahr ausschließlich im Vorverkauf (Mail an mail@peng-festival.de)

Foto 1: Christian Hengst
Foto 2: Thomas Seips
Foto 3: Ravi Sejk