Essen 1887 - Eine Mixed-Reality-Zeitreise

„Eine digitale Stadtführung, die es so auf der Welt aktuell kein zweites Mal gibt.“ - Das verspricht die Mixed-Reality-Zeitreise durch die Essener Innenstadt. Erleben Sie ab April 2022 die Essener Geschichte in einer Mixed-Reality-Tour und lassen Sie sich verblüffen – und lernen sogar Neues dazu.

Poster: Essen 1887 -  Eine Mixed-Reality-Zeitreise, Foto: EMG – Essen Marketing GmbH [ruhr-guide] Essen im Jahr 1887: Postkutschen und Menschen in historischen Gewändern säumen die vollen Straßen, die Gründung des Grillo-Theaters steht vor der Tür und später wird Alfred Krupp beerdigt. Die digitale Stadtführung „Essen 1887 - Eine Mixed-Reality-Zeitreise“ zeigt die damaligen Zustände auf den Straßen Essens und versetzt Sie ins Jahr 1887. Erleben Sie Essener Geschichte mal anders bei einem außergewöhnlichen Erlebnis für jedermann!

Die neueste Technik

Mixed-Reality? Was ist das? Die neueste Technik wird in Hightech-Firmen bereits intensiv genutzt. Bei der Mixed-Reality-Zeitreise wird diese dann mit der Essener Stadtgeschichte verbunden und erschafft ein einzigartiges Erlebnis für die Besucher. Denn die Charaktere sind nicht nur in dem Umfeld der Betrachter zu sehen, sondern agieren auch mit Ihnen! Die Mixed-Reality-Brillen (NREAL Light) sind mit Sensoren versetzt und projizieren das Bild auf die Innenseiten der Brillengläser. Und das Beste: anders als bei der Virtual-Reality-Technik nehmen Sie Ihr Umfeld trotzdem noch wahr und verlieren nichts aus dem Blick; es kommen lediglich die virtuellen Bilder hinzu. Die Projektionen wurden in einem der modernsten Studios der Welt, in Eidhoven, aufgenommen. Hier konnten die Schauspieler mittels volumetric video capture 360 Grad realistisch digitalisiert werden.

Einzigartige Augenblicke und historische Momente

„Essen 1887 - Eine Mixed-Reality-Zeitreise“ katapultiert Sie in das Jahr 1887, genauer gesagt an den Tag der Beerdigung von Alfred Krupp. Erleben Sie die Stadt, wie sie damals war in einer Mixed-Reality-Welt. Nach einer kurzen Einführung in der Tourist-Info können Sie die Stadt zwei Stunden lang auf eigene Faust erkunden und sich auf eine außergewöhnliche Zeitreise begeben. Durch die Mixed-Reality Technik verlieren Sie Ihre Umgebung nie aus den Augen, sehen jedoch Postkutschen, historische Gebäude und Plätze und auch historische Menschen in altertümlichen Gewändern auf den Straßen.

Während der Tour werden Sie die ganze Zeit von Charakteren aus dem Jahr 1887, die von deutschen Prominenten gespielt werden, begleitet. Lassen Sie sich von Henning Baum als Wirt durch die Geschichte der Stadt und den Tag der Beerdigung des Großindustriellen Alfred Krupp begleiten und erleben mit Wilhelmine Grillo, gespielt von Tatjana Clasing, die Gründung des Grillo-Theaters. Immer wieder tritt Alicja Rosinski als Dienstmädchen von Wilhelmine Grillo auf und auch Nelson Müller, Harry Wijnvoord und das Rap-Duo 257ers begleiten Sie durch die virtuelle Zeitreise. Die Schauspieler der Mixed-Reality haben alle einen Bezug zur Stadt und erarbeiteten das Pionierprojekt somit mit voller Leidenschaft. Kreiert wurde das Erlebnis von der EMG-Filmfrau Nicola Schwedt und dem Historiker und Leiter der Touristik Lars Büttner, welche Szenerien, Geschichten, sowie Figuren konzipiert haben und diese dem Drehbuchautor und Regisseur Florian Seibert übergaben.

Die Tour ermöglicht einzigartige Momente und auch für die ein oder andere Überraschung ist gesorgt. Begeben Sie sich auf eine Reise voller Verblüffung, Geschichte und Spaß – Brille aufgesetzt und los geht’s!

Essen 1887 - Eine Mixed-Reality-Zeitreise

Ab April 2022
Buchungen unter visitessen.de möglich
Die Buchung gilt für ein ausgewähltes zweistündiges Zeitfenster. Die Zeitreisen beginnen pünktlich zu dem auf dem Ticket angegebenen Zeitpunkt in der Tourist Info, Kettwiger Str. 8-10, 45127 Essen.
Eine kurzfristige Verschiebung ist nicht möglich.
Die Tour ist für Kinder ab 8 Jahren empfohlen.

Foto: EMG – Essen Marketing GmbH